leber Nierenkrankheit?????

Diskutiere leber Nierenkrankheit????? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Bin neu hier und habe gleich ein dringendes Anliegen. Meine Mutter hat eine 22 jährige Blaustirnamazone. Seid ein paar Tagen frisst sie...

  1. bobbychuck

    bobbychuck Guest

    Hallo
    Bin neu hier und habe gleich ein dringendes Anliegen.
    Meine Mutter hat eine 22 jährige Blaustirnamazone.
    Seid ein paar Tagen frisst sie nicht mehr und hat ziehmlich abgebaut..
    Sie ist ziehmlich schwach auf den Beinen und kümmert nur noch vor sich hin..
    Sind schon mit ihr in der Tierklinik gewesen und dort wurde versucht sie mit Aufbauinfusionen und aufbauspritzen wieder aufzubauen..
    Leider ging es ihr danach noch schlechter..
    Es wurde dort auch mit zwangsernährung versucht.. jedoch hat sie es gleich danach wieder ausgewührgt..
    Sind jetzt mit ihr in der Tieklinik Hannover, wo auf eine Nieren und/oder Leber erkrankung untersucht wird..
    Hat einer von euch erfahrungen damit , oder einen Tip wie wir weiter vorgehen sollen, wenn ihr dort nicht geholfen werden kann..
    Die letzten Tage hatten wir ihr auch eine Wärmelampe hingestellt, in der nähe hat sie sich gerne aufgehalten...

    Bin für jede hilfe dankbar...

    Werde auf jedenfall weiter berichten, wie die Geschichte ausgeht..

    Mit besten Dank im Vorraus

    Sascha
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 8. Dezember 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sascha,

    herzlich willkommen in den Vogelforen, wenn auch der Anlaß dazu hierzu schreiben ein sehr Ernster ist.

    Ihr seid in Hannover sehr gut aufgehoben und ich bin mir sicher, dass Euch und vor allem der Ama dort geholfen wird.

    Ich drücke Eurem Schätzchen die Daumen, dass schnell herausgefunden wird was los.

    Liebe Grüße Susanne
     
  4. bobbychuck

    bobbychuck Guest

    Hallo

    Hannover hat die Ursache rausgefunden...
    Er hat eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse...
    Haben Medikamente und Infusionen bekommen..
    Die Woche wird zeigen, ob er es nochmal übersteht...
    Hätte ja noch genug Jahre vor sich...

    Werde weiter berichten, wie es um ihn steht...

    Sascha
     
  5. #4 charly18blue, 8. Dezember 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sascha,

    Ihr solltet jetzt auch fett- und stärkereduziertes Futter geben (aber das haben sie Euch bestimmt gesagt ;) ) und ich hoffe so sehr mit Euch, dass es Euer Kleiner packt :trost:.

    Liebe Grüße Susanne
     
  6. bobbychuck

    bobbychuck Guest

    Hallo..
    Er hat es leider nicht geschafft...
    Wir mussten ihn leider einschläfern lassen, da er ziemlich schwach war und nur nnoch die hälfte gewogen hat..
    Höchstwarscheinlich sollte es so sein...
    Wie gesagt es war der von meiner Mutter und hat etwas über 20 Jahre geschafft..

    Habe aber gestern einen Anruf bekommen, wo mir die Elterntiere von meinen 7 Monate alten angeboten wurde..
    Ich also loß und alles klar gemacht..(Ist die trauer bei meiner Mutter nicht ganz so groß)..
    Jetzt brauche ich nur schnell einen Großen Käfig..
    Könnt ihr mir welche empfehlen, wo auch die größe für 2 ausreichend sind..
    Welche maße benötige ich, wenn man bedenkt , das sie etwa 1 Junges im Jahr Haben..
     
  7. #6 charly18blue, 15. Dezember 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sascha,

    das tut mir sehr leid :trost:. Dann war er bestimmt auch schon länger krank, aber die Piepser verstecken ihre Krankheiten ja immer sehr gut, leider.

    Das finde ich ja Klasse.

    Die Mindestgröße ist offiziell 1mx2mx1m für einen Papagei. Die meisten Leute die ich kenne haben ihre Papageien in Volieren von Montana sitzen mit viel Freiflug natürlich oder haben die Vögel in einem eigenen Zimmer oder haben sich aus Elementen selbst eine große Voliere gebaut. Klar ist, kein Käfig oder Voliere, mag sie noch so groß sein, ersetzt den Freiflug.
    Wollt Ihr mit den Elterntieren züchten?

    Liebe Grüße Susanne
     
  8. #7 Alfred Klein, 15. Dezember 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,
    Recht optimal wäre eine Voliere von 2m Länge, 1m Breite und 2m Höhe, also eine Standartvoliere.
    Das dürfte wohl nicht gehen.
    Denn um Junge nachzuziehen brauchst Du eine Zuchtgenehmigung mit allem drum und dran.
    Es wäre also sinnvoll die Eier auszutauschen oder abzukochen damit keine Jungen schlüpfen.
    Außerdem - wo willst Du denn mit den ganzen Jungvögeln hin? Die könntest Du doch sowieso nicht alle behalten.
     
  9. bobbychuck

    bobbychuck Guest

    Ob wir mit den Elterntiere Züchten ist fraglich...
    Wir müssen jetzt ersteinmal sehen, wie sie sich einleben..
    Bei den Vorgänger hatten sie die letzten Zwei jahre immer 1 Junges.. 1 davon habe ich..
    Freiflug bekommen sie bei uns täglich..
    wir wollen nächstes Jahr auch unseren Wintergarten für sie umbauen. dann haben sie Platz genug..

    Was braucht man für eine Zuchtgenehmigung???
    Soviel ich weiß sind alle Unterlagen vorhanden und auch für mein Junges ist ein Ring unterwegs..
    Ich denke das das schon die vorraussetzungen zum Züchten sind...
    Na ja und alle Jungen würden wir dann sowiso nicht behalten, aber man wird schon liebe Hände für die finden..
    Wenn der Wintergarten fertig ist, haben sie Platz genug.. Das sind ca 5X3,50X2,50 m.. Sollte für den Winter reichen..Im Sommer kommt noch ein Außenfreiflug mit drann.. Muß nur sehen wo ich das Material herbekomme..
     
  10. #9 charly18blue, 15. Dezember 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Das ist leider nicht richtig, in Deutschland braucht man zum Züchten von Krummschnäbeln eine sogenannte Zuchtgenehmigung, die beim zuständigen Veterinäramt bzw. Amstierarzt abgelegt und von diesem dann erteilt wird. Hintergrund ist die Bekämpfung der Psittakose. Kannst Du im Tierseuchengesetzt §17g nachlesen.

    Liebe Grüße Susanne
     
  11. bobbychuck

    bobbychuck Guest

    Hallo nochmal..
    War ebend noch mal bei den Vorbesitzern und es ist eine Zuchtgenehmigung
    vom Landkreis vorhanden.
    Werde im neuen Jahr dort mal anrufen und sie auf mich übertragen lassen..

    bald mehr
    Sascha
     
  12. Annabell

    Annabell schau mir in die Augen

    Dabei seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Die Zuchtgenehmigung ist nicht übertragbar.

    ätsch ich war erster. ;-)
     
  13. #12 charly18blue, 18. Dezember 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sascha,

    eine Zuchtgenehmigung ist Personenbezogen und nicht übertragbar.

    Liebe Grüße Susanne
     
  14. bobbychuck

    bobbychuck Guest


    Na dann halt eine neue beantragen..
    Mir war nur wichtig, das es überhaubt eine gab, da ich ja einen Jungtier von denen erworben hatte..
    Keine Lust auf stress mit dem Amt..
    Da ich den alten (selbstgebauten ) Käfig dort gestern abgerissen habe und unserer jetzt schon größer ist, sehe ich eigendlich kein Problem eine zu bekommen.
    Im Frühjahr wird auch unser Wintergarten umfunktioniert, dann sollte es vom Platz her schonmal keine Probl. mehr geben..
    Habe mir gester auch ein Gerät angeschaut, welches Luftfeuchtigkeit abgibt.
    Hoffe sie fühlen sich dann richtig wohl und bekommen weiterhin Junge.
    Denn die neue Umgebung wird ihnen schon genug Streß gemacht haben..
     
  15. bobbychuck

    bobbychuck Guest

    Hallo ich noch mal.
    HAbe gestern dür meinen einen Ring bekommen.
    Aber natürlich ein geschlossener und viel zu klein..
    Haben die denn keine Ahnung , oder soll man den Ring öfters wechseln.
    Hätte er den Ring von anfang an drann gehabt, wäre er wohl schon eingewachsen..
    Muss ich überhaubt einen Ring rannmachen, oder reicht es, das ich einen besitze..
    Muß sonst mal sehen, ob ich einen größeren bekomme..

    Na ja.. Auf jedenfall wünsche ich jeden frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins nächste JAhr...
     
  16. #15 Gruenergrisu, 25. Dezember 2008
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    das läuft ein wenig daneben:
    Eine geschlossenen Ring setzt man bei einem Jungvogel zwischen dem 14. und 18. Tag nach Schlupf, denn sonst geht das nicht mehr. Also kannst Du mit einem geschlossenen Ring nichts mehr anfangen. Aber der Vogel muß eine Kennzeichnung haben, gerade in Niedersachsen sind die Veterinäre ausgesprochen streng. Entweder ein offener Ring oder ein Chip.
    Warum ist der Ring nicht am Fuß des Vogels, wenn der Züchter eine Zuchtgenehmigung hat??
    Ringe bekommt nur derjenige, der auch eine ZG nachweisen kann. Zu einer ZG gehört nicht nur "ein größerer Käfig", sondern auch die Sachkundeprüfung und entsprechende Räumlichkeiten wie ein Quarantäneraum. Der Amtstierarzt besichtigt die Räumlichkeiten und hält gleich die Sachkundeprüfung ab. Am besten machst Du Dich bei dem zuständigen Veterinäramt mal schlau, wie es bei Euch abläuft. Die Kennzeichnung Deines Vogels (und auch weiterer Vögel) ist übrigens auch Voraussetzung für die Meldung (Pflicht) der Tiere bei der Unteren Landschaftsbehörde oder einer ähnlichen Institution.
    Ich denke, Du solltest Dich hier mal durch die entsprechenden Themen unter FAQ lesen, dann wird Dir manches klarer.
    Grüße
     
  17. bobbychuck

    bobbychuck Guest

    Das ich mit dem geschlossenen Ring nichts anfangen kann ist klar...
    Habe ja geschrieben, das selbst wenn er ihn gleich bekommen hätte , er nicht mehr passen würde.. der würde vielleicht bei meinen Ziegensittigen passen..
    Eine Zuchtgenehmigung hatte er, doch ich glaube er ging mit der beringung ein wenig schluderhaft um..
    Welche Sachen ich beachten muß, um eine Zuchtgenehmigung zu bekommen, habe ich mittlerweile erfahren..
    Habe auch schon zwei große Käfige besorgt..
    Eine Räumlichkeit für die eventuelle quarantäne ist auch vorhanden...
    Werde im neuen Jahr mal weiter sehen..
    Muß jetzt ersteinmal einen anderen Ring beantragen. Der zu meinen passt..

    wünsche noch schöne rest Weihnachten
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Gruenergrisu, 25. Dezember 2008
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo nochmal,
    das ist kein Kavaliersdelikt, einen ungekennzeichneten Papagei zu verkaufen oder zu kaufen. Der Vogel wird beschlagnahmt, wenn das Amt davon Kenntnis erlangt. Die entsprechenden Gesetze und Verordnungen sind deswegen gemacht worden, damit der Herkunft geschützter Art zweifelsfrei nachzuvollziehen ist.
    Ist doch prima, dass die Voraussetzungen zur Haltung vorliegen. Den Ring bekommst Du nur bei den entsprechenden Stellen, wenn Du eine beglaubigte Kopie Deiner Zuchtgenehmigung einreichst.
    Du solltest Dich tierärztlich beraten lassen. Es ist nicht ganz problemlos, einen Vogel offen nachzuberingen, weil der Ring den Vogel stören kann und ein Verletzungsrisiko besteht.
    Man könnte über einen Chip nachdenken. In den Händen eines routinierten vogelkundigen Tierarztes ist das ein kleiner Eingriff.
    Dir auch schöne Weihnachten
     
  20. bobbychuck

    bobbychuck Guest

    Hallo nochmal.
    Über einen Chip habe ich auch schon nachgedacht..
    Sollte die beste möglichkeit sein..
    Werde mit dem alten Besitzer nochmal darüber sprechen..
    Da das Junge ja bei ihm geb. wurde und er den Ring bestellt hatte, sollte wir das mit dem Chip über ihn machen..bestimmt problemloser.
    Wie gesagt haben wir ja die Elterntiere von ihm übernommen.
    Da werden wir im moment sonst nur laufereien haben..
    Werde mich im neuen Jahr mit dem Tierarzt auseinander setzen, mal sehen was er meint..
    Bis dahin noch schöne freie Tage und falls man sich nicht mehr liest..
    Einen Guten Rutsch


    Sascha
     
Thema:

leber Nierenkrankheit?????

Die Seite wird geladen...

leber Nierenkrankheit????? - Ähnliche Themen

  1. Ein Kampf furs Leben

    Ein Kampf furs Leben: ein Elch kampft gegen einen Wolf in Ontario. Der erste hat bestimmt ein paar schmerzliche erinnerungen mitbekommen. [MEDIA] LG Celine
  2. Die Progstelze ... oder drei Tage im Leben einer Bachstelzenfamilie

    Die Progstelze ... oder drei Tage im Leben einer Bachstelzenfamilie: Die neue Dachkonstruktion der Freilichtbühne Loreley hat Untermieter, eine Bachstelzenfamilie zieht dort ihre Jungen auf. Vergangenes Wochenende...
  3. Vogelbabys gefunden (3tod, 2leben)

    Vogelbabys gefunden (3tod, 2leben): Hallo! Ich habe heute zwei tode babyvögel in meinem Garten gefunden. Hab mich gewundert und das Nest gesucht und auch gefunden. Es ist in meinem...
  4. Gleich: Das kurze Leben der Rennpferde

    Gleich: Das kurze Leben der Rennpferde: NDR 15.05.2017 / 22.00 Uhr 45 Minuten Das kurze Leben der Rennpferde...Vom kurzen Leben eines Galoppers Wenn verpasst, evtl hier in der Mediathek
  5. 17.03. Vortrag: "Das nächtliche Leben am Niederrhein - von Eulen und Fledermäusen"

    17.03. Vortrag: "Das nächtliche Leben am Niederrhein - von Eulen und Fledermäusen": Am 17.03. findet an der VHS in Moers der Vortrag " Das nächtliche Leben am Niederrhein - von Eulen und Fledermäusen" statt. Der Eintritt ist...