Lautstärke Katharinasittich & Vergesellschaftungsfragen

Diskutiere Lautstärke Katharinasittich & Vergesellschaftungsfragen im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Wie laut sind Katharinasittiche im Vergleich zu Wellensittichen und Nymphensittichen!? Also Wellis sind ja eigentlich den ganzen Tag über...

  1. #1 sashka, 24. Januar 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Januar 2006
    sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Wie laut sind Katharinasittiche im Vergleich zu Wellensittichen und Nymphensittichen!?


    Also Wellis sind ja eigentlich den ganzen Tag über relativ laut... zumindest wenn man ein paar mehr hat. Die Nymphies sind zwar eigentlich ungefähr genauso laut, wie die Wellis, aber bei ihnen sind die Phasen un diesen die laut sind um einiges kürzer. Wie sieht es bei den Katharinensittichen aus!? Wie laut sind die im Vergleich zu Wellis und im Vergleich zu Nymphies... sind die lauter, leiser oder nimmt es sich da nicht viel!? Und ist es bei ihnen eher so wie bei den Wellis, das sie einen großen Teil des Tages Rufen, Erzählen etc. und nur einen kleines teil des Tages und Nachts ruhis sind. Oder ist es eher so wie bei den Nymphies, das sie einen großen Teil des Tages ruhig sind und zwischendurch mal etwas lautere Phasen haben!? Oder sind sie den ganzen Tag laut/ruhig??

    Ich benutze recht oft das Wort laut... hhmm.... ist vielleicht nicht das richtige Wort, aber irgendwie fällt mir kein passenderes ein. Mich stören laute Vogel nicht oder halt generell Vögel , die laute von sich geben.... im gegenteil, ich finde es schön, nur habe ich vor eine Aussenvoliere zu bauen und es wäre ja schade, wenn ich diese wieder abbauen muss, weil es den Nachbarn zu laut ist...!


    Gruß
    Sashka
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Sashka!


    Also ich finde Nymphen merklich lauter als Wellies, mal abgesehen davon, daß Wellies den ganzen Tag Radau machen und Nymphen nur gelegentlich.

    Katharinas sind tendentiell merklich leiser als beide zusammen, finde ich, es sei denn, ein Kathi-Schwarm meint morgens lautstark die Sonne begrüssen zu müssen ;)

    ALLE Südamis sind tendenziell keine Dauer-Krakehler, sondern haben im Tagesverlauf eher kurze laute Phasen, wo sie mal Gas geben.
     
  4. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    naja, die Nymphies rufen recht schrill.... aber mal davon abgesehen sind sie eigentlich nicht lauter (mein Empfinden).... aber kommt wohl auch auf die Tiere selbst drauf an...! Ich hatte mal einen Welli, der war lauter als alle Nymphies, die ich bisher gehört habe... aber prinzipiell sind die Nymphies wenn sie rufen schon lauter, das muss ich zugeben.

    Okay, das hört sich doch schon mal gut an. Vielen dank für die Antwort.

    Wie sollte das Verhältnis in einer Voli sein, wenn man Nymphies, Wellis und Kathies hält!? Ich hätte tendenziell am Liebsten hauptsächlich Wellis, aber habe gelesen, das man Kathies besser in der Überzahl haben sollte...!

    Und wieviele sollte man am besten insgesamt in einer Voli halten mit etwa folgenden Maßen: Schutzhaus: 2x3 Meter (minus einen knappen meter für schleuse, mach dann noch etwa 2 x 2 meter), Aussenbereich entweder 3 x 4 meter oder 4 x 4 meter. (wobei es dann an einer 1 meter breiten stelle 6 meter lang wäre... ich mache am besten mal 'ne skitze...)

    Sashka
     
  5. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    so, hier mal die beiden varianten... eine von beiden wird gebaut... welche steht noch nicht fest.... die Maße sind auch nur ungefähr...!
     

    Anhänge:

  6. vonni

    vonni Guest

    Mmmhh....empfindet jeder anders. Ich kann nur sagen, ich finde meine Kathis nicht laut - meine Nachbarn fanden das schon und deswegen sind sie von der Außenvoliere wieder ins Haus gezogen. Sie machen keinen Dauerkrach, aber sie begrüßen und verabschieden den Tag, rufen, wenn der Partner mal nicht zu sehen ist. Weniger "nervig" (mir fällt kein anderes Wort ein) als Wellis oder Nymphen.
     
  7. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Nun, die Wellies sind frecher als die Nymphen und wohl auch aktiver und die Kathis sind dominanter als die anderen beiden zusammen, wenn man so manchen Bericht von Haltern ließt. Also halte ich das für das Beste, wenn die Nymphen in der Überzahl sind.


    Ich würde mich nicht wundern, wenn sich diese Meinung ändert, wenn Du mal einen Schwarm Kathis beobachtet hast ;)


    In Kombination mit Wellies UND Nymphen? Das erstaunt mich jetzt ein bißchen. Was man allerdings immer wieder hört ist, daß Kathis erst ab drei Paaren richtig aufblühen. Aber wie gesagt, man muß in erster Linie darauf achten, daß die Nymphen nicht zu sehr durch die anderen untergebuttert werden.


    Ich denke, das ist das Maß, was man vornehmlich im Auge behalten sollte, denn was nutzt einem eine schöne große Voliere, wenn die Geier sich dann im Winter im Schutzhaus fetzen.

    Was die Voliere angeht, würde ich die rechte Version bauen ... links ist der Aussenbereich oberhalb des Schutzhauses nämlich eher toter Raum.

    Übrigens ... ich habe Deinen Thread im Wellie-Forum gesehen ... wie sehen Deine Pläne hinsichtlich der Wachteln aus? Hast Du die aufgegeben oder nur vergessen zu erwähnen?


    Bei einem einzelnen Kathi-Paar? Oder sind die Angaben in Deinem Profil nicht mehr aktuell?
     
  8. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Aaaaaaalso :D

    Meine Katharinasittiche (10) sind definitiv lauter als die Wellensittiche (5). Und das mehrmals pro Tag. Außerdem ist ein Dauerschreier dabei und ein Morgensschreier. Zudem beginnt bald die Brutzeit, da legen dann die Mädels mit ihrem stundenlangen *grgrgrgrrgrgr* und *fiepfiepfiep* los, und die Herren mit allerlei lustiger Töne.
    Wer da noch behauptet, Katharinasittiche wären LEISE, der darf gerne mal Probehören kommen. :D

    Aber nun gut, das kann man natürlich nicht verallgemeinern. Tendenziell würde ich tatsächlich auch sagen, dass Katharinasittiche (z.B. eine kompakte Sechsergruppe mit 3 harmonierenden Paaren) erheblich ruhiger sind als eine ebensolche Gruppe von Wellis. Zu den Nymphen kann ich da nichts sagen.
    Außerdem rufen sie - wie Christian ja schon sagte - hauptsächlich in den Morgen- und Abendstunden, wohingegen Wellis ja den ganzen Tag palavern.

    Zur Gruppengröße: Sechs ist ne gute Zahl. Die können sich dann auch gegen eine größere Gruppe von Wellis ohne Probleme durchsetzen, natürlich alles unter der Voraussetzung, dass ausreichend Platz vorhanden ist.

    Zu den Voliere: An was für eine Anzahl von Tieren hattest du denn da so gedacht? Wenn du Hauptsächlich Wellis halten willst, wieviele sollten das denn sein?

    Grüßle,
    Siggi
     
  9. Richard

    Richard Guest

    Also, ich finde, dass Katharinasittiche sich durch aus mit Großpapageien, in meinem Fall einem Mohrenkopfpapageien, messen lassen können. Meine Nymphensittiche sind merklich leiser. Ebenso die Wellensittiche.
     
  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    In der Diskussion im Wellie-Forum wurden glaube ich 8-10 als Wunschanzahl genannt ... meines Erachtens viel zu viel, denn ich würde schon mindestens die gleiche Anzahl Nymphen halten ... wie gesagt, sonst werden die Nymphen vollkommen runtergebuttert ... und wie ich schon sagte ... man sollte nicht nur die Volierengrösse, sondern vor allem die Schutzhausgrösse als Grundlage der Kalkulation betrachten.
     
  11. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    und zunächst einmal vielen Dank für die vielen Antworten ;)
    Ich werde der Reihe nach auf die eingehen... bzw. es versuchen ;)


    Zu dem, das ich am liebsten Wellis in der Überzahl hätte.... es ist seit meiner Kindheit mein Traum, eine große Voli mit ganz vielen Wellis zu halten... ich kann nicht genau sagen warum, aber irgendwie haben es diese Tiere mir angetan! Ist wahrscheinlich Prägung in frühester Kindheit... denn als ich noch klein war... so bis zum alter von 3 oder 4 Jahren hatten wir einen Wellensittich zu hause (Einzelwelli), der ist dann irgendwann an altersschwäche gestorben (er ist über 10 Jahre alt geworden). Als ich dann 5 wurde wollte ich wieder einen Wellensittich haben (wir hatten sonst keine anderen Tiere zu Hause und unsere Nachbarn hatten 'ne kleine Voli in ihrem Wintergarten mit Kanarienvögeln... naja in dem Alter war die Voli riiiiiiiiiiiiiiiesig für mich). Als wir den Welli bei einer Züchterin gekauft haben, sah ich ihre riesige Aussenvoliere (mit Schutzraum im Keller, den habe ich zwar bis heute nicht gesehen... aber man sieht ja, das er im Keller ist... naja, richtig Keller kann man auch nicht sagen... eigentlich ist nur ca. 1 Meter unter der erde... der Rest der Voli ist aber auch so niedrig, d.h. das die Wellis schon ca. 2 meter höhe haben, auch draußen). Diese Voliere mit den vielen Wellis drin hatte es mir angetan. So kam es, das wir nach einem halben Jahr einen weiteren Welli kauften. Als ich dann älter wurde und mich so'n bisschen orientieren konnte, merkte ich natürlich wenn wir mit dem auto an der züchterin vorbeifuhren und jedes mal fragte ich, ob wir nicht mal anhalten und uns die voli ansehen könnten.... meistens wurde mein wunscherhört ;) Und manchmal, wenn ich ganz viel gebettelt habe, durfte ich mir sogar einen jungen Welli (dann natürlich keinen aus der Voli, sondern von drinnen, wo die "verkaufstiere" waren) aussuchen und mit nach Hause kommen..... irgendwann hatte ich dann 7 oder 8 Wellis.... da meinten meine Eltern dann, das es doch jetzt genug sei, was ich gar nicht verstehen konnte, aber ich akzeptierte es.
    Ich habe mir dann ganz fest vorgenommen, das ich wenn ich groß bin ganz viele Wellis haben werde... und diesen Traum möchte ich mir diesen Sommer erfüllen!!!

    Nymphen möchte ich eigentlich nur mit reinnehmen, weil mein Freund einen hat und ich ihn von der Einzelhaltung "erlösen" möchte... drinnen ist kein Platz für einen zweiten.... daher wollte ich ihn mit in die Voli packen (und natürlich noch einen 2. dazu setzen). Ich finde die Nymphies zwar auch recht niedlich und es ist nicht so, das sie mir nicht gefallen, aber die sind ja eher in grau gehalten..... und "singen" können sie auch nicht so schön, wie die Wellis. Wellis gibt es in allen möglichen Farben und es ist keine besonderheit, wenn sie bunt sind... bei den Nymphies ist alles was nicht grau ist ja schon... wie soll ich sagen eher was seltenes... und ich bin ja eher ein farbenfroher Mensch, von daher hätte ich von den Nymphies eigentlich am liebsten die wenigsten... aber das ist dann ja scheinbar nicht so gut...!

    Zu den Kathies.... ich habe bisher noch nie welche in echt gesehen, aber so wie ich es auf den Fotos gesehen habe, könnte ich mir gut vorstellen, das sie mir fast genauso wie die Wellis gefallen würden... und vor allen dingen auch, was ich so über sie gelesen habe, z.B. das sie kopfüber am gitter hängen etc. Ich hatte mal einen Welli, der hatte das als er noch recht jung war (schätze mal vor der Jugendmauser) auch total gern gemacht, das fand ich immer total lustig... und Kathies sind ja auch immer Farbig... haben sie eigentlich in echt auch so ein "knalliges" Gefieder, oder kam das auf den Bildern die ich gesehen habe nur so rüber!?


    hhhmmm..... jetzt wo du es sagst.... es kann sein, das ich gelesen habe, das die Kathies in der Überzahl halten soll, wenn man sie nur mit Wellis zusammen hält... das weiß ich jetzt aber nicht mehr, weil weiß auch nicht mehr, wo ich das gelesen hatte ;)


    Das mit dem Schutzhaus stimmt schon... wir wollten ein Gartenhaus im Baumarkt kaufen und das dann innen nochmal Isolieren. Bei den Gartenhäusern kann man sich die exakte Größe ja nicht aussuchen, aber ich hatte schon vor ungefähr die maße 2 x 3 Meter zu nehmen bzw. wenn dann eher größer als kleiner.

    Ich hätte gedacht, wenn sie einen längeren Teil haben, könnten sie ein weiteres Stück fliegen... aber wenn du sagst, das sie das wahrscheinlich sowieso nicht nutzen würden, dann werde ich wohl eher die kleinere Variante bauen...


    Die Wachteln habe ich wohl vergessen zu erwähnen... gut das du dort auch gelesen hast.... also ich will sie ja eigentlich gar nicht haben! Aber die Mutter meines Freundes hat gesagt wenn ich 'ne Voliere baue, will sie dort ein paar Wachteln rein haben... und das muss ich ja akzeptieren, weil ist ja ihr Grundstück.


    ja, 8 - 10 Wellis sind richtig. Ich soll Am Anfang aber nicht mehr (oder nicht viel mehr) als 10 Vögel ( plus die wachteln) insgesamt in der Voli halten (damit die Nachbarn nicht zu sehr geschockt sind, sondern sich langsam daran gewöhnen können, das sie ganz sanft von vogelgezwitscher geweckt werden). Ich denke das mit der Gesamtzahl von 10 wird sich schwierig veranstalten lassen, oder!? Aber mal abgesehen davon, das würdet ihr empfehlen, wieviele von welchen unter der Beachtung, das auch noch 4 - 5 Wachteln dort drinnen sein werden. am "besten" wäre ja dann so ungefähr von jeden 2 - 3 Pärchen, oder!?
     
  12. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    mir ist grad noch was eingefallen. Kathis sollen ja ca. 50% ihrer nahrung in form von obst aufnehmen.... ist es schlimm, wenn sie mal 3 - 4 Tage kein oder wenig Obst bekommen!? Denn ich fahre im Sommer ab und zu mal für ein Wochenende weg und ich weiß nicht, ob derjeinge der Füttert dann lust hat jeden tag obst zu schnippeln und vorbereiten kann ich das ja nicht... wäre auch nicht oft, vielleicht 3 mal im Jahr oder so.
     
  13. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    was haltet ihr von der Variante? so habe ich keine ungenutzte ecke und trotzdem ist die voli gleich nen ganzes stück breiter...
     

    Anhänge:

  14. Antje

    Antje Guest

    Tu den Nymphen das bitte nicht an. Sie wären sicher "totunglücklich" mit den vielen Wellis. Vor allem weil der Nymph ja auch aus Einzelhaltung kommt, der wäre in einem großen Nymphenschwarm wesentlich besser aufgehoben.

    Wo wohnst Du denn? Ist es ein Hahn oder eine Henne? Wenn es eine Henne ist, würde ich sie aufnehmen, mir ist nämlich eine verstorben und jetzt habe ich 5 Hähne und 4 Hennen. Die 9 leben übrigens mit 2 Kathis zusammen und wesentlich mehr würden ich den Nymphen nicht zumuten wollen.

    Wir hatten mal vorübergehend 2 Wellis und ich hatte den Eindruck, dass meine Nymphen ziemlich froh waren, dass ich sie in einen großen Wellischwarm vermitteln konnte. :D

    Wellis und Kathis ist da sicher die beste Alternative.
     
  15. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    naja, ich denke nicht, das mein freund den nymph abgeben will.... er hat ihn ja erst seit einem jahr... und ich möchte dem Nymph halt was gutes tun, damit er in Gesellschaft ist..... die frage ist halt nur was besser ist... einzelhaltung oder schwarmhaltung mit zu wenig nymphen im vergleich zu den anderen vögeln! Ich glaube es ist ein hahn, aber erlich gesagt kenne ich mich da nicht so wirklich aus... ich kann dir ja ein foto schicken, wenn ich eins finde.
    Wir wohnen übrigends gar nicht so weit auseinander, ich komme aus Salzgitter.

    Ich denke, ich werde den Nymph auf jeden Fall erst mal mit in die Voli setzen, bin mir noch nicht ganz schlüssig, mit wievielen anderen Nymphen... aber schätze mal, das es dann wohl leider darauf hinauslaufen wird, das ich mehr Nymphen als Kathies und Wellis haben werde...! Wenn die Nymphen dort ganz und gar unglücklich sind, kann ich ja vielleicht noch ne Voli für die Nymphies bauen... muss ich mal gucken...!
     
  16. Antje

    Antje Guest

    Ich will Dir den Vogel wirklich nicht abschwatzen, aber findest Du, dass es eine gute Lösung ist sich Vögel anzuschaffen, die man eigentlich gar nicht mag? Nymphen werden gut und gerne 15-20 Jahre alt. Das ist schon eine lange Zeit und das sollte man sich gründlich überlegen.

    Klar sind 2 Nymphen in einem Schwarm Wellis das kleinere Übel als ein Nymph in Einzelhaltung, aber ideal ist das auch nicht.

    Was Hahn und Henne angeht, auf dem Bild links ist eine Henne, rechts ein Hahn, beide wildfarben. Der Hahn hat den gelberen Kopf und schwarze Schwanzfedern. Bei der Henne ist das gelb blasser und die Schwanzunterseite nicht rein schwarz.
     

    Anhänge:

  17. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Es ist vielleicht nicht so richtig rübergekommen.... ich mag die Nymphies ja, aber es gibt sozusagen eine prioritätenliste oder eine beliebtheitsliste... und die Wellis sind da nun mal weiter oben, als die Nymphies...! Im Grunde genommen mag ich alle Papageien- und Sittich-vögel gern und hätte am liebsten alle, aber das ist nun mal nicht möglich und deshalb muss das ganze eingegrenzt werden. Mit z.B. Kanarienvögeln kann ich mich nicht so richtig anfreunden... ich weiß nicht.... denen fehlt irgendwie was... aber alle "Krummschnäbel" faszinieren mich irgendwie. Ich wollte früher auch immer einen Papageien haben... aber diese Idee habe ich als ich älter wurde sofort aus meinem Hirn verbannt... denn ich hätte einfach nicht den Platz und vor allen dingen auch nicht die Zeit um mich um kleinere Vögel wie die Wellis und noch um Papageien zu kümmern...!
    Ich finde es sogar schön, wenn Vögel alt werden, weil ich immer sehr traurig bin, wenn ein Vogel stirbt... und so ist es (es sei denn er stirbt krankheitsbedingt) noch sehr lange hin, bis er von mir geht.... also wegen mir könnten alle auch 50 Jahre alt werden.... wenn sie dann an altersschwäche von mir gehen, werde ich mir keine neuen mehr kaufen, weil ich dann selbst schon recht alt bin *lol* ;-)

    Wie gesagt, ich werd' mal schauen.... der Nymphie wird da schon irgendwie mit reinkommen und k.a. werd dann wohl erst mal 2 paare nymphies holen und wenn ich dann merke, das die nymphies nicht richtig aufblühen und sich genervt von den anderen fühlen, dann wird aufgestockt... ich habe wie gesagt kein problem damit, das sie so alt werden... vielleicht bekommen sie ja später auch mal eine eigene Voli.... aber erst mal ist die eine teuer genug und ich muss selbst auch erst mal sehen, wieviel arbeit das alles überhaupt macht.... denn soooo genau kann ich mich an früher als ich die Wellis hatte nicht mehr erinnern.... irgendwie hatte ich das alles geschafft, aber meine mutter hat da auch einiges zu beigetragen, denn Käfige habe ich z.B. nie alleine sauber gemacht... waren ja auch 4 stück... das haben wir uns dann irgendwie geteilt ;)


    Der Nymph den wir haben sieht aus wie der Hahn auf deinem Photo.... von daher gehe ich mal davon aus, das ich richtig gelegen hatte und es einer ist. Ich möchte mich trotzdem bei dir bedanken, das du mir den Nymphie abnehmen wolltest... ist nett gemeint, aber wir wollten ihn schon behalten, ich will ihn halt nur mit in die Voli setzen.... muss ich mein Freund nur von Überzeugen, aber ich denke das wird leicht, denn sobald es wieder früher hell wird, stellt er ihn meist von selbst aus seinem zimmer raus und dann kommt er eben in die Voli, die dann hoffentlich schon fertig ist ;)
     
  18. sashka

    sashka NüX TüTäL

    Dabei seit:
    16. Juni 2005
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Hier mal 'nen Bild.... ist leider nicht so gut, da es ohne Blitz gemacht wurde und es recht dunkel war.... habe hier auf dem Rechner aber kein besseres Bild, weil auf den anderen dreht er den Kopf weg, so das man die Farben da nicht richtig sieht.... naja, also ich würde sagen ist mehr oder weniger Eindeutig 'nen hahn, oder!?
     

    Anhänge:

  19. vonni

    vonni Guest

    Hi Chris, die Angabe ist aktuell. Ich habe letztes Jahr zwei Kathis verloren. Der Geräuschpegel störte die Nachbarn bei den vier Kathis. Wobei da auch nur zwei "lautere" Exemplare bei waren, die gerufen haben. Selten mal alle vier zusammen. Aber meine Nachbarn stört auch, wenn morgens ein Vogel in der Dachrinne sitzt und singt oder wenn meine Teichpumpe läuft....man weiß aber nie, wie Nachbarn sich entpuppen....
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!


    Nun, ich denke, hier ist etwas mehr Kompromißbereitschaft gefragt.

    Ich sage es noch einmal ... man MUSS sich an der Schutzhausgröße orientieren, nicht an der Volierengröße. Gerade in Anbetracht der Kälte der letzten Nächte sollte klar sein, daß die Geier in einem harten Winter fast den ganzen Tag im Schutzhaus bleiben werden ... auch über Heizmöglichkeiten sollte nachgedacht werden.

    Und wenn wir uns nun ansehen, wie klein das Schutzhaus an sich ist, sollte klar sein, daß sooo viele Wellies gar nicht realisierbar sind, wenn noch weitere Arten dazu kommen sollen !!!


    Mal nur eine Frage ... was möchte Dein Freund denn? ;) Möchte er nur ein Paar oder mehrere oder interessiert er sich auch für andere Arten?

    Das solltest Du dann vielleicht mal nachholen ... bevor man bei der Volierenplanung ins Detail geht.


    Wer weiß, ob sie Dir nicht sogar besser gefallen, wenn Du sie mal in Action erlebt hast.


    Du wirst trotzdem eine Heizmöglichkeit brauchen ... in dem Thread über Schutzraumheizungen wurde ja berichtet, daß selbst im isolierten Schutzhaus das Wasser gefrohr.


    Da aber auch eine Schleuse eingebaut werden soll, stehen dann effektiv nur 2x2m zur Verfügung ... das entspricht in etwa dem, was man für Nymphenvolieren empfiehlt ... für ein (!) Paar ... schau mal hier.


    Ja, ich vermute, daß sie selbst wenn sie in den schmalen Zwischenraum fliegen, sie dennoch nicht die 6m-Strecke ausnutzen würden ... und wie gesagt ... das Schutzhaus sollte möglichst groß sein.


    Dann sollte man erstmal klären, ob alle Arten sich mit den Wachteln verstehen würden!


    Gehen wir nur mal von 2 aus, dann wären das schon insgesamt 16 Vögel ... in einem 2x2m Schutzhaus ... das ist definitiv schon eine Überbesetzung.


    Wenn das nur ganz selten mal vorkommt, wird das gehen, aber das muß ja gar nicht sein, denn ...


    ... das kannst Du sehr wohl ... einfach schneiden und dann in Tupperware im Kühlschrank lagern ... überhaupt kein Problem für 2-3 Tage.


    Die bisher beste Variante. Vielleicht kann man ja die Schleuse noch aussen vor bauen, um innen 2x3m zu erhalten?


    Hast Du ihn mal gefragt?


    Mmh, ich bin ja nun kein Nymphen-Spezi, aber ich hätte da eher auf eine Henne getippt.


    Ist Dir eigentlich mal aufgefallen, daß Du nur davon redest, was DU willst. Ok, daß Mutter noch Wachteln haben will, MUSST Du ja akzeptieren, aber was will Dein Freund? Liest er z.B. hier mit? Mal so ganz nebenbei gefragt ;)


    Dieses Wort irgendwie gefällt mir hier ehrlich gesagt überhaupt nicht ... man sollte zum Wohle der Vögel im Vorhinein genau überlegen, was gut für ALLE ist und nicht hinterher rumdoktern, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist.

    Was machst Du z.B., wenn es zu wilden Jagereien in der Voliere oder dem Schutzhaus kommen sollte. Hast Du dann eine Notunterkunft für die Streitverursacher? Oder willst Du dann etwa eine Art ins Tierheim geben? Wohl nicht, oder? Also, wie gesagt ... gut planen und nix überstürzen.

    Fahrt doch am besten erstmal zu Dritt zu Züchtern aller vier Arten und schaut Euch gemeinsam die Schwärme an und entscheidet dann auch gemeinsam!
     
  22. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Vonni!


    Ach so ... ich wollte doch sagen, Du hattest doch mehr als ein Paar.


    Das erklärt dann auch wieso, denn irgendwie konnte ich das bislang kaum nachvollziehen.


    Das stimmmt allerdings.
     
Thema: Lautstärke Katharinasittich & Vergesellschaftungsfragen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. katharinasittich oder wellensittich

    ,
  2. katharinasittich lautstärke

    ,
  3. katharinasittiche wellensittich vergleich

    ,
  4. sind katharinasittiche laut,
  5. lautstärke nymphensittich,
  6. gelbseitensittich lautstärke,
  7. katharinasittich laut,
  8. nymphensittich lautstärke,
  9. wellensittich oder katharinasittich,
  10. katharinasittich singen,
  11. katharinasittich laute,
  12. katharinasittiche laut
Die Seite wird geladen...

Lautstärke Katharinasittich & Vergesellschaftungsfragen - Ähnliche Themen

  1. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  2. Schalldämmung im Vogelzimmer

    Schalldämmung im Vogelzimmer: Hallo ihr Lieben, ich bin neu bei euch und habe etliche Fragen aber erst ein Mal zum meinem derzeit größten Anliegen. Ich habe im Moment 2...
  3. Katharinasittiche

    Katharinasittiche: Hallo ich bin neu hier und habe (noch) Fragen über Fragen:) Ich möchte gerne Katharinasittiche halten und hoffe das ich hier im richtigen...
  4. Rostkappenpapagei oder Grüner Kongopapagei

    Rostkappenpapagei oder Grüner Kongopapagei: Hallo, ich bin neu hier, heiße Niklas. Seit Monaten überlege ich bereits mir Papageien anzuschaffen. Meine genauere Wahl fiel da auf die Grünen...
  5. Suche einsamen Katharinasittich (kein jungvogel) zum verkuppeln.

    Suche einsamen Katharinasittich (kein jungvogel) zum verkuppeln.: Hallo, wir suchen einen einsamen Katharinasittich, da unserer seinen Partner leider verloren hat. Möglichst aus Privat Besitz. Vielen Dank für...