Legedarmentzündung (Sperlingspapageienhenne)

Diskutiere Legedarmentzündung (Sperlingspapageienhenne) im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Da beneide ich dich doch schon etwas :)...so ein Papageienbiss, auweia. Ja, den möchte man nicht erleben. Das kann ich mir vorstellen. Die kleinen...

  1. #61 Boehmei, 12.05.2020
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    220
    Ort:
    Hamm
    Ja, den möchte man nicht erleben. Das kann ich mir vorstellen.
    Die kleinen haben zwar auch ordentlich Kraft im Schnabel, aber danach braucht man zumindest keinen Chirurgen.

    So, mit fangen üben kann ich dann jetzt schon mal beginnen. Und dann gehts gleich ab zur Praxis.
     
  2. #62 Sam & Zora, 12.05.2020
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    2.742
    Zustimmungen:
    1.833
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Dann los...alles Gute!!!!!!!
     
  3. #63 Sammyspapa, 12.05.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.563
    Zustimmungen:
    2.126
    Ort:
    Idstein
    Sperli Bisse find ich fies, die kann man so schlecht packen und die graben einem den Oberschnabel bis zum Anschlag ins Nagelbett. Da hab ich auch schon paar mal die Englein singen hören :D
    Ich finde je größer der Vogel ums einfacher die Handhabung beim fangen, mit den kleinen hab ich immer so meine Probleme
     
  4. #64 Boehmei, 12.05.2020
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    220
    Ort:
    Hamm
    Ich habe geschlagene 30 Minuten gebraucht, bis ich sie endlich hatte. Die ist flink wie ein Wiesel.

    Keine Ahnung, wie ich sie dann noch ordentlich fixieren soll und das Medikament in den Schnabel kriegen soll. Und meine Mutter ist extra gekommen, um mir zu helfen. Eigentlich leb ich alleine.

    Entweder brauch ich einen neuen Käfig mit Trenngitter oder ich muss sie echt erst in dem kleinen lassen, sonst wird das jedes Mal ein Drama. Aber ich bin auch immer noch skeptisch bezüglich lebenslanger Behandlung mit Pilzmittel... mal gucken was die TA nächstes mal sagt.

    @Sammyspapa ich find alles in Taubengröße super. Packen, ins Handtuch rollen und fertig.
    Aber das stimmt, die Sperlis graben sich regelrecht ins Fleisch und lassen nicht mehr los.
     
  5. #65 Sammyspapa, 12.05.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.563
    Zustimmungen:
    2.126
    Ort:
    Idstein
    Selbst Corinna und mein TA hat letztes Mal in die Transportkiste mit dem Sperli gepeilt, rollte die Augen und meinte:,, oh nein, ne Kneifzange" :D
    Was ganz gut funktioniert ist den Vogel in ein Küchentuch zu legen, Daumen und Mittelfinger rechts und links an die Fläche zwischen Auge, Hals und Schnabel und den Zeigefinger von oben auf den Kopf. Dann das Vogel Paket auf den Rücken in die Hand und mit den restlichen Fingern umschlossen.
     
  6. #66 Boehmei, 12.05.2020
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    220
    Ort:
    Hamm
    Erstmal muss ich den Vogel ja in die Hand kriegen. :D
    Der Käfig ist für den Kescher zu klein und für meine Arme zu lang. Vier kleine Klappen auf der Vorderseite.
    Da spielen wir natürlich: wenn du rechts bist, flieg ich halt nach links.

    Ich hoffe ja noch, dass Dauermedikation bedeutet einige Wochen. Dann würd ich sie tatsächlich im kleinen Käfig lassen.

    Wir werden zumindest sehen, wie lernfähig ich im Umgang mit den Zwergen bin.

    Den Fixiergriff (müsste ja so sein, wie du ihn beschrieben hast) will die Ärztin mir ja dann zeigen. Ich bin gespannt... und nervlich am Ende heute.
     
  7. #67 Sammyspapa, 12.05.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.563
    Zustimmungen:
    2.126
    Ort:
    Idstein
    Was da ganz gut klappt sind Aquarium Netze, die sind klein, stabil und man ist damit viel wendiger. Wenn ich mal Sperlis fangen muss, nehme ich so eins dafür von ca 15x8cm. Damit kann ich die Sperlis sogar in der Luft abpassen beim rumfliegen.
     
  8. #68 Boehmei, 12.05.2020
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    220
    Ort:
    Hamm
    Das wäre natürlich eine Idee. Muss ich mal gucken, ob ich da einen brauchbaren feinmaschigen finde.
     
  9. #69 Boehmei, 15.05.2020
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    220
    Ort:
    Hamm
    Sooo... habe jetzt nochmal mit der TA telefoniert, war am Dienstag so geschockt von der Aussicht aufs tägliche Fangen bis in alle Ewigkeit, dass ich irgendwie nix gefragt hab was ich fragen wollte.

    Es ist, wie gedacht, ein Pilz an der ganzen Misere schuld. Er verursacht die Atemprobleme, hat aber auch zu einer Herzinsuffizienz geführt.

    Das heißt: 3 Wochen Behandlung mit Vfend und Herzmedikament.
    Dann Röntgen und gucken, wie es aussieht. Mit gaaaanz viel Glück braucht sie das Herzmedikament nicht ewig.

    Mich beruhigt es insofern, dass ich die beiden für die 3 Wochen im -eigentlich zu kleinen- Krankenkäfig lassen kann. Das erleichtert mir das Fangen ungemein.
    Falls es doch eine ewige Geschichte wird, werd ich mich nach einem neuen Käfig mit Trenngitter umsehen. Aber für 3 Wochen ist es wohl erstmal so vertretbar.

    Montag ist der große Tag: ich darf sie abholen und kriege gezeigt, wie ich das ganze Zeug in den Vogel bekomme.
    Ich krieg vermutlich einen Nervenzusammenbruch...
     
  10. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.440
    Zustimmungen:
    1.402
    Ort:
    Mittelfranken
    Das schaffst du, so schwer ist es nicht.
    Habe meinen Vögeln auch schon Medikamente mit einer Spritze (ohne Nadel) geben müssen. Nach wenigen Tagen machten die Vögel mit.
    Nicht ängstlich sein, nicht zögern. Deine Nervosität überträgt sich auf den Vogel.
    Alles Gute für dich und deinen Piepser!
     
  11. #71 Boehmei, 15.05.2020
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    220
    Ort:
    Hamm
    Ich hoffe, dass es mit etwas Routine gut zu machen ist. Zum Glück wird meine Mutter mich erstmal unterstützen.

    Und ich habe ja auch gesehen, dass es Eumel mit den Medikamenten wirklich gut ging. Das ist Motivation genug, es zu lernen.
    Und auch die nicht zahme Eumel wird sich halt dran gewöhnen müssen.

    Letztlich gibt es nur 3 Optionen: Nix machen und sterben lassen; abgeben zu jemandem, der bereit wäre Kosten und Mühen auf sich zu nehmen; Augen zu und durch.
    Und davon kommen zwei definitiv nicht in Frage.
     
    AndreaNBG gefällt das.
  12. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.440
    Zustimmungen:
    1.402
    Ort:
    Mittelfranken
    Richtige Einstellung!
    Die Augen aber bitte erst nach der Medikamentengabe schließen :zwinker:
     
    Sam & Zora und Boehmei gefällt das.
  13. #73 Boehmei, 15.05.2020
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    220
    Ort:
    Hamm
    Stimmt. :D
    Ich berichte nächste Woche mal, wie es so klappt.
    Wie die Tierärztin so schön sagte: einen Tropfen links, einen rechts und schon ists erledigt.
     
    Isrin gefällt das.
  14. #74 Boehmei, 18.05.2020
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    220
    Ort:
    Hamm
    Heute war also der große Tag.
    Die Helferin hat’s mir mit dem Pilzmittel demonstriert und erklärt, dann ging’s mit den Vögeln ab nachhause. Das Herzmedikament sollte ich dann zuhause geben.

    Dann erstmal zur Apotheke, noch passende Spritzen und NaCl usw besorgen (ich hab 1l mitbekommen, von dem ich 1ml brauche).

    Das Fangen ging mit einem Stück Zellstoff erstaunlich leicht.
    Das Medikament an den Schnabelrand getropft- und da blieb es dann hängen statt in den Schnabel zu laufen. Aber nach 1-2 Ansätzen hat auch das geklappt. Eumel hat das alles ohne zappeln über sich ergehen lassen. Wie ein nasser Sack... :D
    Alles in allem ging’s zu zweit recht zügig und stressfrei. Hatte es mir vieeeel schlimmer vorgestellt.

    Wegen dem Käfig überleg ich noch... in dem kleinen Ding tun sie mir echt leid.
    Ich liebäugel mit dem Ferplast Canto, der hat zumindest 70cm Länge und in der Mitte ein Trenngitter. Wäre alle Male besser als ihr jetziges Krankendomizil, und zum fangen könnte man notfalls schnell das Gitter reinmachen.
     
  15. #75 AndreaNBG, 18.05.2020
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogelfreund

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    682
    Ort:
    Nürnberg
    Super dass alles so gut geklappt hat.
    Ich weiß nicht welchen Krankenkäfig du jetzt hast, kann das Problem aber gut verstehen. Der Canto ist gut. Wirst du bestimmt immer mal gebrauchen können.
    Alles Gute weiterhin. Ich freue mich wenn es bergauf geht.
     
  16. #76 Boehmei, 18.05.2020
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    220
    Ort:
    Hamm
    Puh, der jetzige Krankenkäfig ist vielleicht 45cm in der Länge, geschätzt. Echt ein Minikäfig.
    Die beiden fliegen eh nicht viel, aber mir blutet das Herz...
    Ihr normaler Käfig ist 95x50 oder so um den Dreh.

    Den Canto könnte ich auf einer Seite nett einrichten und auf der anderen Seite möglichst frei lassen zum fangen.
    Und preislich ist der ja echt okay, da hab ich heute ganz andere gruselige Käfige gesehen fürs doppelte bis dreifache.

    Ich denke, ich werd ihn kaufen. Schadet ja nix, und auf das Geld kommt’s bei allem auch nicht mehr an. Die Tierarztrechnung erwartet mich noch. :zwinker:

    Dann muss ich nur die Leuchtstoffröhre überm Käfig irgendwie umhängen, sonst krieg ich das Trenngitter nicht rein. Das muss ja vermutlich ganz gerade von oben eingeschoben werden, oder?
     
  17. Sietha

    Sietha Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    958
    Ort:
    Hannover
    Super:zustimm:

    Weiterhin alles Gute!


    Ja so ist es.
    Ich würde zusätzlich 4 Nistkastentüren für Vorsatzgitter bestellen, um die Napf-Öffnungen zu verschließen. Die gefallen mir beim Canto gar nicht.
    Ansonsten finde ich Preis-Leistung ok.
     

    Anhänge:

  18. #78 AndreaNBG, 18.05.2020
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogelfreund

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    682
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo nochmal,

    bei Amazon gibt es ein Video zum Käfig und gute Bilder. Da sieht man auch das Trenngitter. Ja, das muss von oben rein.
    Ich selber habe den Käfig noch nicht. Habe aber lange nach einem Käfig geschaut, denn ich als kleinere Alternative kaufen kann und habe daher viel über den Canto gelesen und viele von uns hier haben den auch. Hier der LINK zu den Bildern.
     
  19. #79 AndreaNBG, 18.05.2020
    AndreaNBG

    AndreaNBG Vogelfreund

    Dabei seit:
    06.09.2019
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    682
    Ort:
    Nürnberg
    Ah @Sietha war schneller :-)
     
  20. #80 Boehmei, 18.05.2020
    Boehmei

    Boehmei Foren-Guru

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    220
    Ort:
    Hamm
    @AndreaNBG @Sietha Danke euch, ihr Lieben, für die Infos! :zustimm:

    Ich muss das mal in Ruhe überdenken, wie ich das mit der Lampe lösen kann. Die hängt halt längs drüber und ich brauche ja nach oben nochmal 60cm Luft fürs Gitter. Hmmm, irgendwie krieg ich das schon hin
     
Thema:

Legedarmentzündung (Sperlingspapageienhenne)

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden