Leider gescheitert

Diskutiere Leider gescheitert im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Haben vor ungefähr 12 Wochen für unsere Henne Lea 3 Jahre einen Hahn5 jahre gekauft .Doch von Anfang an haben sie sich nicht verstanden. Wir...

  1. #1 Karin Konrad, 16. Juni 2008
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Haben vor ungefähr 12 Wochen für unsere Henne Lea 3 Jahre einen Hahn5 jahre gekauft .Doch von Anfang an haben sie sich nicht verstanden.
    Wir stellten sie nebeneinander in gleiche Käfige so das sie sich sehen konnten
    Nun durfte Lea erst Stundenweise raus dann charly .DennCharly kann fliegen
    Lea fängt jetzt gerade an cm Weise denn sie kam aus einer schlechten Haltung und Hatte fast Keine Federn mehr Doch nun Habe ich sie 9 Monate und alle Federn wachsen ganz toll nach bald kann auch sie wieder fliegen
    Doch sie kann Charly nicht ausweichen. Wir beobachteten das die zwei durch
    die Käfige schnäbeln doch kurze Zeit später hacken sie sich wieder .Auch freuensie sich ab und zu wenn sie sich sehen.Also dachten wir versuchen es
    in einem Raum in denen sie wenig sind ,auf dem Freisitz
    der Platz für Zwei hat ,sie zuammen zu bringen doch Charly ging sofort auf
    Lea los gleich mit den Krallen stempte er sich ins Leas Bauch und hackte
    auf sie ein das ging so schnell das Lea runter fiel leider.Also heisst es wieder
    Geduld ,Geduld und nochmals geduld haben Schade. Aber ich gebe nicht auf.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Karin,

    ich habe gerade eben von meiner damaligen supertollen Vergesellschaftung geschrieben und nun lese ich das Gegenteil. Aber ich denke, wenn es nicht die grosse Liebe auf den ersten Blick ist, brauch man einfach mehr Geduld, denn dann sind 12 Wochen keine Zeit.

    Wenn du die Moeglichkeit hast bzw. die solltest du erstmal schaffen, dann wuerde ich das Umfeld einigermassen behindertengerecht einrichten, damit dein flugunfaehiger Grauer Ausweichmoeglichkeiten hat von einer hoeheren Stelle nach unten zu kommen. Ich habe selbst einen flugunfaehigen gruenen Kongo und meine Wohnung ist ziemlich behindertengerecht eingerichtet, damit Bibo die meisten Dinge alleine bewaeltigen kann. Rennen koennen flugunfaehige Voegel allemal.

    Ansonsten wuerde ich sie weiterhin in einem groesseren Bereich einen gemeinsamen Freiflug oder Freigang gewaehhren, aber immer aufpassen, was sie machen. Sprich nur dann eingreifen, wenn es danach aussieht als koennte es eine ernstere Verletzung geben.

    Auch musst du beachten, dass du beide Graue total gleich behandeln tust und eben auch loben, wenn sie keine Angriffe machen und sie sich nur beobachten.

    Evtl. bringt Clickern auch etwas. Ich selbst clickere nicht, wollte es aber auch mal machen, da Pauli lange Zeit nicht auf den Stock gestiegen ist. Aber nach drei Monaten machte er es einfach, weil er es von meiner Coco gelernt hat. Sie war fuer mich das Versuchskaninchen.

    Ich druecke dir alle Daumen, dass die kommende Zeit weitere Erfolge bringt. Noch haben sie sich ja mehr oder weniger nur durch die Gitterstaebe beobachten koennen.
     
  4. #3 Karin Konrad, 16. Juni 2008
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Ich habe trotzdem die ´Hoffnung nicht aufgegeben weil Charly Lea trotzdem
    gut tut das sieht man am Gefieder und Lea nimmt obst endlich aus den Krallen
    hat sie alles bei Charly abeschaut Charly ist auch gegenüber mir noch sehr
    misstrauisch also er hackt auch noch nach mir das Vertrauen hat er noch nicht.Muss ich mir noch erarbeiten
     
  5. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    hallo karin
    unsere beiden sind ja auch erst ein paar wochen zusammen(2hennen)
    hast du denn bei deinen beiden schon gemeinsames fressen aus dem napf(zur gleichen zeit) oder putzen beobachtet?
    unsere beiden haben morgens erst mal totale quatschzeit- mind. ne stunde wird sich ueber die gemeinsam verbrachte nacht unterhalten...auch tagsueber kommen solche phasen vor, wo der eine den anderen nicht zu wort kommen lassen will.
    beide schlafen in einem kaefig auf gleicher hoehe mit dem kopf in eine richtung.
    awie beobachtet kucki immer mit schiefem hals, wenn kucki den kletterbaum unsicher macht.
    kommt kucki zu nahe, dann hackt awie nach ihr- ohne zu treffen und kucki geht dann wieder weg. das liegt aber an awies unsicherheit.
    ich habe bei all den sachen ein gutes gefuehl und sehe viele gemeinsamkeiten, die in richtung freundschaft gehen.
    bei dir ist es sicherlich schwieriger, weil einer fliegen kann und der andere noch nicht so gut.
    du wirst weiterhin geduldig sein muessen und berichte hier weiter. vielleicht bekommst du einige gute tipps, wie es doch noch klappen koennte. es sind ja tatsaechlich erst 12 wochen.ich druecke die daumen fuer euch.
     
  6. #5 Karin Konrad, 16. Juni 2008
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Ja sie fressen gemeinsam und singen und reden auch wen der eine ein lied
    pfeift ,pfeift es der andere fertig. Es liegt an Charly der noch sehr unsicher
    mit allem und auch ängstlich ist .Aber gemeinsamkeiten sind da.
     
  7. Abbraxas

    Abbraxas Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Wenn Lea jetzt erst Obst aus der Kralle nimmt nehme ich einmal an das sie eine HZ ist und dazu auch noch aus schlechter Haltung .Du wirst viel Geduld aufbringen müssen und viele Leckerlis . Graue sind auch wählerisch in der Auswahl ihrer Partner. Aber es kann klappen , unserer Woopi war auch ein sogenannter Problemvogel - ein Schreier , nach 3 Jahren war er soweit das man den Raum betreten konnte ohne das er zu schreien anfing .Heute ein ausgeglichener Vogel ,zwar nicht handzahm . Dafür lebt er mit seiner Cocco ,einer kleinen Schwäbin zufrieden zusammen . Seine Tochter Speedy bekommt im Juli einen Mann .Ich bin schon gespannt ob sie ihn mag .
     
  8. #7 Langer, 17. Juni 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Juni 2008
    Langer

    Langer Guest

    ?????


    Solange Du Dich noch in den Vordergrund spielst, werden die Tiere um Dich buhlen. Jegliche Konkurentz wird weggebissen. Sollen die Tiere sich selber haben ???-------------oder ein 3-er Gespann, wo einer beide haben will ???----------------und 2 miteinander nicht umgehen können.
    Das der , der noch fliegen kann sich die Konkurentz vom Hals hält is wohl nachvollziehbar, so wird es schwierig mit einer Vergesellschaftung.


    MFG Jens
     
  9. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Hallo Karin,

    hiermit hast Du bereits nach meiner Ansicht den 1. groben Fehler gemacht. Trotzdem Lea nicht fliegen kann, hättest Du beide Vögel zusammen im (beobachteten) Freiflug haben sollen.
    Mit Deiner Handlung Lea weiterhin den Vortritt bzw. die erste Geige spielen zu lassen, hast Du ihn zurückgesetzt.

    Wielange standen die Käfige nebeneinander und die Beiden hatten nur Sichtkontakt zueinander?
     
  10. #9 Karin Konrad, 17. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2008
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Erstens halte ich mich im zurück doch ich muss charly auch wieder in sein
    Käfig bringen oder von der Türe holen oder Futter geben in so einer Lage
    hackt er nach mir .Zweitens werden beide Vögel gleich behandelt Lea bekommt nicht mehr aufmerkssamkeit wie Charly doch da er von anfang an
    übel auf sie los ging und sie sich auch gewehrt hat was sie jetzt nicht mehr tut so steht er mit den Krallen auf ihrer Brust und ich denke da ist eingreifen
    angesagt. Beide Vögel haben die gleichen Käfige die nebeneinander stehen
    So sieht der eine was der andere macht und sie können sich auch durch die Stäbe näherkommen was auch ab und zu geschieht.Sie durften am Anfang
    zusammen raus aber nach harten Attaken wählte ich den Weg .Zusammen stehen sie nun ungefähr seit 12 Wochen
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    Nach dieser Erklärung sehe ich persönlich aus meiner Sicht und meinen Erfahrungen Graue zumindest zu vergesellschaften, bereits von Anfang an als gescheitert an.

    Wenn diese 2 Vögel sich irgendwann doch mal gegenseitig akzeptieren würden, dann ist das die typische Zwangsverpaarung oder auch Vergesellschaftung, die im Grunde keinen der Vögel richtig zufrieden macht.

    Ein Züchter hat mal zu mir gesagt (wo ich meinen 1. Papagei gekauft habe):
    "Es gebe immer nur 2 Möglichkeiten - Sekt oder Selters - dazwischen, das kann nicht gut gehen.
    Und ich muß sagen, das er damit recht hatte.

    Wenn sich 2 Vögel von Anfang an wenigstens akzeptieren, dann besteht die Möglichkeit, das aus ihnen doch noch ein harmonisches Paar wird.

    Wo von Anfang Krieg herrscht, da kann am Ende nicht viel mehr Positives herüberkommen.

    Mag sein, das aus "Kriegern" sich hin und wieder doch Pärchen entwickelt haben, die sich auch gegenseitig füttern, kraulen usw. hätten diese Vögel aber die Möglichkeit in einer Gruppe andere Partner zu wählen, würden sie das nach einer gewissen Ein/Umgewöhnungszeit auch in Anspruch nehmen.
     
  13. #11 Karin Konrad, 19. Juni 2008
    Karin Konrad

    Karin Konrad Mitglied

    Dabei seit:
    13. März 2008
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Villingen-Schwenningen
    Wahrscheins hast du recht aber wir Menschen meinen es gut und sind froh
    überhaupt einen Partnervogel gefunden zu haben. Aber die Vögel haben eine
    vorgeschichte das vergessen wir oft Lea kam aus einer schlechten Haltung
    wurde dominiert und unterdrückt das ist nun die Reaktion darauf und Charly
    kam aus einer sehr gute Haltung in dem er aufgezogen und so wie er sich benimmt auch sehr verwöhnt von Menschen wurde er lebte 5 Jahre so .
    wen sie sich irgendwan mal nur akkzeptieren reicht mir das schon .hergeben
    werde ich keinen von beiden je mehr ich werde es so gut wie es geht versuchen und kleine Wunder geschehen immer wieder.Lea wird bald fliegen können und dann ist es auch leichter den so können sie sich aus dem Weg
    gehen.
    Gruss Karin
     
Thema:

Leider gescheitert

Die Seite wird geladen...

Leider gescheitert - Ähnliche Themen

  1. Vogelbestimmung. Bin leider Unsicher

    Vogelbestimmung. Bin leider Unsicher: Guten Morgen Vogelfreunde, ich habe mit der Vogelfotografie angefangen und bin mir ab und zu mit der Bestimmung der Vögel unsicher. Ich hoffe...
  2. "Das Leiden der Greifvögel"

    "Das Leiden der Greifvögel": Hallo, grade eben diese Seite entdeckt: Falknerei Also mal ernsthaft, "Wasserkammer", "Wachtragen"?! Ich bin zwar kein Falkner, aber so weit ich...
  3. Größerer Vogel, beige - leider kein Bild.

    Größerer Vogel, beige - leider kein Bild.: Hallo liebe Vogelkundler, ich bin gestern Mittag durch seltsame Laute auf einen Vogel in den nahen Bäumen aufmerksam geworden. Nach...
  4. Leider kein glücklicher Ausgang PBFD Singsittich

    Leider kein glücklicher Ausgang PBFD Singsittich: Habe ein Sinngstittichpärchen bei dem beim Hahn PBFD ausgebrochen ist und der Hahn wohl nicht mehr zu retten sein wird. Er frisst kaum noch und...
  5. Brutzeit, leider noch keine Eier?

    Brutzeit, leider noch keine Eier?: Hallo, zusammen meine Henne will kein Nest bauen, will nur mit der Nestmaterial spielen:? Der Hahn zeigt es ihr immer wieder vor. Er legt das...