Lebensalter

Diskutiere Lebensalter im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Ihr alle, also ich habe ja jetzt mit Percy den 40. Welli in meinem Leben, 14 leben noch, die anderen sind leider alle nicht mehr hier...

?

Wie alt wurden Eure Wellis?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 25. November 2003
  1. um die 7 Jahre

    1 Stimme(n)
    7,1%
  2. unter 7 Jahre

    6 Stimme(n)
    42,9%
  3. über 7 Jahre

    9 Stimme(n)
    64,3%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Vanilu

    Vanilu Guest

    Hallo Ihr alle,
    also ich habe ja jetzt mit Percy den 40. Welli in meinem Leben, 14 leben noch, die anderen sind leider alle nicht mehr hier unten. Da sie alle so um die 7 Jahre gestorben sind, wollte ich Euch mal fragen, wie alt Eure Wellis so geworden sind. Bei mir bekamen fast alle Tumore.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Meine früheren Wellensittiche sind alle über 7 Jahre alt geworden, bis auf einen, der starb kurz nach der Jungmauser.

    Der, besser die älteste wurde fast 15 Jahre alt und mußte eingeschläfert werden.
    Nierentumor, keine Chance und sie fing an sich zu quälen, da haben wir sie erlösen lassen.

    Das war vor 13 jahren, seither halte ich Nymphen und seit dieses Jahr Juli erst wieder den ersten Welli ( zugeflogen) nach so langer Zeit.
     
  4. #3 Kathrin two, 19. November 2003
    Kathrin two

    Kathrin two Guest

    Hallo :0- ,

    über das Alter der Wellis kann ich mich auch immer ärgern. Ich habe viele Wellis in jungen Jahren an den verschiedensten Krankheiten verloren.

    Mein ältester Welli ist Bubi. Der ist sieben +x alt, vor sieben Jahren ist er meiner Tante zugeflogen und der Besitzer konnte nicht ausfindig gemacht werden.
    Der zweitälteste Welli ist Bundy, der ist seit knapp zwei Wochen bei mir und ist fast sieben Jahre alt.
    Dann kommt Coco, der ist jetzt viereinhalb Jahre alt.
    Der Rest der Wellis ist unter drei bzw. knapp drei Jahre alt.

    In diesem Jahr habe ich fünf Wellis verloren.
    Jacky war etwa 10 Jahre alt und mußte im Mai wegen einem Tumor eingeschläfert werden.
    Pauli war 12 und wurde im Juni auch wegen einem Tumor eingeschläfert.
    Lilly ist mir im Alter von 10 Monaten durch einen Unfall gestorben. Sie hatte mit einer anderen Henne gekämpft und eine Kopfverletzung davongetragen. Am anderen Morgen ist sie daran verstorben. Leider war ich im Urlaub und hatte einen Vogelsitter, aber ich hätte ihr bestimmt auch nicht mehr helfen können.
    Dann wurde im September mein Hahn Piper eingeschläfert, weil er sehr schwer an EMA erkrankt war. :( Piper war nicht mal 1 1/2 Jahre alt und stammte aus einer illegalen Zucht. Die anderen Kükis aus dem Nest sind alle gesund...
    Und dann ist mir im September noch Dacky gestorben. Sie war fast sieben Jahre alt. Dacky hatte eine schwere Erkrankung im Magen/ Darm Bereich und leider folgte dann noch ein Kampf mit meiner Kampfhenne Küken, das hatte Dacky leider den Rest gegeben....:(
    Seit dem habe ich diese Kampfhenne extra und kein Unfall ist mehr passiert.

    Fünf Wellis in einem Jahr, ist viel.
    Davor hatte ich Jahre lang keine Vögel verloren.
    Die letzten starben 1996. Waren beide Abgabewellis, die aber von Karstadt kamen. Leider sind beide im Alter von grade mal vier Jahren ohne Grund von der Stange gefallen....

    Liebe Grüße
     
  5. Vanilu

    Vanilu Guest

    Tumor

    Also das mit den Tumoren ist echt schlimm, wie gesagt, fast alle meine Vögel bekamen bisher diese Geschwülste an den verschiedensten Stellen die man sich vorstellen kann. Ich habe ihnen sogar schon extra Brokkoli gekocht,weil das bei Menschen ja gut sein soll gegen Krebs. Aber gefressen haben sie es nicht. An der Ernährung kann es eigentlich nicht liegen, sie bekommen so viel Gemüse und Obst. Momentan habe ich keinen kranken, habe eine junge Truppe, nur einen Fussgänger, meinen ältesten, Johannes, er ist 6 Jahre alt und kann nicht mehr fliegen.
     
  6. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.199
    Zustimmungen:
    123
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Meine ersten Wellis wurden alle über 10-12 Jahre alt. Das war aber vor 30 Jahren. Die späteren etwa 8-9 Jahre.
    Ob die kurze Lebenserwartung von nur 7 Jahren auf Überzüchtung zurückzuführen ist :?
     
  7. #6 hjb(52), 20. November 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. November 2003
    hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Über dieses Thema

    haben wir Standardzüchter bei der letzten Bundesschau im kleinen Kreise auch diskutiert.
    Der normale Wellensittich, wird nicht mehr so alt wie früher und hat mehr Jahre im Minus verspielt als der Standardwellensittich.
    Mathematisch gesehen wurde früher ein ST-WS 8 Jahre alt heute durchschnittlich 6 Jahre.
    Durch Statistiken von Vetrinären ( TA) und Züchtern, kommt man beim normalen Wellensittich auch auf 6 Jahre.
    Bei beiden wurde berücksichtigt, das einige früher sterben, einzelne wieder wesentlich älter werden. Bei den Normalen ist heute meist ein Höchstalter von 10 Jahren möglich, früher waren es bis zu 14 Jahren. Die öfters erreicht wurden, heute mehr als die Ausnahme.

    Somit kann man das Wellensittich Durchschnittsalter auf 6 Jahre deuten.

    Bei den Wellensittichen in der heutigen Zeit haben wir eine Krankenstatistik von 30 %. Bei allen anderen Sittichen und Papageien von 4-7 %. Früher lag die Rate da auch einmal.

    Man kann es sich einfach nicht erklären warum es so gekommen ist. Wo doch gerade in der heutigen Zeit alles optisch so gut ist.
    Nie gab es mehr Zusatzernährung zur Hauptnahrung als heute.
    Warum sich alles so entwickelt hat, kann keiner Sagen. Und für Forschung am billigen Welli ist da kein Geld da. Soetwas kostet Millionen. Leider ist es so.

    Zusätzlich muß man noch sehen das WS mit denen mehrere Jahre, wenn auch nur 2 x pro Saison gezüchtet wurde, nicht so alt werden, als jene mit denen nicht gezüchtet wurde.

    Laut Aussagen von fachlichen Australiern, wird in der freien Wildbahn ein Welli kaum älter als 1 1/2 Jahre. Die Natur ist auch hart.

    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
  8. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Also ich habe bisher alle Wellensittiche jünger als 7 Jahre verloren, Tumore, EMA-Syndrom, Streptokokken, Enterokokken, alles mögliche. Mein ältester ist aktuell 5 Jahre alt, ich bin gespannt.
     
  9. Luise

    Luise Guest

    Hallo,

    für mich liegt das kritische Alter bei vier Jahren.

    -Wellensittich v. vers. Züchter, 13 Jahre, letztlich Tod durch Strepto-Infektion, sichtbarer Tumor auf einem Flügel, rupfte seit dem sechsten, siebten Jahr Bauchfedern und Gefieder unter den Flügeln, Ursache konnte nie geklärt werden, meine Vermutung: zunächst Stress durch Krankheit-Tod der Partnerin, dann Angewohnheit (trotz neuem Partner), Vermutung der TÄe: Allergie, daraufhin wurde Käfig, Inventar, Pflanzen im Freiflugzimmer ausgetauscht bzw. entfernt, keine Putzmittel mehr, ein Allergiker-geeigneter-Staubsauger angeschafft, ich bin nach Beginn der Rupferei dreimal umgezogen, habe Teppiche abgeschafft und Holzböden verlegt, aber: die Angewohnheit mit besseren und schlechteren Phasen blieb
    -Wellensittich aus ZH, ca. zwei Jahre, fiel nach dem Fressen tot von der Stange: Nierentumor
    -Wellensittich vom Einstiegszüchter, 3 1/2 - 4 Jahre: begann mit 2 1/2 Jahren immer wieder extreme Durchfälle zu bekommen, die nach Antibiotika-Behandlung abklangen, aber nach wenigen Wochen/Monaten von neuem auftraten, letztlich Tod durch, tja, Schwäche, Herzinfarkt nach Behandlung, so in der Art
    -Abgabe-Vogel aus dem TH, Alter unbekannt, lebte ca. 3 Jahre bei mir: Nierentumor
    -Vogel aus ZH, Alter 3-4 Jahre: musste nach Hirnschlag eingeschläfert werden
    -Vogel aus ZH, Alter etwa 14-16 Wochen: Tod durch Trichomonaden im fortgeschrittenen Stadium. Leider muss ich mir hier selbst den Vorwurf machen, nicht wirklich richtig gehandelt zu haben und mit dem Vogel erst einmal zu einem normalen TA gefahren zu sein, der eine Woche auf Luftsackmilben behandelte. Wie übrigens auch der zweite Nierentumor vom normalen TA zunächst als Erkältung behandelt wurde =Antibiotikum und Vitamine. Es kam mir aber nach einem Tag so seltsam vor, dass auf vollkommen rätselhafte Weise erkältete Vögel nicht niesen oder husten, sondern irgendwie wackelig über die Stangen laufen und immer wieder runterplumpsen, dass ich dann doch die Reise in die Vogelklinik angetreten habe.

    Im Augenblick lebt seit drei Jahren ein Abgabe-Vogel bei mir, der ebenfalls Trichomonaden hatte, aber, da man ja dazulernt, wurde das gleich nach der Übernahme durch Kropfabstrich geklärt und (erfolgreich) behandelt. Bei dieser Einstiegsuntersuchung war der Vogeldoktor denkbar unzufrieden mit dem allgemeinen Zustand des Piepers. Aber bisher, toi-toi-toi.

    Viele Grüße

    Luise
     
  10. Heiko B

    Heiko B Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. November 2002
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Der letzte Welli ist bei mir im Mai 1999 gestorben.
    Der war seit September 1977 bei mir, macht ein stolzes Alter von fast 22 Jahren.
    Die erste Partnerin von ihm ist mit ca. 12 Jahren gestorben.
    Dann kam eine ältere bereits flugunfähige Henne die an einem Tumor eingegangen ist.
    Dann 2 weitere Hähne ebenfalls an Tumoren verstorben.
    Sein letzter Partner kam dann 1996 und der ist immer fit und gut drauf. Von irgendwelchen Krankheiten nichts zu sehen.
     
  11. SandraW

    SandraW Guest

    Hi!
    Ich kann nciht wirklich mitreden, da ich nur meine vier Birdies habe/hatte. Mucki wird allerdings auch schon im Jänner 9 Jahre alt, liegt also anscheinend über dem Durchschnitt. Hoffetlich schafft er es ncoh ein paar Jährchen.
    Die anderen sind ja "erst" 3J.´, und 1/2 J. jung... ich hoffe, sie bleiben mir noch Jahre erhalten.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. isada

    isada Guest

    Über 12 Jahre!

    Hi, mein Jockel damals wurde knapp über 12 Jahre alt, hatte aber mit zunehmendem Alter schon Probleme wegen einer Lähmung im Bein. Danach hatte ich für ca. 12 Jahre keinen mehr und habe jetzt erst wieder seit Mai meine beiden Pieper. Kann also nichts weiter über die beiden sagen, dass sie sich bester Gesundheit erfreuen. Hoffentlich noch lange...
    Ciao, Susanne
     
  14. nicki922

    nicki922 Guest

    Hallo,

    ich habe letzte Woche meinen geliebten Welli Bubi verloren, er war ein kleiner süßer gelber Australier und wurde fast 14 Jahre alt, genauer 13 Jahre und 11 Monate. Meine anderen wurden alle nur um die 7-8 Jahre alt. Bubi konnte seit dem 8. Lebensjahr nicht mehr fliegen, da er einmal den Flügel gebrochen hatte. In den letzten zwei Jahren war auch schon ein Fuß gelähmt. Jetzt starb er an Altersschwäche. Ich werde ihn nie vergessen :-(
     
Thema:

Lebensalter

Die Seite wird geladen...

Lebensalter - Ähnliche Themen

  1. Lebensalter Wellenstrild

    Lebensalter Wellenstrild: Hallo, kann mir jemand sagen wie alt ein Wellenastrild wird? Wie unterscheiden sich Männchen und Weibchen? Gruss Illa