Langsam werd' ich ratlos ...

Diskutiere Langsam werd' ich ratlos ... im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo ihr Lieben, muss mal wieder etwas von uns hören lassen - sonst gibt's bald die Kündigung! Das Kuschel-Foto von Andra im Fotoforum ist...

  1. #1 Manuela & Erna, 3. November 2005
    Manuela & Erna

    Manuela & Erna Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo ihr Lieben,

    muss mal wieder etwas von uns hören lassen - sonst gibt's bald die Kündigung! Das Kuschel-Foto von Andra im Fotoforum ist megasüß!! Manchmal möchte ich auch synchron gekuschelt werden. Besonders bei solchen Fotos. Ist bestimmt schön!

    Ich weiß nicht mehr weiter: Haben Fruchtspieße schon probiert (zum in die Aga-Spielecke locken). "Angst fressen Seele auf" ist dann hier angesagt. Also, Obst kleinreiben und ins Futter damit.

    Unser Problem ist Folgendes: Sie haben null - wirklich 0 - Neugierde, nur Angst. Erst seit dieser Woche können wir abends die Gardinen ohne Panik zumachen. Mit Papier darf ich den Kleinen erst gar nicht ankommen. Wird laaaaange mißtrauisch beäugt, sie sieht sich das Ganze mit langem Hals vorsichtig an, dann geht man für immer auf Distanz. Langsam gehen mir die Ideen aus, wie ich den Kleinen helfen könnte.

    Hilfe!

    Grüße
    Manuela
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Charlotte28, 3. November 2005
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Ich kann mir vorstellen, dass es ganz schön schwierig ist, wenn sie sich so gar nicht einleben wollen. Aber immerhin könnt ihr jetzt schon die Gardinen zuziehen.
    Ich weiß nicht, wie lange Ihr die beiden schon habt, aber meine waren im ersten Monat auch total verängstigt. Die ersten zwei Wochen haben sie sich nur von der Stelle bewegt oder gefressen, wenn wir nicht im Zimmer waren und sobald ich am Käfig entlang gegangen bin, haben sie sich in die letzte Ecke verzogen. Unsere beiden haben erst nach drei Monaten das erste Stück Obst ausprobiert und auch Äste waren im ersten Monat fast ausschließlich Angst einflößend. Sie haben sich noch nicht einmal raus getraut, weil sie dann an den frischen Ästen vorbei mussten. Bei uns ging es dann in ganz kleinen Etappen vorwärts und erst jetzt fliegen sie auch auf die Schränke. Bisher saßen sie immer nur über dem Fenster in drei Metern Höhe. Ich kenne das Gefühl, wenn es so gar nicht voran gehen will. :nene:
    Aber mittlerweile haben sie sich eingelebt und Vertrauen gefunden, so dass sie auch aus der Hand fressen.
    Wie alt sind die beiden denn? Hatten sie schon Vorbesitzer? Vielleicht haben sie schlechte Erfahrungen gemacht?
    Ich wünsch Euch ganz viel Glück, dass sie bald sie selbst sein können.

    Grüße Charlotte
     
  4. #3 cuxgirl8633, 3. November 2005
    cuxgirl8633

    cuxgirl8633 Guest

    Meine agas haben fast 3 monate gebraucht um sich so einzuleben das ich in ruhe in die volie konnte ums futter zu wechseln ohne das sie panikmäßig losgeflogen sind oder panisch geschrieen haben und zum schluss sind se sogar auf die hand zum futtern gekommen und mein rosenköpfchen hat sich nacher sogar streicheln lassen :-) also eile mit weile :-)
     
  5. Kusch

    Kusch Guest

    Hallo!

    Meine Süssen Aga`s waren auch sehr scheu.
    Am Anfang muss man sich viel mit ihnen beschäftigen. Sie müssen merken, daß man sie mit ins Leben einbezieht. Jedesmal wenn man an Ihnen vorbei geht sollte man mit ihnen reden, reden und reden. Was meine Aga`s zum Beispiel mögen, sind die Stäbe von der Hirse. Wenn sie daran knappern ist die Scheuheit wie weggeflogen. Nur mit langsamen Schritten gewöhnt man die Vögel an sich. Geht man einen Schritt zu schnell ist alles hin.
    Ein Tip von mir. Nimm mal Hirse in die Hand und lege es an die Gitterstäbe. Wirst sehen wie schnell die Aga`s da sind. Mach das mal über mehrere Tage.
    Meine komme sogar auf die Hand, aber der nötige Respekt vor der Menschen wird immer in den Aga`s stecken.


    Liebe Grüsse Sylvia
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Langsam werd' ich ratlos ...

Die Seite wird geladen...

Langsam werd' ich ratlos ... - Ähnliche Themen

  1. Bin ratlos, Vögel haben Angst?

    Bin ratlos, Vögel haben Angst?: Hallo Vogelfreunde auf der Suche nach Infos zu meinem "Problem" bin ich hier gelandet, Mal sehen ob Ihr mir helfen könnt. Folgendes Problem: Seit...
  2. Exotica 2017

    Exotica 2017: Sehr geehrte Vogelfreunde, [ATTACH] Der "Ziergeflügel- und Exotenzüchter e.V. 1974" lädt wie in jedem Jahr zur "Exotica" ein. Diese findet am...
  3. Eier? Ratlos...

    Eier? Ratlos...: Hallo! Meine Schwester hat sich am Donnerstag ein Sperlingspapageien Pärchen zugelegt. Es sind die ersten Vögel in unserem Haushalt, somit sind...
  4. Venezuela Amazone 'Lora', ich weiß langsam nicht mehr weiter

    Venezuela Amazone 'Lora', ich weiß langsam nicht mehr weiter: Hallo in die Runde, ich habe langsam ein echtes Problem: Lora, männlich, fast 30 Jahre alt, aus Guyana importiert, hier im Einzelhandel gelandet...
  5. Zilpzalp, Fitis, Waldlaubsänger ... ich werd kirre!

    Zilpzalp, Fitis, Waldlaubsänger ... ich werd kirre!: Ja, die Biester sind optisch schwer bis gar nicht auseinanderzuhalten :) Trotzdem habe ich in diesem Jahr einen Haufen Bilder gemacht und ich...