Lauter als Nymhen?

Diskutiere Lauter als Nymhen? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Kurze Frage, ich habe 2 Nymphen und eine Bekannte von mir spilet mit dem Gedanken sich Agaporniden (Rußköpfchen) an zu schaffen, aber die...

  1. rofada

    rofada Guest

    Hallo

    Kurze Frage, ich habe 2 Nymphen und eine Bekannte von mir spilet mit dem Gedanken sich Agaporniden (Rußköpfchen) an zu schaffen, aber die Lautstärke kann sie niht einschätzen. Daher mal im Vergleich zu meinen Nymphen (die kennt sie gut, auch in Punkto Lautstärke - wenn denen was nicht paßt/TV läuft/laute Unterhaltung sie "stört" - können die ja ganz schön laut werden..), sind die Agas da lauter/andauernder in ihren Rufen, oder kann man das gar nicht vergleichen:?

    Sie will keine falsche Entscheidung (in ihrem u. der Vögel Sinne) treffen, daher hoffe ich auf eure Hilfe/Antwort - danke schon mal im voraus:+party:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anette T., 7. März 2006
    Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo,
    ich habe Nymph und Agas. Nymph. , wenn sie richtig schreien sind um einiges lauter als Agas.
    Bei einem Pärchen Agas hält sich die Lautstärke sehr in Grenzen. Hat man natürlich einen Schwarm Agas, wird es auch schonmal etwas lauter. Ist aber durchaus ertragbar.
    Nymph. sind aber auch in der Regel sehr ruhige Vertreter.
    Sag doch deiner Bekannten mal, das sie mal zu einem Züchter hinfährt um sich die Lautstärke der Agas mal anhören kann.


    Viele Grüße
    Annette:)
     
  4. rofada

    rofada Guest

    Hallo und danke, Anette

    Ich konnte mir eigentl. auch nicht vorstellen, dass Agas da soviel lauter/schlimmer sein sollen. Ich empfinde Nymphenschreie nicht als störend, sondern mag es - wobei ich dir rechtgebe, dass sie selten schreien. Aber mein Vater hat mal Agas gehabt u. die als sehr laut geschildert - aber der empfindet auch unsere Nymphen (wenn sie rufen) als sehr laut, daher....ist wohl die Idee mit nem Züchter gar nicht sdo schlecht, danke
     
  5. #4 Charlotte28, 7. März 2006
    Charlotte28

    Charlotte28 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hi rofanda,
    ich habe zwar keine Nymphensittiche dafür aber ein Paar Rußköpfchen und ihre Stimme ist sowieso leiser als die der anderen Agapornidenarten.
    Als ich sie in der Zoohandlung beobachtet habe, war der Unterschied deutlich zu hören.

    Grüße von charlotte
     
  6. Tati

    Tati Guest

    Hi Rofanda,
    ich hatte erst Nymphen und jetzt Agas, und zwar Rosenköpfchen. Die sind von Natur aus streitsüchtiger als die anderen Aga-Arten und ich finde daher im Paar auch lauter. Ich denke, wenn man sich Agaporniden anschafft, sollte man sich vorher genau informieren und überlegen, welche Art man kauft. Im Zoohandel kannst du es weniger gut erkennen, aber wie Anette schon sagte, beim Züchter erlebst du sie "wie im wahren Leben".

    :dance: Trotz der Lautstärke würde ich sie wieder von neuem kaufen!

    Grüße Tati
     
  7. #6 mieziekatzie, 8. März 2006
    mieziekatzie

    mieziekatzie ab und zu mal hier

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ex-Österreicherin; jetzt Schleswig Holstein
    Nymphenbesitzer werden dir sagen, dass die Agas lauter sind, Agabesitzer sagen, dass sie Nymphen lauter sind.

    Ich hab 6 Nymphensittiche und sie werden nur ordentlich laut, wenn sie einer von ihnen vom Schwarm trennt. Dann geht´s los. :mukke:

    Am besten ist es wirklich, alle mal Live zu hören. Aber bitte nicht wenn es schon dunkel ist und die Vögel schon schlafen. Wenn alle in Action sind, musst du/deine Freundin sie hören.
    Dann kann sie selber entscheiden, wer leiser ist.

    Gibt nämlich auch Amazonenbesitzer, die sagen, "och...meine Amazone ist überhaupt nicht laut" und es gibt leute, die schon bei Wellensittichschimpfen austicken.
    Auf die Meinung anderer kann man da leider keinen Wert legen, würd ich sagen.

    Viel Spass beim "Hörtest",

    Miezie
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Traudl

    Traudl Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Agas

    Hallo,

    ich habe 2 Agas und finde ehrlich gesagt schon, dass sie ziemlich laut und vor allem schrill pfeifen.
    Eine Bekannte hat 2 Nymphensittiche, die pfeifen in meinen Augen wesentlich "angenehmer" als meine Beiden.
    Allerdings hat die Bekannte auch einen dicken Teppich in dem Raum, wo der Käfig steht. Meine beiden stehen in einer großen Diele mit Parkettboden, da ist nichts was den Geräuschpegel dämmt.
    Wenn Elza auf meiner Schulter sitzt und mir manchmal so richtig ins Ohr pfeift, habe ich das Gefühl ich höre nichts mehr, so surrt es. Hört sich übertrieben an, ist aber so.
    Vielleicht können Agas ja auch verschieden laut pfeifen? Keine Ahnung.
     
  10. Abbuzze

    Abbuzze Guest

    Kann Traudl nur zustimmen, auch unsere beiden kommen durchaus zu Lautstärken bei denen es einem im Ohr klingelt. Ist zwar selten kommt aber vor besonders dann wenn Besuch da ist :D
     
Thema: Lauter als Nymhen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. alle nymhen