Legionellen im Leitungswasser ?

Diskutiere Legionellen im Leitungswasser ? im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; @ daniel88 Auch wenn das Haus erst 8 Jahre alt ist können Legieonellen in den Warmwasserleitungen sein. Daran gedacht?

  1. #1 araliebhaber, 9. Februar 2005
    araliebhaber

    araliebhaber Guest

    @ daniel88

    Auch wenn das Haus erst 8 Jahre alt ist können Legieonellen in den Warmwasserleitungen sein.

    Daran gedacht?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. D@niel

    D@niel Guest

    Ich gebe meinen Wellis seit 3 Jahren normales Leitungswasser und die sind dardurch nicht gesundheitlich beeinflusst. ;)
     
  4. #3 araliebhaber, 9. Februar 2005
    araliebhaber

    araliebhaber Guest

    und schon mal auf Legieonellen untersuchen lassen dein Wasser?
     
  5. D@niel

    D@niel Guest

    Nein, ich habe das Wasser noch nicht auf Legieonellen untersuchen lassen. Soweit ich weiß ist das Wasser hier in Deutschland qualitativ recht hochwertig.
     
  6. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Legionellen bilden sich doch nur in Leitungen die sehr selten benutzt werden :?

    Aber das geht am Thema Kamillentee vorbei. Wenn weiterer Diskussionsbedarf besteht einen eigenen Thread dazu aufmachen.
     
  7. #6 araliebhaber, 9. Februar 2005
    araliebhaber

    araliebhaber Guest

    Richtig und vor allen in den toten enden der Leitungsstränge wo das Wasser immer nur steht.

    Daher beim Tee kochen abgekochtes Wasser nehmen.

    Hat also doch was mit dem Thema zu tun :D
     
  8. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Beim fliesen des Wassers wird doch das ganze Wasserrohr durchgespühlt :? :? :?

    Dann dar ich auch kein Trinkwasser unabgekocht aus der Leitung geben. Das soll ich aber nicht da es dann enmineralisiert ist. Aber auch kein Mineralwasser aus Flaschen da viele in der Qualität schlechter sind als Leitungswasser.



    Ich mache jetzt trotzdem einen eigenen Thread daraus.
     
  9. #8 araliebhaber, 9. Februar 2005
    araliebhaber

    araliebhaber Guest

    Fledermaus klasse gemacht :D
    da fehlt was?

    SO hat das keinen Sinn :nene: , einfach was weg lassen.

    Wo ist der Teil mit dem warmen Wasser????????

    Denn Legionellen kommen in den Warmwasserleitungen vor.
    Die werden am 75 Grad abgetötet.

    An besten du schließt das Thema oder löscht es, denn ich habe dich nicht drum gebeten einfach einen Teil neu einzustellen. 0l
     
  10. #9 Ann Castro, 9. Februar 2005
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

  11. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Wie kochst du denn Tee? :D
     
  12. Lora

    Lora Amazonen Liebhaber

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Breisgau
    Also
    Ich als Gelernter GWS-Inst. hab nie ein Kaffee bei den Kunden getrunken.

    Ich weis wie es in den Leitungen in unserem Land ausschaut.

    Legionellen hat es in der Klinik in Müllheim dann in der Uni Klinik Freiburg.....usw.
    Die Verzinkten leitungen werden mit 80 Grad Kesselwasser Durchspühlt und die Verzinkung Löst sich bei 70 grad ab.
    Die Rohre rosten laufend durch und 2 Installateure sind dauerhaft in der Klink in Müllheim beschäftigt mit Rohrbrüchen und können nur Flicken weil verbaut.
    Ich hab einige leitungen gegen Kupfer und Edelstahl in den Kliniken schon ausgetauscht.

    Bei sehr vielen Leitungen ist die Isolierung kaputt so das sie das Kaltwasser mit heizen.

    Wer die Legionärs Krankheit bekommt merkt es schnell mit einer Lebensgefährlichen Lungenentzündung.

    Die Abwasserleitungen sind zum Großenteil noch aus Asbest.

    also nicht ganz ohne

    Lora
     
  13. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Was hat das mit Legionellen zu tun ?????????
    Legionellen sind ,wenn sie oral aufgenommen werden also getrunken werden,harmlos, gefährlich werden sie nur , wenn sie eingeatmet werden und dadurch eine Pneumonie auslösen.
     
  14. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Genau.

    Und selbst dann sind sie hauptsächlich gefährlich für Menschen mit schwacher Immunabwehr wie ZB ältere Menschen.

    Aber es soll ja auch Menschen geben, die auf Fernreisen nur bei MacDonalds essen, statt einheimischer Küche, weil man sich sonst ja "was" einfangen könnte.

    Im Rahmen der Planung meiner Berieselungsanlage habe ich das Thema Legionellen auch recherchiert. u.A. habe ich Gespräche mit einer Firma geführt, die solche Berieselungsanlagen in Zoos, botanischen Gärten aber auch in Privathäusern einbaut.

    Es gibt zwar Systeme das Wasser zu behandeln, dochin D werden die idR nicht eingebaut. Es hat in diesem Zusammenhang noch nie einen Vorfall mit Legionellen gegeben. Dies setzt natürlich voraus, dass man die Leitungen regelmässig verwendet, so dass sie durchgespült werden.

    Dass Klimanalagen/Luftbefeuchter mit Filtern Keimschleudern sein könneni st ja schon länger bekannt.

    LG,

    Ann.
     
  15. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
  16. Lora

    Lora Amazonen Liebhaber

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Breisgau
    Hallo

    Das mit dem Kaffee war so gemeint das der zustand vieler Wasserleitungen mich vor ekel davon abhält.
    An jedem Verteiler im Keller sind Rückspühlbare Filter die sollten alle 4 wochen gespühlt werden...........nur wer macht das.
    UV-Lampen einbau ist noch nicht pflicht, macht das Wasser jedoch Keimfrei.

    Lora
     
  17. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    :k :k :k Jetzt macht Ihr mir aber Angst! :? :? :?

    Soll man nun also das Wasser prinzipiell abkochen? - geht ja nicht - wegen Verlust der Mineralstoffe etc.

    oder soll man durchaus bewußt die Gefahr von Bakterien etc. eingehen, damit der Körper in der Abwehr trainiert wird, sofern es möglich ist?????

    Betr. Legionellen - könnte es möglich sein, daß die durch die Luftsäcke der Vögel abgefangen werden? :? :? :?
     
  18. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Ein gutes Thema, welches gut hochgepuscht werden kann, und durch Halbwissen und Medien dann Massen der Bevölkerung verunsichert :~
    Ich hab nun die Links nicht alle angeklickt, aber steht da vielleicht wo, wie viele Menschen im Jahr in D diese Legionellose (sagt man so?) bekommen?
    Wahrscheinlich eine verschwindend geringe Anzahl.
    Soweit ich weiss wird unser Wasser im (älteren) Haus nur auf um die 65 Grad C aufgeheizt. Und es leben noch alle Bewohner (menschliche und tierische, junge und alte ;)).

    Ach ja, und ich trinke nur Mineralwasser von "Soda-Club", hergestellt aus kaltem, ungefiltertem (oder sonstwie vorbehandeltem) Leitungswasser ;)

    Gesundheit wünscht
    Alpha ;)
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Kurz und knackig:

    Aus der Ärztezeitung vom 23.06.2004:
    Da Legionellosen schwer zu erkennen sind, gibt es keine genauen Angaben über die Todesfälle pro Jahr. Sie werden in Deutschland auf ca 1000 pro Jahr geschätzt. Diese haben sich allerdings nicht alle in Deutschland angesteckt. Die Ärztezeitung weist zB darauf hin, dass bei einer schweren Pneumonie nach Rückkehr z.B. einer Süd-Europareise, der Patient auf Legionellen getestet werden sollte.

    Man vergleiche dies mit den durch Rauchen verursachten Todesfällen (110000-140000) in Deutschland.

    Halloooooo???? Gibt es hier noch Raucher?????

    LG,

    Ann.
     
  21. tamborie

    tamborie Guest

    Kurz und knackig:

    Sprach ein alter Wiener:

    Rauchste, stirbst De!
    Rauchste net, stirbst De auch!

    Gruß
    Tam
     
Thema:

Legionellen im Leitungswasser ?

Die Seite wird geladen...

Legionellen im Leitungswasser ? - Ähnliche Themen

  1. Mineralwasser anstatt Leitungswasser?

    Mineralwasser anstatt Leitungswasser?: Hallo, da ich unser Leitungswasser auch nicht trinke hab ich mal geschaut, was man so für die Geier kaufen kann. Lacht mich bitte nicht...
  2. Gebirgslori erbricht (vom Leitungswasser?)

    Gebirgslori erbricht (vom Leitungswasser?): Hallihalli, Ich habe mal eine Frage, ob jemand vielleicht damit auch schonmal die Erfahrung gemacht hat o.ä. Es geht darum, das einer...
  3. Legionellen im Trinkwasser und Vögel - wer kennt sich aus???

    Legionellen im Trinkwasser und Vögel - wer kennt sich aus???: Hallo, bei uns im Mietshaus wurde eine Belastung des Trinkwasser mit Legionellen festgestellt. Es ist ein mittlerer Befall von 130 KBE/ 100ml....
  4. Hartes Leitungswasser ersetzen?

    Hartes Leitungswasser ersetzen?: Hallo, ich habe in einem Kanarienbuch zum ersten Mal gelesen, dass kalkhaltiges Leitungswasser auf Dauer Nierenschäden verursacht. 8o Wir...
  5. Leitungswasser - Verunreinigung durch Hausleitungen ?

    Leitungswasser - Verunreinigung durch Hausleitungen ?: Hallo, ich habe hier gelesen, dass das Leitungswasser so gut sein soll. Ist es aber nicht so, dass zwar die Qualität z.B. bei den...