Leute die ich nicht verstehe:

Diskutiere Leute die ich nicht verstehe: im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi @ all, War heute in einer Zoohandlung und habe dort erschreckende sachen erlebt! Zuerst kam eine Frau mit einem kleinen Mädchen (ca. 5...

  1. Coco05

    Coco05 Guest

    Hi @ all,
    War heute in einer Zoohandlung und habe dort erschreckende sachen erlebt!

    Zuerst kam eine Frau mit einem kleinen Mädchen (ca. 5 jahre) in die Zoohandlung. Ich stand zufällig daneben und hörte wie die frau zu ihrer tochter sagte:" na gut, dann such dir mal ein Tierchen aus!" darüber war ich schon schockiert aber dann rannte die kleine schon wild entschloßen zu den Volieren und haute wie wild mit den Händen dagegen.

    "Den grünen will ich" schrie sie durch denn ganzen laden. "Aber Schätzchen schau dir doch mal die süßen Hasis an!" rief die mutter zurück. WEnn ich asowas Höre dann dreht sich mir wirklich der magen um! :k

    Sie hat dann leider, leider ihren Willen bekommen und ist mit einem grünen wellis aus dem laden rausspazioert. Inkl. dem kleinsten Käfig (ca. 35cm breit) und allehand spiegeln und anderen tierschutzwiederigen spielzeug :k

    Beim rausgehen sagte die kleine noch: "Und wenn ich zu hause bin kann ich denn hansi knuddeln!" :k

    Kurz darauf kam ein Pärchen in die Zoohandlung.
    "Oh Schatz schau dir mal die süßen Babyhasen an", rief die Frau.
    "Na gut dann lass uns einen mitnehmen", meinte der Mann.
    oder schau mal da die süßen Wellis die haben ja noch ganz große Augen!"
    "Na dann nimm halt nen welli."
    Und schau mal da die Hamster!
    "Nun entscheide dich bitte Schatzi, wir Wollen doch gleich noch zu gisela und Günther.

    Sie haben sich dann für denn Welli entschieden.
    An der kasse sagte sie dann noch zu ihrem mann:" Da wird Gisela aber staunen, wenn die nicht eiversüchtig guckt fress ich nen Besen."

    Auch sie nahmen einen mega kleinen Käfig (diesmal ca. 40 cm breit) der ebenfalls mit lauter spiegeln bestückt war. :k

    Sorry, aber ich musste mich einfach mal auskot***
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tempest

    Tempest Guest

    Hallo Coco05,

    jaja, so ist das. Tiere sind eben nicht nur vor dem Gesetz Gegenstände, sondern auch im Bewußtsein vieler Leute. Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Käfige vor Beginn der Feriensaison geöffnet werden, weil man die Unterbringungskosten nicht bezahlen will.

    Ich denke nicht, daß es reicht, die Gesetze zu ändern, das Bewußtsein der Leute muß dafür geschärft werden, daß ein Tier seinem Besitzer ausgeliefert ist und sich kaum wehren kann. Als Besitzer bin ich für das Wohlergehen meiner Tiere verantwortlich.
    Obwohl viele Züchter verantwortungsvoll sind, gibt es genügend, die ihre Tiere massenhaft produzieren, die weiblichen Tiere auspowern (kenne ich auch von Rassehunden) und denen es egal ist, wer ein Tier bei ihnen kauft. In Zoohandlungen scheint das Problem noch krasser zu sein: eigentlich hätten die an solche Leute nicht verkaufen sollen bzw. ihnen etwas zur richtigen Käfiggröße sagen müssen.

    Grüße
    Tempest
     
  4. #3 Regina1983, 8. Januar 2003
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo Coco05!

    Warum hast du denn den Leuten nicht gesagt dass man Wellis nur zu zweit halten darf usw.? Wenn du doch schon da warst ;)

    Ich hätte denen gleich mal bescheid gesagt, dass ein einzelner Welli den ganzen Tag nur rumschreit wenn er allein gehalten wird weil er nach einem Artgenossen ruft. Dann hätten sie es sich bestimmt nochmal überlegt...

    LG

    Regina
     
  5. Coco05

    Coco05 Guest

    Hi,
    @Regina:Ich habe ja gesagt das ich auch zwei Nymphen habe und das die total süß kuscheln und sich kraulen. Aber die leute haben überhaupt nicht hingehört und mich gefragt was ich denn davon verstehe. An die war überhaupt nicht ranzukommen. :(
     
  6. #5 flamingoroad, 8. Januar 2003
    flamingoroad

    flamingoroad Guest

    ...

    so sind "diese" leute nunmal...viele wollen garnicht wissen wie man haustiere richtig hält...hauptsache man hat eins und kann evtl. sogar noch damit angeben...0l
    ich durfte auch schon einige von der sorte kennenlernen...
     
  7. #6 Federbällchen, 8. Januar 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Ja,

    das war es, als ich in einem anderen Bericht meinte, sowohl unter Züchter als auch Zoohandlungen gibt es gute oder schlechte, aber der liebe Käufer sollte sich doch mal selbst an die Nase packen.

    Wir halten uns ob unserer "Bande" recht viel in den einschlägigen Tiergeschäften auf und es ist wirklich ein Greuel, wie viele Leute da -und vor allem wie- Tiere "einkaufen".

    Ich hatte in dem anderen Bericht geschrieben, dass ich es selbstverständlich finde, dass man sich zumindest mit den grundlegenden Dingen rund um das Tier befasst hat.

    Allerdings muss man manchmal schon froh sein, dass die "Kunden" zumindest wissen, dass ein Wellensittich ein Vogel ist und das es Trill und Vitakraft gibt...und einen Spiegel muss ein Vogel wohl haben - war schon immer so!!!

    Jeder noch so gut gemeinte Verkäuferrat, dessen Versuche, Aufklärungsarbeit zu leisten - wird alles schlichtweg ignoriert.

    Man kann deutlich sehen, dass "DER" nun endlich aufhören soll, zu quatschen und endlich die Pappschachtel zumachen - schließlich will man ja gleich nach Hause und Geierlein soll ja sofort voll Freude auf Arm und Schulter hüpfen - sonst stimmt ja wohl mit dem Laden was nicht???

    Tja, so ist das leider viel zu oft in unserer ach so tollen Konsumwelt und Wegwerfgesellschaft.

    Ich bin ganz sicher nicht auf den Mund gefallen und kann schon von Berufswegen bestimmt auf Menschen zugehen und sie ansprechen - aber bei soviel Dummheit, Egoismus und Verantwortungslosigkeit bleibt auch mir nur der Mund sprachlos offen und angewidert stehen.

    Es macht einfach keinen Sinn, mit diesen "Leuten" ein vernünftiges Gespräch anzufangen - denn sie wollen ganz einfach nicht!!!! und sind entsprechend interessenlos.

    Man hat sich halt was in den Kopf gesetzt, was hier nun sofort im Geschäft in die Tat umgewandelt werden soll oder war "nur mal so gucken und ach, ist der/die süß"...

    Einmal, als ich merkte, dass "solche Leute" sich ganz augenscheinlich nur für einen und wirklich diesen einen Welli interessierten, ist es mir mit einem "Augenzwinkern" zum Verkäufer geglückt, zu sagen, dass ich mir den schon vorher ausgesucht hätte und er nur noch "eingefangen" werden müsse... Naja, so hatte ich dann zwar ungewollt einen Welli mehr, aber die "Leute" sind immerhin enttäuscht abgezogen, den ein anderer Welli kam nicht in Frage :-))))

    Kann man nicht immer machen und wird wohl auch nicht immer klappen - aber so hatten wir wenigstens einen "Hansi im Glück"...

    Gut, gibt auch andere - aber leider wenige!!! Doch die haben meinen vollen Respekt und meine Achtung.

    So, nun habe auch ich mir hierzu mal meinen Frust von der Seele geschrieben, denn ich finde es auch oft nur noch widerwärtig, was da so abgeht.

    P.S.: Sicherlich sollte eine gute Zoohandlung auch mal den Mut zur Lücke haben und mal "Neinsagen", wenn klar ersichtlich ist, dass das für das Tier nur in einer Katatrophe enden wird. Tja, und was passiert dann: Dann wird Vögi halt woanders gekauft und über diese eigentlich gute Zoohandlung wird ganz sicher eine schlechte Meinung verbreitet - die taugen dann nichts!!!
    Ich denke, hier ist leider auch mal wieder der Gesetzgeber gefragt - und warum müssen eigentlich nur die Züchter eine "Prüfung" ablegen???
     
  8. Miki

    Miki Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz/Berner Oberland
    ...

    Hallo Coco:)

    Habe ich auch schon soooooooooo oft erlebt ( Leider ).
    In Portugal war ich im Zoohandel und sah leute die Runde Käfige kauften, Mit waagerechten Stäben.
    Nicht nur das; Die Käfige waren sooooooo munzig das nicht einmal Zeberafinken sich darin wohlfühlen würden.Ein ähnliches * Käfig (:k ) paradies habe ich bei einer Frau gesehen die Ein Nymphi drinn hatte 8( .
    Nee, diese Leute sind einfach zu Dumm um zu wissen, was wirklich Tierlieb ist:k 8( !!
     
  9. Miki

    Miki Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz/Berner Oberland
    Machen sie sie auf das die Vögel wegfliegen???':k


    Hoffentlich nicht 0l 0l 8o :k !


    Michael
     
  10. #9 Federbällchen, 10. Januar 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Januar 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Einige...

    wohl schon...

    Die etwas mehr Gewissen haben, lassen sich als Ausrede für's Tierheim wenigstens noch einfallen, dass der Vogel ihnen selber zugeflogen wäre oder aber sie oder ein Familienmitglied an Allergie leiden - schon interessant, wie oft diese Allergien in der Ferienzeit auftreten...

    Aber immerhin schon erstaunlich, dass sie nach einer Ausrede suchen ... scheinen ja doch irgendwo zu spüren, dass das so nicht ganz okay ist.

    Naja, zum Glück sind ja nicht alle so - und, um keinen zu nahe zu treten - Allergien gibt es natürlich auch wirklich!!!
     
  11. Nani

    Nani Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. August 2001
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Eine Gruppe von Kollegen und ich boykottieren (leider in sehr kleinem Kreis) Geschäfte, die Tiere verkaufen. Das sollte gar nicht erlaubt sein. Wir haben hier in der Nähe ein grosses Tiergeschäft, das nur Zubehör verkauft. Dem Besitzer (grosser Tierliebhaber) käme es nie in den Sinn, lebende Tiere zu verkaufen.
    Was hat ein Lebewesen in einem Geschäft zu suchen. Bei denen muss man anfangen und nicht bei den Leuten, die es ja nicht besser wissen ... durch Unwissenheit, Gleichgültigkeit oder Dummheit oder was auch immer!

    Dieses Beispiel von Coco05 ist genau das, was ständig um uns herum passiert und mich wahnsinnig macht. Es sollte auch im Fernsehen noch viel mehr Aufklärungsarbeit getan werden, wobei die Sendung "Tier suchen ein Zuhause" schon gut gemacht ist.

    Servus
    Nani
     
  12. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    "Tiere suchen ein Zuhause", "Teletipps vom Tierarzt" oder auch "Hundkatzemaus" auf Vox leisten eigentlich einen guten Beitrag dazu, dass das Verständnis für Tiere immer mehr einsetzt. Bei uns in der Umgebung gibt es zum größten Teil Leute, die Volieren haben. Ich glaube in zwei Häusern hab ich noch Einzelwellis in kleinen Käfigen gesehen, aber immerhin.
    Unsere Nachbarn hatten auch zwei Paare Rosen- und Schwarzköpfchen, die sind zwar manchmal laut hat, hat meine damalige Nachbarin gesagt, aber man kann solche Vögel ja nicht alleine halten. Das hört sich schonmal gut an.
    Was ich damit sagen will, es gibt solche und solche. Einige Leute wollen einfach nichts von unserem "schlauen Gequatsche" hören und amüsieren sich, wenn man ihnen etwas zu den im Zooladen ausgestellten Vögeln erzählt. "Da kennt sich aber einer aus" oder "Aha, einer von den Experten" sind noch die normalen Antworten. Ich gehe dann meistens und denke mir, wenn sie sich an meine Worte erinnern ist es gut, wenn nicht, kann man für das Tier nur hoffen, dass es nicht lange leiden muss:(
    Ich hoffe, es setzt wirklich bald ein neuer Trend ein anstatt vieler kleiner Tropfen auf den heißen Stein...
     
  13. Svenja

    Svenja Guest

    Auch wenn schon viele hierzu etwas gesagt haben, kannich es nicht lassen, mich auch noch mal kräftig aufzuregen !!!
    es ist erstens total unverantwortlich, wenn man einem Kleinkind ein Tier kauft, nur damit es eine Beschäftigung für ein paar Tage hat ( länger hält die Freude nämlich meist nicht ).
    Als ich den Bericht gelesen habe, dachte ich nur noch.
    Was sehen diese Leute in Tieren ???
    Ein Spielzeug, was gerade "in" ist ? Ein nettes Mitbringsel für die Freunde ? Ein Objekt, mitdem man wie mit einem tollen Haus oder Auto Neid erzeugen möchte ? Wünschen sich diese Menschen mehr Aufmerksamkeit und schaffen sich deshalb irgendein Tier an ???
    Es ist mir einfach unbegreiflich, wie man so unüberlegt handeln kann. Ich selbst wünsche mir bereits seit über einem Jahr Vögel, bis jetzt hat es aber noch nicht geklappt. Ich könnte niemals einen Vogel kaufen, ohne überhaupt zu wissen, was das für eine Art ist, wie man ihn ( oder besser gesagt ein Paar ) hält, füttert und mit ihm umgeht.
    Aber leider gibt es mehr von diesen Menschen, als man denkt.
    Sie kauffen sich einen Vogel, weil ein Freund vielleicht auch gerade so ein tolles "Ding"8( bekommen hat. Dann ist es selbstverständlich einen kleinen Käfig in der nächsten Zoofachabteilung zu kaufen, denn schließlich sind es ja "Käfigtiere" !!! das Vögel eigendlich Flugtiere sind scheinen sie nicht zu merken. Das Futter wird dann einmal am Tag in den Käfig gestellt. Wahrscheinlich besteht es fast nur aus Sonneblumenkernen. Naja und Freiflug... wozu denn das0l 0l 0l 0l
    Der Vater von einer ehemaligen Bekannten hatte mal 2 Nymphen, da starb einer von ihnen. Der andere blieb allein. Er kam recht gut amit klar ( dachte man jedenfalls. ) dann starb auch der Vater und der Nymphe kam in den dunklen Keller... Jahrelang stand er da, bakam sein Futter und lebte vor sich hin. Sein Käfig war ca.
    60 cm lang. Nach einigen Jahren durfte er wieder an tageslicht, kam an ein Fenster. Trotzdem durfte er nicht raus aus seinem Gefängnis... Nujn ist er fast 25 Jahre alt und hat einen neuen Besitzer. Der wollte ihn fliegen lassen, was der arme Vogel jeddoch nicht mehr konnte, ER stürtzte fast ab und fand seinen Käfig nicht mehr wieder. Ich wundere mich eigendlich, dass er noch lebt....

    Gruß
    Svenja
     
  14. Erki+

    Erki+ Finkenmandy

    Dabei seit:
    28. Dezember 2002
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    14542 Werder/Havel
    Hallo Senja und alle

    Das ist ja grauenhaft. Da fehlem einem wirklich die Worte. Sowas würde man nicht mal seinem Feind antun.
    Ich kenne auch viele unverantwortliche Zoohandlungen. Ich kam zu meinen Piepern (Reisfinken) so, das ich alle in meiner Umgebung liegenden Zooläden nach "sitzengebliebenen" abgrasste, die wenigstens 1 Jahr dort auf Kundschaft warteten. Wer kauft schon Reisfinken im Laden. Aber die wollen auch ein schönes Zuhause haben. Vereinzelt sassen die sogar einzeln. Aber anstatt sich zu freuen die Ladenhüter endlich los zu sein, wurde gleich frische Ware bestellt. Pfui Teufel!:k Und die sitzen nun wieder genauso lange da herum. Hätte man sich eigentlich denken können.
     
  15. #14 Jens-Manfred, 16. Januar 2003
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Genau

    das ist der Grund, warum hier in den Foren immer wieder davon abgeraten, "Freikaeufe" zu machen. Man erreicht meist das Gegenteil und traegt eigentlich dazu bei, den Tierhandel aufrecht zu erhalten. Leider

    jens
     
  16. Tempest

    Tempest Guest

    Hallo Jens-Manfred,

    Ihr habt sicher recht.
    Mein Freikauf ist 12 Tage her, aber es ist eine Freude zu sehen, wie der Kleine aufblüht und nun auch fit genug für eine Partnerin ist. Es gibt eben auch die andere Seite. Unser Problem war, daß wir einmal zu oft an der Zoohandlung mit dem Ziegensittich vorbeigegangen sind und ihn beobachtet haben. Wir konnten nicht widerstehen, obwohl das o.g. Problem sicher gravierend ist. Seine Partnerin kommt allerdings nicht aus einer Zoohandlung, die holen wir von einem Züchter.

    Grüße
    Tempest
     
  17. shamra

    shamra Guest

    kinder und tiere

    habe auch gestern so etwas ähnliches in meiner stammzoohandlung erlebt, aber ich hoffe doch mit postivem ausgang. opa war mit enkel, so ca. 5 jahre alt. standen vor den schildkröten, kind quakte, will auch so eine. opa war gottseidank skeptisch, sind dann ins gespräch gekommen und habe ihn dann überzeugen können, das eine landschildkröte nichts für kleine kinder sind und die haltung sehr aufwendig. das ende war, opsa meinte ein meerschweinchen ist doch dann besser. ich denke,wenn mann als eltern für seine kinder ein tier kauft, muß man oder frau dann denken, das doch die eltern das tier versorgen müssen. allerdings muß man die kinder auch mit einbeziehen; dem alter entsprechend; , damit sie lernen verantwortung zu tragen.
    kenne auch andere zoohändler, das ist aber schon ca. 20-25 jahre her. Beratung in der art: schildkröten kann man im pappkarton unter dem bett halten. der käfig ist doch groß genug, der vogel passt doch rein(der käfig war für einen nymphensittich, rund und genauso lang sie der vogel) u.s.w.
    es hat sich aber doch eine menge getan in der richtung. trotzdem der tierhandel ist ein riesengeschäft, siehe hunde katzen etc.
    eine reisenindustrie steht da hinter.
    ziegiege grüße
    shamra0l
     
  18. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    genauso sollten sich Eltern im klaren sein, wenn sie ihrem Kind ein Tier kaufen, daß im Endeffekt sie diejenigen sind die das Tier dann versorgen müssen, weil ja den Kindern evt. nach ein paar Wochen die Lust vergeht, der "doofe" Käfig den man saubermachen muß und da ist es doch fatal wenn die Eltern denken daß Kind wird es schon irgendwann machen und das arme Tier versieft in seinem zuhause !0l 0l

    Grummelnde Grüße

    Petra
    :0- :0-
     
  19. shamra

    shamra Guest

    kinder und tiere

    hallo,
    ich denke,, kinder sollten wenn es geht mit tieren aufwachsen. gerade in den grosstädten, wo es wenig natur gibt. ABER die eltern sollten sich ganz genau informieren, welches tier, haltung etc. aber das sollte auch aufgabe des zoohändlers sein, den käufern eine gute beratung zu geben. als händler, denkeich, steckt er ja auch in einem zwiespalt. er muß ja tiere etc. verkaufen, um zu überleben; aber auch verantwortung den tieren und haltern gegenüber zeigen.
    es kommt ja auch auf das alter der kinder an, inwiefern man sie eigenverantwortlich die tiere versorgen lassen kann.
    aber wie schon vorher in einem beitrag gesagt, es gibt immer lete, die wollen garnichts wissen und sich auch nicht beraten lassen..
    eine nachdenkliche
    shamra
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Silke&Kids

    Silke&Kids Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Georgen im Schwarzwald
    Hallo,

    nicht alle Kinder verlieren das Interesse an Tieren. Meine beiden Kinder wachsen mit Tieren auf. Seit sie laufen können helfen sie mir beim saubermachen und füttern. Sie machen es noch genauso gerne wie am Anfang.
    Zum Thema freikaufen: Ich kann nicht zusehen, wie ein Tier im Laden leidet. Seelische Schmerzen sind schlimmer als körperliche!! Auch tote oder kranke Tiere bekommen einen Nachfolger!!
    Wenn jemand mal wachgerüttelt gehört dann die Händler. Wir müssen Gesetze durchbringen die genau solche Dinge vorschreiben. Anders schafft man das in dieser Gesellschaft, voller Ignoranten und Ego´s, nicht!
     
  22. Anne

    Anne Guest

    Kinder und Haustiere

    Hallo,
    ich habe eine etwas andere Meinung. Ich denke Kinder sollen tatsächlich wenn irgend möglich mit Tieren aufwachsen, aber kein Kind sollte eigenverantwortlich für ein Tier sein!!!
    In einer Familie schaffen nur Erwachsene ein Tier an und auch nur sie sind verantwortlich für das oder die Tiere!!!
    Allein durch das Vorleben der Eltern lernen die Kinder ganz automatisch den verantwortungsvollen Umgang mit Tieren. Warum soll ein Kind ein eigenes Tier haben? Ein Tier ist Mitglied der Familiengemeinschaft und somit eigentlich kein Eigentum.
    Gruß Anne
     
Thema:

Leute die ich nicht verstehe:

Die Seite wird geladen...

Leute die ich nicht verstehe: - Ähnliche Themen

  1. Verstehen Wellis Hilfe?

    Verstehen Wellis Hilfe?: Hey und zwar hab ich eine Frage: Ich habe mein Wohnzimmer zwar Wellisicher gemacht, aber manchmal verhäddert sich einer meiner Wellis an einem...
  2. Können sich 2 Männchen in einer Gruppe verstehen?

    Können sich 2 Männchen in einer Gruppe verstehen?: Schönen guten Tag, ich hatte längere Zeit nur 3 Kanarienvögel (1M, 2W), da ich keinen Nachwuchs haben wollte, habe ich die Eier immer mit...
  3. Brauche Hilfe von Leuten die sich damit auskennen

    Brauche Hilfe von Leuten die sich damit auskennen: Hallo Habe mich jetzt mal hier angemeldet weil ich eine Frage Habe. Ich habe einen balkon mit einem Futterhaus und in diesem Futterhaus sieht es...
  4. Würde sich Junges mit Mutter verstehen?

    Würde sich Junges mit Mutter verstehen?: Hallo. Meine Lorikonstellation sieht im moment so aus, dass ich einen 3jährigen Breitbindenlorihahn und eine 4jährige Breitbindenlorihenne habe....
  5. Hallo liebe Leute,

    Hallo liebe Leute,: Und zwar hätte ich eine Frage habe mir 2 Pfirsichköpfchen gekauft und sie essen kaum Obst oder Gemüse nur Körner und so vitamin Kräcker ist das...