Legeschwäche???

Diskutiere Legeschwäche??? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hilfeee...unsere 2jährige Gänsin brütet nun schon seit mehreren Wochen mehr oder weniger regelmäßig. Seit zwei Tagen jedoch hat sie einen sehr...

  1. #1 Gänse-Mama, 1. März 2004
    Gänse-Mama

    Gänse-Mama Guest

    Hilfeee...unsere 2jährige Gänsin brütet nun schon seit mehreren Wochen mehr oder weniger regelmäßig. Seit zwei Tagen jedoch hat sie einen sehr schwankenden Gang, wenn sie vom Nest aufsteht und scheint Koordinationsprobleme zu haben. Seit heute frißt und trinkt sie nicht mehr.
    Kann das Legeschwäche sein? Kann man der Gans helfen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo

    Willkommen im Forum.Hat die Gans einen Partner ? Sind ihre Eier befruchtet,und werden ausgebrütet? Diese Fragen sind nicht so wichtig, fallen mir gerade ein.;)

    Wenn die Gans dauernd Eier legt,braucht der Körper z.B. Kalk , Mineralien, und Vitamine zur Kräftigung.

    Möglicherweise kann die Gans ein Ei nicht selbst legen . Ein TA muss rasch helfen,sonst kann die Gans sterben. Denn die Symptome die Du beschreibst, treffen bei Legenot zu .Denn die Gans hat gr. Schmerzen,und nicht die Kraft das Ei durch Pressen selbst zu legen .
    Bitte sorge dafür, das die Gans erst mal keine Eier mehr legt,und schiebe ihr Kunststoffeier unter ,oder koche ihre Eier ab .
    Diese ihr während der normal dauernden Brutphase lassen. Sonst legt die Gans immer wieder nach .
     
  4. #3 Alfred Klein, 2. März 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Würde auch auf Legenot tippen.

    'In diesem Fall ist es dringendst erforderlich schnellstmöglich zu einem Tierarzt zu gehen und das Ei holen zu lassen.
    Denn der Vogel kann ja keinen Kot oder Urin mehr richtig absetzen und hat zudem große Schmerzen.
    'Ich würde das für sehr dringend halten und wirklich sofort zum TA gehen, das ist sehr wichtig. Ein Ei holen sollte eigentlich jeder TA können, das ist für den nichts schwieriges. Auf keinen Fall selber versuchen, wenn man das Ei im Körper zerbricht kommt es mit Sicherheit zu großen Problemen, der Vogel kann dann daran sterben.
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.209
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    will euch informieren

    habe heute von Gänse-Mama Nachricht erhalten (sie hat offenbar Schreibprobleme)

    Die Gans ist leider vorgestern gestorben, es war weder Legeschwäche noch Rattengift (wie befürchtet)...innerlich, also organisch, war alles ok und wir stehen vor einem Rätsel. Die anderen Gänse werden scharf beobachtet, falls es ein Virus war.
     
  6. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.209
    Zustimmungen:
    128
    Ort:
    CH / am Bodensee
    will euch nochmal informieren

    heute einen weitereren Bericht von Gänse-Mama erhalten:

    vielen Dank, daß Du den Beitrag ins Forum gestellt hast...dank AOL habe ich leider immer noch keine Chance ;-( !

    Den restlichen Gänsen geht es zum Glück sehr gut und wir konnten bislang nichts weiter feststellen. Und in 30 Tagen schlüpft bereits der erste Nachwuchs aus dem Brutapparat!

    Danke nochmals für die Hilfe und Anteilnahme
     
Thema: Legeschwäche???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. koordinationsprobleme Gans