Lebervergrößerung und zu dick

Diskutiere Lebervergrößerung und zu dick im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Heute war ich mit Lucie beim TA zum Röntgen. Diagnose: Lebervergrößerung Zu allem Übel kommt noch hinzu, daß sie zu dick ist. Da ich sie...

  1. #1 rappe61, 29.06.2007
    rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Heute war ich mit Lucie beim TA zum Röntgen.
    Diagnose: Lebervergrößerung
    Zu allem Übel kommt noch hinzu, daß sie zu dick ist.
    Da ich sie sowieso einfangen mußte, habe ich gleich die Gelegenheit genutzt
    und sie auf die Waage gesetzt. Bin fast vom Hocker gefallen. 55g als HB.
    Das ist viel zu viel. Ich habe keine Ahnung, wie ich das in den Griff bekommen soll, da sie von ihrem Partner Mirko noch zusätzlich den ganzen Tag gefüttert wird. Und dann habe ich noch Tami, die ein paar Gramm mehr drauf haben muß.
    Meine Vögel haben ein eigenes Zimmer und fliegen den ganzen Tag frei herum.
    Das heißt, ich habe auch nicht die Möglichkeit die Vögel zu trennen.
    Hat vielleicht einer von euch ne "zündende Idee" :?
     
  2. #2 Manuela1, 29.06.2007
    Manuela1

    Manuela1 Guest

    Hallo,
    zum Thema Wellidiät kann ich dir leider auch nicht helfen. Zum Fliegen annimieren? Mit Knaulgrassamen strecken?

    Mich interessiert eher die Lebervergrößerung. War mit Lisa nämlich am Montag auch beim Röntgen und die Diagnose war die selbe. Da Lisa nur 37g wiegt, hat sie zumindest keine Gewichtsprobleme...

    Wie sieht dein Behandlungsplan aus? Ich soll jeden Tag zwei Tropfen Mariendistel samen ins Trinkwasser geben sowie tägl. Korvimin (wegen des Vitamin B) übers Futter. Da ihr Darm auch etwas aufgeschwemmt aussah, bekommt sie jetzt zweimal die Woche Bird Bene Bac in den Schnabel.

    Wie geht es deinem Welli? Welche Symptome zeigt sie?
     
  3. #3 Rose2711, 29.06.2007
    Rose2711

    Rose2711 Guest

    Huhu rappe61,

    ich war mit meinem Flöckchen vor kurzem auch beim TA, weil er kaum noch flog. Es kam das selbe raus, wie bei deiner Lucie: Übergewicht (auch über 50g und Hansi-Bubi), Leberverfettung und zu allem Übel Arthrose in einem Flügelgelenk. Ich habe als Schmerzmittel Metacam, für die Leber Volamin und noch Vitamintropfen mitbekommen und soll ihn auf Diät setzen. Dabei habe ich nur normales Futter und fast täglich Gemüse und Obst auf dem Speiseplan, keine Kräcker oder KoHi etc. Ich hab keine Ahnung, wieso er überhaupt so dick geworden ist.

    Ich habe das Futter (von Birdbox) mit Knaulgrassamen gestreckt. Die Tierärztin meinte, ich solle nur noch 2 Teelöffel Futter am Tag füttern und den Rest nur Gemüse. Aber wie mach ich das bei 11 Wellis? Da frisst einer etwas mehr und er bekommt gar nichts ab...

    Mich würde interessieren, wie das Problem andere gelöst haben. Es gibt doch sicher ähnliche Fälle.

    Und mit der Bewegung siehts bei ihm ja auch schlecht aus, da er durch die Arthrose schlecht fliegen kann. Nur kurze Strecken, den Rest klettert er. Freiflug haben meine ja 24h.
     
  4. #4 rappe61, 29.06.2007
    rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Ich habe bemerkt, daß sie schnell atmet, auch im absoluten Ruhezustand.
    Ansonsten ist sie quitschfidel.

    Von der TÄ habe ich eigentlich nur Multi-C-Mulgat Tropfen mitbekommen, von
    denen Lucie alle 2 Tage einen Tropfen in den Schnabel bekommen soll.Hierbei handelt es sich um eine Vitalstoff-Mikroemulsion mit folgenden Inhaltsstoffen:
    Vitamin A, E, C, B1, B2, B6, B12, K3 Calciumpantothenat, Nicotinsäureamid, Cholinchlorid, Biotin, Beta-Carotin, L-Carnitin. Und bei der Ernährung muß ich natürlich auch was tun. Beim "Forschen" bin ich dann auch auf Mariendistel samen gestoßen und u.a. auf die beiden homöophatischen Arzneimittel Carduus marianus D4 und Flor di piedva D4, die im täglichen Wechsel verabreicht werden sollen. Das werde ich jedoch noch mal mit meiner THP klären, ob das auch wirklich so i.o. ist.

    Ich habe zwar nicht so viele Wellis, aber genau das gleiche Problem.
    Tami muß ein paar Gramm zulegen und Lucie muß abnehmen, wird aber noch zusätzlich von Mirko gefüttert.
     
Thema:

Lebervergrößerung und zu dick

Die Seite wird geladen...

Lebervergrößerung und zu dick - Ähnliche Themen

  1. Lebervergrößerung bei Forbes

    Lebervergrößerung bei Forbes: Hallo, ich habe 2,2 Forbes in einer Box (180 cm lang, 60 cm jeweils hoch und tief). Ein 1,0 hat eine vergrößerte Leber, die ca. 8 mm sichtbar...
  2. Lebervergrößerung

    Lebervergrößerung: Hallo an alle hier im Forum ! Meine im Jahre 2002 geborene Nicki hat seit einiger Zeit Probleme mit der Atmung und zwar derart, dass die...
  3. Kleinen Spatz gefunden - wie handle ich richtig?

    Kleinen Spatz gefunden - wie handle ich richtig?: Hallöchen... Ich bin ganz neu hier und habe mich schon ein bisschen belesen, aber so richtig habe ich noch keine Antworten auf meine Fragen. Wir...
  4. Papageientransport Käfig und Wagen

    Papageientransport Käfig und Wagen: Hallo, wir sind ein älteres Ehepaar und haben kein Auto. Müssen in der Großstadt aber mit 2 Blaustirnamazonen zum Tierarzt fahren können mit den...
  5. Polnisch Brieftaube gefunden

    Polnisch Brieftaube gefunden: Seid drei Tagen sitzt eine Polnische Brieftaube in meinem Garten. Sie wurde gefüttert und hat Wasser bekommen. Nummer : PL7/17/E741 Anschrift...