Lebendfutter???

Diskutiere Lebendfutter??? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich bin auf der Suche nach Themen über die Fütterung mit Mehlwürmern zwar fündig geworden aber nicht schlauer. :nene: :? Die einen...

  1. Stan

    Stan Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Untermaßfeld,Thüringer Wald.
    Ich bin auf der Suche nach Themen über die Fütterung mit Mehlwürmern zwar fündig geworden aber nicht schlauer. :nene: :?

    Die einen sagen man kann sie füttern, andere sagen aber nur alle 14 Tage und wieder andere (hierunter auch joeflai) raten davon ab. :traurig:

    Was soll ich nun glauben. Da wir neben Kanaris und Meerschweinchen auch noch Barsche haben, haben wir auch ab und zu mal Mehlwürmer im Haus. Ich habe es heute mal ausprobiert, den beiden 6 Stck anzubieten. Und man soll es nicht für Möglich halten, aber sie stürtzten sich förmlich darauf.

    Nun meine Fragen.

    1. Ist die Fütterung unbedenklich??

    2. Wieviel davon kann man pro Vogel ungefähr füttern??

    3. Wie oft kann man Mehlwürmer füttern??

    Auf die Schnabelform und das Mehlwürmer nicht dazu passen braucht man mich nicht mehr hinzuweisen, habe ich schon alles gelesen. Möchte wirklich nur wissen ob schon jemand damit Erfahrungen gemacht hat und wie es klappt.

    Ich danke Euch schon mal im voraus. :trost:

    Gruß Manu
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stefan40

    Stefan40 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Dezember 2004
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Hallo Stan,
    fressen deine Kanarie Mehlwürmer ?
    Ich hab Kanarie und Waldvögel in der Voliere, da biete ich öfter Mehlwürmer an. Ich konnte noch nicht beobachten das ein Kanarie einen Wurm gefressen hat. Ja, mal draufbeissen das wars aber dann.

    Gruß Stefan
     
  4. Stan

    Stan Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Untermaßfeld,Thüringer Wald.
    Ich habe die Mehlwürmer in eine Deckel von einem Joghurtbecher gelegt, sodaß sie nicht weg konnten. Diesen habe ich auf den Boden des Käfigs gestellt. Nach ca. 4 Std schaute ich mal wieder hin und da waren sie alle weg.

    Also lautet meine Antwort auf Deine Frage JA, sie habe sie gefressen.

    Gruß Manu
     
  5. Stefan40

    Stefan40 Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Dezember 2004
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Recklinghausen
    Hallo Stan,

    ich hab in einem Buch gelesen das man die Würmer mit ein paar Tropfen Olivenöl und Vitaminpulver anmischen kann. Die sollen bekömmlicher für die Vögel sein. Ich werd auch mal einen probieren !
    Werde es dieses Jahr bei den Waldvögeln versuchen.
    Ob die Kanaries jetzt Mehlwürmer brauchen und wenn ja wieviel kann ich dir nicht sagen.

    Gruß Stefan
     
  6. D@niel

    D@niel Guest

    Hi,

    ob du die Viecher an deine Kanarien verfüttern kannst, kann ich dir nicht sagen. Kannst ja mal in die Suchfunktion z.B. 'Mehlwürmer Kanarien' eingeben, da bekommst du eine Menge Treffer zum Thema. Ich habe die Frage vor ein paar Monaten auch gestellt, bezüglich Wellis. Hier ist dieser Thread, vielleicht steht dort ja was für dich drin. Zu viel sollte man davon auch nicht verfüttern, da die Tierchen schon Fett enthalten. Manche Wellis lutschen die Dinger auch einfach aus, lassen die Schale also einfach liegen.;)
     
  7. Helen

    Helen Guest

    Hoi Manu

    Meine (Distel)Kanarienvögel fressen kein Lebendfutter. Aber was gibt es nichts besseres als Würmer. Meinen Mövchen läuft schon das Wasser im Schnabel zusammen, wenn sie sie sehen. Wird diese Leckerei geliebt, kannst Du sie bedenkenlos füttern. (Eiweisslieferanten) Vitamine müssen nicht beigefügt werden. Diese können mit dem Trinkwasser gemischt werden.

    Und jetz än guete.

    Gruss Helen
     
  8. Stan

    Stan Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Untermaßfeld,Thüringer Wald.
    Ich danke Euch für die Antworten.
    Also werden weiterhin ab und zu diese "Leckereien " bekommen, solange sie sie fressen.

    Gruß Manu
     
  9. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Hallo Manu,

    selbstverständlich kannst Du die Mehlwürmer auch an die Kanarien verfüttern, solange sie sie mögen - sie brauchen sie zwar nicht, aber direkt schädlich sind sie nicht. Mehlwürmer sollten soweit ich weiß aber generell nicht im Übermaß verfüttert werden!

    Viele Grüße
    Moni
     
  10. Bird-Boy

    Bird-Boy Guest

    Hallo Manu,

    klar kannst Du Mehlwürmer verfüttern. Solltest nur nicht zuviel in der Woche davon füttern, es seidenn Du schneidest den Würmern den Kopf ab. Dieser enthält Blausäure und dies ist gerade bei jungen und kleinen Vögeln nicht so gut.

    Gruß Harald
     
  11. die Mösch

    die Mösch Guest

    Tut mir leid aber das habe ich noch nie gehört. Ich kenne es nur, dass die Haut der (ausgewachsenen) Mehlwürmer unverdaulich ist und daher bei Küken/Jungvögel zu Problemen führen kann.
     
  12. sigg

    sigg Guest

    Ja, das mit der Blausäure ist alsolut neu und ich habe da meine Zweifel.
    Alle PF lutschen die Larven aus, die unverdauliche Chitinhülle wird nicht verspeist.
    Anders bei Webern und vielen Weichfutterfressern, sie schucken die Larve als ganzes.
    Daher bei letzteren nur frisch gehäutete Larven verfüttern.
    Gruß
    Siggi
     
  13. #12 Eiersammler, 18. Januar 2005
    Eiersammler

    Eiersammler Guest

    Meine Kanarien sind auch ganz scharf drauf. Mit der Blausäure ist mir auch neu. Geraden den Kopf zwicken sie zuerst ab und lutschen den Rest durch hin- und herschieben des Wurmes aus. Mit dem Chitin ist völlig korrekt, deshalb versuch ich bei meinen PF immer die frisch gehäuteten zu verfüttern
    Sabine
     
  14. Stan

    Stan Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Untermaßfeld,Thüringer Wald.
    Also werde ich meinen 2 die "Leckerbissen" weiterhin füttern.
    Woran erkennt man frisch gehäutete Mehlwürmer?

    Meine 2 lutschen die Mehlwürmer nicht aus sondern fressen sie komplett. Zumindest finde ich im Käfig keine Rester. Leider fressen sie sie nur wenn ich nicht zugucke. Die wollen mich nur ärgern. Ich würde es gern mal sehen wie sie Kämpfen.

    Gruß Manu
     
  15. Helen

    Helen Guest

    Hoi Manu

    Frisch gehäutete Würmer sind weisslich oder hell. Du siehst durch die Haut sogar die Innenorgane. Die Haut wird aber schnell dunkel.

    Gruss Helen
     
  16. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Ich rate von Mehlwürmern dringend ab.
    Zum einen haben sie einen enorm hohen Fettgehalt, und zum anderen entzieht die Verstoffwechselung, wenn der Panzer mitgefressen wird, dem Körper jede Menge Vitamin A und B-Komplex. Wenn der Panzer nicht mitgefressen wird, ist es ja fast das reine Fett. Die Leber "freut" sich.
    LG
    Thomas
     
  17. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.680
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Thomas,

    warum entzieht die Chitinhülle die Vitamine? Höre ich heute das erste Mal... :hmmm:

    MfG,
    Steffi


    Hallo Manu,

    überleg Dir einfach mal, was so ein Girlitz in der freien Natur zu welcher Jahreszeit und in welcher Situation fressen würde. Kanariengirlitze ernähren sich überwiegend von Wildkrautsämereien, teilweise auch Gräsern (u.a. auch wildwachsender Glanz), Früchten (v.a. wilde Feigen) und Kräutern. Eiweißreiches Futter (kleinere Insekten) nimmt er normalerweise nur zur Jungenaufzucht zu sich. Dementsprechend würde ich die Vögel füttern. Die meisten Vögel werden in Gefangenschaft viel zu fett- und eiweißreich gefüttert... Da sind dann Leber- und Nierenprobleme schon vorprogrammiert.

    MfG,
    Steffi
     
  18. sigg

    sigg Guest

    Naja Thomas,
    immer das was und wie, ist entscheidend.
    Ich füttere sie , habe keine Probleme damit und werde keine bekommen!
    Halter die nicht züchten, können getrost auf Lebendfutter verzichten, denn es gibt genug Alternativen.
    Gruß
    Siggi
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Helen

    Helen Guest

    Hoi Manu

    Würmchen dürfen doch auch zwischendurch, ab und zu ein Leckerbissen sein. D.h. Mach mal zwischendurch Pause mit dem Lebendfutter. Die Vögel freuen sich nachher umso mehr darauf.

    Gruss Helen
     
  21. Stan

    Stan Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Untermaßfeld,Thüringer Wald.
    Die 2 bekommen ja auch nur alle 1 1/2 Wochen mal ein paar Würmer. Für den Rest der Packung haben wir andere dankbare Abnehmer, Malawiebuntbarsche.

    Mit der Aufzucht das ist bei mir so´ne Sache. Stan der Hahn ist uns im August zugeflogen. Mario kam eigentlich als Henne im September dazu. Naja, nu haben wir 2 kräftige Sänger die sich trotz schlechter Prognosen bis jetzt super vertragen.

    Vielen Dank Euch allen für die Anregungen. Sie bekommen die Würmer also weiterhin als kleines Leckerli dazu gereicht.

    Gruß Manu
     
Thema:

Lebendfutter???