leberdiät

Diskutiere leberdiät im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo an alle, wer kann mir tipps zur ernährung bei leberproblemen bei papageien geben? hat jemand eine spezielle diät auf lager? bei meiner...

  1. johanna

    johanna Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    hallo an alle,

    wer kann mir tipps zur ernährung bei leberproblemen bei papageien geben? hat jemand eine spezielle diät auf lager?

    bei meiner amazone wurde vorgestern eine erheblich vergrößerte leber diagnostiziert und leider hat die bekannte tä in der Pfalz nur den rat "geben Sie obst und gemüse" parat gehabt. der besuch war ausgesprochen unbefriedigend und unergiebig... schade eigentlich.0l
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 22. März 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Eigentlich sind nicht viele Dinge zu beachten.

    Erstens: Keine Nüsse
    Zweitens: Keine Sonnenblumenkerne
    Alles was fett ist weglassen. Diätfutter oder Pellets anbieten.
    Um die Leber zu unterstützen Mariendistel samen kaufen und unters Futter mischen.
    Als homöopathische Unterstützung Carduus marianus D4 und Flor de piedra C30 jeweils fünf Globuli ins Trinkwasser. Das bekommt man in der Apotheke.
    Dazu Vitamin B12, sollte eigentlich vom TA zweimal wöchentlich gespritzt werden. Wenn nicht möglich bei einem Händler für Taubenfutter und -zubehör nachfragen. Dort bekommt man einen Vitamin B- Komplex in flüssiger Form. Schmeckt allerdings bitter, eventuell also direkt in den Schnabel geben.
    Weiter, aber mit Vorsicht, Vitamin A. Das ist ein Hautvitamin welches entstehende Abszesse eindämmen kann. Vitamin A ist nicht ungefährlich da fettlöslich und somit bei Überdosierung giftig.
    Wenn Abszesse entstehen dann hilft Ringelblumenöl oder -salbe um den Juckreiz zu vermindern.
    Obst und Gemüse soviel der Vogel möchte, das schadet keinesfalls.
    Frage: Sind im Gefieder braune Stellen oder Streifen zu erkennen?
    Wenn ja wirds gefährlich.
    Dann bleibt nur eine sehr gute Pflege, macht viel Arbeit.
    Woher ich das weiß? Meine Amazone hatte vergangenes Jahr eine Leberentzündung und ist immer noch krank.
     
  4. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Also diesen Hinweisen ist ja wirklich kaum noch was hinzuzufügen.. schade, dass es noch bei Deiner Amazone noch nicht besser geworden ist, Alfred. Ich drück die Daumen..

    Ich hätte vielleicht noch Löwenzahn (wenns wieder soweit ist) als Futtermittel zu ergänzen. In der neuestesten Ausgabe von Papageien stand drin dass die Inhaltsstoffe bei Lebererkrankungen eingesetzt werden können, weil sie beim Aufbau der Leberzellen helfen.
    Er enthält außerdem viel von dem von Alfred bereits empfohlenen Vitamin A.

    Die genannten Mariendiestelsamen verwende ich übrigens auch, außerdem Amynin.

    Und das UV-Licht scheint auch gut zu tun, hat zwar nichts mit Ernährung zu tun aber mit dem Immunsystem. :~ (nur für den Fall das nicht sowieso schon vorhanden :))

    LG und gute Besserung!
    Meike
     
  5. C.Cora

    C.Cora Guest

    Hallo Johanna,

    ich würde ein Papageiendiätfutter geben und höchstens 1 oder 2 x in der Woche je 1 Teel. Sonnenblumen untermischen, am besten weiße, die werden, obwohl fetthaltiger als die dunklen meist besser vertragen!

    Ganz darauf zu verzichten halte ich für nicht gut, da das Fett benötigt wird, um die fettlöslichen Vitamine aufnehmen zu können!

    Obst und Gemüse geben, am besten morgens und erst gegen Mittag die Körner, wenn das möglich ist! Abends nach 18 Uhr kein Obst mehr füttern, da so der Stoffwechsel zu sehr belastet wird!

    Falls der Vogel nachts frißt, abends das Futter raushängen, da nachts die Leber für 2 Stunden ihre Hauptfunktion hat und dann eine Futteraufnahme nur belasten würde!

    @ Alfred

    Warum sollte Flor de piedra als Konstitutionsmittel in C30 gegeben werden? M.E. ist ist völlig ausreichend, wenn man beide Globulis in D6 geben würde!

    Nicht das Du jetzt denkst, ich wollte Dich belehren oder irgendwas, will einfach nur ein paar Erfahrungen austauschen und wissen, wieso C30 :) , thanks!

    @ nochmal Johanna

    in einem der Bücher von Sonnenschmidt/Wagner ist eine Frühjahrskur beschrieben, die ich persönlich auch für sinnvoll halte! Ich schreib's Dir mal rein:

    1. Tag Cardus marianus in D4 von der DHU

    2. Tag Flor de Piedra in D4 von der DHU

    3. Tag Solidago in D4 von der DHU

    4. Tag Berberis in D4 von der DHU

    Diese Medis (Globulis) müssen täglich über 3 Wochen im Wechsel (siehe oben) gegeben werden und zwar übers Trinkwasser je 3 Globulis!

    Die Globulis regen den Stoffwechsel (Leber und Niere) an und entschlacken, genau das, was man im Frühjahr gebrauchen

    Viele Grüße
    Cora
     
  6. #5 Alfred Klein, 22. März 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Cora, genau die C30 geben Sonnenschmidt/ Wagner an.
    Im Buch Neues Heilen- Vögel stehts so drin.
    Oder Du hast eine andere Ausgabe, wer weiß. ;)

    Richtig, hatte ich vergessen. Amynin ist sehr gut.
    Allerdings mit der Einschränkung daß die Nieren in Ordnung sein müssen.
    Meine Amazone nimmt kein Amynin, nicht mal mit Gewalt und gutem Zureden.
    Deshalb war mir das entfallen.
     
  7. C.Cora

    C.Cora Guest

    Huhu Alfred,

    nööö, ich habe dieses Buch leider noch gar nicht (fehlt mir noch und steht auf meiner Wunschliste ganz oben), sondern nur "Kraulschule", da steht das drin, was ich eben angegeben habe, die 4 Mittel in D4! :D

    Habe eben in meinem schlauen Buch der DHU nachgeschlagen, da steht gar nix drin, dass es Flor de piedra in C30 überhaupt gibt!!??

    Hmmmm, ich weiß auch nur so viel, dass die Mittel in C tiefer gehen, als die in D und die niedrigen Potenzen sich auf die physische Ebene niederschlagen und die je höher es wird, dann die seelische und geistige Ebene behandeln, während die niedrigen Potenzen auch täglich gegeben werden, die höheren 2-3 x in der Woche und die ganz hohen normalerweise nur einmalig!

    Aber ich glaub, das wird jetzt zu viel hier :D und hat nichts mehr mit der Amazone von Johanna zu tun!

    Viele Grüße
    Cora
     
  8. johanna

    johanna Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    vielen lieben dank

    guten morgen :-))

    @ Alfred:

    vielen danke für deine tips und hinweise - einiges habe ich mir schon gedacht und anderes auch schon gewußt.

    die amazone bekommt sowieso schon diätfutter, weil sie arg übergewichtig ist; zudem noch flugunfähig. leider ist sie schrecklich mäkelig mit obst und gemüse, da werde ich auf baby-breie, mit hartweizengries, haferflocken usw. ausweichen. geht gleich montag los.

    die frühjahrskur steht ja auch auf meiner hp - hab sie gerade mit den amazonen und rostkappen abgeschlossen. mir fiel auf, daß die kleckse auffällig gerochen haben. habt ihr auch diese beobachtung gemacht?

    die federn sind schon seit jahren gelb teilweise verfärbt - hab ein foto angehängt.

    ach ja: hab in einem uralt-thread über leberproblemen gelesen, daß du Tyrode lsg. empfiehlst, die ist doch aber hauptsächlich bei nieren-und harnwegserkrankungen angezeigt, oder nicht?

    @ Cora.

    dir auch dankeschön :-)). die konstitutionsmittel lasse ich erstmal, weil ich von einer tier- und menschen -hp coenzyme (welche, weiß ich nicht. steht nix auf der ampulle drauf) bekommen habe, die die amazonen 2x wöchentl. bekommen.

    die kleckse der vergangenen nacht beunruhigen mich etwas, weil gelblich-rötlich verfärbt. kann aber ach am neuen diätfutter von Riccos Futterkiste liegen - mit hohem gemüseanteil - scheinbar mag´s die LoraLinz :-)) falls das länger anhält, fahre ich doch früher als Ostern nach Öhringen. in die Pfalz jedenfalls nie mehr!!!

    uv-licht haben die vögel durch die Bird Lamps und hoffentlich bald in natürlicher form, wenn die fiese ostwind nachläßt. LoraLinz hat ja keine bauch- und rückenfedern - da bin ich vorsichtig.

    noch ne frage: ich möchte mir das röntgenbild schicken lassen, damit LoraLinz nicht nochmal diese tortur durchmachen muß. m.e. ist es doch mein eigentum, oder? wißt ihr näheres?
     

    Anhänge:

  9. C.Cora

    C.Cora Guest

    Hallo Johanna,

    es gibt einige TA's, die die Röntgenbilder aushändigen!

    Von Gesetzeswegen her dürfen Röntgenbilder eigentlich nicht herausgegeben werden und sie müssen archiviert werden!

    Also nicht wundern, wenn der TA, wo Du warst, Schwierigkeiten macht!

    Ich lasse in Gießen, wo ich mit meinen Tieren in Behandlung bin immer eine Kopie anfertigen, das geht, wenn ich mal ein Röntgenbild aus bestimmten Gründen haben möchte!

    Was mich jetzt wundert ist, dass die Leber trotz Diätfutter, was Du ja bereits gibst, so geschwollen ist! Da muss m.E. noch mehr dahinter stecken!

    Wurde denn etwas von Pilzbefall (Aspergillose) gesagt, nachdem die Röntgenbilder angeschaut wurden? Das könnte die Leberschwellung aufgrund von Pilztoxinen erklären!

    Es sieht aber in den Klecksen der vergangenen Nacht nicht so aus, als ob das Rote frisches Blut wäre oder??? Gelb kann mitunter von der Leber her rühren! Bist Du Dir denn ganz sicher, dass es von dem Futter her kommen könnte?

    Sind in dem Kot unverdaute Bestandteile drin! Du kannst das selbst leicht feststellen, in dem Du einen Kothaufen in ein Gläschen mit Wasser gibst, das dann durchschüttelst, sollten größere, unverdaute Bestandteile dabei sein schwimmen die dann oben!

    Ich habe dieses Futter von Ricos mit dem Gemüseanteil auch schon verfüttert und selbst gesehen, dass auch das Gemüse gefressen wird, aber es hat sich bei keinem unserer Geier der Kot verfärbt! Das ist bei uns nur der Fall, wenn Rote Beete, Paprika, Möhre, Granatapfel und solche Sachen gefressen werden!

    Ich hoffe nicht, dass bei Deiner Amazone so etwas wie eine schleichende Vergiftung im Gange ist, so eine, wo der Körper es eine Zeitlang selbst schafft damit umzugehen, die Leber dann anschwillt und eins nach dem anderen kommt! Eine Leber vergrößert sich nicht einfach so, außer dann, wenn sie überbeansprucht wird und es selbst nicht mehr schafft!

    Ich würde nochmals einen TA zu Rate ziehen, nicht das früher oder später noch andere Organe hinzukommen, die nicht mehr richtig arbeiten können, weil die Leber schlapp macht, die können sich nämlich nicht mehr, so wie es bei der Leber möglich ist, regenerieren!

    Wie ist die Amazone denn drauf, so wie immer oder ruhiger als sonst, hat sich irgendetwas an ihrem Verhalten geändert?

    Es ist schwierig, so etwas zu sagen, auf dem Foto sieht sie jedenfalls gut aus!

    Viele Grüße
    Cora
     
  10. #9 claudia k., 24. März 2003
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    mariendistelsamen

    tach!

    kann mir mal jemand zweifelsfrei bestätigen, dass mariendistelsamen wirklich bei einer vergrößerten leber dem vogel helfen?!

    ich lese das so oft, aber der tierarzt sagt zu mariendistel:
    ja, aber nicht die samen, die seien zu fetthaltig.

    :?

    gruß,
     
  11. #10 Alfred Klein, 24. März 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.425
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Stimmt und auch wieder nicht.
    Man kann den Arzt, auch den Humanmediziner schriftlich von seiner Aufbewahrungspflicht entbinden.
    Dann muß er laut Gesetz die Aufnahmen aushändigen.
    Das weiß ich von meiner Krankenkasse, hatte mal nachgefragt.
    Jetzt kommt natürlich das große Aber.
    Macht der Arzt das nicht muß man die Aufnahmen einklagen.
    Soll nicht so ganz billig sein.
     
  12. C.Cora

    C.Cora Guest

    Hallo zusammen,

    @ Alfred

    Danke für die Info, noch was dazugelernt!

    @ Claudia

    Mariendistel muss man nicht in Form der Samen geben, sondern man kann auf die Globulis Cardus marianus zurückgreifen oder Mariendistel extrakt (Heparsyx) geben!

    Viele Grüße
    Cora
     
  13. #12 claudia k., 24. März 2003
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi cora, danke für den tip,

    kannst du mir auch sagen, wo ich so einen extrakt bekomme und wie ich ihn dosieren muss?

    gruß,
     
  14. C.Cora

    C.Cora Guest

    Hallo Claudia,

    Heparsysx N bekommst Du in der Apotheke!

    Dosierung, das kommt auf die Vogelgröße drauf an!

    Zahmen Papageien (z.B. Graue) gebe ich es über eine Einmalspritze in den Schnabel ein, ca. 0,2-0,3 ml täglich als Kur über ca. 14-21 Tage!

    Scheue Vögel bekommen es übers Trinkwasser, zusammen mit den Globulis, die sich auch im Wasser auflösen!

    Auf 100 ml Wasser 0,5 ml Heparsyx + 3 Globulis Cardus marianus in D6!

    Viele Grüße
    Cora
     
  15. #14 claudia k., 24. März 2003
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi cora,

    sorry, dachte es käme rüber, ich habe nur die beiden rk's ernie und berta (siehe bild links).

    ich hatte für berta schon mal andere globulies. bei ihr funktioniert es am besten, wenn ich die globulies in ein apfelstückchen drücke. nur leider ist ernie meistens schneller und friemelt sie als erster wieder raus, das war sozusagen sein "frühsport". so bekam er alle globulies, und sie keines mehr, bzw. nur indirekt, wenn er sie wieder fütterte.
    aber berta ist eigentlich der leberpatient.

    ich würde dann mal so eine trinkwasserkur machen, glaube ich.

    danke!
    gruß,
     
  16. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe mit Mariendistel samen und Amynin gute Erfahrungen gemacht. Der Vorteil der Samen ist auch, dass der Vogel besser genährt bleibt und nicht so abnimmt. Natürlich sollte man trotzdem nicht damit übertreiben, aber ich würde sie nicht ganz weglassen. Das Mariendiestelextrakt hab ich (alternativ, nicht gleichzeitig zu den Samen) immer über das Futter gestreut..
    Anymin kann man übrigens doch immer geben. :)

    LG
    Meike
     
  17. #16 claudia k., 25. März 2003
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    bei cora las es sich so, daß der extrakt flüssig ist(?).

    @meike: bei dir liest es sich als pulverform.
    wie dosierst du es?

    anymin kenne ich. das bekam berta mal als kur nach einer antibiotikabehandlung um wieder zu kräften zu kommen.

    gruß,
     
  18. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Claudia,

    stimmt.. das flüssige kenne ich gar nicht..

    Normalerweise gibt es das wohl in Kapseln, dann kann man immer eine halbe Kapsel darüber geben. Ich hab sie leider nur in Tablettenform (aber gleiche Inhaltsstoffe) bekommen, so dass ich immer eine halbe Tablette zerstoße und über das Futter streue.

    LG
    Meike
     
  19. Chris73

    Chris73 Guest

    Amynin und Heparsyx

    Nein, nicht bei Nierenschäden!

    Heparsyx kommt aus der Humanmedizin, Du bekommst es also in jeder Apotheke. Ja, es ist flüssig.

    Ich hatte für meinen Nymphen eine Dosis von 0,05ml täglich direkt in den Schnabel. Schmeckt eklig, hilft aber sehr gut.

    Liebe Grüße und viel Erfolg!

    Chris
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Und warum nicht? Mich würde mal die Quelle dieser Info interessieren. Ich hab andere Infos.

    LG
    Meike
     
  22. Chris73

    Chris73 Guest

    Quelle

    Mein TA vom Geflügelinstitut in Giessen!

    Liebe Grüße

    Chris
     
Thema: leberdiät
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dhu globuli Leberschaden Papagei

    ,
  2. leberdiät

    ,
  3. kann man leberkranke Papageien heilen

    ,
  4. homöopathie lebererkrankung papageien,
  5. papagei leberdiät