Legedarmentzündung (Sperlingspapageienhenne)

Diskutiere Legedarmentzündung (Sperlingspapageienhenne) im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr Lieben, Letzten Donnerstag ist mir aufgefallen, dass meine Sperlingspapageienhenne schwer geatmet und auch geplustert hat. Gefressen...

  1. #1 Boehmei, 05.04.2020
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Hamm
    Hallo ihr Lieben,

    Letzten Donnerstag ist mir aufgefallen, dass meine Sperlingspapageienhenne schwer geatmet und auch geplustert hat. Gefressen hat sie normal.
    Freitag morgen sind wir direkt zur vkTA (auch hier in der Liste).

    Es waren deutliches Lungenrasseln zu hören. Sie hoffte auf einen „einfachen“ Atemwegsinfekt, schlimmstenfalls auf eine Aspiration von Futter oder was anderem.
    Sie sagte schon, dass das auf dem Röntgen aber nicht zu sehen wäre (hat daher nicht geröntgt) und der Verlauf in dem Fall langwierig und schwierig würde.

    Eumel blieb eine Woche stationär und bekam 2x täglich Marbofloxacin und Bisolvon. In der Praxis habe sie nicht geplustert und es sei ihr gut gegangen. Also durfte ich sie Freitag, nach der letzten Medikamentengabe, abholen.

    Zuhause war ich ernüchtert, sie ist immer noch schlapp und plustert. Atmet zwar schneller aber nicht mehr so heftig wie vorher. Außerdem klingt ihre Stimme anders, heiser/gurgelnd.
    Samstag habe ich nochmal mit der TA telefoniert. Ich soll sie gut beobachten und schauen, ob es besser oder schlechter wird.

    Bisher hat sich ihr Zustand nicht deutlich geändert, ich tendiere aber dazu morgen nochmal mit ihr zum TA zu fahren. Habe den Eindruck, dass sie weniger Appetit hat (hat aber zumindest Hirse gefressen).

    Ich denke mir schon, dass die Prognose vermutlich nicht gut aussieht...
    Hat jemand von euch evtl schon mal eine ähnliche Situation gehabt?

    Bin momentan echt ratlos und frustriert.
     
  2. #2 charly18blue, 05.04.2020
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.757
    Zustimmungen:
    358
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    Röntgen wäre schon wichtig gewesen. Möglich ist ja auch eine Pilzinfektion auf die sich zusätzlich eine bakterielle Infektion gesetzt hat. Ist es Dir evtl. möglich eine Zweitmeinung einzuholen?
     
  3. #3 Boehmei, 05.04.2020
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Hamm
    Danke für deine Antwort @charly18blue .
    Sie wollte halt nicht röntgen weil man eben nix sehen würde.
    Generell vertraue ich der Ärztin schon, sie hat einen sehr guten Ruf und ist eigentlich auch sehr gründlich.
    Der Hahn zeigt keinerlei Symptome in der Richtung, bei einem Pilz wären wohl doch vermutlich beide betroffen, oder?

    Ich werde morgen nochmal hin fahren und schauen, was sie sagt.
    Ansonsten überlege ich, unsere Tierärztin vor Ort mal zu fragen. Sie ist zwar keine Fachärztin, kennt sich aber auch gut mit Vögeln aus (selbst Halterin und mit Herz und Seele im Job).

    Aber ich muss zugeben: gedanklich stell ich mich leider aufs schlimmste ein...
     
  4. #4 charly18blue, 06.04.2020
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.757
    Zustimmungen:
    358
    Ort:
    Hessen
    Gibts nicht noch einen vk TA in Deiner Nähe, auch wenn Du dafür etwas weiter fahren müßtest? Das mit dem Röntgen kann ich nicht verstehen....
     
  5. #5 Boehmei, 06.04.2020
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Hamm
    Ich fahr schon eine Stunde bis zu ihr...
    Ein Arzt ist noch mehr oder weniger im Umkreis, aber der scheint eher auf Tauben spezialisiert zu sein.

    Jedenfalls: ich war nochmal da, wurde notfallmäßig dazwischengeschoben.
    Und es hieß sofort: da müssen wir wohl röntgen.

    Ende vom Lied: es ist wohl nicht mehr die Lunge, sondern es wurde jetzt eine vergrößerte Leber und vermutlich eine Legedarmentzündung festgestellt.
    Die Leber wird die akuten Probleme -denke ich- aber nicht verursachen, da der Kot tipptopp aussieht und nicht verfärbt ist.

    Also wars ein fürchterlich blöder Zufall, dass sich der Atemwegsinfekt und das jetzt fast überschnitten haben.

    Sie bleibt über Nacht erstmal da und bekommt Infusion und Medis. Aber für den Fall der Fälle hat die Ärztin auch die Erlaubnis, sie einzuschläfern... leiden soll Eumel nicht.
    Ich hoffe das Beste.
     
  6. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.454
    Zustimmungen:
    1.434
    Ort:
    Mittelfranken
    Alles Gute für die kleine Maus und dich!
     
  7. #7 Boehmei, 06.04.2020
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Hamm
    @Isrin danke! Ich hoffe, es wird. Murps hat sie heute rührend umsorgt und gefüttert, als sie nicht fressen wollte. Und sie ist ja noch so jung...
     
  8. #8 Boehmei, 07.04.2020
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Hamm
    Die Tierärztin hat mich heute nochmal angerufen.
    Sie haben jetzt einen Abstrich vom Legedarm gemacht, um zu gucken ob es eine bakterielle Entzündung ist. Ergebnis gibts morgen.

    Falls ja gibts nochmal Antibiotikum, falls nein kommt evtl eine Hormontherapie in Frage. Als letzte Option eine OP.
     
  9. #9 Sam & Zora, 07.04.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.920
    Zustimmungen:
    2.082
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Habe mitgelesen und fühle mit dir (meine Henne hat eine Legedarm-OP hinter sich)...beide Daumen sind gedrückt, dass diese nicht nötig ist und es deiner Kleinen bald besser geht!!!
     
  10. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.454
    Zustimmungen:
    1.434
    Ort:
    Mittelfranken
    Ich hoffe, dass es ohne OP ausgeht.
    Alles Gute für euch!
     
  11. #11 Boehmei, 07.04.2020
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Hamm
    @Sam & Zora Danke! Ja, solche Sachen braucht man echt nicht. Eumels Vorgängerin wurde wegen Komplikationen nach Legenot damals eingeschläfert... Aber noch gibts ja Optionen, ich hoffe dass der Abstrich Bakterien ergibt.

    @Isrin danke nochmal! Ich hoffe es auch stark, bei so einem kleinen Sperli so eine OP... da mag man nicht dran denken.
     
  12. #12 krummschnabel, 07.04.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    785
    Ort:
    Münsterland
    :traurig: alles Gute auch von mir!
     
    Boehmei gefällt das.
  13. #13 Boehmei, 09.04.2020
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Hamm
    Gestern haben wir nochmal telefoniert.
    Auf dem Bild war definitiv eine Raumforderung zu sehen, die Frage ist aber ob’s ein Ei wird, ein Tumor ist oder was auch immer...
    sie kriegt weiterhin Antibiotika und Infusionen, in der Hoffnung, dass es anschlägt.

    Über die Feiertage soll sie nicht entlassen werden, worüber ich ehrlich gesagt froh bin. An Ostern einen ordentlichen TA zu finden...
    Es ist zwar komisch ohne das vertraute Geschrei hier, aber da ist Eumelchen am besten aufgehoben.
    Murps kümmert sich weiterhin brav um sie.

    Falls sich Anfang nächster Woche nix geändert hat, muss ich mir überlegen, ob es einen chirurgischen Eingriff geben soll. Mit allen verbundenen Risiken.
     
  14. #14 Sam & Zora, 09.04.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.920
    Zustimmungen:
    2.082
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Eine gute Entscheidung, dass sie noch bleiben soll und somit über die Osterfeiertage unter kompetenter Beobachtung steht.

    Wünsche euch von Herzen, dass alles gut wird!!! :)
     
  15. #15 krummschnabel, 09.04.2020
    krummschnabel

    krummschnabel Foren-Guru

    Dabei seit:
    09.10.2019
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    785
    Ort:
    Münsterland
    Dito!! Trotzdem schöne Ostertage. Mag gar nicht dran denken, wenn ich mit meinen mal zum TA müsste...ich drück die Daumen!
     
  16. #16 Boehmei, 09.04.2020
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Hamm
    Ich danke euch!

    @krummschnabel Du wohnst ja gar nicht weit weg von mir. In der Nähe ist eine gute vogelkundige Tierärztin. Aber ich hoffe natürlich auch, dass du sie nicht brauchen wirst.
     
    krummschnabel gefällt das.
  17. #17 Boehmei, 16.04.2020
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Hamm
    So, heute haben wir endlich das Kontrollröntgen besprochen. Eumel hatte weiterhin Medis bekommen, hat auch wieder gefressen aber ist trotzdem in keinem guten Zustand.

    Die Raumforderung ist irgendwo unter der Leber und sie ist innerhalb einer Woche um erschreckende 1/3 gewachsen.
    Es können Schichteier, ein abzess, Tumor oder sonstwas sein.

    Letzte Chance ist nun eine OP, allerdings liegen die Erfolgsaussichten bei 20-30%. Wir sind uns aber einig gewesen, dass Eumelchen die Chance verdient hat.
    Morgen oder übermorgen Mittag wird operiert, danach bekomme ich Bescheid.
    Ich stell mich mental schon mal darauf ein, dass es nix wird...

    Murps mutiert laut Aussage der TA mittlerweile zum Steinadler, wenn sie Eumel zum spritzen raus holt.
     
  18. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.454
    Zustimmungen:
    1.434
    Ort:
    Mittelfranken
    Ich drücke fest die Daumen, dass alles gut ausgeht.
    Dir wünsche ich gute Nerven!
    Ich möchte in diesem Fall nicht mit dir tauschen
     
  19. Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    1.166
    Zustimmungen:
    1.084
    Ort:
    Hannover
    Hier sind auch die Daumen gedrückt.
     
  20. #20 Boehmei, 16.04.2020
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Hamm
    Ich danke euch!

    Versuch schon den ganzen Tag nicht zu heulen... Eumel ist halt ein besonderer Vogel, und wenn ich mir Murps Geschrei vorstelle falls sie es nicht schafft... da wird mir jetzt schon schlecht.
    Der Kerl hat auch kein Glück, ist schon seine 3. Henne. Die er noch dazu abgöttisch liebt...
     
Thema:

Legedarmentzündung (Sperlingspapageienhenne)

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden