Lecleria adecarboxylata????

Diskutiere Lecleria adecarboxylata???? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! mein blaukopfsittich, wurde sonntag krank, also waren wir beim ta! ich vermutete, es war wieder ein aspergillose schub! die tä nahm...

  1. XRXkatze

    XRXkatze Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. August 2008
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06667
    Hallo!

    mein blaukopfsittich, wurde sonntag krank, also waren wir beim ta!

    ich vermutete, es war wieder ein aspergillose schub!
    die tä nahm ein kropfabstrich und schickte diesen ein.

    und antibiotika wurde gespritzt!

    heute dann das erfgebnis: 3 erreger! 2 davon konnten mit dem antibiotika abgetötet werden!

    der 3. steht im engen zusammen hang, mit der aspergillose und heißt LECLERIA ADECARBOXYLATA!

    ich soll es auch mit inhalieren probieren, da es keine heilung dafür gibt! inhaliert wird mit invernol!

    die erreger haben sich auch dem pilzgeflächt gebildet!

    ich bin total fertig!

    was ist das für ein erreger? ist er ansteckent? was verursacht er? ist wirklich eine heilung möglich???

    so geht es meinem nikolaus wieder besser! er war die ersten tage sehr schwach, konnte sich kaum auf den beinen halten und wirkte immer irgendwie so, als würde er nicht viel mitbekommen!

    jetzt ist er wieder mobieler, nur seine stimme klingt komisch! als aspergilloste fdestgestellt wurde, klang er auch schon heiser, was aber nach dem 2. mal inhalieren wag war!

    bitte helft mir!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.195
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Hi,

    Du meinst sicher Leclercia adecarboxylata. Das ist ein physiologisch E. coli nahestehendes Bakterium.
    Eigenlich zeimluich selten, kann aber die Atemwege befallen. Als besonders wirksam in der Therapie gelten Fluorchinolone, doch ist dieses Bakterium auch gegen viele andere Antibiotika empfindlich. Also eigentlich gutin den Griff zu bekommen.
    Ist Dein Arzt sicher, diesen Keim gefunden zu haben?
    Wird echt selten nachgewiesen.
     
  4. XRXkatze

    XRXkatze Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. August 2008
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06667
    ja, sie ist sie ganz ganz sicher! meint, dass das durch die extrem schlechte haltung vom vorbesitzer kommt!

    hab nochmal genau nachgefragt:

    der erste erreger- leclercia adecarboxylata- rot= abgetöter durch antibiotika
    der zwete erreger- leclercia adecarboxlata- hell= nicht abtötbar
    und der dritte erreger- staphilocoecus= abgetötet durch antibiotika!
     
  5. #4 Alfred Klein, 19. Juni 2009
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Katja

    Mit dem zweiten Erreger, "leclercia adecarboxlata", kann ich auch nichts anfangen. Irgendwo hast Du da einen Fehler in der Bezeichnung.
     
  6. XRXkatze

    XRXkatze Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. August 2008
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06667
    hab da das y vergessen, heiß auch leclercia adecarboxylata, nur der helle erreger
     
Thema: Lecleria adecarboxylata????
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. leclercia adecarboxylata

    ,
  2. leclercia adecarboxylata deutsch

    ,
  3. Leclercia adecarboxylata beim Geflügel

    ,
  4. Leclercia adecarboxylata beim Gefflügel,
  5. leclercia adecarboxylata bakterien,
  6. leclercia adecarboxylata behandlung,
  7. nicht abtötbarer keim