Letze Chance für Welli mit Kropfentzündung ?

Diskutiere Letze Chance für Welli mit Kropfentzündung ? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Leute, unser Wellimädel namens Twing hat leider schon wieder eine Kropfentzündung und bekam einen Monat lang das Antibiotikum Baytril...

  1. spawn

    spawn Guest

    Hallo Leute,

    unser Wellimädel namens Twing hat leider schon wieder eine Kropfentzündung und bekam einen

    Monat lang das Antibiotikum Baytril in einem verdünnten Zustand.

    Es hat auch einigermaßen geholfen, denn der kleine Vogel wurde wieder munterer und flötete

    auch fröhlich vor sich hin, nahm aber nicht zu (35g).

    Ab und zu mussten wir dennoch beobachten, dass morgens der Vogel Körnchen hochwürgte, aber

    im Laufe des Tages wieder sehr munter war.

    Am letzten Freitag war das Antibiotikum dann verbraucht und der Vogel würgte bereits am

    Sonntagmorgen wieder.
    Montag ging es ihm sehr schlecht, wir sind sofort zum Tierarzt gefahren. Der Kropfabstrich

    ergab eine bakterielle Infektion. Da wir schon mit dem Twing Dauerpatienten beim TA sind und

    alles nix gebracht hat, hat er angedeutet daß unser Vogi nicht mehr zu retten wäre, hat es

    aber noch nicht richtig ausgesprochen, weil wir so traurig waren.
    Jetzt kriegt das Twing wieder Baytril 1:10 verdünnt und Bene Bac.

    Als allerletzte Therapiemöglichkeit schlug er uns eine Kombi mit Gentamicin und Cortison

    vor, machte uns aber wegen der Nierentoxizität und ihrem Gesundheitszustand keine große

    Hoffnung.

    Wir wollen unsere Henne noch nicht aufgeben, weil es ihr mit ihren 3 anderen Vogelkumpels

    immer noch Spaß macht und sie noch recht oft spielt und fliegt.

    Habt ihr schon Erfahrungen mit einem oder beiden Mitteln bei Kropfentzündungen ?

    Wir sind für alle Tips dankbar, insbesondere was die Nahrung betrifft, denn wir haben es

    schon mit matschig gekochtem Reis & Honig, Bananen, Babybrei mit Traubenzucker und

    Keimfutter probiert, doch unser Twing rümpfte nur die Nase und gab erst Ruhe als es die

    Körnermischung wieder gab. Obst und Gemüse mag es leider gar nicht, nur Vogelmiere und

    Löwenzahn.

    Sorry für den langen Bericht.

    Traurige Grüße, Spawn
    :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ute_die_gute, 30. März 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Hallo Spawn,
    wurde denn ein Antibiogramm gemacht? Also ein Test der gefundenen Bakterien, auf welches AB sie am besten reagieren?
    Wenn nicht, würde ich das ganz dringend machen lassen.

    Wenn das gemacht wurde, sollte Dein TA eine andere Grunderkrankung in Betracht ziehen, auf dem sich die Kropfentzündung oben drauf setzt. Solange die Grunderkrankung nicht behandelt wird, und der Vogel dadurch nicht gesund ist haben die Bakterien leichtes Spiel.
    Bei meiner Henne sind so Megabakterien nachgewiesen worden. Erst die parallele Behandlung von AB gegen die Kropfentzündung und Ampho-Moronal gegen die Megabakterien hat ihr in dem Moment geholfen.
     
  4. spawn

    spawn Guest


    Der Tierarzt hat zwei Kropfabstriche gemacht auf Objektträgern und unterm Mikroskop untersucht. So ein AB wird das an ein Labor eingeschickt ?
    :?
     
  5. #4 ute_die_gute, 30. März 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Hi,
    das kommt auf den TA an. Mein TA untersucht die Abstriche in der eigenen Praxis. Er gibt einen Abstrich auf ein Nährmedium, bebrütet das ganze um die Bakterien zum wachsen zu bewegen und kann nach ein paar Tagen a) die Bakterien identifieren und b) unterschiedliche Antibiotika zu der gewachsenen Kultur geben und das Resultat (=Reaktion der Bakterien auf das Antibiotika) auswerten. Dieser Schritt (Zugabe der verschiedenen AB´s) ist das sog. Antibiogramm.

    Andere TA´s haben nicht die Einrichtungen dafür in der Praxis und schicken die Abstriche an Fremdlabore, wo die Untersuchungen stattfinden.


    Wenn Dein TA nur die Abstriche unter dem Mikroskop angeguckt hat und weder selber eine Kultur mit allem drum und dran angelegt hat, noch hat machen lassen, dann fehlt ein immens wichtiger Schritt in der Behandlung.
     
  6. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Was mich stutzig macht, ist, dass er mit dem selben Antibiotikum weitermacht, ob wohl die Bakterien resistent zu scheinen sein.
    Wichtig bei so einer AB-Behandlung ist, dass sie nicht unterbrochen wird. Was hier ja wohl der Fall war. Wird so eine Behandung unterbrochen, können die Bakterien Resistent gegen das Antibiotikum werden.

    Ein Antibiogram ist sehr wichtig, um zu sehen, welche AB's überhaupt helfen. Ausserdem kann man somit ein alternatives Antibiotikum bestimmen. Ich hatte mal ein Bakterium bei mir, dass gegen Antibiotika komplett resistent war.

    Zur not kannst Du auch frische Kotproben selbst ins Labor bringen (Veterinäramt). Ruf da mal an. Pobenröhrchen bekommst Du in der Apotheke oder beim TA. Dauer ca. 1 Woche.

    Zusätzlich zur Behandlung von einer Kropfentzündung kannst Du eingige Tropfen Maloxxan anbieten (mit ins Futter mischen). Das verhindert, dass die unverdauten Körner im Kropf anfangen zu gären.

    Wie verabreichst du das Baytril? Baytril wirkt nur richtig, wenn es in der richtigen Dosierung verabreicht wird. Mischt man es mit Wasser, nimmt der Vogel nicht genug auf. Frisst deine Kleine aus der Hand? Dann leg da 4-5 Körner drauf und träufel einen Tropfen von deinen 1:10 Baytril Gemisch drauf (1xtäglich). Das sollte deine kleine dann freiwillig fressen. So mache ich es auf jeden Fall.
     
  7. spawn

    spawn Guest

    Unser Vogel kriegt das Baytril (0,1ml) aus der Spritze in den Schnabel, da unser Twing den Unterschied leider schmeckt und dann das Futter nicht anrührt.

    Das Maaloxan probieren wir mal aus und werden den Tierarzt auf das Antibiogramm ansprechen.

    Heute geht es unserer Kleinen außerdem erstaunlich gut, es ist wieder munter, fliegt und macht Unsinn mit ihren Spielgefährten.

    Trotzdem mache ich mir große Sorgen und freue mich, dass mir hier so gut geholfen wird.

    Vielen Dank an Euch.

    :0-
     
  8. spawn

    spawn Guest

    Das Maaloxan probieren wir mal aus und werden den Tierarzt auf das Antibiogramm ansprechen.

    Dazu hätte ich noch eine Frage. Ist es sinvoll ein Antibiogramm machen zu lassen während der Vogel Antibiotika bekommt ? Denn die Bakterien werden ja vom Antibiot. bekämpft und verfälschen das Ergebnis, oder sehe ich das falsch ?
     
  9. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Man kann es trotzdem machen. Wenn noch Bakterien da sind, werde ndie auch noch zu finden sein. Hatte vor einige Monaten auch Proben von behandelten Tieren eingeschickt. Die haben trotzdem noch was gefunden.

    Ich denke, das man es wenigstens versuchen sollte.
     
  10. #9 Spatz1967, 1. April 2004
    Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Bei einer Kropfentzündung ist es wichtig, einen Kropfabstrich zu nehmen-keine Kotprobe. Es gibt
    Bakterien, die zur normalen Darmflora eines Vogels gehören, aber im Kropf absolut nix zu suchen
    haben.-Und bitte : kein Cortison einsetzen lassen ( sollte der TA eigentlich auch selber wissen)! Wie er nun ausgerechnet
    auf Gentamycin kommt, ist mir auch schleierhaft-warte besser das Ergebnis des Antibiogramms ab.
    Gut wär auch,den Abstrich auch mykologisch (auf Pilze) und parasitologisch untersuchen zu lassen-
    liegt die Ursache neben Bakterien als Verursacher hier,müßte man die Behandlung kombinieren.
    P.S.: Das Baytril keinesfalls mit Maaloxan kombinieren!!! Letzteres enthält Aluminium,und das wirkt dem
    Baytril entgegen!!!
     
  11. Steffie

    Steffie Guest

    hi, ich hatte das selbe problem, nur, dass mein TA leider zu unfähig war!!

    Nachdem er mir dreimal kamillentee anbieten wollte hat er mir
    doch baytril gegeben allerdings in einer sehr niedrigen konzentration. Mein Kleiner ist daran vertstorben, als auch meine
    Dicke zu würgen begann wechselte ich den TA. Er gab mir gleich
    Baytril in der höhsten konzentration die er hatte , das riecht zwar
    schrecklich und scheint alles ander als dem welli zu schmecken
    ( er würgt meist die hälfte wieder vor) aber es hat erstaunlicherweise sehr schnell geholfen! und vorallem endgültig
    meiner kleinen hat es auch geholfen salbeitee zu trinken ( das lindert die schmerzen) und eingeweichtes( nicht unbedingt gekeimtes futter) zu fressen

    ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen, Steffi
     
  12. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Komisch, das hatte mir mein TA empfohlen. Ausserdem ist meine Kiki sehr schnell wieder zu kräften gekommen, die war damals sehr heftig abgemagert.
     
  13. #12 Spatz1967, 2. April 2004
    Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Alles,was Aluminium und Magnesium enthält, setzt die Resorption (also den Anteil
    des Baytril, der in's Blut aufgenommen werden und wirken kann) herab-vermindert also
    letztlich die "Schlagkraft" dieses AB's.
     
  14. spawn

    spawn Guest

    Hallo !

    Unserem Twing geht es mittlerweile wieder etwas besser. Es war heute schon wieder viel zu munter. Nach den vielen Meinungen hier habe ich mich noch gar nicht zum Doc getraut, da ich unserem Twing noch etwas Ruhe gönne, bevor es den leider etwas stressigen Weg, mit ihrem Welli Begleiter zum Tierarzt geht, denn sobald sie im Transportkäfig sitzen versuchen sie irgendwo auszubrechen.


    > Baytril in der höhsten konzentration die er hatte , das riecht zwar
    schrecklich und scheint alles ander als dem welli zu schmecken
    ( er würgt meist die hälfte wieder vor) aber es hat erstaunlicherweise sehr schnell geholfen! und vorallem endgültig

    Bist Du sicher das es nicht verdünnt war, das hört sich sehr gefährlich an und wir möchten nicht noch einen Vogel wegen falscher Behandlung verlieren.
     
  15. spawn

    spawn Guest

    Hi, ich habe ganz vergessen, dass unser Twing in den letzten Tage auch des öfteren die Flügel abstellt. Kann es sein dass es vielleicht Fieber hat ? Ausserdem wippt es nachdem wir es mit der Medizin versorgt haben mit dem Schwanz.
     
  16. #15 Ann Castro, 2. April 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Salbei hat desinfizierende Eigenschaften. Damit kann man beim Menschen z.B. falls früh genug erkannt, oft eine Erkältung noch am Anfang abfangen (3-4 l/Tag - 1 Beutel pro Liter).

    Man sollte Sabeitee nicht über einen längeren Zeitraum anwenden. Gilt für Menschen, würde ich vorsichtshalber bis Gegenteiliges bekannt auch beim Tier so handhaben.

    LG,

    Ann.
     
  17. Steffie

    Steffie Guest

    also, ich denke nicht dass das schädlich war!

    meinem welli geht es gut, sie hat auch keine schäden im
    schnabel/rachenraum dadurch bekommen oder sonstige folgeschäden durch die hohe konzentration.(verdünnt war es schon, es hatte nur eine wesentlich höhere % zahl)
    jedenfalls hat das als einziges geholfen, da sie schon extrem geschwächt war.

    ich möcht allerdings auch nichts falsches sagen.

    bei mir gab es jedenfalls keine probleme.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Spatz1967, 4. April 2004
    Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Zuerst was die %e beim Baytril betrifft: man gibt bei einer höheren Konzentration
    dann natürlich eine geringere Dosis (entspr. dem Gewicht);das AB hat dann im
    Vogel quasi schneller die für die Bakterienbekämpfung notwendige Anreicherung erreicht.
    Man darf es aber natürlich nicht über einen längeren Zeitraum hochdosiert geben, sonst
    treten auch hier Nebenwirkungen auf.

    Das mit dem Abspreizen der Flügel und Schwanzwippen deutet ja doch sehr darauf
    hin, daß auch die Atemwege betroffen sind :( Fieber haben Vögel eigentlich seltener (bei ganz akuten
    Erkrankungen kann die Temperatur um 2-3 ° C ansteigen).
     
  20. spawn

    spawn Guest

    Hallo Leute !

    Unser Vogel hat nochmal richtig Glück gehabt und sich erholt und wiegt auch schon wieder 43 g in nüchternem Zustand. Nun fliegt unsere Kleine wieder wild umher und stellt wieder Dummheiten mit ihren Artgenossen an. Das Antibiotikum hat zum Glück nun doch noch angeschlagen. Ich hoffe nur dass unser Twing keinen Rückfall erleidet.


    Vielen Dank an Euch alle für die nützlichen Tips

    von Spawn & Twing

    :0- :)
     
Thema: Letze Chance für Welli mit Kropfentzündung ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welli kropfentzuemdung schon wieder

    ,
  2. baytril wirkt nicht welli

Die Seite wird geladen...

Letze Chance für Welli mit Kropfentzündung ? - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. warum sitzt mein Welli still rum??

    warum sitzt mein Welli still rum??: Ich habe eine jungen Welli jetzt schon 10 Tage,bis jetzt hat er noch nichts gemacht,er sitzt nur rum.Was hat er denn?
  4. Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!

    Hilfe, mein Welli hat Krampfanfälle!: Gestern Abend spät vorm schlafen gehen habe ich gemerkt, dass Sunny nicht das Beinchen belasten kann. Im Käfig hat sich auf Stange gehalten aber...
  5. welli problem...

    welli problem...: Hallo! Ich habe seit 2/3 Monaten schon wellensittiche. aber leider ist der eine Plötzlich gestorben... Seitdem bekommen wir es nicht hin das...