Laut Züchter gesund - jetzt in Tierklinik

Diskutiere Laut Züchter gesund - jetzt in Tierklinik im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo an alle! hatte vor 6 Tagen zwei Alex´sittiche und einen Gelbwangenkakadu von einem Züchter geholt. Wir bekommen in Kürze eine...

  1. #1 buteobuteo, 22. Mai 2004
    buteobuteo

    buteobuteo schattendasein

    Dabei seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle!

    hatte vor 6 Tagen zwei Alex´sittiche und einen Gelbwangenkakadu von einem Züchter geholt. Wir bekommen in Kürze eine Außenvoliere+Schutzhaus usw., und beabsichtigten, die drei dort unterzubringen und evtl. ja später für den "Beppo" eine Partnerin zu suchen.
    Nun ist es so: Nach der ersten Nacht daheim fiel uns auf, dass er niest. Ok, haben homöopathische Mittel verabreicht und dachten an einen Schnupfen - beim TA waren wir vorsichtshalber ja vorher auch noch.
    Den Züchter hatte ich auch angemailt - bei ihm hätte er angeblich nichts gehabt; der ist gesund.
    Nach 3 Tagen verschlechterte sich der Gesundheitszustand etwas; wirklich nicht extrem - Nahrung nahm er weiterhin zu sich. Er fing an, etwas häufiger zu niesen.
    Und gestern spät abends fing er dann an, heftiger zu niesen. Im Laufe der Nacht wurde das extreme Atemnot. Heut morgen sofort zur Tierklinik gefahren:
    Diagose: Schatten auf der Lunge, geschwollene Niere, Pilz(e)?!?

    Ist jetzt stationär aufgenommen worden - Chancen 50:50. Die nächsten 5 Tage werden`s wohl entscheiden.

    Die Alex`s machen aber bis jetzt keinen bedenklichen Eindruck - :angst:
    Ich hoffe, doch das da net auch noch was kommt.

    Der arme Tropf-hoffentlich schafft er`s. Drückt ihm die Daumen, bitte.

    Ach ja, der Züchter hat auf meine Informationen, wie der Zustand vom Vogel ist, natürlich bislang net reagiert...

    Natürlich war er bei ihm kerngesund...


    Tschüssle
    buteobuteo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thomas/Simone, 22. Mai 2004
    Thomas/Simone

    Thomas/Simone Guest

    @buteobuteo

    Hallo, möchten dir auf diesen Wege nur mitteilen, das es durchaus möglich sein kann, das dem Vogel beim Züchter nichts gefehlt hatte, da soetwas auch von diversen Umständen erst zum richtigen Ausbruch kommen kann, müssen natürlich auch erst einmal nachfragen wie alt den der Vogel ist, desweiteren empfehlen wir nicht gerade Sittiche und Kakadus in einer Voliere zu halten, aus gründen der Sicherheit der Sittiche, ansonsten wünschen wir auf jeden Fall baldige Besserung Eures Beppos, und drücken beide Daumen.
     
  4. #3 Stella27, 22. Mai 2004
    Stella27

    Stella27 Guest

    Hallo!!
    Also als erstes Drück ich Euch mal ganz fest die Daumen, daß es das arme Kerlchen schafft......
    Wie du geschrieben hast, habt Ihr das Tierchen erst seit ca. 6Tagen. So dumm es vielleicht auch klingen mag, aber bei uns in Deutschland sind Tiere immer noch eine Sache und lt. Gesetz gibt es dafür "Garantie". Mir war etwas ähnliches passiert, blos damals mit einer Katze. Ich hatte sie gerade 4Tage, als Durchfall etc. anfing. Ich mußte unzählige Male zum Tierarzt und zum Schluß wurde sie dann eingeschläfert. Die Züchterin wollte mir die Tierarztkosten nicht erstattetn---->nachdem ich bei meiner Rechtschutzv. einen Anwalt eingeschalten hatte, mußte sie den Kaufpreis+Tierarztkosten erstatten, da es in diesem Fall bis 6Monate "Gesundheitsgarantie" gab bzw. gibt.
    Sicherlich macht das Geld die Sorgen und den Kummer nicht weg, aber wer weiß, wie hoch die TA-Rechnung noch wird.

    Alles, alles Gute und gute Besserung :0- :0-
     
  5. #4 Alfred Klein, 22. Mai 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Stella
    Das ist eine sehr interessante Aussage. Hast Du da noch mehr Hintergrundmaterial wie z.B. Urteile oder Gesetzestexte? Das ist nämlich ein Thema welches mit Sicherheit für alle die sich ein Tier zulegen wollen von großer Bedeutung ist.
     
  6. #5 Stella27, 22. Mai 2004
    Stella27

    Stella27 Guest

    Hallo Alfred,
    leider habe ich auch weiter kein Infomaterial darüber. Wenn aber Interesse besteht, werde ich mir Unterlagen von meinem Rechtsanwalt zukommen lassen und hier einige Informationen reinstellen. Wiegesagt, ich wollte damals eigentlich nur die Tierarztkosten erstattet bekommen und die Züchterin weigerte sich. Lt. ihrer Aussage, war das Tier bei Abgabe gesund und was noch viel besser war, ich habe auch noch Unterschrift geleistet, daß das Tier "gekauft wie gesehen". Solche Klauseln sind aber nicht rechtskräftig. Siehe z.B. ebay! In fast allen Auktionen wird auf die 2Jahre Garantie hingewiesen und in den meisten Fällen wird Garantie, Rückgabe ausgeschlossen. Die wenigsten Leute wissen aber, daß selbst solche Hinweise vom Verkäufer kein Freibrief sind. Es gilt Garantie: mit Hinweis, oder Ohne!! Genauso ist das mit den Tieren. Tiere sind lt. Gesetz "Sache"!! Soviel ich in Erfahrung bisher gebracht habe, gelten bei Tieren 6Monate "Garantie". Darum würde ich, wenn ich Züchter einer Rasse/Tierart wäre, mir immer ein Gesundheitszeugnis vom Tierarzt geben lassen, was nur einige TAge vor Übergabe des jeweiligen Tieres ausgestellt wurde.
    Das grenzt dann doch das Risiko eines eventl. versuchten Betrugs, erheblich. Denn nicht nur der Käufer kann der "Geschädigte" sein, auch als Verkäufer ist man vor gewiften Käufern kaum sicher.

    schönen ABend, Gruß :0-
     
  7. #6 buteobuteo, 23. Mai 2004
    buteobuteo

    buteobuteo schattendasein

    Dabei seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an Euch,

    also der Beppo ist bereits 16 Jahre alt - dort fand eine Teil-Zuchtauflösung statt - der noch übrig gebliebene ZÜ will sich auf andere Vogelarten " spezialisieren".
    Die drei (also die beiden Alex´und Beppo) waren dort in einer Voliere zusammen untergebracht. Das war dort so - wir hatten uns das jedoch für unsere baldige Voliere kräftig überlegt; genau aus den Gründen, die Ihr genannt habt.

    Was das Rechtliche anbelangt: Mein Chef is`Anwalt, ne...
    Dem hab ich das schon verklickert, und er nimmt das eh´ in die Hand - hat er von sich aus bereits beschlossen, als ich anfing, zu berichten...

    Die sind auch alle sowas von arg eingeschüchert gewesen - der Beppo war nach seeehhhr viieeeelen Stunden Geduld langsam ein klein bißchen schon aufgetaut - nach dem Züchter hatte er übelst gebissen (ehrlich), und die Alex´s sind schlimmer "wie Hühner" bei jedem bisschen ausgerastet und durchgedreht.

    Der ZÜ sagte auch, dass er die nie groß "angelangt" hätte - halt nur mit einem Kescher usw., gell...

    Beppo hatte schon begonnen, ´ne Traube usw. aus der Hand entgegenzunehmen - ohne auch nur einmal zu drohen.
    Als der erste Freiflug anstand, ist er zu Fuß losmarschiert und war nach 2 Std. schon so ruhig, dass er anstandslos auf den Ast stieg und sich in die Voliere zurücksetzen ließ.
    Die Alex sind mittlerweile so gut wie gar nicht mehr panisch - sie lassen sich ebenfalls mittels Ast in die Voliere zurückbringen und erkundigen neugierig die neue Umgebung. Ich kann auch mittlerweile in der Voliere rumhantieren, und sie gedulden alles, ohne Panikattacken.
    Warum bringen manche Leute nicht einfach sehr viel Geduld für Tiere auf? Mir gehen einige Behandlungsweisen einfach nicht in den Kopf; die nur mit Kescher zu fangen oder sonstwie gegenständlich zu behandeln und nur als Profitmaschine auszunutzen (Beppo diente mal ein paar Jahre dafür), ohne das persönliche und gesundheitliche Wohl der Tiere doch auch zu beachten.

    Ich soll mich am Sonntag in der Klinik melden - ob eine Änderung eingetreten ist. Au man, ich hoff doch inständig, dass es was Positives ist.


    Guat`s Nächtle

    Steffi
     
  8. #7 buteobuteo, 24. Mai 2004
    buteobuteo

    buteobuteo schattendasein

    Dabei seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0



    Hab geschtern Mittag angerufen - noch geht`s ihm gar net besser. Arzt will Montag ´ne Blutabnahme versuchen. Er meint, dass er es bisher nicht gewagt hätte aus Angst, dass er kollabiert. Andererseits hat er mitgeteilt, dass die sogenannte "Erstverschlechterung" bisher auch nicht eingetreten ist (durch Bekämpfen und Absterben sollen die Pilze Toxine abgeben); dies hält er für eine wage Hoffnung, dass sein Zustand doch nicht ganz so schlecht ist, wie er zunächst befürchtet hat. Er will aber dennoch nichts herbeischreien und noch abwarten.

    *heul* *schnief*

    Tschüssle
    buteobuteo
     
  9. #8 katrin schwark, 24. Mai 2004
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallo Buteobuteo

    Herzlich Willkommen hier bei den Kakadufreaks. Ist ja eine dumme Sache mit Deinem Beppo.Ich drücke mal die Daumen das er wieder gesund wird.
     
  10. Mary

    Mary Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35644 Hohenahr
    Hallo Steffi,
    auch von mir hier ein Herzliches Willkommen :0- .
    Habe leider erst Deine Pn beantwortet,eh ich hier gelesen habe 0l .
    Drücke Deinem Beppo ganz fest alle Daumen und Krallen.
     
  11. #10 buteobuteo, 26. Mai 2004
    buteobuteo

    buteobuteo schattendasein

    Dabei seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hoi an elle,

    geschtern gab`s immer noch keine positive Nachricht von Klinik; nachher rufen die mi aber zurück. Der Doc, bei dem ich noch Dienstag (vor Klinik) war, hatte mir jetzt mittlerweile mitgeteilt, dass in der Kotprobe - wenigstens etwas bessere Nachricht - nichts Schwerwiegendes zu finden war (keine Clyamiden oder Chlyamiden?!? weiß grad gar ´et Schreibweise).
    Mal abwarten, was der andere Doc noch secht.

    Der Züchter hat sich geschtern bei mir gemeldet - nun ja, er glaubt mir das alles irgendwie nicht, dass er so ernsthaft erkrankt ist. Aber so ein Krankheitsbild (Schatten auf Lunge, Niere geschwollen, heftige Atemnot, Röcheln) kann ich nicht in 3-4 Tagen verursacht haben, man. Zudem meinte der Doc vorgestern, dass die ganze Luftröhre voll sein muss mit Pilz usw. Der kann net mal richtig laut krächzen, wie es sich für so einen "Geier" gehört. Endoskopie wird er je nachdem noch durchführen.
    Ich hab ich bei mir nicht das Geringste von schlechten Körner etc. gefunden. Außerdem hatte er alles im Angebot bei mir, von Körnern, über Obst, Gemüse und, und, und.
    Ich bin seit meinem 1. Lebensjahr von Vögeln umgeben, und wir hatten NOCH NIE so eine schwere Erkrankung bei uns.

    Na ja,

    Tschüssle
    buteobuteo
     
  12. #11 Alfred Klein, 26. Mai 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Na, da wirst Du von der Klinik ja eine detaillierte Rechnung mit Diagnosen verlangen müssen. Dann kann der Züchter nämlich nichts mehr gegen sagen und wenn der ganze Spuk vorbei ist denke ich daß Du die Behandlungskosten vom Züchter zurück verlangen kannst. Das wird nämlich nicht gerade billig werden.
    Hoffen wir nur daß die in der Klinik das auch wieder alles soweit behandeln können daß der Vogel wieder gesund wird. Nach allem was Du da schreibst bin ich mir da leider nicht mehr ganz so sicher. Wenn da noch ein Pilz (Aspergillose) dazu kommt sieht das für die Zukunft nämlich nicht so sehr rosig aus.
     
  13. #12 buteobuteo, 27. Mai 2004
    buteobuteo

    buteobuteo schattendasein

    Dabei seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    :0- Eh scheene gut`n obend,

    also: Der Doc hat heute ´ne Endoskopie gewagt - Beppo hat der Luftröhre ein Glucom, daher die Atemnot. Zudem ist ein Pilz vorhanden.
    Er verneint aber eine Einschläferung. Die Medikamte schlagen - gottseidank - langsam an und der Doc kann jetzt mit dieser Diagnose noch gezielter behandeln - er meint aus bisheriger Erfahrung, dass man das in´Griff bekommen kann, wie er es jetzt ja schwarz auf weiß im Körper gesehen hat. Niemals 100 %ig, aber er wird deswegen kein schlechtes Leben führen, sagt er.
    Merkwürdig kommen ihm die Flügel und die Schwingen vor. Er weiß net, was der Vorbesitzer damit gemacht haben soll. Dass Beppo je fliegen kann, bezweifelt er wirklich.
    Ich soll ihn demnächt abholen - Terminsmeldung kommt dann vom Doc - und DIE RECHNUNG 8o . Natürlich soll ich ihn selber noch weiterbehandeln - entsprechende Abläufe in Absprache / Zusammenarbeit mit meinem TA.
    Was das Rechtliche anbelangt, hab ich mich eh´scho schlau gemacht (wozu bin ich schließlich RA-Fachangestellte...). Hab nach entsprechender Rechtsprechung gefahndet, Urteile rausgesucht etc.
    Morgen geh´ich zum Doc wegen einer Bestätigung, dass ich den Vogel bereits erkrankt erhalten habe.
    Lt. Gesetz läuft ja das Tier bekanntermaßen als "Sache". So, und nun müsste das neue Gewährleistungsgesetz greifen; meinerseits habe ich Beweise gesammelt und es geht wohl bald los.

    Hoffentlich kommt er auch wirklich auf´n Dampfer - die Chancen stehen natürlich jetzt nach so kurzer Zeit net so hammergut, aber die Hoffnung gebe ich nicht auf-und der Doc ist positiv gestimmt hinsichtlich einer Besserung. Solange ich Beppo nicht damit schade; des isch ja selbstverständlich!!!!!!


    Grmppff, ihr wollt echt nicht wissen, wie´s zur Zeit meinem Magen geht...


    Tschüssle
    buteobuteo
     
  14. #13 Kassiopeia, 3. Juni 2004
    Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo
    Ich habe einen Tip bekommen, bei Euch mal ins Kakaduforum reinzuschauen. Ich habe solch ein Ähnliches Problem mit meiner Amazone. Sie ist knapp ein 3-4 Jahr alt und seit 6 Wochen bei mir. Kurze Zeit nach dem Rehalt meines Lieblings stellte sich heraus, dass sie einen schweren Herzfehler hat und absolutes Flugverbot hat. Leider ist unser Liebling unheilbar krank und hat nur eine sehr kurze Lebenserwartung von 5 Jahren. Waren bei vielen Tierärzten, da sie ständig nach dem Freiflug zu schanken anfing ud beinahe in Ohnmacht fiel. Nun, ich habe hier den Beitrag des Kakadus gelesen, der in der Tierklinik ist. Ich hoffe, es geht ihm besser. Tut mir so leid für ihn. Hoffentöich wird er wieder fit!!!!!!! Ich drück Euch die Daumen. Aber worauf ich hinaus will: Wäre es möglich, einige Infos zur Rechtslage hier ins Forum zu stellen und den rechtsanwalt mal danach zu befragen? Wer weiß, vielleicht komm ich dann bei unserem Züchter einen Schritt weiter. Er stellt sich nämlich auch dumm, behauptet der Vogel sein gesund gewesen. Naja, das übliche eben.
    Es wäre echt super, wenn das klappen würde. Vielen Dank schon mal.
    Lieber Gruß
    Sarah
     
  15. #14 buteobuteo, 7. Juni 2004
    buteobuteo

    buteobuteo schattendasein

    Dabei seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hoi an elle!

    Dem Geier geht`s gottseidank wieder besser! Die Behandlung in der Klinik hat echt viel gebracht und ich muss jetzt halt noch daheim weiterbehandeln -gar net so einfach *beiß* *hack*.
    Wie des elles so weitergeht - und vor allem ausgeht -; Bericht wird erstattet, gelle.


    ciao ciao
    buteobuteo
     
  16. #15 katrin schwark, 7. Juni 2004
    katrin schwark

    katrin schwark Guest

    Hallöchen

    Schön zu lesen das es Deinem Geier besser geht.Aber klaro sollst Du berichten.Ich denk das interessiert alle wie es ausgeht.
     
  17. Mary

    Mary Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35644 Hohenahr
    G´mosche,
    schön zu lesen,das es Ihm wieder besser geht. :)
    Selbstverständlich sind wir gespannt,wie es weiter geht.
     
  18. #17 buteobuteo, 25. Juni 2004
    buteobuteo

    buteobuteo schattendasein

    Dabei seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Mahlzeit!

    Wie Ihr Euch aus der Vorgeschichte sicher vorstellen könnt, hat er jetzt ´ne ganz schöne "Phopie" vor dem menschlichen Wesen - was deutlich hervortritt: vor Männern. Da fährt er`s volle Programm auf, was an Drohen nur geht :( .
    Ich darf mittlerweile an Futterschalen usw. hantieren, ohne dass gedroht oder gehackt wird. Wenn er genügend Appetit hat, nimmt er auch sogar scho was von mir aus der Hand - und (über ´nen Zufall darauf gestoßen), lässt er sich mit einem Stöckle (aber nur mit diesem ;) ) kraulen. Aber stets ein scharfes Auge darauf, dass ihm ansonsten nix zu nahe kommt. :jaaa:
    Ansonsten verlangt er deutlichen Abstand - wird ja auch respektiert :gott:

    Ich bin soooooo froooooh, dass es ihm endlich besser geht. Meine Nerven waren echt am Boden (und mein Magen zerfressen).

    Er frisst ganz normal wieder - inkl. Programm: "bäh, des mag i gar net = weeeiiiiit wegschleudern) -.
    Ab und zu legt er auch ne heiße Sohle auf`s Parkett und tänzelt was vor *hihihi*.
    Aber wasserscheu isser. Da muss ich ihn auch noch auf´n Geschmack bringen.

    Tja ja, viiiieeeel Geduld ist angesagt - aber das kenn ich schon von früheren Pfleglingen.

    Also, wegen dem anderen Thema erstatte ich noch Bericht, gelle. Läuft nämlich noch.

    Tschüssle
    buteobuteo
     
  19. Mary

    Mary Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35644 Hohenahr
    Hallo,
    das ist ja toll,das es Ihm wieder besser geht.
    Verständlich,das er erst mal den Schnabel voll hat von Menschen.Aber das habt Ihr sich auch wieder bald gemeistert,haupsache er ist auf dem Weg der Besserung.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 buteobuteo, 1. Juli 2004
    buteobuteo

    buteobuteo schattendasein

    Dabei seit:
    5. Mai 2004
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Dickes Hallo an alle!

    Also, die Sache ist durchgestanden - außergerichtlicher Vergleich. Sämtliche Tierarztkosten sowie die Hälfte vom Kaufpreis sind erstattet worden.
    Solche Angelegenheit fallen - wie bereits schon von anderen erwähnt - unter`s Gewährleistungsrecht.
    Ausreichendes und ausdrucksstarkes Beweismittel hatte ich dadurch, dass ich so schnell zum ersten TA gegangen war. Die Zeitspanne zwischen Übergabe, Auftreten Symptome und erste Diagnose war entsprechend kurz, so dass man mit bis zu 100 %iger Wahrscheinlichkeit sagen konnte, dass Krankheit bereits vorlag bei Übergabe. Die in der Klinik haben dann den Rest ausführlich schriftlich dargelegt.
    Man kann Rückritt vom Kaufvertrag geltend machen - dann aber Rückgabe der "Ware" - sprich Vogel -, Schadensersatzansprüche geltend machen (=TA-Kosten) und Kaufpreisrückerstattung.
    In meinem Fall war es aber so, dass ich den Racker neh`me zurückgeben wollte und er ihn um`s verrecken zurückhaben wollte :nonono: . Darum haben wir uns so geeinigt.

    Pffff, bin froh, dass des "Theater" endlich sei Ruh´hat, des könnt ihr mir glauben....


    Also, bis demnächst mal... :)

    Tschüssle
    buteobuteo
     
  22. Mary

    Mary Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2002
    Beiträge:
    2.091
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35644 Hohenahr
    Gut das Ihr Euch so einigen konntet.Glaub Dir gern,das Du den Racker nicht mehr hergeben willst,nach dem was Ihr durch habt.Und an den Züchter schon gleich gar nicht.
     
Thema:

Laut Züchter gesund - jetzt in Tierklinik

Die Seite wird geladen...

Laut Züchter gesund - jetzt in Tierklinik - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!

    Anschaffung von Sperlings-Paar: Verunsichert!!: Guten Abend Vogelfreunde. Ich möchte gerne Sperlingspapageien anschaffen. Es sollen zwei werden. Ich brauche ein wenig Hilfestellung, da ich nach...
  4. Heute 18.15 Uhr Tierklinik Wahlstedt auf NDR

    Heute 18.15 Uhr Tierklinik Wahlstedt auf NDR: Hallo, heute gibt es auf NDR einen Bericht über die Tierklinik in Wahlstedt, wo auch die vogelkundige Tierärztin arbeitet. Einige unter Euch...
  5. Berghaubenwachteln

    Berghaubenwachteln: Hallo,wie haltet man Berghaubenwachteln Was muss ich beachten sind die eier quch oft befruchtet sind sie schwer zu halten wie ist das so ? MFG