Lebendfutter?!

Diskutiere Lebendfutter?! im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Heute habe ich erfahren, dass vor allem die Neophemen besonders gerne Lebendfutter mögen! Füttert jemand hier dergleichen? ...Mehlwürmer,...

  1. Caro

    Caro Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Heute habe ich erfahren, dass vor allem die Neophemen besonders gerne Lebendfutter mögen!
    Füttert jemand hier dergleichen?

    ...Mehlwürmer, o.ä.??

    Vor allem würde mich interessieren, wie dies verabreicht wird!
    Meine Vögel leben in der Wohnung und ich hätte ungern unkontrollierte Vermehrung oder Verbreitung! 8o

    Also, meine Nymphensittiche hätten wahrscheinlich Angst, vor so krabbelndem Getier! ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Korinna

    Korinna Guest

    Grüß Dich!

    Ich habe es mal mit Maden versucht. Die wurden aber nur aus der Entfernung angstarrt. Gefuttert haben sie sie nicht.
    Aber ich habe es auch nur 1 x versucht. Es gibt aber durchaus Vögel die gerne mal einen Mehlwurm etc verputzen.
    Ich habe sie lebend angeboten.
    In einem Schälchen. Da kommen sie nicht raus. Kommt aber auf die höhe des Schälchens an. Einfach ausprobieren. Ich habe die kleinen Tierchen am Abend dann entsorgt. Ab in den Garten... da können sie ja dann weiterleben.
     
  4. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Caro,

    Horst Bielfeld schreibt eigentlich nur, dass sie während der Jungenaufzucht proteinhaltige Nahrung benötigen.
    Wenn du zu häufig oder zuviel tierisches Eiweiß zufütterst, kann das den Bruttrieb verstärken – das gilt ja auch für die Nymphen. Und ich denke, wir wollen das beide nicht für unsere Geier ;).

    Ich gebe ab und zu Eifutter/und oder Aufzuchtfutter (da sind dann getrocknete Insekten drin), ich vermische diese trockenen Brösel mit Quell- und/oder mal Keimfutter, das ist dann feucht und dies fressen dann alle gern. Du kannst auch mal gehacktes hartgekochtes Ei geben, das mögen meine auch gern. Besonders der kleine Neophemerich ist wild drauf *gg.
    Aber halt nur ab und zu.
    Mehlkäferlarven sollten laut Bielfeld nur überbrüht gereicht werden :k – also ich verzichte da gerne drauf *lol*.
     
Thema:

Lebendfutter?!

Die Seite wird geladen...

Lebendfutter?! - Ähnliche Themen

  1. Hygiene bei Lebendfutter

    Hygiene bei Lebendfutter: ---------- Was willst du damit im Kühlschrank? Kauf ne große Faunabox, Weizenkleie rein und die Buffalos. Viel spaß bei der Futtertierzucht....
  2. Gelege reduzieren?

    Gelege reduzieren?: Hallo ich bin neu im Forum. Obwohl ich schon viel im Forum gelesen habe, möchte ich einige Fragen stellen. Meine ZF sitzen auf ihrem ersten...
  3. Gimpelzucht

    Gimpelzucht: Ich habe zu Hause ein Pärchen Gimpel, finde allerdings kein Lebendfutter in der Nähe. Ich habe beobachtet, dass Holunderstäucher Läuse haben....
  4. Lebendfutter - welches und wie lange füttern ?

    Lebendfutter - welches und wie lange füttern ?: Hallo, Wer weis wie lange man Zwergsägerküken mit Lebendfutter füttern sollte ? Welche Kleintiere sind am besten geeignet ? Freundliche Grüße