Langflügelpapagei

Diskutiere Langflügelpapagei im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, Wer hat Erfahrung mit Rotbauch-und oder Goldbugpapageien zwecks Vergesellschaftung zu meinen anderen "Geiern"?! :0-

  1. #1 tom und jerry, 28. Dezember 2003
    tom und jerry

    tom und jerry Mitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67714 Waldfischbach
    Hallo,


    Wer hat Erfahrung mit Rotbauch-und oder Goldbugpapageien zwecks Vergesellschaftung zu meinen anderen "Geiern"?!

    :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallo,
    also ich kann nur schreiben, Rotbauch sind recht ängstlich wenn nicht ganz jung und auch recht empfindlich.
    Aber auch sehr sprechbegabt und anhänglich wenn zahm.
    Streit suchen sie nicht so, aber Hennen miteinander sind recht zänkisch, auch wenn für beide Hähne da sind.
    Goldbug sind eher aggressiv auf andere, und auch recht dominat, da muss man unter Umständen aufpassen, auch Gattenmorde sind da schon öfter vorgekommen.

    Wie willst du sie denn halten, getrennt oder alle zusammen?

    Und ich meine auch, dass es auf das Alter der Vögel ankommt, ob es gut geht, bzw. wie man die Tiere aneinander gewöhnt.

    Meine Langflügel, vertragen sich recht gut, was aber ein Aratinga dabei tun würde, weiß ich nicht, die Rotschwanzsittiche gingen z.B. überhaupt nicht gut.
    Auch würde ich meine nicht zusammenlassen wenn ich ausser Haus bin.

    so im gemeinsamen Freiflug ist das kein Thema. Auf dem Bild oben ein Rotbauch, dann ein Goldbug und unten Mohrenkopfpapagei, das geht, aber nicht alle zusammen halten, das ginge nicht gut.
     

    Anhänge:

  4. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Nochwas, wichtig ist für mich auch immer, das sie einen artgleichen Partner haben, dann sind sie meiner Meinung nach viel ausgeglichener, das ist bei Rotbauchpapageien aber gar nicht so leicht, weil man die Hennen oft sehr suchen muss.
     
  5. #4 tom und jerry, 29. Dezember 2003
    tom und jerry

    tom und jerry Mitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67714 Waldfischbach
    Hallo,

    Danke für Deine Antwort.
    Den Langflügelpapagei würde ich nicht in die Voliere zu den
    Aratingas setzen. Ich suche eigentlich einen "Partner" für meinen Rüppells. Aber da Hennen ziemlich schwierig zu bekommen sind, dachte ich einen anderen Langflügel für zum "Spielen".!?
    :s
     
  6. #5 Martin Unger, 29. Dezember 2003
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    Hallo Martina,

    vieles hat ja schon a.canus geschrieben, m.E. nach wäre es am besten mit einem 2ten Rüppell zu lösen. Inzwischen bekommst du normalerweise auch Hennen, zwar nicht ganz so einfach, aber man bekommt sie. Hast du schon in der "Papageien" nachgeschaut oder unter suchend inseriert? Auch im Netzmarkt oder hier bei den Kleinanzeigen kannst du Anzeigen aufgeben.


    Es grüßt Dich
    Martin
     
  7. #6 tom und jerry, 29. Dezember 2003
    tom und jerry

    tom und jerry Mitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67714 Waldfischbach
    Hallo, Martin


    werde mich bei Herrn Wagner melden, wo ich meinen Rüppells.
    herhabe.
    Habe Ihn schon zwei Jahre, ein Herz von einem Vogel, habe aber Bedenken, dass er den "Neuen" nicht akzeptiert, wie gesagt, er ist schon zwei Jahre der Chef und das über uns Alle, ja, der weiß wie man uns um den Finger wickeln kann.
    Wäre aber Dankbar über ein paar Tipps und auf díe Wesenänderung mit einem Partnervogel in Bezug auf seine Menschen. (er ist handaufgezogen).
    Danke!!!
    :s
     
  8. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Habe heute eine Henne gesehen vom August diesen Jahres, soll 490 Euro kosten.
    ist in guten Zustand, und teilhandaufgezogen mit 2 Geschwistern.

    Hatte mich selber beherrschen müssen. :D

    Wo wohnst du genau? meine welche gr Stadt ist da in der Nähe.
     
  9. #8 tom und jerry, 29. Dezember 2003
    tom und jerry

    tom und jerry Mitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67714 Waldfischbach
    Hi,

    Wir wohnen in der Nähe von Kaiserslautern,Rheinland-Pfalz
    :D
     
  10. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Dann ist das doch ein ganz schönes Stück Weg und billig ist sie ja auch nicht, bei Interesse gebe ich dir gerne die Kontaktdaten.
     
  11. #10 Martin Unger, 30. Dezember 2003
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    Hallo Martina,

    na also, auf jeden Fall hast du also Angebote. Habe keine Bedenken wegen der Vergesellschaftung, du muß0t es einfach probieren. Allerdings, und da muß ich hier zustimmen, 490 Euro ist keine Pappenstiel.

    Ich selbst habe einen Mohren mit einem jungen teilhandaufgezogen Mohrenweibchen vergesellschaftet und das obwohl der alte Mohr jahrelang mit anderen Papageien zusammen saß. Funktioniert einwandfrei, vielleicht war auch das Wesen des Mohrs dazu optimal, ich selbst denke allerdings das du den richtigen Weg gehst.

    Es grüßt Dich
    Martin
     
  12. #11 tom und jerry, 3. Januar 2004
    tom und jerry

    tom und jerry Mitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67714 Waldfischbach
    Rüppells Papagei

    Hallo,

    S.O.S !!!!!!!!!!!!!!!

    Habe mich mit "meinem" Züchter kurzgeschlossen wegen einem Partnervogel. Aber wenn ich ehrlich bin, weiß ich jetzt auch nicht mehr als vorher.
    Kann mir jemand helfen der seinem zweijährigen oder älteren Vogel einen Partner dazugeholt hat ?! Muß dazu aber erwähnen, daß "Charly" handaufgezogen ist.
    Habe nämlich Angst, daß das gründlich in die Hosen gehen kann.

    Wie verhält sich der "alte" Vogel seinen Menschen gegenüber, bleibt er so verschmust und zutraulich ?
    Wer hat schon Erfahrungen gesammelt in dieser Richtung, muß ja nicht gerade Rüppells sein aber bei anderen Langflügel.



    0l
     
  13. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Erst mal ruhig bleiben.
    Und ich muss leider erwähnen, dass ich von "deinem" Züchter nicht ganz soviel halte, bei Kontaktaufnahmen war der sowas von sagen wir mal " eingebildet", dass er für mich nicht so der super Fachmann war, und seine Veröffentlichungen, z.B. in dem Mohrenkopfbuch und meine Nachfragen direkt an ihn, wurden sowas von niedergeschmettert, er ist bei mir einfach "untendruch".
    Nun aber zu deiner Frage.

    Erst mal sollte man wissen, wie genau die Handaufzucht ausgesehen hat, vom Ei bzw. ab welcher Woche, mit Geschwister oder isoliert, hatte er Kontakt zu älteren Langflügelern um Kontaktrituale, Verhaltensweisen zu lernen oder nicht.

    Ich z.B. lasse immer meine Mohren "helfen" die Jungen dann flugfähig usw. zu machen und das finde ich wichtig für die Sozialisierung.

    Dann zur Zusammenführung, je jünger die Vögel sind, um so einfacher, vor der Geschlechtsreife ist es eigentlich am Besten, es können da auch schon Probs auftreten aber meistens nicht.

    Nach der Geschlechtsreife, wird es manchmal schon schwieriger, manchmal ist es auch so, dass sie einfach so an/auf den Menschen geprägt/gewöhnt sind, dass sie einen Artgenossen nur als Rivalen sehen. Oft muss sich der menschl. Partner etwas rar machen um damit den Papageien die Chance der Annäherung zu geben.

    Ich würde auf jeden Fall versuchen dem Vogel einen gegengeschlechtlichen gleichartigen Vogel als Partner zur Verfügung zu stellen. Mit Geduld und Einfühlungsgefühl geht es sehr oft gut, leider aber nicht immer, oft dann Fehler in der Handaufzucht, wenn eine papageiische Sozialisation stattgefunden hat.

    Zur Zahmheit kann ich nur schreiben, das bleibt so, vielleicht nicht ganz, kommt auf den Vogel an und wie du dich mit beiden abgibst.

    Bei mir war es z.B. bei den Mohren so, dass meine ebenfalls Handaufzucht Flori anfangs zu mir schon etwas anders war, sie lies sich z.B. nicht mehr kraulen, das hat ca. 18 Monate gedauert, jetzt ist das wieder wie anfangs. Flori hatte das Glück, Charly bei der restlichen Aufzucht mitbegleiten zu können und die beiden wurden dann miteinander groß.
    Beide Füttern sich gegenseitig, sind zahm und anhänglich zu mir, misstrauisch zu Fremden,.........

    Hier mal noch ein Bild da sieht man, wie auch mehrere Vögel zahm und anhänglich sein können, das ist auf keinen Fall ein Grund einem Vogel den Partner vorzuenthalten.

    (Bei einer Kongozusammenführung, auch Jungtiere, ging es auch bisher gut, da musst du in einem anderen Tread nachlesen.
    Wenn du noch Fragen hast, melde dich einfach)
     

    Anhänge:

  14. #13 tom und jerry, 3. Januar 2004
    tom und jerry

    tom und jerry Mitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67714 Waldfischbach
    lLangflügelpapagei

    Hallo,

    Danke für Deine Antwort, die hat mir zumindest mal geholfen.
    Unser Vogel hat ca. 5 Mon. Kontakt mit seinen Geschwistern gehabt, aber ab wann die Handaufzucht war, weiß ich leider nicht.

    Es ist ja nicht so, daß bei mir nur ein Vogel zu Hause ist, habe noch 2 Aratingas und 4 Nymphen.

    Mit der Partnerzusammenführung der beiden Aratingas war es am Anfang auch nicht so einfach - aber mittlerweile lieben sie sich.
    Mir Gegenüber hat sich mein 1. Sonnensittich nicht verändert.

    Geschlechtsreif ist mein Rüppells noch nicht. Er wird Ende Mai 3 Jahre und ich hoffe, daß ich bis dahin einen Partner habe, ist aber gar nicht so einfach einen Züchter für Rüppells zu finden, nehme aber auch einen Rotbauch.
     
  15. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Rotbauch liegt vom Preis her oft noch höher bes. Hennen, da zahlt man locker mehr wie 500 Euronen.

    Da würde ich dann wirklich für den Rüppel für 490 vom Kölle Zoo in Stuttgard plädieren, der ist in Teneriffa ebenfalls handaufgezogen worden, und kurz vor Weihnachten kam er nach Stuttgart.

    Wie schon geschrieben finde ich ihn zwar teuer aber ok.

    Da die Rotbauchhennen sehr schwer zu bekommen sind, und ich z.B. auch wieder auf der Suche, nicht für mich, bin, weiß ich wovon ich rede, Rüppels habe ich da mehr gesehen, bzw. was davon gehört, ........

    Und wie auch schon geschrieben bitte bleibe bei der Art.
     
  16. #15 tom und jerry, 3. Januar 2004
    tom und jerry

    tom und jerry Mitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67714 Waldfischbach
    Langflügel

    Wieder Hallo,

    Hat eventl. jemand oder kennt jemand Züchter von Rüppells??
    Setzte mich auch mit dem Kölle-Zoo in Verbindung.
     
  17. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Ist die Henne bei Kölle schon weg, war eigentlich bis Gestern für mich reserviert und sollte nun wieder frei sein.

    Ansonsten weiß ich einen Züchter, der in diesem Jahr mit Rüppels angefangen hat, aber bisher weiß ich nicht ob sie zur Brut schreiten.
    Soll ich mal nachfragen?
     
  18. #17 tom und jerry, 4. Januar 2004
    tom und jerry

    tom und jerry Mitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67714 Waldfischbach
    habe gestern Mittag erst Kölle angemailt. Habe leider noch keine Antwort - würde mich aber riesig freuen. Wie alt ist die Henne und ist sie Handaufzucht?
    Wäre aber toll, wenn Du den Züchter mal fragen könntest, vorausgesetzt er ist nicht allzuweit von uns weg.
    (falls daß mit Kölle nicht klappen sollte)
    Warum hast Du sie nicht genommen, mir soll es ja jetzt Recht sein
    .......
    :D
     
  19. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Grins, warum,
    weil mein Platz einfach nicht reicht und da hat der Kopf gegen das Herz entschieden :D

    Ausserdem hätte ich dann wieder einen Hahn suchen müssen, und dann kommen die finanziellen Mittel irgendwann auch ins Wanken.

    Sie ist ok, ausser dem Preis finde ich, da habe ich auch nochmal rumgefragt und hatte mir einfach Bedenkzeit erbeten, da war das Herz noch stark, daheim war dann die Vernuft einfach mehr eingeschaltet.

    Vogel wäre Handaufzucht (glaube von August 03 mit 2 Geschwistern aufgezogen) und dann wieder bei anderen Langflüglern gehalten, war meiner Ansicht nach gut sozialisiert, und ist ein wenig Arbeit sie wieder zu zähmen, war recht bissig.;)

    Wenn du sie nicht bekommen solltest, dann werd ich den Züchter mal fragen.

    Viel Glück.:0-
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 tom und jerry, 5. Januar 2004
    tom und jerry

    tom und jerry Mitglied

    Dabei seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    67714 Waldfischbach
    Hallo,

    habe heute in Stuttgart bei Kölle angerufen - hole sie am Freitag
    aber in Karlsruhe ab. Nochmals vielen Dank. Halte Dich auf dem Laufenden.
    ___________________________________________________

    Möchte allen Vogelfreunden danken, die dieses Portal nutzen,
    man bekommt wirkliche Hilfe und das noch von allen Seiten.
    :0-
     
  22. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Das freut mich jetzt aber.
    Dann werde ich hoffentlich nochmal die kl. Maus auf dem Foto sehen können und auch lesen wie ihr Leben weiter geht.

    Ich hatte Herrn Wullner schon eine Mail geschrieben dass ich einen anderen Interessenten aufgetrieben habe, der sich vielleicht meldet.

    Weiter so und ich hatte heute die Zeitung Papageien bekommen, da waren auch einige Henne, ich glaube 3 einzelne drin, dann muss ich dir die Telefonnummern nicht mehr raussuchen, gut so und Arbeit gespart.

    bis dann;)
     
Thema: Langflügelpapagei
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rotbauchpapagei wesen

    ,
  2. das wesen der rotbauchpapageien