Lebertumor

Diskutiere Lebertumor im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Leute, ich weiß nicht, ob ich hier in der richtigen Rubrik schreibe, da ich schon vor vollendeten Tatsachen stehe, aber ich möchte euch...

  1. Jurante

    Jurante Welliverwöhnerin

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der Sieg
    Hallo Leute,

    ich weiß nicht, ob ich hier in der richtigen Rubrik schreibe, da ich schon vor vollendeten Tatsachen stehe, aber ich möchte euch meine Erfahrungen schildern, damit ihr vielleicht auch was daraus lernen könnt...

    Vor einer Woche mußte ich meinen kleinen Bourkesittich - Cicero einschläfern lassen. :( Dabei war er immer glücklich und munter mit seiner Frau unterwegs. Nichts deutete darauf hin, daß er krank sein könnte... Nichts? Eben... es gab was, was ich aber falsch eingeschätzt habe - blitzartige, kurzdauernde Orientierungslosigkeit!!! 0l Naja, dachte ich mir, wir haben ihn als Baby gekauft und wenn er mal gegen die Wand oder Fenster flog, dachten wir, es wäre nur Ungeschicklichkeit - der Kleine ist halt tolpatschig. Als das Weibchen am Auge erkrankte und Cicero leichten Durchfall bekam, hab ich mir die beiden geschnappt und bin zum TA. Die hat die Beiden untersucht, was für das Auge gegeben und Kot untersucht. Der Kot war ok und der Durchfall auch gleich wieder weg. Ein Jahr verging. Es passierte nichts weiter aufregendes bis vor 2 Wochen Cicero mir nix dir nix gegen die Decke flog. Dann vor 1,5 Wochen hörte ich wieder aus dem Zimmer ein Knall. Ich dachte mir schon, daß muß mal wieder Cicero gewesen sein. Da saß er da aufgeplustert und ein wenig erschrocken. Aber als ich am nächsten Tag in den Käfig sah, saß er nicht auf bei seiner Frau, sondern unten und war auffällig aufgeplustert. Dazu kam noch, daß er unverdaute Körner im Kot hatte. Da hab ich ihn mir sofort geschnappt und bin in die Tierklinik.
    Als die Ärztin ihn untersuchte, hat sie festgestellt, daß er sehr abgemagert war. Er mußte da bleiben und zwangsernährt werden. Nach 3 Tagen bekam wir die Diagnose - Lebertumor, und zwar schon so groß, daß er alle anderen Organe erdrückte. Wir sind noch hingefahren, uns von unserem Freund zu verabschieden. Er sah so erbärmlich aus, daß ich in Tränen ausbrach. Noch am selben Tag wurde er eingeschläfert... :(

    Die Ärztin erklärte uns, daß diese Orietierungslosigkeit auf Lebrschaden hindeuten kann. Die Leber kann die Gifte nicht mehr richtig abbauen und die bleiben länger im Blut. Das bewirkt, daß der Vogel plötzlich in Flug nicht mehr weiß wohin. Das dauert nur bruchteile von Sekunden, aber im Flug ist es immer gefährlich. Also wenn euer Vogel mal gegen die Wand knallt, obwohl er ein guter Flieger ist, dann laßt ihn unbedingt untersuchen und zwar auch röntgen, wenn die Kotuntersuchung nix hergibt.

    Ich hoffe ihr müßt sowas nie mitmachen!
    In Memoriam an unseren Rosa-Flieger...
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ClaudiaL

    ClaudiaL Guest

    Hallo Eva,
    jedesmal wenn ich so etwas lese, dann leide ich mit und jetzt hab ich wieder Tränen in den Augen. *Heulsusebin*
    Es tut mir leid um den Verlust deines gefiederten Freundes.
    Kopf Hoch, dem Kleinen geht es jetzt gut.
     
Thema:

Lebertumor

Die Seite wird geladen...

Lebertumor - Ähnliche Themen

  1. Lebertumor oder zu dick?

    Lebertumor oder zu dick?: Hallo, ich war letzen freitag in der vogelklinik in oberschleißheim mit meinen beiden Kanarien. Beide wurden auf Flagelatten behandelt leiden...
  2. Lebertumor - wer kennt sich aus?

    Lebertumor - wer kennt sich aus?: Hallo, ich habe eben erfahren, dass unser 15 Jahre altes total verschmustes Schimmerlorimännchen einen ziemlich großen Lebertumor hat. Beim...
  3. Lebertumor?

    Lebertumor?: Wir haben vor rund zwei Wochen festgestellt, dass unser Schneewittchen (ein weisses Kanarienweibchen, 4 Jahre alt) immer mal wieder aufgeplustert...