Leider wieder mal das ledige Thema Luftsackmilben

Diskutiere Leider wieder mal das ledige Thema Luftsackmilben im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Ich habe seit 1 Woche meine Kanarienhenne auf ihrem Nest mit 4 Eieren sitzen- das 2. Mal dieses Jahr und bereits beim ersten Mal bekam sie...

  1. #1 Kathinka, 19.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2011
    Kathinka

    Kathinka Stammmitglied

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Augsburg
    Hallo!
    Ich habe seit 1 Woche meine Kanarienhenne auf ihrem Nest mit 4 Eieren sitzen- das 2. Mal dieses Jahr und bereits beim ersten Mal bekam sie ziemlich schnell nach dem letzten Ei Atemgeräusche, nasse Nasenlöcher, Atmen mit geöffnetem Schnabel, etwas heiserer Stimme. Die Atemgeräusche hören sich wie ein Fiepen oder Wimmern oder Jammern an, als wenn sie immer durch einen Widerstand atmen würde. Sie trinkt wenig, ist aber, wenn sie aus dem Nest herauskommt, ganz lebhaft. Genauso ist es auch diesmal. Das letzte Gelege hatte taube Eier, jetzt sind wir uns auch nicht so sicher. Der Hahn hat auch "Schnupfen", aber lange nicht so stark, wie sie. Er singt auch- aber auch er hat im Gesang diese Atemgeräusche. Aber eben lange nicht so viel, wie sie. Als sie ihr letztes Gelege nach 14 Tagen verließ, hörte ihre Erkältung fast auf,das Niesen blieb noch etwas.
    Letztes Jahr hatten beide Luftsackmilben, wurden mit Ivomerctin behandelt und komplett beschwerdefrei.
    Nun also meine Frage:
    Können es wieder LSM sein, oder ist es vielleicht doch nur ein Erkältung? Ich möchte sie noch nicht von ihrem Nest wegnehmen und zum TA fahren. Sind immer LSM im Vogelkörper, so wie andere Milben ja auch ganz "normal " am Vogelkörper leben, oder sind sie nach der Behandlung weg und kommen erst durch Einschleppung fremder Vögel wieder? (Wir haben denselben Bestand seit 1,5 Jahren)
    Sie bekommen zusätzlich Vitamine und ich habe mir das Buch""Vögel- Homöopathie und Kräuteranwendung" von Weber/Treben gekauft und sie bekommen nun Echninacea D6 und Hepar sulf.D6. Und ich habe Keimfutter angesetzt.
    Im Buch stehen auch noch andere Mittel, aber die heben ihre Wirkung untereinander auf (so soll man nicht Belladonna, Hep. sulf. und Mercurius sol. miteinander geben), genauso wird ein Herzmittel empfohlen (Cadiacum), aber sie ist nicht geschwächt. Sollte ich es ihr trotzdem geben?
    Kennt sich jemand mit Homöopathie aus?
    Wie hören sich diese Knackgeräusche bei LSM an? Das Paar knackt nicht.
    Den Hahn wollen wir auch nicht von ihr trennen, weil er das Nest bewacht, wenn sie frißt und wenn wirklich Küken kämen, hätten wir ihn gerne als Unterstützung bei ihr.

    Wie unterscheidet Ihr LSM von Schnupfen und Erkältungen?

    LG Kathinka
    Ach, so: Das Nest wurde desinfiziert nach der der ersten Brut. Und Scharpie ist gut verpackt in der Hülle. Ich denke, dass LSM ohne Blut nicht überleben können, also ist das Nest oder Scharpie wohl" sauber". Sie kratzt sich auch überhaupt nicht oder ist unruhig. Ich gebe ihr übrigens auch Rotlicht. Allerdings mit Abstand, damit ich das Nest nicht erwärme.
     
  2. #2 charly18blue, 19.03.2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.769
    Zustimmungen:
    377
    Ort:
    Hessen
    Hallo Kathinka,

    Du kannst vom TA ein steriles Röhrchen mit einem Tupfer holen und von den feuchten Nasenlöchern einen Abstrich nehmen. Und den vom TA untersuchen lassen. Wenn es eine bakterielle Infektion sein sollte oder Pilze wirst Du die nicht mit was Homöopathischem wegbekommen. Das würde ich auf jeden Fall machen, so mußt Du nicht mit ihr zum TA.
     
  3. #3 Kathinka, 20.03.2011
    Kathinka

    Kathinka Stammmitglied

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Augsburg
    Hallo!
    stimmt, an Pilze habe ich nicht gedacht.Danke!
    Lg Kathinka
     
Thema:

Leider wieder mal das ledige Thema Luftsackmilben

Die Seite wird geladen...

Leider wieder mal das ledige Thema Luftsackmilben - Ähnliche Themen

  1. Vogelsuchdienst: Leider schon wieder 5 Vögel entflogen

    Vogelsuchdienst: Leider schon wieder 5 Vögel entflogen: Rubrik Voegel: entflogen in 10369 Berlin <br /> <br /> am 15.05.2002 ist unser Graupapagei "Lolo" in Berlin-Lichtenberg entflogen. Er ist 1 1/2...
  2. Vogelsuchdienst: Leider wieder 3 Vögel entflogen

    Vogelsuchdienst: Leider wieder 3 Vögel entflogen: Rubrik Voegel: entflogen in 72654 Neckartenzlingen <br /> <br /> Am 11. Mai ist unser gelb-grüner Wellensittich "Tricky" entflogen. Sein Partner...
  3. Ich muss mich leider von meinem Aymarasittichpärchen trennen

    Ich muss mich leider von meinem Aymarasittichpärchen trennen: Liebe Freunde der südamerikanischen Sittiche, meine beiden Aymarasittiche suchen ein neues Zuhause. Es ist ein munteres, verkuscheltes Pärchen,...
  4. Wir sind leider nur zu dritt

    Wir sind leider nur zu dritt: Unser Schwesterchen wollte nicht mit aufs Foto..Übermorgen üben wir im Kirschbaum ..wie entwische ich dem Sperber Gruß
  5. Leider nur dieses Bild

    Leider nur dieses Bild: Hallo @all, was ist das für ein Vogel? [ATTACH]