LED Nachtlicht

Diskutiere LED Nachtlicht im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr Lichtspezialisten , ich würde gerne in den Vogelzimmern LED Nachtlichter verwenden... Das Licht ist bläulich... Kann dieses Licht...

  1. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Ihr Lichtspezialisten ,

    ich würde gerne in den Vogelzimmern LED Nachtlichter verwenden...
    Das Licht ist bläulich...

    Kann dieses Licht von den Piepsen gesehen werden?
    Störungsfrei (ohne Flackern o. ä.)?

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mäusemädchen, 30. Oktober 2006
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hallo Ajnar,
    gibt es einen zwingenden Grund für eine nächtliche LED-Beleuchtung?

    Licht, noch so geringer Lux-Stärke wird von den Vögeln wahrgenommen, sogar bei geschlossenen Augen. Für die Psyche und die Physis ist es mehr als wichtig, einen 12-Stunden-Rhythmus einzuhalten = 12 Stunden Helligkeit und 12 Stunden Dunkelheit. Negative Auswirkungen zu langer Belichtungszeiten zeigen sich nicht von heute auf morgen.

    Das entzieht sich meiner Kenntnis.

    Gruß
    MMchen
     
  4. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo MMchen

    Das ist ja erschreckend.
    Hast du bei deinen Vögeln tatsächlich gar kein bisschen Licht an nachts? Hats da noch nie Unfälle gegeben, wenn nachts doch mal einen Grund zum erschrecken gab?

    Und auch in der freien Wildbahn ist ja sobald ein kleines Bisschen Mond da ist auch etwas Helligkeit.... Bei vollerem, oder gar Vollmond ist es teils ganz schön hell. Von daher dachte ich eigentlich, dass man mit einem Mini-Licht keinen Fehler machen kann :?

    Ich habe derzeit eine kleine Salzkristalllampe (drin ist eine kleine 7 Watt Birne), welche jedoch von den Schlafplätzen der Vögel aus nicht direkt sichtbar ist - sondern sie steht quasi um die Ecke.
    Wie würdest du das bewerten?

    LG
    Alpha
     
  5. fisch

    fisch Guest

    Also ich sehe es nicht so Problematisch mit einem Nachtlicht, so lange es nicht zu hell ist und direkt in den Käfig/Voliere scheint (7W erscheint mir schon als zu hell).
    Schließlich ist es in der Natur auch nicht immer stockdunkel.
    Eine LED dürfte nicht als flackerndes Licht wahrnehmbar sein.

    LG
    Sven
     
  6. elzahid

    elzahid Räuberhöhle

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfsburg
    Ich habe selber ein LED-Nachtlicht und kann es nur empfehlen. Es ist einige Meter entfernt von den Volieren und kann somit nicht störend wirken. Seitdem ich es habe gab es nachts keine "night frights" mehr... von meiner Seite aus also absolut empfehlenswert!!!
     
  7. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Sven

    Die 7 Watt Birne ist doch in einer Salzkristalllapme drin ;) Dunkler, dann würde ich es gleich bleiben lassen können.
    Wenn ich nachts in Vogelzimmer gehe, dann sehe ich kurz erstmal gar nichts, bis sich meine Augen dran gewöhnt haben... es ist also wirklich nur ein minimaler, gelblich-rötlicher Lichtschein.
    Ich weiss gar nicht, ob es diese kleinen Birnen mit noch weniger Watt gibt :?

    LG
    Alpha
     
  8. fisch

    fisch Guest

    Ok, hatte das gepflegt überlesen :~ :trost: :zwinker:

    LG
    Sven
     
  9. #8 mäusemädchen, 31. Oktober 2006
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hallo Alpha,
    nein, meine Vögel schlafen des nachts bei absoluter Dunkelheit. Unruhe gab es in meiner 20jährigen Papageienhaltung bisher nur 1 x (kleines Erdbeben), die aber ohne Folgen blieb. Ich denke, man sollte eher für geräuscharme Nachtruhe als für Beleuchtung sorgen.

    Ich halte den 12-Stunden-Rhythmus konsequent durch elektronische Zeitschaltuhren ein (unterschiedliche Lichtquellen (UV) schalten sich stufenweise ab). Zu Vollmondzeiten wird der Raum lediglich für eine begrenzte Dauer (Lichteinfall durch das Fenster) durch das Mondlicht beleuchtet.

    Warum die Dunkelheit so wichtig ist: Auch Vögel verfügen über das Hormon "Melatonin" - auch "Schlafhormon" oder "Hormon der Dunkelheit" genannt. Melatonin wird überwiegend während der Dunkelheit produziert. Arbeiten belegen, daß selbst kleinste künstliche Beleuchtungen die Produktion des Melatonin negativ beeinflussen. Grund dafür ist, daß Vögel und Nager selbst bei geschlossenen Augen künstliche Beleuchtungen durch die Schädeldecke wahrnehmen.

    Ein Melatoninmangel hat nachweislich einen schädigenden Einfluß auf das Immunsystem. Arbeiten an männlichen Halsbandsittichen zeigten einen ungünstigen Einfluß auf den Blutzuckergehalt und auf den Adrenalinstoffwechsel. Arbeiten an Graupapageien belegen einen erhöhten Aggressionspegel. Obwohl das Rupfen vielfältige Ursachen haben kann, wird seit geraumer Zeit auch in diesem Bereich ein Augenmerk auf evtl. Melatoninmangel gelegt.

    Bei den meisten Nagern genügt eine Lichtintensität von 1 Lux, um die Melatoninsynthese nachhaltig zu unterdrücken. Berücksichtigt man, daß bei Nagern und bei Vögeln eine direkte Beeinflussung der Melatoninsynthese durch Außenlicht erfolgt, so ist es nicht unwahrscheinlich, daß auch bei Papageien schon geringere Lichtstärken während der Nacht ausreichen, den Melatoninspiegel (negativ) zu beeinflussen.

    In der Einheit "Lux" wird die Beleuchtungsstärke gemessen. Sie gibt an, wieviel Licht auf eine Fläche fällt. Sonnenschein im Sommer erzeugt bis zu 100.000 Lux, Mondschein nur noch etwa 0,3 Lux. Wieviel Lux eine Wattangabe hergibt, das läßt sich nicht ausrechnen. Es kommt auf die Lichtquelle, Standort, Räumlichkeiten an. Hierzu mal eine Angabe aus dem Netz:
    " (...) vereinfachende Faustformel gilt für die Wohnraumbeleuchtung: Für 100 Lux Beleuchtungsstärke sind mit Halogen-Glühlampen 40 Watt pro qm notwendig, bei Verwendung von Energiesparlampen beträgt der Energieeinsatz für 100 Lux dagegen nur 10 Watt pro qm."


    Hallo Ajnar,
    LED sind Leuchtdioden mit hohen Lichtstärken, die ich aus den zuvor genannten Gründen keinesfalls in der Vogelhaltung einsetzen würde.

    Gruß
    MMchen
     
  10. Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Hier war ja allerhand los ;-)

    Vielen herzlichen Dank für Eure Antworten!!!

    Ich nehme Deine Warnungen sehr ernst MMädchen und werde also diese LED Beleuchtung nicht nutzen.

    Momentan habe ich für zwei Vogelzimmer, die durch eine breite (Tür)öffnung miteinander verbunden sind (zusammen etwa 35 qm) eine Salzlampe, die während der Schlafenszeit auch noch mit einem Tuch abgedunkelt wird. Die Rollos im Zimmer sind nur zur Hälfte herab gelassen, damit im Notfall noch etwas gesehen werden kann.

    Der Grund für den Wunsch nach einem Nachtlicht: Bei vollständiger Dunkelheit beginnen die älteren Semester häufig zu wandern...

    Eigentlich bin ich mit der oben genannten Beleuchtung sehr zufrieden, man schläft fest und ruhig, habe aber in anderen Bereichen diese Leuchten im Einsatz und finde sie einfach schön ;-)

    Werde sie aber nun in den Vogelzimmern nicht verwenden!

    Lieben Dank nochmals
     
  11. Gravita

    Gravita Guest

    Hi,
    sofern die Nacht-LED mit gesiebter Gleichspannung betrieben wird ist die Flimmerfrei.

    Test:
    Wenn Du die LED-Nachtleuchte aus der Steckdose ziehst und sie nicht sofort ausgeht, ist sie flimmerfrei geschaltet.
    Andernfalls wude dort mit Bauteilen gegeizt!

    Der Vorteil bei einem 7Watt Glühfaden-Nachtlicht liegt in der Trägheit des Glühfadens, dieser ist von Natur aus flimmerfrei, (Nachteil = Energieverschwendung +Raumaufheizung)
     
  12. #11 mäusemädchen, 15. November 2006
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hallo Gravita,

    vielen Dank für die Aufklärung und die Erweiterung zumindest meines Horizonts. Ob flimmerfrei oder nicht, das war mir bis vor wenigen Minuten nicht bekannt. Aber Fakt ist und bleibt, daß LED-Nachtlicht, aufgrund der hohen Lichtstärke, grundsätzlich in der Vogelhaltung (aus den erwähnten Gründen) nicht eingesetzt werden sollte.

    Gruß
    MMchen
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Gravita

    Gravita Guest

    Hi mäusemädchen,

    damit keine mißverständnisse aufkommen, hohe Lichtstärke tritt bei LED's tatsächlich bloß in deren direkten Lichtkegel auf, welche sich aber durch vorsetzen eines Divusers (besehend z.b. aus Milchplastik oderTransparentpapier) leicht aufheben ließe.

    Generell stimme ich Dir aber zu was den Einsatz von Nachtlichtern betrift, sofern sich irgendein Fenster unverdunkelt in der Nähe des Vogels befindet, fält in unser Ziviliesierten Welt bereits mehr Licht als wie von Natur vorgesehen ins Zimmer!

    Die Theorie das aufgezwungene Nächtliche Dauerbeleuchtung bei Menschen Krebs auslösen kann, haben einige Promis nach meiner Auffassung längst bestätigt...
     
  15. #13 mäusemädchen, 16. November 2006
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    Hallo Gravita,
    neuer Tag - neue Lehrstunde = Weiterbildung = meinen Dank an Dich. Du bist vom Fach?

    Ich danke Dir für die Zustimmung aber auch für die Beteiligung an diesem für die Gesunderhaltung u. a. wichtigen Thema, welches bei den Vogelhaltern viel zu wenig Beachtung findet.

    Genau - und hier denkt der Mensch wieder mal viel zu "menschlich selbstverständlich" und er übersieht in dieser Gewohnheit der (oft krankmachenden) Selbstverständlichkeit die Notwendigkeit für ein gesundes Dasein.

    Gruß
    MMchen
     
Thema: LED Nachtlicht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. flimmerfrei led nachtlicht

    ,
  2. nachtlicht flimmerfrei

    ,
  3. vogel nachtlicht

    ,
  4. nachtlicht vogel,
  5. nachtlicht für papageien
Die Seite wird geladen...

LED Nachtlicht - Ähnliche Themen

  1. Beleuchtung für Dummies

    Beleuchtung für Dummies: Seit dem ich auf das Forum gestoßen bin setze ich mich mit dem Thema der richtigen Beleuchtung auseinander. Mir wurden, für mein Vorhaben die...
  2. LED und UV

    LED und UV: Hallo, ich verwende für das Winterquartier meiner Vögel (keine Zucht. Nur Unterbringung von Mitte Nov. bis Mitte Febr.)...
  3. Welches Nachtlicht?

    Welches Nachtlicht?: Hallo, was für ein Nachtlicht könnt Ihr mir empfehlen. Es sollte natürlich nicht flackern und den Vogelaugen gerecht werden. Ist das mit einem LED...
  4. LED-Beleuchtung Frequenz

    LED-Beleuchtung Frequenz: Hallo Kann leider noch keinen Link posten Bei Amazon gibt es verschiedene Typen von LED-Pflanzenlampen rechteckige mit 250 leds und Strips mir...
  5. Ich suche ein Flimmer-freies beruhigendes (ggf. enegiesparendes) Nachtlicht

    Ich suche ein Flimmer-freies beruhigendes (ggf. enegiesparendes) Nachtlicht: Hallo alle zusammen:), ich komme grad mal wieder an meine Grenzen und bräuchte ein paar Erfahrungswerte von Euch. Welche flimmerfreien...