letzte hilfe gesucht

Diskutiere letzte hilfe gesucht im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; ich habe schoneinmal wegen meinem welli ins forum gepostet. der grund war, dass er sich immer die beine aufgehackt hat....

  1. cereus86

    cereus86 Guest

    ich habe schoneinmal wegen meinem welli ins forum gepostet.
    der grund war, dass er sich immer die beine aufgehackt hat.
    (http://www.vogelforen.de/showthread.php?p=766467#post766467)

    nun habe ich seit fast 3 wochen ein männchen dazugetan.
    dennoch hat sich das problem nicht ergeben. sie ignoriert den neuen völlig bzw. "facht" ihn nur an.
    nun meine frage:
    hat jemand einen vorschlag, wie ich sie vor dem verbluten bewahren kann, oder wie ich sie human "erlösen" kann.

    ich wäre für vorschläge sehr dankbar, da es so nicht weitergehen kann.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pc-bella

    pc-bella Futtersponsor

    Dabei seit:
    11. April 2004
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Cereus,

    warst Du denn schon mit ihr beim Tierarzt, wie empfohlen? Es könnte ja auch etwas anspreckendes für den Zweivogel (Milben usw.) sein. Sollte ein vogelkundiger Tierarzt da nichts mehr machen können, dann hätte er Dir schon die Frage nach der "humanen Erlösung" beantwortet. Bitte kläre das noch ab.

    Ansonsten Toi, toi, toi!
     
  4. Dörte2

    Dörte2 Guest

    Du solltest unbedingt zu einem vogelkundigen Tierarzt gehen und nicht selbst an dem Vogel rumdoktern. Das bringt in der Regel nichts. Bei meinem hat z.B. ein AloeVera-Gel in Kombination mit Antibiotika sehr gut geholfen. Meinem kleinen Spatz wachsen jetzt die ersten Federn wieder auf den Beinen und die Beine sehen wieder soooo schön aus.
     
  5. #4 Alfred Klein, 15. Dezember 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    66... Saarland
    Also ich habe so den Verdacht daß es Cereus möglicherweise zu aufwendig und teuer ist zum Tierarzt zu gehen.
    Und dann will er/sie den Vogel auch noch umbringen.
    Davon mal abgesehen daß so etwas verboten ist und durchaus als strafbare Handlung angesehen wird.
    Man sollte es nicht glauben was es für Leute gibt.
    Da kann Cereus nur hoffen daß er/sie im Krankheitsfall besser behandelt wird als der Vogel es erleben muß.
     
  6. cereus86

    cereus86 Guest

    da ich leider noch schüler bin, kann ich mir nicht leisten jede woche zum arzt zu gehen, geschweige denn zu einem teuren vogelkundigen arzt in zig kilometern entfernung zu fahren. und ich finde es jedoch ziemlich frech, jemanden mit solchen anschuldigungen zu beleidigen, obwohl man keinerlei informationen über ihn hat, und dann noch in der dritten person.
    ich tue wirklich mein mögluichstes damit es dem vogel gut geht.
     
  7. Nymphis

    Nymphis Tierliebhaberin

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Cereus!

    Können dir deine Eltern nicht den TA bezahlen oder vorstrecken? So teuer ist die Behandlung von einem Welli doch auch nicht. Und du musst damit ja nicht ständig hin. Aber es ist wichtig zumindest herauszubekommen was dein Welli nun hat und etwas dagegen zu tun. Und ihn einschläfern zu lassen finde ich auch indiskutabel. Abgesehen davon, dass ich total gegen diese Lösung wäre, das kostet auch was..
     
  8. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Verträgst Du die Wahrheit nicht?

    Wetten, dass Dir diese "Beleidigungen" wesentlich weniger weh tun, als das was Du/Deine Eltern derzeit dem Welli antun und noch anzutun vorhabt?


    LG,

    Ann.
     
  9. #8 Alfred Klein, 15. Dezember 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    66... Saarland
    Von jeder Woche hat niemand was geschrieben.
    Und wenn man es sich nicht leisten kann sich um ein Tier zu kümmern sollte man auch kein Tier halten.
    Die beiden Threads haben mir in ihrem Zusammenhang doch die Info geliefert daß der Vogel nicht beim Tierarzt war. Wenn dann noch die Frage gestellt wird wie man den Vogel am besten um die Ecke bringt ist das wirklich genügend Info.
    Es geht ihm nicht gut. Er ist krank. Er braucht Hilfe. Diese gibt es nun mal nicht umsonst.
    Ich hätte sicherlich einen Rat gegeben wenn ich auch nur ungefähr wüßte was das sein könnte. Aber ich weiß es nun mal nicht. Zudem kosten irgendwelche frei verkäufliche Medikamente auch Geld, die verschenkt keiner.
    Womit wir wieder da sind wo wir am Anfang dieser Antwort waren.
     
  10. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Hallo Cereus,

    Nach Deinem Schreibstil zu urteilen, sollte man davon ausgehen, daß Du nicht mehr im Grundschulalter bist und soviel Verantwortungsbewußtsein hast, daß Du
    Deinen Welli nicht ein halbes Jahr vor sich hin leiden läßt.

    Wenn man Tiere besitzt, egal ob ein kleiner Vogel oder ein Pferd, kosten sie
    Geld im Unterhalt, und da gehören nun auch mal TA-Kosten dazu.
    Wenn man sich das nicht leisten kann, darf man sich keine Tiere anschaffen.

    Meinst Du nicht, daß Deine Eltern Dir helfen, wenn Du (Welli) Hilfe brauchst??
    So teuer wird der TA-Besuch nicht werden :zustimm:
     
  11. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Vermutung: Jahrgang 86, wg des Usernamen, also 18 Jahre alt.

    Mit 18 ist man kein Kind mehr und ist auch in der Lage notfalls durch Nebenjobs (Zeitungaustragen usw) Geld dazuzuverdienen, um dem Tier helfen zu können.

    Mit 18 Jahren müsste ausserdem das Taschengeld in vielen Fällen für einen TA-Besuch reichen. Man muss nur die richtigen Prioritäten setzen.

    LG,

    Ann.
     
  12. #11 D@niel, 16. Dezember 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Dezember 2004
    D@niel

    D@niel Guest

    Cereus, wenn hier jemand fragt, wie man den Vogel am besten ''human'' töten kann, obwohl man noch nicht beim TA war, dann regt die meisten Gemüter auf. Schau am besten zu, dass du zu einem vogelkundigen TA kommst...das ich weniger teuer, als wenn du zu einem Wald-und-Wiesen-TA gehst. Hier spreche ich aus Erfahrung. Wenn dein Geld nicht reicht, dann können vielleicht deine Eltern aushelfen, oder? Du würdest einen Hund auch nicht mit einem verwundeten Bein rumflitzen lassen, da bin ich mir sicher, und deine Eltern ebenso wenig!
     
  13. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Cereus,

    ich muß mich den anderen anschließen, was sie hier geschrieben haben und finde es sehr traurg! :traurig:

    Falls Deine Eltern Dir so nicht helfen wollen......es ist doch bald Weihnachten. ;) Ich an Deiner Stelle würde auf jedes persönliche Geschenk verzichten und mir stattdessen das Geld für einen TA-Besuch wünschen, um dem Kleinen endlich zu helfen. Denn Gesundheit ist das größte Geschenk, was es gibt, ob nun für Dich selbst oder für die, die Du liebst!
     
  14. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    mal kurz rekapitulieren:

    Du meldest Dich, weil Dein Welli sich die Beine blutig beißt. Hier im Forum wird Dir geraten, schnellstens einen vogelkundigen Tierarzt aufzusuchen. Du reagierst darauf nicht. Jetzt meldest Du Dich wieder, und hast einen zweiten Welli zu Deinem kranken dazu gesetzt. Geld für den Tierarzt hast Du allerdings nicht.
    1. Wie kannst Du es verantworten, zu einem offensichtlich kranken Tier ein zweites zu setzen?!
    2. Wieso hattest Du Geld für einen zweiten Welli, aber kein Geld für den TA?!

    Du mußt Dich nicht wundern, wenn Du auf Unverständis stößt.
     
  15. Sagany

    Sagany Guest

    Vor 6 Jahren hatte ich ebenfalls einen vogel der dieselbigen Symphtome zeigte, es war sehr starker Milbenbefall,auch hatte er Grabmilben im Schnabel,sein Partner hingegen hatte garnichts.
    Es ist so dass fast nur geschwächte vögel befallen werden,der andere war wohl "zu vital" für die Parasieten.
    Jeden Falls ging ich mit dem vogel zu einer "Vogelkundigen TÄ",ich wahr echt froh dass sie wenigstens so intelligent war und selbst erkannte dass es Milben waren ohne dass ich es ihr noch sagen musste.
    Für die Grabmilben am Schnabel gab sie mir ein Döschen Vaseline mit,natürlich sagte sie nicht dass es Vaseline ist,"es ist eine besondere Heilsalbe"....
    Dafür knöppte sie mir damals 12DM ab,übrigends war das genau die selbe Vaseline wie wir sie verkáufen für 1€ das Stück....
    Dann machte sie ihn noch ein Spray unbekannter Art auf die Federn des vogels,flösste ihn irgendwelche Tropfen in den Schnabel ein ,kassierte gesamt 40DM von mir ab und schickte mich wieder nach ause...der vogel starb übrigends auf dem Heimweg schon weg,es war für ihn zu großer Stress und die ach so tollen Medikamente hatten wohl mehr Nebenwirkungen!
    Soviel zum Thema Vogelkundige Tierärzte und mögliches Krankheitsbild.
     
  16. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Hallo Cereus

    wenn es garnicht anders geht, kannst Du den Vogel auch an gute Hände weitergeben oder ins Tierheim bringen.

    Aber das Tier zu töten weil man nicht das Geld hat zum TA zu gehen?

    Ich hoffe Du siehst das ein und gibts das Tier ab. Sorry. Wenn Du später mal dein eigenes richtiges Geld verdienst kannste ja wieder ein Tier haben aber so bringt das nichts wenn Dir deine Eltern nicht helfen.
     
  17. Sagany

    Sagany Guest

    Also ich gehe mal davon aus dass er/sie den Vogel echt gerne hat und ihn sicher nicht weggeben will,und die Möglichkeit des "Tötens" nur in Betracht gezogen hätte wenn er unheilbar krank wäre und ihn selbst der TA auch nur einschläfern würde.
    So wie es sich anhört wird es wohl fast so sein wie bei meinem Vogel damals,kann es aber nicht genau sagen weil ich den vogel von ihm/ihr ja nie gesehen habe,ist nur meine Vermutung und in dem Falle(bei meinen vogel damals) wäre es auch besser gewesen wenn der TA ihn einschläfern lassen hätte als ihn noch unnötig zu quälen ,und dass nur weil er dann hätte auf die 40DM verzichten müssen und sonst "nur" 5DM für die Spritze bekommen hätte......
     
  18. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    sehr hilfreich :s
     
  19. Sagany

    Sagany Guest

    Ja Anja wenn ein vogel krank ist dann heisst es hier im forum immer nur Geh zum TA!
    Und wenn wer das nicht will heisst es "Du Tierquäler,Verantwortungsloser".......
    Ist das hier sowas wie die Goldene Regel???
    Ich weiss nicht warum hier die TÄ immer in den Himmel gehoben werden,abe rich kenne ca. 15 TÄ und meinen vögeln wurde von denen noch nie geholfen!!!
    Geld bin ich losgeworden,ja!
    Aber die vögel waren endweder am ende tod oder sind von allein wieder gesund geworden.....
    (so ist es ja in der Natur auch!)
    Ich kann den Themenstarter also schon verstehen!!
    Sehr gut sogar,obwohl ich das mit dem Geld nicht ganz nachvollziehen kann,ich mein wer ein Tier haben will muss ja wohl auch die Kohle dafür haben,aber was solls..
    Bloß zum Thema TA kann ich nur sagen......die Changen für ihn/sie stehen garantiert 1:0 dass der vogel gesund wird wenn sie/er ihm zum TA bringt und dass er/sie wenig Geld dafür zahlt...
    Oft zahlste dich doch dumm und dusselig für nichts..
    so das ist meine Erfahrung und ich rate dem/der Themenstarter(in) einfach mal zu einem älteren Vogelzüchter zu gehen und ihm um Rat zu fragen,oft kann man dort nützliche Infos bekommen was der Vogel haben könnte und was für ein Medikament gut ist.
    Ich kenne selbst auch einige ältere Vogelzüchter die echt viel Erfahrung haben,besonders mit Krankheiten das sie selber eben schon damit zu kämpfen hatten und sich besser in der Vogelmedizin auskennen als so mancher "TA"...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Deswegen ist es eben auch super wichtig zu einem vogelkundigen TA zu gehen und nicht zu einem beliebigen!!!

    Das ist ja die Quintessenz!
     
  22. cuxgirl8633

    cuxgirl8633 Guest

    Ich bin auch Schülerin

    Ich habe auch 2 Wellis und meinem einen fehlen zwei Zehen ,ich habe sie vom Züchter geschenkt bekommen da er sie sonst umbrngen hätte müssen.
    Ich habe sie genommen und bin mit ihren Zehen auch zum TA gegangen, da die sich entzündet haben.
    Hat mich auch über 20€ gekostet!
    Und ich konnte das Geld auch zusammen kratzen.
    Wenn man Vögel hat bzw. Tiere im Allgemeinen sollte man sich auch über die kosten im Klaren sein!
    Naja gut damit.
    Wo wohnst du denn???
    Wenn nicht dann geh mal zu einem Züchter in deiner Nähe und frage ihn was man da machen kann, da viele Züchter manchmal mehr davon verstehen als die Tierärzte, so gehts mir auch ab und zu mal!
    Also versuchs und hilf deinem Vogel bitte, und quäl ihn nciht weiter!!!
     
Thema:

letzte hilfe gesucht

Die Seite wird geladen...

letzte hilfe gesucht - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinke brut bitte um Hilfe

    Zebrafinke brut bitte um Hilfe: Hallo Freunde, meine finke haben vor ca.3 wochen 4 Eier gelegt, heute war ich etwas neugierig warum es so lange gedauet hat. Als ich die Eier sah...
  2. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  3. Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht

    Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht: Vogelart, Anzahl: Wellensittich, 1 Postleitzahl, Ort, Umkreis: 97723 Oberthulba Geschlecht: männlich / Hahn Alter: 4-5 oder älter Farbe: egal...
  4. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  5. Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht

    Blaugenick-Sperli-Züchter Nähe Koblenz gesucht: Guten Morgen zusammen, nach längerem Überlegen, welcher Sittich oder Papagei der Passende für uns sein könnte, haben mein Partner und ich uns...