Leberschaden/Federprobleme

Diskutiere Leberschaden/Federprobleme im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen! Ich war heute mit meinem Nymph Spikey beim Tierarzt. Kurz nochmal die Vorgeschichte: Er ist ca. 1996 geboren, kam aus...

  1. Zanthia

    Zanthia Guest

    Hallo zusammen!

    Ich war heute mit meinem Nymph Spikey beim Tierarzt. Kurz nochmal die Vorgeschichte: Er ist ca. 1996 geboren, kam aus schlechter Haltung irgendwann ins Tierheim und dort habe ich ihn vor einem Jahr hergeholt. Er kam als Federrupfer zu mir, rupft jetzt nicht mehr aber trotz verschiedener Versuche kommen die Federn nicht mehr nach, entwickeln sich nicht richtig. Leider hat sich zwischen ihm und meiner Yankee nicht die "große Liebe" entwickelt.

    Wir haben heute alles für einen PBFD-Test vorbereitet - Federn wurden "gerupft", außerdem hatte sich Spikey leider beim Einfangen eine Wunde am Flügel zugezogen (er ist absolut panisch gewesen, als wir ihn einfangen wollten, flog irgendwann gegen die Fensterbank :-( ) und an dieser Stelle konnte sicherheitshalber zusätzlich ein wenig Blut entnommen werden. Das Ergebnis der Untersuchung bekomme ich dann irgendwann nächste Woche.

    Die TÄ vermutet aber kein PBFD, da weitere Anzeichen fehlen - wir möchten es einfach ganz sicher ausschließen können. Die Federprobleme dauern ihrer Einschätzung nach schon recht lange an. Gerupft hat er sich übrigens früher unter den Flügeln, ein wenig auf den Flügeln, den Beinchen und zwischen den Flügeln, auf den ersten Blick sieht man von all dem gar nicht so viel.

    Leider hat die Tierärztin einen Leberschaden diagnostiziert. Ich habe jetzt Amynin mitbekommen, soll für ca. 3-4 Wochen täglich 10 Tropfen geben. Hier habe ich jetzt gelesen, dass Phytorenal vielleicht sinnvoller ist, was ratet Ihr mir denn? Oder noch etwas anderes? Kann ich denn sonst noch etwas für ihn tun, um seine Ernährung vielleicht noch besser zu gestalten, irgendein bestimmtes Futter? Und wie ist es mit seinen "Kollegen", gibt es Probleme, wenn sie diese Medikamente oder Futtermittel auch aufnehmen? Wie sind denn überhaupt die Lebenserwartungen bei Vögeln mit Leberschäden, was ich bisher hier so gelesen hatte, klang nicht gut *schnüff*

    Ich wäre Euch für Antworten sehr dankbar!
    Liebe Grüße
    Biene
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berti

    Berti Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    hallo biene,

    sehr gut bei leberproblemen ist in jedem fall noch ein mariendistelpräparat. im reformhaus bekommst du mariendistel in tablettenform (gepresstes pulver). du kannst ca. 1/4 tablette (gepulvert)tägl. über obst streuen oder ins weichfutter mischen. soweit ich weiss schadest du deinen anderen tieren damit nicht (mariendistelsamen sind schliesslich auch in einigen körnerfuttermischungen enthalten). ausserdem solltest du ihm vitamin K geben, da bei lebererkrankungen oft ein mangel besteht. das gibt es als tropfen in der apotheke (kanavit k1- tropfen). davon tagl. 1 tropfen in das trinkwasser. schadet den anderen ebenfalls nicht.

    liebe grüsse
    ina
     
  4. #3 Thomas B., 6. April 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Zusätzlich zu Inas Tips:
    Im täglichen Wechsel die homöopathischen Präparate (als Globuli, jeweils 5) Carduus marianus D 4 und Flor di piedra D 4 geben.
    Übrigens würde ich Mariendistel als Phytotherapeutikum eher in der Apotheke als im Reformhaus kaufen, und zwar nicht als Tableten, sondern als Gelatinekapseln (Handelsnamen: Legalon, Silymarin etc.). Die muß man nur noch öffnen und hat dann schon das Pulver.
    LG
    Thomas
     
  5. Zanthia

    Zanthia Guest

    Hallo!

    Ich danke Euch für Eure Antworten! Ich werde mich gleich mal erkundigen, wo ich in meiner Nähe die Sachen bekomme.

    Bei weiteren Hinweisen und Tipps bin ich wirklich dankbar!

    Biene
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Leberschaden/Federprobleme

Die Seite wird geladen...

Leberschaden/Federprobleme - Ähnliche Themen

  1. Leberschaden?

    Leberschaden?: Hallo an Alle! Ich war jetzt eine Weile nicht im Forum. Jetzt habe ich allerdings wieder eine wichtige Frage an Euch wegen angeblichem...
  2. Rote Kanarienvögel - Leberschaden vom Farbstoff?? Wie rot ist so ein Vogel wirklich?

    Rote Kanarienvögel - Leberschaden vom Farbstoff?? Wie rot ist so ein Vogel wirklich?: Da wir einen orangefarbenen Hahn haben, suchte ich die ganze Zeit nach einem intensiv roten oder schwarz-roten Weibchen. Nun habe ich erfahren,...
  3. Behandlung Rosenköpfchen mit Leberschaden

    Behandlung Rosenköpfchen mit Leberschaden: Ich habe im Agaporniden-Forum schon mal einen Thread zum Leberschaden meines Rosenköpfchens geschrieben. Was bisher passiert ist: Im Februar...
  4. BT-Amin = Volamin? Leberschaden

    BT-Amin = Volamin? Leberschaden: Hallo, ich habe für einen Wellensittich der einen Leberschaden hat eine Flasche BT-Amin bekommen, bin mir jedoch unsicher ob ich das wirklich...
  5. Rosenköpfchen: Rote Federn auf Bauch und Rücken - Leberschaden?

    Rosenköpfchen: Rote Federn auf Bauch und Rücken - Leberschaden?: Bei meinem Rosenköpfchen-Weibchen fällt mir nun schon seit ca. einem Monat auf, dass auf Bauch und Rücken - also, überall da, wos sonst grün ist -...