Leuchten-Mafia ?!

Diskutiere Leuchten-Mafia ?! im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; ...und wenn ich am Wochenende den Jackpott knacke, rüste ich komplett um

  1. #121 Schönbürzel, 11. September 2009
    Schönbürzel

    Schönbürzel Foren-Guru

    Dabei seit:
    22. Juni 2006
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönebeck
    ...und wenn ich am Wochenende den Jackpott knacke, rüste ich komplett um
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Catweazle

    Catweazle Mitglied

    Dabei seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart Baden-Württemberg
    @ Schönbürzel

    das kannste vergessen, dieser ist schon für mich reserviert :D

    LG
     
  4. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    ... wird es im Ruhrgebiet bald einen Vogelpark geben :D
     
  5. furti

    furti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hi Christian,

    das ist mir schon klar. ich habe den Vogel geerbt, er gehörte meinem Vater. Dieser ist vor 3 Wochen verstorben jetzt hab ich erstmal eine Voliere gebaut da der Graue in einem kleinen Käfig gelebt hat. Nächste Woche denke ich kann er umziehen. Dann wird ein DNA-Test veranlasst und dann kann ich nach einem Partner suchen...ein Schritt nach dem anderen...

    Gruß Alex
     
  6. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin Alex!

    Fein, ich wollte nur sicher gehen.

    Dann erstmal mein herzliches Beileid. Kommt mir alles etwas bekannt vor, denn als meine Ma starb, übernahm ich ihre Wellensittich-Henne und damit fing bei uns die Vogelhaltung an. Der Vogel wurde auch erstmal umquartiert, aufgepäppelt, bekam einen Hahn, usw..

    Klar. Wie alt ist er denn? Schau auch mal ins Grauen-Forum hinsichtlich Tips zur Verpaarung und ggf. Züchtersuche. Ich würde auch raten, eine Naturbrut und keine Handaufzucht zu nehmen, denn erstens wird das günstiger und zweitens riskiert man keine Probleme, wie potentielle Verhaltensstörungen oder Eifersüchteleien um den Menschen. Zudem sind Naturbruten, sofern sie nicht zu jung abgegeben werden, merklich besser sozialisiert.

    Ach übrigens ... was viele nicht wissen: Graue erkranken nicht selten an Aspergillose ... häufigste Ursache: zu geringe Luftfeuchtigkeit und Fütterung mit ungeschälten Erdnüssen. Von daher kann ich nur empfehlen, ein Hygrometer anzuschaffen ... gibt's im Baumarkt schon unter 20€ ... und auf eine Luftfeuchtigkeit von ca. 60% Wert zu legen, was im Winter bei Heizungsluft nicht die leichteste Übung ist.

    So, genug off-topic ... wollte nur mal schnell das Wichtigste nennen ... weiß ja nicht wieviel Du über Graue weißt.
     
  7. furti

    furti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Chris,

    danke für Deine lieb gemeinten Tips aber ich habe schon einige Jahre erfahrung in der Haltung von Krumschnäbeln (allerdings musste ich mir nie Lichtsorgen machen da ich in Bayern große Außenvolieren hatte) nach meiner Scheidung hab ich die Tiere aufgegeben und bin jetzt durch den Tod meines Vaters wieder Graupapageien Besitzer geworden und muss mir aufgrund der Innenvolieren eben Lichtgedanken machen.

    Liebe Grüße und danke

    Alex
     
  8. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin Alex!

    Ich konnte ja gar nicht einschätzen, wie viel Know-How/Erfahrung Du hast ... da schreib ich lieber zu viel als zu wenig ;)
     
  9. furti

    furti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    wofür ich auch echt dankbar bin!!!

    PS ich hab mir die 965er lampen besorgt, und habe die 36 Watt Fassung gegen 2 x 18 Watt ausgetauscht, diese sind jetzt in einer Dreiecksform angebracht und leuchten die Volire denke ich besser aus nächste woche müsste der CDM-R Strahler da sein den ich bestellt habe und dann kommt der noch dazu denke dann dürfte es endgültig hell genug sein.
     
  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin!

    Könnte sein. Entscheidender ist aber die Verwendung von gescheiten Reklektoren, die die Lichtausbeute erheblich steigern. Fündig wirst Du da vor allem im Aquaristik-Bedarf ... gibt's dort für T8 und T5 Röhren.

    Und man sollte in der Voliere eine Schattenzone einrichten!

    Ich denke, den kann man so vielleicht von 11:00-16:00 Uhr zuschalten, um Mittagssonne zu simulieren.

    Die Teile haben übrigens ein Schutzglas, da das Leuchtmittel über eine ungesunde UV-Abstrahlung verfügt. Vielleicht hat Ingo da ja noch Infos, inwieweit es da Qualitätsunterschiede bei den Filtergläsern gibt.
     
  11. JuJoNa

    JuJoNa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt (Oder)
    Sehr interessanter Tread, aber für Technikunwissende, schwer zu verstehen :)
    Da der Beitrag schon so ewig lang ist, frag ich jetzt einfach so, was eine günstige Anschaffung in Bezug auf eine Wellensittich-Voliere wäre. Worauf ich da achten muß?! Auch wenn die Frage hier bestimmt schon zig mal gestellt wurde, hoffe ich auf Antwort:zwinker:
     
  12. JuJoNa

    JuJoNa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt (Oder)
    achso, zu ergänzen wäre vielleicht noch, das die Voliere, 2 Meter hoch, 1,50 Meter lang und ca 0,70 Meter tief sein wird. In einem Raum der ca 4x3m groß ist, in dem sie den ganzen Tag frei fliegen, großer Fensterfront die aber bis auf einen kleinen Teil, mit Bambusrollos zu sind. :dance:
     
  13. Lordnecro

    Lordnecro Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. September 2008
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern

    Das wichtigste is ein Leuchtbalken mit EVG (Elektronisches Vorschaltgerät) auf keinen Fall mit Starter(is normal Standart da billiger)

    Beim EVG flimmert die Röhre nicht beim Starter schon! Siehst du aber als Mensch fast nicht,der Vogel schon!

    Das Zweit Wichtigste is dann eine Röhre die Tageslichtspektrum abgibt!
    Da gibt es wiederum eine billige und eine Teurere Lösung.

    Teure Lösung: zb Birdlamp (Zoofachmarkt oder Internethändler)
    36Watt ca 15-20 Euro

    Billige Lösung: Tageslichtlampe aus dem Baumarkt,Lampengeschäft(falls vorhanden) oder eben auch aus dem Internet(über Google suchen)
    36Watt ca 5-10 Euro

    Ich hoff das hatt es einigermaßen zusammen gefasst. Ein bischen muß man natürlich noch selbst suchen,wenn man sich die billigere Variante aussucht. Die Teuere Variante gibts bei Ebay immer komplett zu kaufen,was aber dann sicherlich mind. das doppelte kostet.
     
  14. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Da wir in aller Regel eh von T5 reden: Die gibt es nur mit EVG, da kann man also nichts falsch machen.

    Für die genannte Voliere würde ich 2 80 W T5 (Narva Bioight) plus zwei 70 W Brigt sun UV desert empfehlen.
    Wellensittiche sind Vögel des hellen offenen Graslandes und erleben in Freiheit viel Licht.
    Warum aber verdeckt Ihr dann auch noch die Fenster?
     
  15. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Wahrscheinlich, damit sie nicht gegen die Scheibe fliegen können. Warum man da nicht stattdessen eine normale, weiße, feinmaschige Gardine nimmt, die viel Licht in den Raum läßt, verstehe ich allerdings auch nicht.
     
  16. JuJoNa

    JuJoNa Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt (Oder)
    Hallo! Die Fenster haben wir mit Rollos zu, weil das der Wintergarten (kein Glasdach) unsereres Hauses ist und uns sonst jeder reinschauen könnte. Gardinen, auch engmaschig, sind mir zu riskant und an den Rollos können sie wunderbar klettern. Tagsüber steht immer die Sonne drauf, und wir lassen einen Teil der Rollos oben. Da aber zum Abend zu wenig Licht für die Wellis da ist, such ich nach einer guten Beleuchtung, wo ich nicht den Markennamen bezahlen muß und da kann ich die Infos sehr gut brauchen, wofür ich mich auch bedanke!
     
  17. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Kann ich nicht nachvollziehen. Ich kann Dir aus Erfahrung bestätigen, daß die Geier sich darin nicht verheddern und auch nicht rumklettern können, kommt aber sicher auch auf's Material an ... meine sind fast so engmaschig wie Leinenstoff. Theoretisch ist die Verletzungsgefahr bei Jalousien höher. Und blickdicht sind die Gardinen auch.
     
  18. WuschElke

    WuschElke Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rimpar bei Würzburg
    Moin,

    wenn ich die zuletzt genannte OSRAM nehmen würde, muss man bei der auch einen Mindestabstand einhalten?

    LG
    WuschElke
     
  19. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin!

    Du meinst wegen der UV-Reichweite? Nun, da die Osram 965 angeblich auch einen geringen UV-Anteil haben soll, muß man die Frage sicherlich mit JA beantworten.

    Man sollte aber immer bedenken, daß der UV-B-Anteil dennoch so gering ist, daß man davon ausgehen muß, daß der Vitamin-D-Bedarf des Vogels nicht hinreichend per Vitamin-D3-Synthese gedeckt werden kann. Daher halte ich den Einsatz von guten Vitaminpräparaten bei Innenvolierenhaltung für unverzichtbar. Ich persönlich schwöre da auf Hagen PRIME (gibt's in gutsortierten Zoohandlungen), da hier die fettlöslichen Vitamine recht gering dosiert sind und auch Calzium und Mineralstoffe enthalten sind, wodurch es insgesamt für den regelmäßigen Einsatz geeignet ist (z.B. 2-3 Tage die Woche). Ich hab' damit gute Erfahrungen gemacht.

    Aber auf jeden Fall sollte mit dieser Lampe eine natürliche Farbwahrnehmung der Vögel gewährleistet sein.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #139 WuschElke, 30. September 2009
    Zuletzt bearbeitet: 30. September 2009
    WuschElke

    WuschElke Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rimpar bei Würzburg
    Moin,

    ok, dann gehe ich das Thema anders an:

    Momentaner Plan schaut so aus:
    An das Dach der Voliere wird eine Spritzwassergeschützte Fassung geschraubt, bei der keine offenliegene Verkabelung vorliegt. Mit EVG und Reflektor.
    Meine Idee war eine Leuchtstoffröhre zu nehmen, die nicht hunderte von Watt frisst, und vor allem im Winter von Sonnenuntergang ab bis 8 oder 9 Uhr brennen soll. Gedanke dahinter: Die Jungens kommen aus Regenwald Äquatornähe, haben also in der Natur 12 h Sonnenlicht. Da sie aber aus Waldgegend kommen, haben sie wohl nicht so großes Lichtbedürfnis wie zb Wellis. Im Sommer sind sie in einer Außenvoliere.

    Ziel ist: Gesundheit und Wohlfühlfaktor der Piepser steigern, ich gebe sowieso einmal in der Woche Eifutter, in das man Präparate einarbeiten kann. Muss also nicht 100 %ig den Vitamin D Bedarf decken. Ansonsten gibts sowieso jeden Tag Obst, Gemüse oder Grünfutter, und im Winter vermehrt Keimfutter.

    Die Frage ist nun: Welche Röhre empfehlt ihr für Inneneinbau in eine Voliere? Sollte dennoch noch ein Gitter drum herum befestigt werden? Wenn ja in welchem Abstand /Damit meine ich eine Zone, in der sich die Vögel nicht aufhalten sollten, weil zu nah, Die Vögel werden sich ab und zu an das Gitter setzen), Welche Leuchtstoffröhre?

    Vielen Dank schonmal,
    LG
    WuschElke
     
  22. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Narva biolight!
     
Thema: Leuchten-Mafia ?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welche farbtemperatur wellis

Die Seite wird geladen...

Leuchten-Mafia ?! - Ähnliche Themen

  1. Bio Vital T5 + digitalem EVG im Selbstbau? Abstand zur Leuchte ?

    Bio Vital T5 + digitalem EVG im Selbstbau? Abstand zur Leuchte ?: ---------- wir haben in unserem Zimmer zwei AVIAN SUNs installiert wegen ihres höhen Anteils an UVB-Strahlung (5%) im Gegensatz zu der sonst auch...
  2. Flackern LED-Leuchten?

    Flackern LED-Leuchten?: Hallo, ich weiß, das Thema ist schier unerschöpflich, aber ich habe mit der Suchfunktion nichts Eindeutiges dazu gefunden. Kann ich im...
  3. 2 Fragen zum Thema Beleuchtung: Sonnenspot und LED-Leuchten

    2 Fragen zum Thema Beleuchtung: Sonnenspot und LED-Leuchten: Hallo miteinander Ich habe 2 Fragen zum Thema “Beleuchtung”: 1) Ich möchte gerne meinen Gouldamadinen einen „Sonnenplatz“ einrichten. Ist...
  4. BirdLamp wie lange soll sie leuchten???

    BirdLamp wie lange soll sie leuchten???: Hallo meine Lieben, ich kriege morgen meine BirdLamp und wollte wissen wie lange sie brennen kann. Mein Plan war es eigentlich sie von 8h bis...