Laufenten anschaffen!?

Diskutiere Laufenten anschaffen!? im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo, ich habe mal ein paar Fragen zu Laufenten. Kurz vorab: Wir sind gerade in der Hausbauphase und haben dazu ein ziemlich großes...

  1. #1 RocknRollPrince, 30.06.2010
    RocknRollPrince

    RocknRollPrince Stammmitglied

    Dabei seit:
    30.06.2010
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe mal ein paar Fragen zu Laufenten.

    Kurz vorab: Wir sind gerade in der Hausbauphase und haben dazu ein ziemlich großes Grundstück zu bearbeiten (Grundfläche ca. 40x60 m, Das Haus mit allem dran hat eine Grundfläche von 12x12 m).

    Meine Frage jetzt: Könnte ich einen Teil so ca. 20x15 oder 20x20 m abzäunen um Platz für 2 Laufenten herzugeben oder ist das zu klein? Über Futter usw. konnte ich mich auf einer Homepage laufenten.de gut informieren. Allerdings stand da nicht wirklich was über den tatsächlichen Platzbedarf!

    Liebe Grüße

    Steffi
     
  2. #2 antwerpnerbart, 30.06.2010
    antwerpnerbart

    antwerpnerbart Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.02.2009
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Hallo RocknRollPrince,

    erstmal willkommen in den Foren.
    Das Wichtigste ist, dass du einen Stall für die Tiere hast, damit sie insbesondere nachts vor Raubwild geschützt sind.
    Die Fläche ist ok, noch eine Wanne mit Wasser und alles ist gut.
     
  3. #3 RocknRollPrince, 30.06.2010
    RocknRollPrince

    RocknRollPrince Stammmitglied

    Dabei seit:
    30.06.2010
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    einen Stall würde ich aus Verschnitt von Iso-Paneele bauen. Der wäre dann auch sofort isoliert.
    Was für eine Wanne eignet sich denn für das Wasser, wie groß muss diese sein? Ansonsten wollte ich ein Loch ausheben und mit Teichfolie auslegen? Da sieht es mit der Reinigung aber schwer aus oder?

    Liebe Grüße

    Steffi
     
  4. #4 Plymrock, 30.06.2010
    Plymrock

    Plymrock Guest

    richtig, das ist dann nicht so einfach.
    als wanne eignet sich so ziehmlich alles, was du auch wieder entlehren kannst. du könntest auch eine alte badewanne mit stöpsel nehmen, und über ein rohr das wasser bei bedarf wieder ablassen.

    lg Plym
     
  5. #5 RocknRollPrince, 30.06.2010
    RocknRollPrince

    RocknRollPrince Stammmitglied

    Dabei seit:
    30.06.2010
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    uh, da sagst du was... wir haben gerade das alte Haus renoviert und dabei ist die Badewanne rausgeflogen... dann muss ich mir die ja noch fix bunkern ;)
    Was gehört denn noch in das Gehege außer Stall, Badewanne?
    Mit was sollte man die Enten denn am besten füttern?
     
  6. #6 Plymrock, 30.06.2010
    Plymrock

    Plymrock Guest

    stall, badewanne, futter (möglichst im stall) und wasserpott. evtl. ein nest.
    im handel, z.b. raifeisenmarkt etc., gibt es meist fertige mischungen zu kaufen. ansonsten alles mögliche an getreide, wie gerste, weizen und mais.

    lg Plym
     
  7. #7 RocknRollPrince, 30.06.2010
    RocknRollPrince

    RocknRollPrince Stammmitglied

    Dabei seit:
    30.06.2010
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ok, ich hatte gelesen das man im Winter Salat zufüttern soll. Ist das richtig?

    Was ist genau mit nem Nest gemeint (bin doch noch totaler Anfänger;) )? Also ein Platz wo sie schlafen!? Im Stall oder außerhalb? Aus welchem Material?

    Danke für die schnellen Antworten!
     
  8. #8 antwerpnerbart, 30.06.2010
    antwerpnerbart

    antwerpnerbart Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.02.2009
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Mit Nest meint er zum Brüten.
    Grünzeug ist immer gut. Wenn im Winter alles zugeschneit ist, macht sich Salat natürlich als Ersatz gut. Füttern würde ich nur Weizen, da sie im Auslauf genug Grünes und Tierisches finden, neigen sonst zum verfetten.
    Als Wanne eignet sich z.B. auch diese Sandkastenmuscheln. Die lassen sich schnell und häufig säubern.
    Nachts würde ich sie auf jeden Fall einsperren schon allein des Raubzeugs wegen.
    Mindestens zur Eingewöhnung musst du ihnen die Schwungfedern einseitig verschneiden, dass sie dir nicht entfliegen.
     
  9. #9 RocknRollPrince, 30.06.2010
    RocknRollPrince

    RocknRollPrince Stammmitglied

    Dabei seit:
    30.06.2010
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Achso, ja dann brauch ich das ja nicht.
    Die Sandkastenmuschel ist auch eine gute Idee... ist ja auch von der Oberfläche größer.
    Nachts wollte ich die Enten auf jedenfall einsperren. Muss ich die Flügel auch bei Warzenenten stutzen? Ist das sehr schwierig?

    Liebe Grüße

    Steffi
     
  10. #10 Plymrock, 30.06.2010
    Plymrock

    Plymrock Guest

    ich würde sie generell stutzen, ist auch nicht schwierig: einfach mit einer schere die großen schwungfedern auf einer seite abschneiden.

    lg Plym
     
  11. #11 RocknRollPrince, 30.06.2010
    RocknRollPrince

    RocknRollPrince Stammmitglied

    Dabei seit:
    30.06.2010
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ok, das sollte ja zu schaffen sein!

    Wie sieht es denn mit dem Veterinäramt aus? Muss ich die Enten da melden oder nicht?
    Bekommt man die Enten zahm, also im Sinne von nachschauen ob alles in Ordnung ist, also gesundheitlich?

    Sorry das ich so viel Frage ;)

    Liebe Grüße
     
  12. #12 antwerpnerbart, 30.06.2010
    antwerpnerbart

    antwerpnerbart Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.02.2009
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Frage ruhig, lieber vorher gefragt als nachher was falsch gemacht ...
    Gemeldet werden müssen sie bei der Tierseuchenkasse.
    Sie werden verhältnismäßig zahm. Ich bezweifle aber, dass du sie einfach so in die Hand nehmen kannst.
     
  13. #13 antwerpnerbart, 30.06.2010
    antwerpnerbart

    antwerpnerbart Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.02.2009
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Hast eine Benachrichtigung (ganz oben im blauen Balken).
     
  14. #14 RocknRollPrince, 30.06.2010
    RocknRollPrince

    RocknRollPrince Stammmitglied

    Dabei seit:
    30.06.2010
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Super dankeschön!

    Achja, wo liegt denn der Unterschied zwischen Laufenten und Warzenenten? Finde die Warzenenten ganz witzig vom aussehen!
     
  15. #15 antwerpnerbart, 30.06.2010
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.2010
    antwerpnerbart

    antwerpnerbart Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.02.2009
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Warzenente - Laufente
    Die Warzen- o. Flug- o. Moschusente stammt ursprünglich aus Südamerika, während die Laufente aus Asien kommt. Sie unterscheiden sich natürlich auch im Aussehen, Größe und Körperhaltung. klick
    Dies ist natürlich ein schöner und typischer Vertreter der Entenvögel.
     
  16. #16 Cyberrat1987, 30.06.2010
    Cyberrat1987

    Cyberrat1987 Real birds don't fly...

    Dabei seit:
    22.10.2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Ganz einfach - guck sie dir an ;)

    Laufenten stammen von der Stockente ab (Anas Plathyrinchos), während die Warzenenten von der Moschusente (Cairinia Moschata) abstammen. Es handelt sich also um verschiedene Arten.
    Laufenten sind außerdem beinahe flugunfähig, das Geflatter, wozu die noch in der Lage sind, ist kaum der Rede wert, während Warzenenten trotz ihres beachtlichen Körpervolumens voll flugfähig sind. Warzenenten sind auch ruiger als Laufenten und werden schneller zutraulich. Laufenten bleiben immer etwas schreckhaft, werden aber futterzahm.
    Ich hatte die Rasse auch mal. Die Tiere bleiben immer leicht misstrauisch, anfassen geht gar nicht, willst Du sie einfangen, geraten sie in Panik.

    Wenn du ruhigere Enten halten willst, nimm lieber Warzenenten. Oder eine andere Rasse - es gibt viele schöne Hausentenrassen, die es verdienen, eine größere Verbreitung zu erfahren. :)

    Oh, da war antwerpenerbart schneller ^^
    An dem Wikiartikel über die Laufenten hab ich übrigens mitgeschrieben^^
     
  17. #17 Chrissie, 30.06.2010
    Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    01.03.2004
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    1
    Also wir hatten dieses Jahr auch überlegt, uns zweie zuzulegen, da Grundstück eingezäunt und Teich vorhanden ist. Wir sind dann zu einer Laufentenbesitzerin gefahren, die uns angeboten hatte, dass wir uns erst einmal alles anschauen sollten und fragen sollten, bevor wir uns entscheiden. Und das war auch gut so. Wir haben uns letztendlich, auch wenn ich Vogelnarr bin, dagegen entschieden. Erst einmal brauchst Du auch einen kleinen Entenstall, für nachts und den Winter. Desweiteren unterschätze nicht den Kot, den Du jeden Tag entfernen solltest. Das sind ganz schöne Flatschen, hätte ich nicht gedacht. Wer vom englischen Rasen träumt oder einem schön bepflanzten Garten und Teich, sollte sich lieber keine Enten anschaffen. Desweiteren übertragen Enten auch viele Parasiten und Krankheiten (solltet ihr noch Hausvögel halten). Enten sollten möglichst 4 x im Jahr entwurmt werden, auch daran denken. Und dann an die Unmenge an Enteneier, die ihr haben werdet. Die Frau sagte, ein Paar legt so um die 200 Eier im Jahr, natürlich kann man diese auch essen. Sollte sich Nachwuchs einstellen, soll es wohl sehr schwierig sein, die Käufer für Enten zu finden, sodass ihr unter Umständen eine immer grössere Entenschar haben werdet. Fischbesatz im Teich darf man sich dann auch verkneifen, nicht zu unterschätzen, dass der Teich sich eintrüben kann durch den Kot und die viele Gründelei der Ente. Ich habe sogar auf Laufentenseiten gelesen, wenn der Erpel sich zurückgesetzt fühlt, weil die Ente brütet, dass er dann sogar junge Gartenvögel jagt und erlegen kann wie zb junge Spatzen, die dann sogar mitunter gefressen werden.
    Wie gesagt, ich will Dir das ganze nicht vermiesen, sondern will nur versuchen, möglichst das wiederzugeben, was ich zum einen bei der Frau selbst erlebt habe und mir zusammengelesen habe. Aber vielleicht haben die Quarkbüddels es ja auch supertoll bei euch. Also überlegt euch alles ganz genau :)
    Ach ja zum Platz: Minimum pro Laufente 200 m2.
     
  18. #18 Cyberrat1987, 30.06.2010
    Cyberrat1987

    Cyberrat1987 Real birds don't fly...

    Dabei seit:
    22.10.2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    1
    Also der Kot muss nicht täglich entfernt werden - der Regen erledigt das, und ein Infektionsherd für Menschen stellt er auch nicht da. Von Parasiten weiß ich nichts - ich halte schon seit Jahren Enten und von denen hab ich mir noch nichts eingefangen, und wenn man noch Ziervögel hält, kann man sich vor der Beschäftigung mit diesen ja die Hände waschen - findige Menschen haben dazu Waschbecken und Seife entwickelt. 200 Eier hat bei mir noch nie ne Laufente geschafft und Nachwuchs lässt sich auch verhindern.
    Einen bepflanzten Biotopteich mit Fischen anzulegen hat RocknRollPrincess ja auch nicht vor und andere Tiere brauchen mehr medizinische Vorsorge als Enten - dass die ganze vier Mal im Jahr entwurmt werden sollen ist mir auch neu...
     
  19. #19 Chrissie, 01.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 01.07.2010
    Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    01.03.2004
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    1
    Es mag Dir vielleicht neu sein, es sind aber die Erfahrungswerte der Frau (das Grundstück misst dort 2 Hektar, also dort ist ausreichend sogar Platz). Vieles lässt sich in renommierten Fachbüchern nachlesen, ich muss mal raussuchen, sie hatte mir eins empfohlen, was wohl auch das fundierteste auf dem Markt ist. Dort findet sich das auch wieder, was ich geschrieben habe. Und ihr Entenpaar legt nun mal soviele Eier, vielleicht variiert das auch pro Entenpaar. Es muss sich niemand angegriffen fühlen (ich weiss wohl, dass es Wasser und Seife gibt, fand den Kommentar ehrlich etwas überflüssig, aber Erreger finden sich nicht nur auf Händen wieder), ich finde nur, man sollte Für und Wieder vorher genau abwägen.
    Also, ich möchte bezüglich des Kotes an heissen Tagen, wo es nicht regnet, nicht diese Flatschen tagelang im Rasen haben, trotz der Grundstücksgröße, die diese Frau hatte, macht sie die Haufen täglich weg aus hygienischen Gründen. Das mit der Entwurmung wusste die Frau auch nicht, lässt sich aber ebenfalls nachlesen. Natürlich muss man nicht, empfohlen wird es aber.
     
  20. #20 Hoppelpoppel006, 01.07.2010
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    1.951
    Zustimmungen:
    186
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo Steffi,
    erst mal herzlich willkommen hier im Forum. Hier bekommst Du auf fast alle Fragen über gefiederte Freunde eine Antwort und Hilfe. Ich kann mich den Äußerungen von Cyberrat und antwerpnerbart nur anschließen. Wir halten Laufenten, Zwergenten und Gänse. Hast Du Dich direkt für Laufenten oder jetzt evtl. eine ander Entenart entschieden? Also zu den Laufenten ist zu sagen, daß sie von der Haltung sehr einfach sind. Sie brauchen natürlich eine Bademöglichkeit. Fürs erste dürfte eine Sandmuschel reichen. Wir haben für unsere Laufis einen Teich mit Folie ausgelegt. Handzahm zum Streicheln bekommt man sie nicht, aber bei viel Beschäftigung mit ihnen kannst Du erreichen, daß sie Dir das Futter aus der Hand fressen. Zu empfehlen für Laufenten kann ihr Dir ein Buch: Laufenten halten, von Bjoern, Lexx vom Krümel-Verlag. Daß mit ihrem Kot ist auch nicht so schlimm, bei einem paar Enten wird nicht allzu viel auf der Wiese liegen bleiben. Ein Stall für die Nacht und für den Winter ist allerdings sehr wichtig. Laufenten fressen auch eine Menge an Ungeziefer im Garten weg, also auch nützlich (nicht nur Schnecken). Allerdings dort wo man die Enten hält, sollte nie mit Pflanzengift gegen Unkraut oder so gearbeitet werden. Sicher, wer einen englischen Garten haben will, der braucht sich keine Enten anschaffen. Aber wenn Du ein eigenes Gehege mit Auslauf für sie hast, brauchst Du um Garten und Blumen keine Sorgen machen. Unsere Laufis haben auch nicht im Jahr 200 Eier gelegt. Es kommt eben auf die Anzahl der Tiere an, wieviel Enten Du hast. Wir haben unsere Laufenten schon sehr lange und ich möchte sie nicht mehr missen.

    Schöne Grüße aus dem Norden

    Hoppel und die wilden Racker
     
Thema: Laufenten anschaffen!?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. laufenten platzbedarf

    ,
  2. laufente platzbedarf

    ,
  3. muss man laufenten anmelden

    ,
  4. zwergenten platzbedarf,
  5. laufenten zinkwanne,
  6. heisterberger weiher laufente kaufen,
  7. Beschäftigung für Laufenten,
  8. badewanne für laufenten,
  9. platzbedarf laufenten,
  10. laufenten badewanne,
  11. laufenten anmelden,
  12. enten beim veterinäramt melden
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden