Leicht verdauliches Futter bei Pankreatitis

Diskutiere Leicht verdauliches Futter bei Pankreatitis im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr Lieben! Seit August letzen Jahres kämpfe ich nun - wie inzwischen herrausgefunden worden ist - schon mit Ruby's Pankreatitis....

  1. Rubie

    Rubie Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben!

    Seit August letzen Jahres kämpfe ich nun - wie inzwischen herrausgefunden worden ist - schon mit Ruby's Pankreatitis.
    Zuerst war die Entzündung da. Dann gab es Antibiothika (Baytril + Lamisil). Leider half alles nichts auf dauer... :nene:
    Wie es nun aussieht ist es ein chronischer Fall von Bauchspeicheldrüsenunterversorgung. Nun gibt es wie es aussieht wohl immer Pancrex zu jedem Futter!
    Beim letzen Besuch war keine Entzündung mehr da (zum Glück mal das!!!) Dafür erhöte Streptokokken, das wurde das mit Antis auch behoben.
    Ich versuche nun eine Rutine zu entwickeln mit der wir, Ruby Onyx und ich leben können.

    Mein TA meinte ich sollte am besten leicht verdauliches Futter geben um es Ruby einfacher zu machen. Habt ihr Süßen mir da Rat? Dass ich Champinions mal nicht geben sollte weiß ich =) :roll: Ebenfalls meinte er sollte ich am besten Pellets füttern.
    In dem Fall, lieber Pellets oder Extrudate?? Ich habe mir mal erklären lassen - in Schnellfassung - Extrudate "quellen auf" und Pellets zerbröseln.
    Bisher gebe ich Dr. Harrison.
    Ich gebe desweiteren sehr viel Obst und Gemüse, wird auch soweit alles angenommen. Könnt ihr mir da Tipps geben was leicht verdaulich ist für Graue? Ebenfalls sind mehrere Mahlzeiten am Tag auch eine Option (Wie mir in einem vorherigen Post geraten wurde)

    (Da das so ein quer Post ist der mehrere Themen befasst habe ich ihn mal zum Grauenforum gepackt.. Hoffe das ist ok, wenn nicht schiebt mich :zwinker:;) )


    Für jeden Tipp bin ich dankbar, die Sache belastet mich stark und ich will alles erdenkliche für meine Ruby machen damit wir mit der Krankheit gut leben können!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 papugi, 26. Februar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2014
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo Rubie,
    na, dann versuch ich mal zu antworten denn da hast du ja was zu schaffen mit deinem vogel...:))

    meine frage...da der pancreas (denke wohl das nennt sich bauchspeicheldruse in deutsch ?) auch insulin produziert, hat dein vogel kein problem mit zucker?

    da der pancreas mehrere enzyme produziert die helfen fette, zucker aber auch eiweiss zu verdauen, ist eigentlich schwer eine ernahrung zu geben die den pancreas total entlastet...man muss ja den vogel futtern, nicht wahr?
    aber am wichtigsten ware wohl fett und zucker zu reduzieren das hier die grosste arbeit ist fur die druse.

    Wie ware es mit gekeimten hulsenfruchten? (man kann ja ein schones rezept hier fur dich auf dem forum machen) gemischt mit ein bisschen quinoa (quelle von lysine), ein wenig frische fruchte um geschmack zu geben und grunzeugs furs immunsystem (sehr wichtig).
    Vorlaufig wurde ich nicht zu viel fruchte geben wie weintrauben, orangen, bananen...also die sussesten da sie reich in zucker sind...
    Zuckermangel wird kein problem denn den zucker (oder starke die in zucker umgebaut wird) bekommt der vogel fast in aller nahrung...
    Fett musst du aber aufpassen ..also fettkorner, nusse usw..
    der vogel braucht davon ein wenig aber kontrollieren und runtersetzen...

    Bei pellets hast du eine kontrollierte gabe von fett, zucker und eiweiss...bei kornern ist schwerer fett zu kontrollieren.



    Wie ist denn sein kot?
     
  4. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    ....lese gerade die harrison-lightfoot vogelbibel....sehr interessant...komme morgen darauf zuruck...
     
  5. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Rubie,

    Celine hat dir ja schon wertvolle Tipps gegeben.
    Quell- und Keimfutter ist sehr gut verdaulich und nahhaft, daher würde ich dies nun oft anbieten.
    Dann kannst du auch Koch- und Eifutter reichen.
    Fetthaltige Saaten, wie Sonnenblumenkerne im Futter am besten reduzieren oder eine Diätmischung nehmen, falls du auch Körnerfutter gibst. Nüsse besser weglassen.
    Harrison ist ein gutes Futter, bei dem du ruhig bleiben kannst.

    Sicher kennst du die Links schon, aber falls doch nicht, kannst du auch hier und hier noch etwas über Pankreatitis lesen.

    Ich verschieb mal ins Ernährungsforum, da es hier ja in erster Linie ums Futter geht :zwinker:.
     
  6. Rubie

    Rubie Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    @ Celine: Welche Funktion genau ausfällt weiß ich leider nicht!? :( Bisher hat mein TA nie etwas von Zucker oder ähnlichem erwähnt.
    Dadurch dass ihre Bauchspeicheldrüse nicht richtig funktioniert, können sich Bakterien, die dort nicht hingehören ansammeln.
    Das wiederum mit Baytril und Lamisil behoben wird. Das ist zwar nicht schön, aber auch nicht sehr schlimm. Schlimm wird es erst wenn die BSP entzündet ist.
    Ihr derzeitiger Amylasenwert liegt bei 800 normal ist es um die 600.

    Ihr Kot sieht in schlimmen Tagen aus wie (nett ausgedrückt) ein Kuhfladen! Total flüssig, immer - und nur - hellgrün, stark süßlich riechend. Eine hellgrüne stinkende Pampe.. Derzeit durch ein Futtertagebuch was ich geführt habe habe ich es einigermaßen im Griff. Grundsätzlich ist der Kot beider Tiere eher flüssig da ich jeden Tag mehr Obst und Gemüse als Körnerfutter.

    Bisher sieht mein Futtertagesablauf so aus:
    Morgends: Babybrei 3ml mit 1 messerspitze Pancrex danach Obst o. Gemüse + Körnerfutter o. Pellets/Extrudate + PT12
    Abends: 0,15ml Lamisil + Babybrei 3ml mit 1 Messerspitze Pancrex danach Obst o. Gemüse + Körnerfutter o. Pellets/Extrudate
    ins Trinkwasser gebe ich Doxiciclin. (Habe ich es richtig geschrieben? ??)

    Ich gebe grundsätzlich schon Diätfutter. Kann gerne ein Foto machen.
    Nüsse oder Sonnenblumenkerne gibt es bei mir nicht. (Nur als Leckerli zum trainieren)
    Gut zu wissen, das mit den Bananen und Trauben. Bananen gibts nämlich oft bei mir. Wird also nun also reduziert.
    Ich habe auch gelesen dass gekochtes Gemüse leicht zu verdauen ist. Was sagt ihr dazu?

    Über ein Rezept würde ich mich freuen! :) Mit den Körnern und deren Eigenschaft bin ich nämlich nicht so intensiv vertraut.

    Mein bisheriger Plan sieht so aus: veruschen auf Dauer mit Pancrex + PT12 klar zu kommen und jeden Monat Kot zum TA einzuschicken um zu checken wie die Werte sind. Ob sich wieder Bakterien bilden oder ob es ok ist. Weiterhin mein Futtertagebuch führen und zu schauen auf was sie gut und auf was schlecht reagiert. Und ständig das Gewicht checken.
     
  7. #6 papugi, 27. Februar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2014
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    kleiner anfang wenn auch ein bisschen lang..aber wenn es hilft umso besser..

    -----------------------------------------------------------------
    Ja, da bist du aber beschaftigt...

    benutzt du den babybrei um das lamisil und das pancrex zu geben?

    Hier so ein paar insights von mir...

    Ich wurde (frische) korner nur sehr kontrolliert geben oder gar nicht...also nicht jeden tag...naturlich nur sehr frische weil das fett in den korner auch ranzig wird in diesem fall ist es ja sehr wichtig...
    Das die vogel trotzdem viel energie brauchen, wurde ich kornermischung mit fett das ich wahle ersetzen...jedenfalls nicht jeden tag oder 5 mal die woche geben.

    z.b.1/2 mandel, ein paar frische sonnenblumenkorner, ein stuck pacannuss...ein paar carthamkorner...einen tropfen rotes palmol. Die mengen kann ungefahr einschatzen wann und wieviel geben ...aber so ist es besser zu kontrollieren...



    .
    Ich wurde es so machen...aber die entscheidung ist naturlich deine...dieses ist nur eine suggestion und meine eigene ideen.

    Ich weiss nicht was dein babybrei ist aber 3 ml macht den vogel nicht satt...ist also ok.

    Morgens wurde ich eine gekeimte mischung hinstellen...gekeimtes ist lebendig, kann also gut den tag stehen. 3-4, 5 mal die woche....wenn man weiss wei man macht, ist es nicht viel arbeit.

    Deine medikament gibst du so wie verschrieben.


    Gekochtes:

    Auch 1-2 mal pro woche gekochten reis oder bulghur oder quinoa gemischt mit gekochten hulsenfruchte und mit grunem gemuse. Das ist fettarm aber nahrhaft. Diesen mix kannst du gut in portionen einfrieren.
    Ich habe viel kleine sackchen davon im gefrierfach und hole es mir raus wenn notig.



    Gekeimtes:

    Bei gekeimten muss man an mangel an vit E und A denken.
    Die sachen sind ja gekeimt haben aber haben noch kein grun ...also einen weg finden um es zu ersetzen...mann konnte vielleicht grunes wie Kale (winterkohl?) klein gehackt unter die keimmischung mischen...

    oder noch man kann grunes puder fur menschen kaufen. Es besteht aus grunem keimen von getreide oder graupen (die die man fur graupensuppe benutzt)...Dann bist du ok fur vit A.

    Kannst auch ein stuckchen gekochte oder rohe susskartoffel geben ...die ist suss aber nicht so wie banane.

    Man kann auch kleine kastchen mit gekeimtem grunzeugs den vogel in den kafig stellen...ich glaube mcgraupi verkauft welche.


    Mischungen zum keimen kann man kaufen und dann nur manche fehlenden korner zufugen...

    Wenn man eine keimmischung macht oder kauft ist es besser die kleinen korner wie quinoa oder amaranthe nicht rein zu tun..

    Sie sind einfach zu klein um mit den grosseren zu mischen und enden im abfluss...dafur sind sie zu teuer...
    Wenn man sie keimen mochte dann separat und dazu mischen und schauen ob die vogel sie fressen
    Quinoa keimt in maximum 24 stunden.

    Ich habe mich entschieden quinoa einfach gekocht dazu zu geben...quinoa ist wichtig, speziel in deinem fall weil es die seltene in der pflanzenwelt lysine, enthalt.

    Fur kornermischung zum keimen kannst du einfach googeln...es gibt viele in De die es verkaufen.



    rezept fur gekeimtes...hier bekommst du bestimmt noch viel rate von den forummembers.

    (keine gekeimten soyabohnen geben die muss man und kochen)

    es gibt im bioladen schon kornermischungen zum keimen fur menschen oder noch frag bei ricos futterkiste an fur vogel.


    was ich in meinen mix tue...
    eine kornermischung schon fertig (jede gute kornermischung, wenn frisch, wird keimen) und dazu tue ich:
    kichererbsen
    linsen
    grune erbsen
    getreide (da kannst du mehrere sorten nehmen wie weizen, kamut usw)
    buchweizen (den weissen d.h nicht gerosteten)...(sehr gut )

    senfkorner (die zum keimen im naturladen)

    adzuki, mung

    wenn du reich bist, kannst du brokolikorner kaufen zum keimen...nur separat keimen und den keim ein bisschen langer lassen damit sie nicht verloren gehen. Man sagt sie sind der top in keimlingen :))

    Die methode zum keimen wurde schon paar mal hier auf dem forum beschrieben...
    einfach die mischung in ein glas mit wasser, 1-3 mal pro tag, spulen...das wasser nach dem spulen muss klar sein ...

    (wenn etwas fault oder schlecht riecht, wegschmeissen.)

    Das glas mit irgend etwas zudecken ...wenn du nichts hast dann ein sieb beim spulen benutzen oder noch ein stuck dursichtige gardine mit gummi festmachen.

    48 stunden oder bisschen mehr und es ist fertig.

    Wurde schon viel auf dem forum besprochen...ich glaube es gibt auch fotos.

    So, sorry wenn es so lang ist ...
    wenn du fragen hast, no problem. Kannst alles fragen was du willst...jemand wird bestimmt eine anwort haben.:))
     
  8. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    pancreas =(kurzer als bauchspeicheldruse...:)))

    was den pancreas betrifft ist da ein stelle (ilot de langerhans..inn deutsch weiss ich nicht den namen, klingt aber doch deutsch:))) der insulin produziert.
    Insulin kontrolliert den zuckerspiegel im blut.
    Deswegen fragte ich dich ob der vogel wenn im entzundungstadium, problem mit zucker im blut hat...


    Hab in vogelbibeln Harrison-Lightfoot und Ritchie-Harrison (clinical avian medicine) geschnuffelt...

    Im allgemeinen kann pancreatitis mehrere ursachen haben...hat deine Ta eine idee was die urasache bei deinem vogel sein konnte?

    Wenn er doxycline verschrieben hat ist es fur bakterien oder und chlamydiaverdacht?
    Hat er den vogel fur zinkvergiftung getestet?

    Naturlich gibt es noch mehr ursachen aber auch eine zu fette ernahrung kann eine ursache sein.

    Harrison schreibt das pancreatitis selten vorkommt aber am ofter bei vogel auf kornerdiat.

    wirklich toll wie du dich um den vogel kummerst...:))
     
  9. Rubie

    Rubie Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Daaanke vielmals für die ausführliche Antwort! Ich freue mich wirklich sehr! Danke, danke, danke, dass du extra in deinem Buch gestöbert hast =)


    Nur Pancrex! Habs schon mit Wasser oder mit Tee vermischt versucht. Mag sie garnicht :roll: Aufs Futter verstreut - geht schon aber - stinkt es mir dir Bude voll. Lamisil gebe ich mit der Spritze, klappt super.


    Zu Beginn hat er mir mögliche Quellen, wie du auf geschrieben hast, benannt: Zink, Futter, Blei oder angeboren.
    Ich habe mein zu Hause durchkämmt. Inzwischen habe ich sogar meinen Montaga Cage Käfig gegen einen Edelstahl Käfig ausgewechselt um mögliche Quellen zu eliminieren. Leider hat sie trotz neuem Käfig immer noch Pankreatitis. Bisher wurde noch nicht auf Zink o. A. getestet. Zu der ganzen mysteriösen Geschichte über die Ursache ist es ja so dass mein Onyx absolut nichts hat. Wenn es eine Ursache in meinem Haushalt geben sollte, müsste man meinen ihn betrifft es doch in irgendeiner Form auch?! (Seine Werte sind alle Top) Ich schätzte dass es angeboren ist.

    Auf Chlamydia wurde schon beim ersten Besuch getestet. Test auf psittacose war negativ. Beim letzten Besuch hat man festgestellt dass sie extremen Wachstum an Streptokokken hatte, deswegen das Doxy! Dadurch dass die Bauchspeicheldrüse nicht richtig arbeitet lagern sich da sehr schnell Bakterien an wie mein TA meinte. Auf Zink noch nicht!

    Ich gebe Diätfutter seid meine Babys ca 6 Monate alt sind. Hin und wieder auch mit normalem gemischt. Ebenfalls ab ca. dem Alter Pellets und Extrudate! Und jeden Tag mindestens zu einer Mahlzeit Obst und Gemüse. Kochfutter (bis her!) hin und wieder. Ich versuche mein Bestes mit der Ernährung daher !glaube! nicht dass es davon kommt. Ausser ich habe vielleicht in der Vergangenheit schlechtes gegeben. Vielleicht war es auch doch falsch? Ich will es nicht ausschliessen. Sagt mir einfach euere Meinung!

    Nun habe ich auch noch ein paar Fragen! :)

    Was meinst du mit gekochten Hülsenfrüchten? Bestimmte? oder einfach aus dem normalen Körnerfutter heraus genommene? Tu ich die dann einfach in den Topf und 15 min kochen lassen?

    Das mit dem grünen Pulver habe ich auch nicht ganz verstanden :? Wenn ich Keimfutter gebe, fehlen Vit A und E, verstehe ich! Nun fehlt also das grüne. Meinst du mit grün dir Farbe? Kann ich also auch z.B dazu grüne Paprika geben? Dieses Pulver ist das so etwas: http://www.bioinsel-shop.de/Nahrungsergaenzung/Gruenes-Vitalpulver::854.html ?
     
  10. Rubie

    Rubie Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Dankeschön, freut mich sehr das zu lesen :) :trost: :~

    meine Babys sind mir sehr wichtig! Und wenn Ruby den Mist nun mit sich schleppt, und da sie grad mal knapp 2 Jahre alt ist, ist es meine Aufgabe ihr das so einfach wie möglich zu gestalten. Ich meckere zwar immer dass das alles so teuer ist :+screams: (Wie die Schwaben so sind.. :) ) aber letzendlich würde ich alles machen und zahlen um ihr medizinische Hilfe zu geben!!
     
  11. #10 papugi, 27. Februar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2014
    papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hülsenfrucht
    ich benutze furs kochen:
    linsen, kichererbsen, erbsen,mungbohnen und adzukibohnen.
    (wenn du sie nicht kennst kannst du googeln: adzuki foto..:)))


    All diese trockenbohnen im wasser einweichen die ganze nacht. Ich tue sie oft abends ins wasser. Nachsten nachmittag koche ich ...wenn keine zeit, dann nur spulen und weiter einweichen.

    Die roten bohnen meide ich da sie sehr langes kochen brauchen ...schwarze bohnen geliebt von den kubanern, habe .ich auch aufgehort zu benutzen das sie schnell sauer werden...limabohnen werden papageien nicht gegeben...aber ich weiss nicht mehr warum:))


    Obwohl soyabohnen ein schatz an aminosauren sind (um eiweiss im korper zu bilden), benutze ich weniger und nur gut gekocht. Kannst du aber ein wenig zutun.

    Da hulsenfruchte nicht alle notigen aminosauren haben, mischt man sie immer mit gekochtem reis oder gekochtem getreide (z.b.weizen) um die mangelnden aminosauren zu erganzen....so wie die afrikaner, mittelmeermenschen es machen oder vegetarier.

    Die hitze zerstort den antitrypsine faktor in bohnen...

    Da du schon ziemlich beschaftigt bisst, probier doch mal zuerst das kochen von hulsenfruchten und reis und mach dir einen kleinen vorrat...

    Ja, und wenn du schon einweichst, tue mal 10 mandeln ins wasser und probier sie nachsten tag oder in zwei tagen..(nur spulen muss man ein bisschen)...dann gib hier einen feedback :))

    Dann kannst du weitersehen..


    .
     
  12. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hulsenfruchte kochen bis weich (einfach probieren)...ein kleines stuckchen wakame algen, reduziert die kochzeit...


    dieses nur als beispiel fur das grune pulver...

    ich mag mischungen von dem pulver nicht besonders...lieber nur pur also grunes pulver von den grunes keim von getreide...
    http://www.bioinsel-shop.de/Nahrungsergaenzung/Gruenes-Vitalpulver::854.html


    hab gefunden ..es heisst weizengrasspulver...
    http://www.terraelements.de/Produkte/Superfoods/Gruenes-Pulver/Bio-Weizengras-Pulver-125-g.html

    http://german.alibaba.com/goods/green-wheat-powder.html

    (auch sehr gut fur uns z.b. in apfelsaft und trinken...)

    Ihr habt ja eine schone wahl in De..man muss nur googeln.

    Was paprika betrifft sind die besten, da reichsten an vitam A, die kleinen scharfen...ausserdem schmerzstillend wegen dem capsicum das es enthalt.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo Rubbie,


    wenn du noch ein bisschen energie und mut hast, hier ein paar mehr tipps...

    hallo Rubie,
    wenn du hulsenfruchte wie adzuki, mung, linsen, kichererbsen, erbsen gekeinmt anbietest, muss du den keim langer wachsen lassen...

    soya, fava beans, lima, sollen nicht angeboten werden jedenfalls nicht gekeimt.

    Ich gebe manchmal soyabohnen gut gekocht im einem mix.



    Ich wurde auch an dem immunsystem deines vogels arbeiten...ekochte susskartoffeln sind immer ein hit...speziel warm.
    also soweit es moglich ist in dem gekochten mix progressive einmischen::
    fein gehcktes grunkohl, lowenzahnblatter, gingerroot, (wenn die vogel nicht nach draussen gehen: petersilie), mohren,
    mangold...wie schon gesagt, gunes...(und lebendig= ungekocht)...

    naturlich ein oder zwei sachen in einem mal nicht alles mischen (denn so kannst du besser den effekt sehen)l...nur wenn du einkaufen gehst oder einen garten hast denke an diese sachen...
    aber grun hat die goldmedalie fur ein gutes immunsystem..


    ja, und nicht vergessen das wenn du hulsenfruchte gibst, und viel gemuse, sie sind reich in phytin also mit kalzium kompensieren..
     
  15. Rubie

    Rubie Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2012
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Schon erledigt! Gab vorvorgestern Süßkartoffeln :) Zuerst waren sie skeptisch und es blieb alles im Morgennapf übrig. Abends nochmal vorgestezt, wieder etwas erwärmt. Schien es ja dann doch zu schmecken! Natürlich hatten sie hunger, weil sie am Morgen sich zu fein waren :~

    Tja Am Tag danach gleiche Prozedur und es schien zu schmecken :)

    Immerher mit den Tipps. Habe am Wochenende wieder eine Ration Kochfutter eingefroren. Rote Beete, Karotten, Paprika, Erbsen, Lauch, bisschen Kohlrabi, Brokkoli, Raddieschen. Gestern gabs ein bisschen von dem Mix, heute war der Kot leider sehr flüssig aber mal sehen. Morgends gabs heute Keimfutter daher sollte sich das hoffentlich gelegt haben bis morgen.
     
Thema:

Leicht verdauliches Futter bei Pankreatitis

Die Seite wird geladen...

Leicht verdauliches Futter bei Pankreatitis - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  3. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  4. Nippeltränken für Sittiche

    Nippeltränken für Sittiche: Hallo... mal kurze Frage hat jemand Erfahrungen mit Nippeltränken und dergleichen bei Sittichen... Kennt man ja eher bei Nagetieren aber ich...
  5. Futter bei Lebererkrankung gut?

    Futter bei Lebererkrankung gut?: Hallo, könnt ihr mir vielleicht sagen, ob dieses Zusatzfutter für Wellensittiche mit Lebererkrankung geeignet ist? Wenn es in Ordnung ist Liste...