Legenot beim zweiten Ei?

Diskutiere Legenot beim zweiten Ei? im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hilfe! Bin besorgt wegen meinen Kleinen. Hier ist das Problem: Mein zweijähriges Papageienpärchen der Art Aratinga Canicularis werden Eltern zum...

Schlagworte:
  1. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Hilfe!
    Bin besorgt wegen meinen Kleinen. Hier ist das Problem: Mein zweijähriges Papageienpärchen der Art Aratinga Canicularis werden Eltern zum ersten Mal. Gestern früh habe ich eine Schwellung bei der Kloacke der Henne festgestellt und ein Ei in ihrer Kartonkiste endeckt! Seit gestern ist die Schwellung bei der Henne zu sehen, aber das zweite Ei wird nicht ablgelegt. Meine Sorgen/Fragen:
    Dauert es so lange zwischen dem ersten und dem zweiten Ei? Es sind schon mehr als 24 Stunden vergangen.
    Kann es eine Legenot nach dem erst gelegten Ei geben? Es handelt sich um unerfahrene Jungvögeln. Cochotl, das Weibchen, sieht ruhig aber gut aus, sie frießt doch und bleibt ab und zu bei dem Ei in ihrer Kiste.
    Muss ich auf etwas besonders achten?
    So viel Brütinformation habe ich über diese Art nicht gefunden - kann mir jemand etwas empfehlen?
    Adriana
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 16. Februar 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.429
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    Hessen
    Hallo Adriana,

    normalerweise ist der Abstand zwischen zwei gelegten Eiern 2 Tage. 24 Stunden ist also noch zu kurz. Biete der Henne zusätzlich Kalzium an, z.B. in Form von abgekochten und zermörserten Eierschalen. Solange sich Deine Henne normal verhält, also trinkt, frißt und relativ mobil ist, mußt Du Dir keine Sorgen machen. Wenn sie eine Legenot entwickelt wird sie nicht mehr fressen oder trinken, sie wird relativ breitbeinig und aufgeplustert dasitzen und versuchen durch starkes Pressen das Ei loszuwerden, meist mit abgespreizten Flügeln.
     
  4. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.264
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Adriana,

    es kann bis zu drei Tagen dauern mit dem zweiten Ei ... schau mal HIER.

    Ich drücke die Daumen ... halt uns mal auf dem Laufenden.
     
  5. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo
    Wie die anderen schon geschrieben haben. Der normale Abstand zwischen Zwei Eiern beträgt 2 Tage. Ich habe aber auch schon öfters bei meinen vögeln 3 Tage gehabt. Also mach dir keine Sorgen, erst wenn die Henne sich anders verhält sollte man eingreifen. Schreib doch mal etwas mehr über die Vögel. Sind in Europa echt selten geworden bei den Züchtern.

    Gruß
    Hans
     
  6. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Liebe Susanne, Chris und Hans:

    Vielen Dank für die schnelle Antwort!

    Susanne: an Kalzium dachte ich schon, aber habe dabei nur gekochte Eier vorbereitet, was doch gefressen wird. Die Eierschalen hatte ich nicht berücksichtigt. Ich werde es aber auch ausprobieren - mit neuem Essen sind meine Grünnchen immer skeptisch am Anfang - und der Anfang ist manchmal lang! Vlt. funktioniert es schneller, wenn ich die Eierschalen mit etwas Leckerem mische. Mal probieren.

    Chris: schön von dir noch mal gute Tipps zu bekommen! Die Seite hatte ich schon mal gesehen, aber irgendwie jetzt wegen der Aufregung vergessen :-()

    Hallo Hans: Stimmt, man kann sie (zum Glück) zumindest von Mexiko nicht mehr exportieren - es war (und ist noch) sehr wild mit dem Wildfang. Ich wohne in Mexiko und hier sind sie keine Seltenheit. Schön, klug und angenehm sind diese kleinen Papageien.

    Vielen Dank noch mals!
    Adriana
     
  7. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.264
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Adriana,

    wegen dem Calcium ... kriegt man bei Euch Sepiaschalen?

    Ansonsten kann Muschelkalk weiterhelfen, der auch oft in Grit-Mischungen enthalten ist. Grit werden sie mit Sicherheit fressen ... brauchen sie ja sowieso.
     
  8. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Hallo Chris,
    Sepiaschalen kriegt man doch bei uns, aber meine grünne Federbälle haben sie nicht gerne gegessen. Ich müsste sie zerkleinen und mit Samen mischen, sodass sie etwas davon mitessen konnten. Das hatte ich schon längst aufgegeben, aber bei dieser Lage werde es nochmal versuchen. Meine Papageien brauchen immer recht lang, bis sie etwas Neues gerne essen. Dannach geht es schon, aber dafür können Monate vergehen!

    Übrigens: das zweite Ei ist schon da! Gestern früh (9:00 A.M) habe ich das erste gesehen und heute Nachmittag (16:00) das zweite. Ich glabue ein weiteres Ei kommt noch, man sieht die Schwellung bei der Kloake noch.

    Herzliche Grüße,
    Die (hoffentlich) Oma Adriana
     
  9. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo
    Na also, alles völlig normal. Meißtens legen Elfenbeinsittiche (Deutscher Name) 5-6 Eier. Schön zu hören das sie in Ihrer Heimat noch zahlreich vertreten sind. Was für Vögel gibt es bei euch denn noch zu sehen?

    Gruß
    Hans
     
  10. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Noch einige, schau mal, hier siehst du verschiedene Arten:
    http://www.pericosmexico.org/publicaciones.html

    Hier gibt es ein paar schöne Poster herunterzuladen: http://www.pericosmexico.org/publicaciones.html
    Und bei diesem gibt es eine Auswahl mexikanischer Papageien: http://www.pericosmexico.org/pdf/[U...ced_search_result.php?keywords=poster"]PosterLoros.pdf[/url]
    Defenders of wild life hat vieles gegen Papageienwildfang gemach (http://www.defenders.org/programs_a...program/stopping_the_illegal_parrot_trade.php) und sie haben ein gutes Buch darüber - auch auf Englisch, kostenlos herunterzuladen: http://www.defenders.org/resources/...vation/the_illegal_parrot_trade_in_mexico.pdf

    In dem Buch kannst du dich informieren, weche Arten es bei uns gibt und wie ungefähr die jetzige Papageiensituation in Mexiko ist. Es hat sich Einiges verändert seitdem das Buch im Parlament präsentiert wurde, aber die Situation ist noch kritisch. Man kann derzeit noch ziemlich problemlos Elfenbeinsittiche und viele andere Arten um 15 - 30 Euro. Die Papageienkommerzialisierung ist schon illegal - aber derzeit nur auf Papier.

    Papageienkommerzialisierung hat eine sehr lange Tradition in Amerika - und wurde leider sehr lange Zeit von den USA und Europa stark unterstützt, schon seit der Kolonialzeit mit den Spaniern. Der Exportverbot ist neu und wird Zeit brauchen sich durchzusetzen.

    LG,
    Adriana
     
  11. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.264
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Oma Adriana ;)

    Mmh, vielleicht hilft es, wenn man kleine Sepiaschalen-Stückchen mit Orangensaft trängt, damit sie schön fruchtig riechen ... wäre einen Versuch wert, oder?
     
  12. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Gestern ist das dritte Ei gekommen.

    Lieber Chris: Danke für den Hinweis. Die Sepiaschalen habe ich noch nicht bekommen, aber sie gibt es bei uns. So bald ich das ausprobiert habe, informiere ich dich, ob es geklappt hat.

    LG,
    Adriana
     
  13. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.264
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Glückwunsch. Ich hoffe, alles verläuft wunschgemäß.

    Es wäre wünschenswert, wenn die Henne möglichst flott Calcium bekommt.
     
  14. #13 charly18blue, 21. Februar 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.429
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    Hessen
    Sehe ich auch so, wenn Du nicht so schnell an Sepiaschalen rankommst, versuchs, wie ich Dir vorher schon geschrieben habe mit abgekochten und feingemahlenen Eierschalen. Meine Vögel lieben das.
     
  15. #14 Argt, 22. Februar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2011
    Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Hallo Chris, hallo Susanne,

    Die Sepiaschalen bekomme ich nicht jeden Tag, der Markt ist nur einmal in der Woche.

    Dein Vorschlag Susanne, habe ich schon beim ersten Tag ausprobiert. Sie bekommen ein gekochtes Ei täglich und essen sie doch ca. ein Viertel davon. An die feingemahlenen Eierschalen sind sie noch nicht so interessiert, nur ab und zu spielen sie ein bisschen damit.

    Sie bekommen schon ein paar Monate Alvimun im Wasser und Aviconcept in Weizensamen gemischt, ich nehme an, dass das auch hilft. Mexikanische Tortillas bekommen sie auch, die einiges an Calcium enthalten. Tortillas lieben sie doch, nur da sie Mehl auch beinhalten, gebe ich ihnen normalerweise nicht so viel davon. Im normalen Fall ein mal in der Woche eine halbe Tortilla. Jetzt gebe ich ihnen einbisschen jeden Tag.

    Übrigens, ich merke nicht, dass der Hahn die Henne füttert. Sie kommt zwei oder trei mal am Tag raus und frießt sie selber. Vlt. weiss mein Junge nicht, wie er sich verhalten soll? Soll ich etwas machen damit?

    Ich glaube ein weiteres Ei kommt noch!!! Ich kriege schon Angst, sie können bis zu 6 Eier legen, laut Sittich-Info.

    Herzliche Grüße,
    Adriana
     
  16. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.264
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Im Gegensatz zu AviConcept würde ich Alvimun NICHT als Dauermedikation geben, sondern nur in Kuren. Denn AviConcept ist ein Vitaminpräparat, in dem die fettlöslichen Vitamine, bei denen ja eine Überdosierung möglich ist, nur in Form von Pro-Vitaminen enthalten sind. Somit ist eine Überdosierung ausgeschlossen.
    Alvimun hingegen ist ein homöopathisches Präparat zur Anregung des Immunsystems. Dies längerfristig als Dauermedikation einzusetzen macht aus zweierlei Gründen keinen Sinn, erstens kann man Nebenwirkungen nicht ausschließen, zweitens sollte man es nur in "Kuren" einsetzen, z.B. alle 2 Wochen an zwei bis drei Tagen, denn sonst verliert es seine immunstimulierende Wirkung.

    Die würde ich ihnen nicht geben, da sie recht fettig sind. Zudem sind sie meist recht salzig und Salz ist pures GIFT für Vögel !!!

    Da gibt es bessere Möglichkeiten ihnen Kalzium zukommen zu lassen ... durchforste mal DIESE Tabelle.
     
  17. #16 Argt, 23. Februar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2011
    Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Hi Chris,
    Oops, schon klar. Die Anweisungen sagten nichts darüber und daher dachte ich, dass es als Dauermedikation eingesetzt werden könnte.

    Übrigens: das 4. Ei ist schon da :+shocked:!
    LG,
    Adriana
     
  18. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.264
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Adriana,

    Glückwunsch zum 4. Ei.

    HIER findet sich eine Dosierungsanleitung in groben Zügen, d.h. 1 Tropfen auf 10ml Wasser und über 3-5 Tage verabreichen bzw. bis zur Besserung. Bei chronischen Erkrankungen wird es nicht selten zunächst über ca. 4 Wochen verordnet. Danach sollte man pausieren und wie gesagt eher alle paar Wochen für jeweils ca. 3 Tage eine Immunstimulanz-Kur machen.

    Wie geht's denn den Geiern derzeit?
     
  19. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Hi Chris!

    Danke schön.

    Ich bin nochmal etwas besorgt, vlt. sollte ich ein anderes Thema anfangen.

    Hier die Geschichte:
    Tlalli - der Hahn - futtert die Henne nicht, oder zumindest merke ich das nicht. Tlalli will immer zu mir und kommt in die Kartonkiste - wo die Henne nistet - gar nicht, oder sehr selten.
    Cochotl, die Henne, kommt jeden Tag immer seltener aus der Kiste und bleibt kürzer draußen. Wenn sie draußen ist und ich das merke - ich bin leider nicht den ganzen Tag bei ihnen - bringe ich sie aus dem Käfig zum Baum. Da isst sie ununterbrochen, man merkt das sie Hunger hat. Verhungert sieht sie nicht aus, weil sie nicht soo eifrig frisst, aber man merkt doch, dass sie nicht so viel Essen in ihrer Kiste bekommt.

    Zurzeit sind beide nicht in der Voliere, weil sie Übernacht immer in meinem Zimmer in einem 1.50 x 50 x 1.50 Käfig übernachten. Da ist ihre Schuhschachtel, welche sie als Nistkiste jetzt umgewandelt haben. In der Voliere können sie nicht bleiben, weil sie auf dem Dach ist und Übernacht manchmal Katzen spazieren, evtl. auch Raten. Die Henne scheint das nicht zu stören, im Käfig zu sein, sie sieht eher zufrieden aus und produziert ständig leise Wohlgeräusche von ihrer Nistkiste aus. Der Hahn ist aber nicht so ruhig, der will immer raus aus dem Käfig und kommt sehr selten in die Nistkiste zu der Henne.

    Meine Fragen:
    - Könnte die Henne verhungern?
    - Merkt sie doch, wenn sie zu wenig gefressen hat und geht, trotz den Eiern, aus dem Nistplatz zum essen?
    - Kann ich etwas machen, den Hahn zu motivieren die Henne, zu futtern?

    Wie man sieht, meine Fragen haben jetzt sehr wenig mit dem Legenot zu tun, was eine normale Entwicklung in so einem Forum sein kann. Was meinst du? Ständiges Themenwechsel will ich nicht, aber vlt. ist trotzdem sinnvoll. Nachher, wenn die Kücken da sind, werden wahrscheinlich andere Fragen auftauchen!

    LG,
    Adriana
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.264
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Adriana!

    Ja, es kann Sinn machen, eine neue Diskussion zu starten, vielleicht "Hahn füttert brütende Henne nicht".

    Ich würde vermuten, dass die Henne schon selber fressen geht. Ich denke aber, dass sie auch ausreichend trinken muß.

    Ich würde vielleicht einen kleinen Wasser- und einen Futternapf in der Brutkiste plazieren.

    Ein weiteres Problem, welches auftreten könnte, ist dass nachher die geschlüpften Küken nicht hinreichend gefüttert werden, denn insbesondere der Hahn scheint nicht hinreichend sozialisiert zu sein, da er die Henne ja nicht füttert und an Dir mehr Interesse zu haben scheint als am Brutgeschehen.

    Somit haben wir zwei Fragen zu klären: Versorgung der Henne und nachher auch der Küken.
     
  22. Argt

    Argt Mitglied

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Guadalajara, México
    Hi Crhis,

    Drinnen? Akzeptiert die Henne, dass ich in ihrer Nistkiste etwas verändere? Da bin ich so ängstlich, dass die Henne nicht mehr zu ihren Eiern gehen möchte wegen mir!

    Übrigents: noch kein fünftes Ei, aber das kommt dem Anschein nach doch bald 8o!

    Lg,
    Adriana
     
Thema:

Legenot beim zweiten Ei?

Die Seite wird geladen...

Legenot beim zweiten Ei? - Ähnliche Themen

  1. Voliere für Kanarienvögel? Maschenweite beim Netz?

    Voliere für Kanarienvögel? Maschenweite beim Netz?: Ich habe derzeit eine Voliere für mein Rebhuhnpaar(Bei Fragen einfach melden).Die ist an den Seiten mit 12.7mm Volierendraht abgedichtet und oben...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  4. Brut Stage .1

    Brut Stage .1: Die erste Herrausforderung und Belastung unserer Henne gut überstanden . Das erste Ei ist da !!!!!!! =) Hallo liebe Ziegensittich Freunde werde...