Laura's Geschichte

Diskutiere Laura's Geschichte im Aras Forum im Bereich Papageien; finde ich auch schön ... dass du uns das nicht neue mitgeteilt hast :zwinker: und schön dass die liebe geblieben ist :) Ich auch :):zwinker:...

  1. #61 Curly Sue, 12. Juni 2008
    Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ich auch :):zwinker:

    Jetzt wär's natürlich noch ganz toll, wenn Dicker sich wieder anziehen würde :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #62 Rico wolle, 12. Juni 2008
    Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    habe die beiden gestern live gesehen:jaaa:

    sie wohnen in einer schönen großen innen und außenvoli ... kamen beide neugierig ans gitter .... und waren immer ganz eng nebeneinander

    die sind glücklich :)

    aber federn werden wohl keine mehr wachsen ... da ist kaum was von kielen zu sehn

    aber man weiß ja nie ... vieleicht verleiht die liebe federn :zwinker:
     
  4. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Ach Heike - da wird einem soooo warm ums Herz !!!

    Ich habe Laura´s Geschichte von Anfang an mitverfolgt und auf genau dieses Happy End gehofft.

    Da kann ich es sogar verschmerzen, daß unsere Deutschen Jungs heute abgekac...t haben !!!
     
  5. #64 Curly Sue, 13. Juni 2008
    Curly Sue

    Curly Sue Raptor's Dienerin ;-)

    Dabei seit:
    24. Juni 2005
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiss - ich kenn den Dicken auch :D

    Eben :dance:
     
  6. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Zusammen,

    nachdem mein Sohnemann "intelligenter" Weise von unserem Kirschbaum zwei Riesenäste (mit Früchten) abgesägt hat "O-Ton" Die hingen im Weg herum....:vogel:
    kamen die Aras unverhofft zu einer ausgiebigen Beschäftigungstherapie.

    Die Vögel bekommen zwar regelmäßig frische Äste......"halbe Bäume" allerdings nur, wenn deren Beschneidung anliegt.:D

    Laura & Dicker genossen dies auch.
     

    Anhänge:

  7. ARA.BR

    ARA.BR Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    na das wird ja ein schreddern ohne ende, und wenn da noch zig kirschen dran hängen wird das eine einzige schmiererei. wobei das bei deinen beiden roten sicher nicht so auffält wenn sie sich im kirschsaft baden. aber deine GB werden dann wohl ganz gescheckt aussehen.:p
    die beiden sehen sehr zufrieden und glücklich aus.:)
    lg ARA.BR
     
  8. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    So, das mit dem "halben" Baum ist bereits seit gestern Abend Geschichte! :prima:

    Die Aras sind da sehr penibel, was das anständige Fressen von schmierigen, klebrigen oder gar tropfendem Obst anbelangt. Wird peinlichst aufgepaßt, das man sich bloß nicht so dolle vollschmiert, ganz besonders die Pfoten! :+klugsche

    Als ich die Tage Brombeeren fütterte, bissen die Aras nur hinein und dann war das Thema "Brombeere" erledigt. :~

    Meine Kakadus....insbesondere Calimero und J.(ay) J.(ay) hatten schöne blaugefärbte Füße. Aber null Saftpritzer oder Flecken auf dem weißen Gefieder. :+klugsche
     
  9. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Zusammen,

    ich habe ja schon sehr lange nicht mehr von Laura berichtet. *schäm*

    Laura geht es soweit gut.
    Allerdings mußte ich sie von dem Hahn trennen.:traurig:

    Laura ist mit der extremen Dominanz des Hahnes, die sich im Laufe der Zeit ihr gegenüber entwickelt hat, nicht mehr klargekommen.

    Er hat sie nie in Ruhe fressen lassen, hat sie auch mal gebissen und dabei schlussendlich verletzt, wenn sie etwas machte was ihm nicht passte und er hat ihr derart die Federn im Kopfbereich, Rücken und auch die Schwanzfedern regelrecht raus gerissen.
    Sie sah furchtbar aus. 8o

    Sie ist dann in eine Art Lethargie verfallen und reagierte kaum noch auf Ansprache.:traurig:

    Ich habe dann kurzen Prozess gemacht und sie erst einmal in einen Käfig gesetzt, da sie aufgrund ihrer fehlenden Schwanzfedern ständig vom Ast fiel und auch die zugefügte Verletzung des Hahnes am Kopf ausheilen sollte.

    Die ersten Tage war Laura nur am Fressen und nicht dazu zu bewegen überhaupt aus ihrem Käfig zu kommen, obwohl dieser den ganzen Tag offen war und ist (inzwischen macht sie sich die Käfigtür von ganz alleine am Morgen auf :D ).

    Nach ca. 2 Wochen reagierte sie zunehmend auf meine Ansprache und sie hatte auch deutlich zugenommen.
    Die Federn im Kopf- und Rückenbereich sind inzwischen sehr schön nachgewachsen und 2 Schwanzfedern hat sie auch schon wieder. :zustimm:

    Eigentlich sah Alles am Anfang sehr gut aus (wohl zu gut :traurig:), aber nicht von Dauer.

    Der Hahn ist inzwischen wieder mit einer dunkelroten Henne verpaart, die ihm zeigt, wo der Hammer hängt. :+klugsche

    Laura scheint mit ihrer jetzigen Situation nicht unglücklich zu sein....ich schon, da sie zu mir eine sehr intensive Beziehung aufgebaut hat, ich dies nicht gefördert habe....trotzdem ist es so. *seufz*

    Sie hat Sichtkontakt zu einer anderen Ara-Henne, die ich im September -auch aus schlechten Verhältnissen- aufgenommen habe und die auch noch Einiges wieder erlernen muß.
     

    Anhänge:

    • laura.jpg
      Dateigröße:
      48,8 KB
      Aufrufe:
      113
  10. #69 charly18blue, 20. Dezember 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Heike,

    ich habe mir gerade Lauras Geschichte durchgelesen und bin über ihre frühere "Haltung" und vor allem über die Art wie sie behandelt wurde, mehr als erschüttert. Was sind das nur für Menschen? Es ist auf jeden Fall schön, dass sie bei Dir ist und kennenlernen durfte, dass nicht alle Menschen so sind. Was mich interessieren würde, wie hat sie damals auf den Besuch ihrer Vorbesitzerin reagiert? Leider hattest Du nichts dazu geschrieben.
     
  11. milsana

    milsana Mitglied

    Dabei seit:
    29. Januar 2010
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,ist das Laura? Ich finde sie sieht ja Schlimm aus.Und der Unterschnabel(Fehlstellung)das war doch vorher nicht so.Habe mir die Alten Bilder nochmal angesehen.Ich möchte nichts falches sagen,aber ich glaube man muß ihn abschneiden.Aber ich denke da werden andere User, auch noch was zu Schreiben.Schade das es mit dem Hahn nicht geklappt hat...LG.Milsana
     
  12. engelelke

    engelelke Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. September 2005
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Pico, ich möchte Dich auf keinen Fall angreifen, aber hätte man da nicht schon viel früher eingreifen sollen, bevor der Hahn sie so zugerichtet hat und sie wieder eine leidvolle Erfahrung machen mußte?
    Tut mir sehr leid für die Kleine. Vielleicht findet sie ja bei Dir doch wieder einen Partner. Das wäre schön.
    LG Elke
     
  13. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Susanne,

    ihre Vorbesitzerin hat mich nie besucht und zeigt auch so kein Interesse an Laura.
    Das verstehe weder ich, noch die Person, die Laura damals zu mir gebracht hat.:nene::nene:


    Hallo Milsana,

    doch die Fehlstellung hatte sie von Anfang an, nur kommt das auf den Bildern nicht so gut zum Ausdruck.

    Das überstehende Stück am Unterschnabel korrigiert sich von selbst, was auch lt. TA in Ordnung ist.
    Sie bekommt hierfür viel Nage- und Knabbermaterial, was sie auch gerne annimmt.

    Hallo Elke,

    ich habe sie sofort vom Hahn getrennt, als er ihr die Verletzung am Kopf zugefügt hatte.
    Klar hätte ich sie auch sofort von ihm wegnehmen können, als er damit begonnen hat ihr massiv die Federn zu entfernen.

    Die Beiden sind kein Einzelfall bei mir, wo der Partnervogel aus übertriebener "Fürsorge" die Federn entfernt.

    Ich habe immer wieder hin und her überlegt, was für beide Vögel das Beste ist.
    Auf einer Seite haben sie sich von Anfang an sehr gut verstanden, auf anderer Seite veränderte der Hahn sein Verhalten gegenüber Laura....ganz extrem ab dem Spätsommer.

    Auch bei Vögeln kann ich beobachten, wo sie Phasen haben, die für Außen stehende nicht so harmonisch herüber kommen.

    Nach einer Weile ist dann wieder gut und als ob nichts gewesen ist.

    Eine Trennung sollte eigentlich der letzte Schritt sein, wenn nichts Anders mehr geht.

    Und das habe ich schweren Herzens durchgeführt, da die Trennung nur für einen der Vögel OK war...nämlich Laura.
     
  14. #73 charly18blue, 21. Dezember 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Heike,

    Sowas in der Art habe ich mir schon gedacht :nene:.
     
  15. Arthur06

    Arthur06 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Oktober 2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    eigentlich interessiere ich mich ja für loris. Ich bin jetzt schon in vielen foren angemeldet und habe gedacht, ich finde in foren was über loris. Zuletzt (heute) habe ich in anns forum einen link auf dieses thema gefunden. Ich finde wenig informationen über loris, aber ein hauen und stechen. In dem einen forum wird eine patenschaft übernommen für eine lora, in dem anderen forum werden auszüge aus privaten mails veröffentlict.

    Wie geht es laura und was ist aus dem dicken geworden? Interessiert mich einfach, wenn ich das so lese. In einem anderen forum stand was von einer lora, aber das war ein gelber ara. Gelb, wenn er auf der brust noch federn gehabt hätte. Der hatte auch einen schlimmen schnabel.
    Gruß
    Arthur
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Hallo Pico:
    Ich habe auch die ganze Geschichte von Laura durchgelesen und fand sie sehr bewegend. Nun würde gerne wissen, wie es ihr jetzt geht? Hat sie schon wieder einen Partner?
    LG,
    Adriana
     
  18. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Hallo Heike:
    Ich habe dir eine PN geschickt.
    LG,
    Adriana
     
Thema:

Laura's Geschichte

Die Seite wird geladen...

Laura's Geschichte - Ähnliche Themen

  1. Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte

    Guatemalasittiche - komplizierte Geschichte: Also versuche kurz zusammen zu fassen, könnte aus einer südamerikanischen Daily soap stammen: Ich baue zur zeit Außenvoliere für meine Aussies....
  2. Extreme Vögel oder kann das denn wahr sein ...

    Extreme Vögel oder kann das denn wahr sein ...: Hallo Ihr Lieben, wenn man sich über Vögel unterhält, dann bekommt man mitunter schon so einige Geschichten erzählt. Manches ist mir dann doch...
  3. Die Geschichte mein Kanaris

    Die Geschichte mein Kanaris: Hallo, ich möchte euch kurz Gipsys Geschichte erzählen: Also, am 3.12.13 ist meine Speedy unerwartet verstorben,der Tierarzt hat aber bei meinem...
  4. Ziegensittich Geschichten

    Ziegensittich Geschichten: Hi ich bin Malik ich bin 14 Jahre alt und habe seit etwa drei Monaten 2 Ziegensittiche deren Geschichte ich euch heute erzählen will. Ausserdem...