Lautstärke Mohris und Kongos

Diskutiere Lautstärke Mohris und Kongos im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Nachdem ich mich reiflich informiert habe und über das Platzproblem nachgedacht habe, kam ich zudem Entschluss doch lieber kleine Mohrenköpfchen...

  1. ziiiraa

    ziiiraa Guest

    Nachdem ich mich reiflich informiert habe und über das Platzproblem nachgedacht habe, kam ich zudem Entschluss doch lieber kleine Mohrenköpfchen zu nehmen als die Grünen Kongopapageien. Obwohl ich auch Platz für so eine Voliere schaffen könnt. Nun ja, jetzt habe ich aber gesagt bekommen, von einem der welche hat, Mohrenköpfe schreien nur um her. So laut, dass sie nicht für die Wohnung geeignet seien sollen. Aber hier im Netz habe ich das Gegenteil gelesen. Was stimmt denn nun? Kann mir jemand einen Rat geben!? Sicher ist es immer individuell aber so laut?? Dank schonmal und
    liebe Grüßchen von mir!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 30. Mai 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hm...ist immer etwas schwierig auf solche Fragen zu antworten, da jeder auch eine andere Empfindung hat, was die Lautstärke angeht, lol :D !

    Ich persönlich finde unsere Nymphensittiche kaum weniger schrill wie unsere Mopas.
    Unsere Mopas haben zwar tagsüber auch so ihre Phasen, wo sie gern etwas rumkrakelen, aber auch genauso Phasen, wo sie keinen oder kaum einen Ton von sich geben.
    So richtig leise ist wohl kaum ein Papagei :zwinker:.
     
  4. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Kann mich Manuela nur anschließen.
    Mir z.B. ist ein Schwarm Wellis wesentlich unangenehmer wegen der Lautstärke und dem Dauerlärm, als die zugegebener Weise ab und zu etwas schrille schreien der Mopas, das nur manchmal zu hören ist.
    Ausserdem gibt es dort auch solche und solche, manche schreien viel, oft die, die allein gehalten werden, andere schreien recht wenig.
    Ist z.B. auch bei den Kongos so, ich habe da gerade welche erwischt die relativ leise sind, ........
     
  5. #4 Lagarero, 30. Mai 2006
    Lagarero

    Lagarero Langflügelpapa-Fan

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Also ich habe bisher nur einmal Mopas schreien hören. Das waren ganz verängstigte Wildfänge und ich muss sagen, dass war ordentlich unangenehm. Dennoch nicht zu vergleichen mit Graupapas, auch wenn sie nur fröhlich pfeiffen ist es viel lauter.
    Die Kongos haben ihre Schreiphasen meist am Morgen, da kann es richtig laut zugehen. Dafür haben sie dann wieder Phasen wo man gar nichts von ihnen hört. Aber wenn sie richtig loslegen, hört man sie auch draussen im Flur noch.

    Lg
    Elina
     
  6. #5 A.Bockrath, 30. Mai 2006
    A.Bockrath

    A.Bockrath Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wenn meine beiden Mopas loslegen, dann kann es schon sehr laut werden. Aber sie schreien ja nicht die ganze Zeit, es ist, wie schon gesagt, phasenweise.
    Und das üroblem mit der Mietwohnung kannst du ganz einfach lösen.
    Ich habe meinen Vermieter gesagt, dass ich 2 papageien habe und dass sie auch laut schreien können und es auch tun. Das habe ich allerdings gesagt, bevor ich den Mietvertrag untergeschrieben habe.
    Und ich habe keine Probleme!!
    Ich habe auch mal die anderen im Haus gefragt, die meinten, dass sie die Beiden gar nicht hören!!
    Also so laut kann dann das Geschrei auch nicht sein!

    Grüße Anke
     
  7. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Habe ich auch gesagt bevor ich eingezogen bin, dass ich viele Vögel halten möchte und bekam das ok, obwohl Hund und Katz verboten sind.

    Probleme kann es übrigens nicht nur mit dem Lärm sondern auch mit dem Dreck, Geruch, Müll, ... geben.
    Bei mir war z.B. schon mal Problem im Haus, da hätte ich Blätter verlieren sollen im Frühjahr, nachdem ich frische Äste reingeholt hatte, nur waren da noch keine Blätter sondern nur Knospen dran, da hat sich dann aufgeklärt, dass es mal jemand anders war, der eine Pflanze gekauft hatte.
    Auch sollen meine Geier schon morgens um 3 anfangen zu singen, auch das konnte ausgeräumt werden, es waren die Vögel draussen, man muss einfach mit den Leuten über das Problem reden.
     
  8. ziiiraa

    ziiiraa Guest

    Danke für eure Antworten. Aber nun weiß ich wieder nicht weiter. Ich möchte ja gern ein Pärchen halten in meiner Wohnung. Und so die Lautstärke wie Wellensittiche würde ja auch in Ordnung sein. Aber am liebsten hätte ich einPärchen Grüne Kongopapageien. Oder doch sollte ich doch lieber Sperlingspapageien nehmen? ICh habe auch niemanden in der Nähe der Grüne Kongos hat, um mir mal ein Bild davon zu machen.
     
  9. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Grüne Kongos sind auf jeden Fall um Längen lauter als Mohren.
    Sperlinge sind auf jeden Fall die leistesten....
    Mohren sind aus meiner Sicht sehr gut für die Wohnungshaltung geeingent. Lauter wie Wellis sind sie nur bedingt.
    Mein Rat Mohren nehmen........
    Sperlinge sind kleiner und meist nicht so anhänglich wie Langflügel, leben kürzer usw. haben natürlich auch weniger Platzbedürfnisse,.....
    Man muss es selber entscheiden was man sich ins Haus holt und muss es dann auch aushalten.
    Gibt es denn keinen Vogelverein in deiner Nähe, dort könntest du sicher einiges an Tieren anschauen und dann entscheiden.
     
  10. ziiiraa

    ziiiraa Guest

    nur sperlingszüchter habe ich in der nähe.

    Ich habe in vielen und allen büchern gelesen, dass grüne kongos zu den leisesten papageien überhaupt gehören. und mohrenköpfe zu den mittellauten. und auf einer züchterseite hier im netz wurde zu grünen kongos und mohrenköpfen speziell für hellhörige mietwohnungen geraten.

    das verwirrt mich jetzt alles. dabei wollte ich in 2 wochen doch meine kleinen schon holen :traurig:
     
  11. #10 Tierfreak, 30. Mai 2006
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2006
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Huhu ziiiraa,

    Monis Aussage kannst Du schon vertrauen, da sie selbst alle drei Arten hält ( Mopas, Kongos und Sperlingspapageien). Daher hat sie auch den direkten vergleich, was die Lautstärke angeht :zwinker:!

    Ich würde Dir auch zu den Mohrenkopfpapageien (Mopas) raten.
    Zum einen sind sie von der Größe her gut in der Wohnung zu halten und auch vom Verhalten her sind sie ganz Papagei.
    Von der Größe her hättest Du dann auch den Mittelweg.... nicht so groß wie die Kongos, aber doch einiges größer als die Sperlingspapageien.
    Ich persönlich finde sie einfach drollig und will unsere beiden Mopas nicht mehr missen und farblich sind sie auch sehr hübsch....find ich jedenfalls, lol :+knirsch: !

    Hier mal ne bildliche Kostprobe meiner Kobolde:D !
     

    Anhänge:

  12. ziiiraa

    ziiiraa Guest

    Hey und danke für deine Antwort.

    Ich war heut in einer Zoohandlung. Die haben mir gesagt ich soll bloss kein Mohrenkopf nehmen. Da seien Graupapageien ja noch leiser.

    Och menno, überall was anderes. Wenn ich wenigstens einen Vergleich hätte. Weil Lautstärke ist ja okay und soll mich auch nicht stören, aber so laut wie Amazonen loslegen können soll es dann doch nicht sein. Und sind die Mohrenkopf- bzw. Kongopapageien so laut wie Amazonen oder Agarporniden? Die wäre nämlich auch zu laut oder die Grünzügelpapageien. Auf der Seite der Papageien vom Wolfengarten werden die Mohrenkopf und Kongopapageien extra für hellhörige Mietwohnungen angegeben.
     
  13. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Graue hatte ich hier auch schon, auch die sind deutlich lauter als Mohren.

    Ich könnte ja schreiben komm vorbei und hör dirs an, aber das wird zu weit sein denke ich. :D
     
  14. ziiiraa

    ziiiraa Guest

    wie ist denn die lautstärke eines Mohrenkopfes so? bedeutend lauter als ein wellensittich oder gleichlaut wie agarporniden und amazonen? und beim kongopapagei?

    ich glaub ich werde dann noch einige tierläden aufsuchen müssen. mich stört ja die lautstärke nicht, aber ich will nicht, dass sie durch die wände zu meinen nachbarn dringt.

    haben noch andere hier erfahrungen?

    vielen dank schonmal...
     
  15. #14 Angie-Allgäu, 30. Mai 2006
    Angie-Allgäu

    Angie-Allgäu Guest

    Hallo;

    also ich habe im Moment 4 Mopas hier und die sind recht ruhig.
    Klar können die auch mal losschreien, aber Graue sind wesentlich lauter.
    Ich würd die Lautstärke am ehesten mit Nymphen vergleichen.
    An Amazonen und Graue kommen sie weit nicht hin.

    Woher bist Du denn ?
     
  16. ziiiraa

    ziiiraa Guest

    ich komme aus rostock.

    ich habe gerade mit einem sehr bekannten züchter gesprochen am telefon. der war auch schon desöfteren im fernsehen bei 3 sat glaub ich. er hat mir gesagt es gibt keine lauten mohrenköpfe und er weiß nicht wie man sowas sagen kann. er meinte für mietwohnungen seien mopas, kongopapageien sehr geeignet und es wird keine probleme geben. er meinte auch das der mohrenkopfpapagei wesentlich lauter ist als der kongo. klar werden alle mal laut sagte er, aber abends ist ruhe und an die lautstärke von amazonen kommen sie noch lange nicht ran.
     
  17. gigi

    gigi Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo,

    wenn du eine hellhörige Wohnung hast, dann wird dein Nachbar sicherlich schon von dem Geschei/Geräusch was mitbekommen.

    Ich habe ein hellhörige Wohnung im ersten Stock. Wenn meine Mohren loslegen, höre ich sie noch im Keller. Wenn man sich bei uns in der Wohnung lauter unterhällt, hört man das schon allerdings im Hausflour.

    Mohren schreien selten sehr laut...meistens aber, wenn sie fliegen.

    Die normale Lautstärke der Mohren ist minimal lauter, weil sie schriller ist, als die Lautstärke der Nymphensittiche. Bei empfindlichen Menschen kann es schon mal störend wirken.


    Schöne Grüße,
    Gregor
     
  18. ziiiraa

    ziiiraa Guest

    wenn wellensittiche mal los zwitschern hab ich die aber auch schonmal im treppenhaus gehört. etwa so im vergleich?

    naja jetzt richte ich erst mal die große voliere ein, egal was kommt
     
  19. Lagarero

    Lagarero Langflügelpapa-Fan

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainz
    Genau :) Denn wenns nach den Vögeln geht, kann die Voli nicht groß genug sein. Und auch die Kleinen werdens Dir danken, wenn sie den größtmöglichen Platz bekommen.

    Ich denke, dass Du mit Mohren kein Problem mit den Nachbarn bekommen wirst. Aber es gibt noch leisere Arten, wie zum Beispiel Maximilianpapageien. Hast Du daran schon mal gedacht? Sind auch "echte" Papageien, sehr freundlich, verträglich und super leise.

    Lg
    Elina
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Nochmal zu den Grünen Kongos, alle Kongos die ich kenne sind wirklich viel lauter wie die Mohren, nicht so schrill aber lauter.
    Manche Kongos pfeiffen viel, wie meine, das ist sicher angenehmer als die Rufe der Mohren, obwohl die auch pfeiffen können.
    Wer sagt, Mohren sind lauter als Kongos der kennt Kongos wohl nicht live, bzw. in der Haltung, egal ob schon im TV gewesen oder nicht. Im Vergleich zu Nymphen empfinde ich Mohren ruhiger, vor allen weil sie nicht so viel schreien, sich das Schreien auf einige "dollen 5 Minuten" beschränkt.
    Und wenn es leise echte Papageien sein sollten dann nimm Augenringsperlingspapageien, die sind leiser, auch die Pionusarten können ganz schön aufdrehen, und erreichen auch den Mohrenkopf......
    Insges. sollte einfach das Platzverhältnis stimmen, daher aus dem was sich darstellt keine Kongos.
    Nochmals meine Empfehlung, nimm Mohren ...
     
  22. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Und meine Empfehlung: nimm Goldbug-, oder Braunkopf- oder andere kleine Langflügelpapageien.

    Meine zwei Mohren machen doppelt so viel Krach wie meine vier Goldbug. Sie drehen zwar auch nur auf, wenn sie sich kloppen oder ihre 5 Minuten haben, dann aber heftig. Die anderen kleinen Langflügelarten sind doch nicht ganz so schrill.
     
Thema:

Lautstärke Mohris und Kongos

Die Seite wird geladen...

Lautstärke Mohris und Kongos - Ähnliche Themen

  1. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  2. Schalldämmung im Vogelzimmer

    Schalldämmung im Vogelzimmer: Hallo ihr Lieben, ich bin neu bei euch und habe etliche Fragen aber erst ein Mal zum meinem derzeit größten Anliegen. Ich habe im Moment 2...
  3. Rostkappenpapagei oder Grüner Kongopapagei

    Rostkappenpapagei oder Grüner Kongopapagei: Hallo, ich bin neu hier, heiße Niklas. Seit Monaten überlege ich bereits mir Papageien anzuschaffen. Meine genauere Wahl fiel da auf die Grünen...
  4. Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?

    Wenn man Nymphensittich Hahn und Henne zusammen hält gibt es dann immer Nachwuchs ?: Hallo ich hab eine Frage weil auf meiner letzten Frage fast jeder gesagt hat ich soll meinem Männlichen Wellensittiche eine Wellidame holen und...
  5. Bourkesittiche in hellhöriger Wohnung

    Bourkesittiche in hellhöriger Wohnung: Hallo an alle, Ich würde als Neuling gern eine Frage in die Runde stellen. Und zwar würde ich mir sehr gerne ein Vogelpärchen anschaffen und das...