Lebererkrankung-Pellets-Zufütterung Obst/Gemüse

Diskutiere Lebererkrankung-Pellets-Zufütterung Obst/Gemüse im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, in verschiedenen Foren wurden Diskussionen über die Ursachen einer plötzlichen Leberdekompensation bei Papageien geführt. Diese...

  1. #1 Gruenergrisu, 14. August 2005
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,
    in verschiedenen Foren wurden Diskussionen über die Ursachen einer plötzlichen Leberdekompensation bei Papageien geführt. Diese Leberfunktionsstörungen traten auch bei Vögeln auf, deren Halter auf eine gesundheitsbewußte Ernährung Wert legen. Vor einigen Tagen wurde die Erkrankung einer blinden Doppelgelbkopf- Amazone vorgestellt, die im Alter von 4 Jahren eine schwerste Lebererkrankung zeigt. Man geht von einem genetischen Defekt aus. Diese Amazone erhält ausschließlich pelletiertes Futter und Obst und Gemüse von ihrer Züchterin, bei der sie aufgrund ihrer angeborenen Erblindung verblieb.
    Diese Geschichte hat mich bewogen, genauer die Fütterungsempfehlungen für
    pelletiertes Futter der Marke Avifood (Dr. Harrison) anzusehen, des weiteren die Inhaltsstoffe von Harrison- Pellets und den von mir in der Aussenvoliere verwendeten Wagner- Pellets sowie die Empfehlungen für die Zufuhr von fett- und wasserlöslichen Vitaminen.
    Die fettlöslichen Vitamine A, D, E und K werden im Fettgewebe und in der Leber gespeichert, die wasserlöslichen Vitamine verlassen den Organismus durch die Ausscheidung. Die Verstoffwechselung bleibt hierbei unbeachtet.

    Vit./Kg Futter Harrison (Adult lifetime)

    A 4000 IE
    B1 16 mg
    B2 13,3 mg
    B6 14 mg
    B12 73 mcg (µg)
    D3 1077 IE
    E 300 mg
    K1 3,5 mg
    Niacin 97,5 mg
    Biotin 621 mg
    Folsäure 3,4 mg
    Ca- Pantothenat 66 mg

    Vit./Kg Futter Wagner (maintenance medium)

    A 5600 IE
    B1 2,4 mg
    B2 9,6 mg
    B6 4,8 mg
    B12 24 mcg (µg)
    D3 560 IE
    E 64 mg
    K1 -
    Niacin 56 mg
    Biotin 240 mcg
    Folsäure 1,6 mg
    Ca- Pantothenat 16 mg


    Empfehlung Avifood: Amazone ca. 25 g Pellets+ 1 EL Obst/ Gemüse

    Tgl. Vitaminbedarf : entnommen aus “ Die Ernährung der Papageien und Sittiche” von H.- J. Künne:
    Vit.A 200- 300 IE/ Kg KG
    Vit.D 10- 15 IE/ Kg KG
    Vit.E 1-2 mg/ Kg KG
    Vit.K 1,5-2 mg/ Kg Futter
    Biotin 0,1-03 mg/ Kg Futter = 0,005 mg/25 g Pellets

    Ich unterstelle der Einfachheit halber 500 g KG für eine Amazone.
    Mit 25 g Pellets / Tag würde diese Amazone an fettlöslichen Vitaminen aus den Harrison – Pellets aufnehmen:
    A 100 IE
    D3 27 IE
    E 7,5 mg
    K 0,08 mg; die Vit. K- Dosierung / Kg Futter übersteigt die empfohlene Menge deutlich

    Biotin (wasserl) 15,5 mg

    Aus den tabellarischen Übersichten ist unschwer zu entnehmen, dass die empfohlene Zufuhr insbesondere an fettlöslichen Vitaminen mit der Pelletfütterung allein teilweise schon erheblich überschritten wird.
    Nun entnehme ich vielen Diskussionen über die Pellet- und Körnerfütterung, dass die empfohlene Einschränkung der Obst- und Gemüsemenge, die von Avifood gemacht wird ( 1 EL pro Tag), von den meisten Haltern, die Pellets füttern, nicht eingehalten wird. Dieses geschieht, weil sie den Tieren Gutes tun wollen.
    Nun komme ich zum Fazit meiner Überlegungen:
    Durch die Pelletfütterung allein und insbesondere durch die unlimitierte Zufütterung von Obst und Gemüse kommt es meiner Meinung nach zu Hypervitaminosen. Die massive Vitaminzufuhr auch der fettlöslichen Vitamine kann m.E. in der Leber als Speicherorgan zu erheblichen Funktionsbeeinträchtigungen führen. Dieses gilt besonders, wenn eine Langzeitfütterung in dieser Weise erfolgt.
    Ich behaupte nicht, dass alle Vögel, die so ernährt werden, über kurz oder lang leberkrank werden. Es ist wie beim Menschen, der eine verträgt viel mehr als der andere.
    Ich stelle meine Überlegungen zur Diskussion.
    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MELODIE

    MELODIE Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Gruenergrisu ich weiß zwar nicht, woher du über meine Luna bzw. ihrer Fütterung so gut bescheid weißt aber ist ja auch egal. Schön, daß du dir die Mühe gemacht hast und Harrison mal unter die Lupe genommen hast aber die vo Harrison angegebenen Futtermengen treffen bei Luna nicht zu.Luna bekommt täglich 2 Eßlöffel Obst/GEMÜSE gemischt mit einem gestrichenen Eßlöffel Harrison erh. fine. Da die Amazonen eh zur Verfettung neigen bei normaler Aktivität, habe ich Luna eigentlich immer sehr kurz gehalten da sie ja keine normale Aktivität hat ( sie fliegt ja z.b. nicht weil sie blind ist ) Weiter so weiß man, daß Vögel mit Gendefekt meistens nicht nur einen haben sonndern mehrere.Luna hat auch mehrere Untersuchen hinter sich wie Blut, Röntgen u.s.w.Ihre Leber ist weder vergrößert noch verfettet.Andere Organe wie Nieren oder Milz sind vollkommen in Ordnung.Bei einer Lebererkrankung duch Verfettung würden zumindest die Nieren eine Auffälligkeit zeigen. Was das Harrisonfutter allgemein angeht, tja wie immer streiten sich da die Gelehrten aber die meisten Fachtierärzte empfehlen Harrison gerade bei Fettleibigkeit und anderen Krankheiten und was die Futtermenge angeht so kann man locker bei 25gr. mindestens 10 gr. für Verschwendung ab ziehen da ja auch edliches ruter fällt und nicht gefressen wird. LIEBE GRÜSSE MELODIE
     
  4. #3 Gruenergrisu, 14. August 2005
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Melodie,
    zunächst alles Gute für Luna.
    Ich habe nicht geschrieben, dass Luna unter einer Hypervitaminose leidet. Ihre Geschichte hat mir nur den Anstoß gegeben. Bei Körnerfressern sagt man im Falle eines Leberversagens oft automatisch, die Ernährung sei schuld. Zu fett etc.
    Jetzt wurden aber mehrere Fälle von Leberversagen bei Vögeln beschrieben, die kein Körnerfutter erhalten. Eine Hypervitaminose würde keine Lebervergrößerung oder - verfettung nach sich ziehen, also im Röntgenbild nicht erkennbar sein.
    Dass Futter verschwendet wird, ist sicher ein wertvoller Hinweis.
    Auch bei 15 g Pellets + Obst/ Gemüse wäre der Vitamingehalt immer noch über den empfohlenen Werten.
    Grüße
     
Thema:

Lebererkrankung-Pellets-Zufütterung Obst/Gemüse

Die Seite wird geladen...

Lebererkrankung-Pellets-Zufütterung Obst/Gemüse - Ähnliche Themen

  1. Nymphen wollen kein Gemüse

    Nymphen wollen kein Gemüse: Hallo Leute! Bin schon vor ein paar Jahren hier aktiv gewesen und hatte damals schon den Traum mir Vögel anzuschaffen. Jetzt knapp 3 Jahre Später...
  2. Pellets

    Pellets: Mir wird ganz schlecht, wenn ich auf dem frazenbuch, das ich manchmal besuche, lese was sich da alles so rumtriebt im Futter. Neulich hatte ich...
  3. giftige gemuse

    giftige gemuse: kurz und interessant und bestimmt Auch fur Vogel vorsicht geboten Giftiges Gemüse: Diese Gemüsesorten sollten Sie niemals roh essen LG Celine
  4. Futter bei Lebererkrankung gut?

    Futter bei Lebererkrankung gut?: Hallo, könnt ihr mir vielleicht sagen, ob dieses Zusatzfutter für Wellensittiche mit Lebererkrankung geeignet ist? Wenn es in Ordnung ist Liste...
  5. Gesund mag ich nicht....

    Gesund mag ich nicht....: Moin ihr Lieben, ich bin neu hier und habe einen wunderschönen, zahmen Rosellasittich namens Kessi. Mittlerweile wohnt sie jetzt seit 13 Jahren...