liebe auf den ersten blick???

Diskutiere liebe auf den ersten blick??? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; liebe auf den ersten blick??? was tun??? hallo alle miteinander :) da ich noch ganz "frisch" hier bin, möchte ich mich kurz vortellen: ich...

  1. #1 yas, 4. Januar 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Januar 2003
    yas

    yas Guest

    liebe auf den ersten blick??? was tun???

    hallo alle miteinander :)

    da ich noch ganz "frisch" hier bin, möchte ich mich kurz vortellen:
    ich heiße yas(min) und habe drei graupapageien: paco (9); lily (9) + karlo (7).

    paco kam vor vier wochen zu mir, nachdem sein damaliger halter eingesehen hatte, dass dunkelhaft und ausschließlich erdnüsse nun doch nicht das wahre für einen graupapageien sind. mittlerweile hat er sich schon ganz gut eingewöhnt(paco, nicht sein damaliger halter ;) ), ist sichtlich aufgelebt, rupft sich nicht mehr und nimmt nun auch (dank der tips auf diesem board) seine täglichen gemüse- und obstrationen gerne zu sich. an seinen neuen käfig (1,80x1,20x0,7) hat er sich auch bestens gewöhnt, das durchchecken beim tierarzt hat er überlebt und eine partnerin für ihn war auch schon geplant.

    so weit, so gut.

    seit drei tagen hab ich jetzt aber noch zwei graue, lily+karlo, die von ihrer halterin wg. heftigster allergischer reaktionen ihres babys auf die grauen, an mich abgegeben wurden. (eine riesige zimmervoliere ist auch schon in der planung...) lily und karlo sind jetzt seit sechs jahren zusammen und waren immer ein herz und eine seele (kenne die beiden seit drei jahren). jetzt stehen die beiden in ihrem käfig neben pacos käfig und sie "streiten" sich nur noch. karlo hackt heftig auf lily ein, weil diese nur noch an den gitterstäben "klebt" um mit paco durch selbige hindurch zu schnäbeln und zu erzählen...und das den ganzen tag lang (wenn ich´s nicht besser wüßte, würd ich sagen die beiden kennen sich seit jahr und tag). lily versucht auch alles möglich um aus ihrem käfig auszubrechen und zu paco zu kommen. andersrum verhält sich paco genauso.

    jetzt meine frage: was soll ich tun???

    a)karlo und lily separieren, bevor sie sich gegenseitig ernsthaft verletzten (aber ich kann karlo doch seine freundin nicht wegnehemen)

    b)lily und karlo zu paco lassen (aber schon nach drei tagen?)

    c)lily alleine zu paco lassen (und karlo?)

    d)lily+karlo in ein anderes zimmer stellen (aber warum trennen, was unbedingt zueinander will?)

    e)einfach noch länger abwarten, hoffen dass nichts schlimmes passiert und lily und paco das interesse aneinander verlieren

    p.s. paco und karlo verstehen sich durch die gitterstäbe hinweg so wie´s bis jetzt aussieht ganz gut, sie hacken nicht nach dem anderen und erzählen sich munter etwas wenn lily mal fressen geht.

    für ratschläge wäre ich wirklich sehr dankbar

    ---yas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Yas!

    Ich möchte nicht ausschließen, das es zu einer Umverpaarung kommen kann, auch wenn bei älteren Paaren das recht selten ist. Ich nehme einmal an, das Lily und Karlo zwangsverpaart wurden. In Ermangelung eines geeigneteren Partners haben sie sich dann auch sehrr gut vertragen, doch Lily sieht möglicherweise in Paco einen noch besseren Partner.
    Aber genauso gut kann es einfach nur Neugierede sein.
    Wie auch immer: auf alle Fälle sieht Karlo in Paco einen Rivalen. Da er Paco nicht erreichen kann, richten sich seine Agressionen gegen Lily.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, das sich nur wenig auf das Verhältnis von Vögeln zueinander schließen läßt, solange sie in getrennten Käfigen untergebracht sind. Tatsächlich habe ich bemerkt, das die Tiere oftmals agressiver aufeinander reagieren, solange sie in getrennten Käfigen untergebracht sind.
    Sie brauchen wohl die Möglichkeit, ihre Territorial- und Randordnungsauseinandersetzungen unmittelbar austragen zu können.
    Von daher führt meiner Ansicht nach kein Weg daran vorbei, die drei unmittelbar zusammen zu bringen.
    Allerdings ist der Pacos Käfig dafür zu klein, eine Zusammenführung muß deshalb beim Freiflug erfolgen.
    Nur dann wird sich herausstellen, ob Lily tatsächlich "mehr im Sinn hat" und nur dann kann Karlo seine Territorial- und Rangordnungsansprüche unmittelbar mit Paco ausfechten und klären.
    Das kann heftig werden. In aller Regel sind die Auseinandersetzungen zwischen Grauen, wenn sie genügend Ausweich- und Fluchtmöglichkeit haben, so stark ritualisiert, das es nicht aufgrund der Auseinandersetzung unmittelbar zu Verletzungen kommt.
    Die Ausweich- und Fluchtmöglichkeiten sind allerdings in einem Zimmer begrenzt und deshalb sollte man auch auf den Notfall einer ernsthafteren Auseinandersetztung gefaßt sein. Für diesen Zweck habe ich immer Handtuch, Handschuhe und eine Blumenspritze bereit liegen gehabt, um doch noch eingreifen zu können. Allerdings war das bei der Zusammenführung meiner Grauen noch nie notwendig.

    Problematisch ist allerdings, das die drei wohl keinen dauerhaften gemeinsamen Freiflug kriegen können, sondern irgendwann wieder in ihre getrennten Käfige müssen. Dabei kann es passieren, das bei jedem Freiflug erneut Territorialansprüche aufgestellt und ausgefochten werden müssen.
    Ich glaube, auch die Dauer des gemeinsamen Freifluges entscheidet mit darüber, ob dieser Fall eintritt oder nicht.

    Ich würde allerdings die Käfige nicht direkt nebeneinander aufstellen, so das Karlo und Paco weniger engen Kontakt haben und jeder noch seinen Rückzugspunkt. Auch kann das dazu führen, das Karlo weniger aggressiv gegenüber Lily reagiert.
    Zumindest bei Karlo und Paco würde ich auch verhindern, das der eine in den Käfig des anderen geht.
    Aber auch Lilys Verhalten gegenüber Paco kann sich beim Freiflug und dem unmittelbaren Kontakt mit Paco nochmals ändern.

    Wie gesagt: aufgrund Deiner Schilderung würde ich so vorgehen.
    Ich habe meine Grauen eigentlich alle unmittelbar zusammengrebacht ohne große Phasen der Eingewöhnung in getrennten Käfigen und habe auch bei kleineren Papageienarten damit gute Erfahrungen gemacht.

    Ganz wichtig scheint mir jetzt auch, sich Gedanken über die Zukunft zu machen: wenn es überhaupt nicht klappen sollte - inwieweit besteht die Möglichkeit, die Drei ständig zu separieren?
    Wenn es zu einer Umverpaarung kommen sollte - inwieweit ist Platz für einen neuen Partener für Karlo?
    Und wenn alles gut klappt - inwieweit ist Platz für eine für drei oder gar vier Graue ausreichend große Voliere?

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!
     
  4. yas

    yas Guest

    hallo rüdiger!

    danke für deine antwort.

    die drei haben mir die entscheidung allerdings abgenommen *g*. als ich heute morgen neues futter und wasser in den käfig von lily und karlo hängen wollte, sind die beiden blitzschnell an meinem arm vorbei in richtung pacos käfig geschossen. daraufhin hab ich paco dann auch die käfigtüre geöffnet und nun sitzen alle drei friedlich beisammen auf dem grossen käfig und beknabbern einen apfel. karlo und paco haben sich am anfang mal kurz angefaucht, aber jetzt unterhalten sie sich wie die irren, lily schäkert mit beiden und alles ist in butter. ich hoffe es bleibt so ... so ganz trau´ich dem frieden nämlich nicht.

    zum thema dauerhafter freiflug:

    den werden sie bekommen :) mein vermieter (ganz vernarrt in die drei grauen) stellt mir einen ca. 45 qm großen, sogar beheizbaren, anbau zur verfügung, der sowieso per tür an meine wohnung grenzt. den muß ich jetzt nur noch abdichten und papageiensicher machen ... und natürlich einrichten. dann ist auch eine weitere graue dame kein problem und alle haben einen raum, in den sie sich zurückziehen können wenns ihnen in der wohnung zu wild hergeht.

    ein schönes w-ende wünschen yas, paco, lily + karlo
     
  5. #4 Ann Castro, 4. Januar 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Man weiss halt nicht was kommt.

    Hatte vor kurzem drei Wochen lang das Grauen-Päärchen von Frenden in Obhut.

    Die ersten Tage baggerten mein Männchen und sein Weibchen wie wild aneinander herum. Dann verloren sie das Interesse und die ürsprünglichen Päärchen waren wieder zusammen und so blieb es auch bis zum Schluss. Obwohl die HErren regelmässig zusammen blödsinna usheckten und sich die vier wie ein Minischwarm benahmen.

    Ich würde schleunigst noch ein Weibchen suchen damit nicht einer "übrigbleibt" drei ist ein ungünstige/unruhige Zahl. Da wird doch einer immer den Frieden stören müssen, um nicht ausgegrenzt zu bleiben.

    LG,

    Ann.
     
  6. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin moin!

    Ich habe selbst ja auch eine menage trois seit nunmehr etwas über einem Jahr und es geht noch immer gut.
    Allerdings will auch ich bei meinen nicht garantieren, das es immer so bleibt.
     
Thema:

liebe auf den ersten blick???

Die Seite wird geladen...

liebe auf den ersten blick??? - Ähnliche Themen

  1. Aras oder GP oder lieber nichts ?

    Aras oder GP oder lieber nichts ?: Guten Tag ihr lieben, ich bin neu hier und habe direkt ein paar Fragen an die Papageienexperten hier im Forum :) Mein Name ist Christian ich bin...
  2. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  3. Erster Beizvogel?

    Erster Beizvogel?: Hallo, welcher Beizvogel eignet sich für einen Anfänger? Ich möchte haupsächlich Hasen, Kaninchen und Raubwild bejagen. Vielen Dank schonmal im...
  4. Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment

    Mein Erster, Schockierenster Sowie wohl rührenster Night Fright Moment: Her Leute ich wollte einfach einen Moment mit euch teilen der mich sehr bewegt hat: Meine (mittlerweile) 4 Wellis, sollte man im Vorraus wissen...
  5. Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung

    Suchen Rosenköpfchen mit Behinderung: Suchen Rosenköpfchen Hahn mit Behinderung! Haben seid einigen Jahren eine süße kleine Henne die leider nicht fliegen kann und leider auch keine...