Lilly soll clickern lernen!

Diskutiere Lilly soll clickern lernen! im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Nun haben wir unsere Lilly ja genau 3 Wochen - und sie gehört schon genauso in unseren Alltag wie Nora. Eigentlich klappt alles ganz gut, Lilly...

  1. Noralein

    Noralein Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönefeld
    Nun haben wir unsere Lilly ja genau 3 Wochen - und sie gehört schon genauso in unseren Alltag wie Nora.
    Eigentlich klappt alles ganz gut, Lilly klebt an Nora, und beobachtet viel. Leider haben wir den Eindruck, dass sie ein bißchen - wie soll man sagen? - naja, ein bißchen dümmlich ist...:o
    Sie begreift viele Sachen überhaupt nicht, z. B. findet sie den Eingang in die Voliere nicht zurück, wenn eine Tür zu ist.
    Anfangs haben wir sie einfach suchen lassen, irgendwann klappte das schon. Blöd nur, wenn man unter Zeitdruck steht. Also wollen wir jetzt langsam anfangen, Lilly zu "formen". Aber wie bekommen wir das hin?
    Einen Clicker haben wir schon, das Prinzip ist uns auch klar und verfressen ist Lilly sowieso.
    Jetzt das Problem: sie nimmt das Futter nur aus der Hand ab wenn sie im Käfig ist. Wenn sie draußen ist, haut sie sofort ab, wenn man ihr zu nahe kommt, selbst ein Leckerlie ist ihr da nicht geheuer.
    Wir wollen ihr keine Kunststücke beibringen, wollen lediglich erreichen, dass sie auf den Stock kommt bzw. auf die Hand. Wie denn aber, wenn sie Angst vor uns hat?
    Und was machen wir in dieser Zeit mit Nora? Klar können wir anfangen, Lilly im Käfig zu konditionieren, aber Nora will doch dann auch mitmachen. Kann man mit beiden gleichzeitig clickern?
    Da Lilly nicht zahm ist, hätten wir auch Schwierigkeiten, sie in einen anderen Käfig zu bekommen um z. B. mit ihm zum TA zu gehen.
    Wie stellen wir es also an???
    Brauchen mal wieder eure Hilfe!
    Vielen Dank
    Anita
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo, ich habe mir das clickerbuch von ann castro bestellt, da sind mehrere beispiele drin wie man mit 2 amas clickert, oder amas die angst haben, beissen u.s.w ist wirklich ein tolles buch.

    gruss andrea
     
  4. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Anita,

    ich hätte auch nicht gedacht, dass ein Clickern mit 2 oder gar 4 Papageien möglich ist. Aber ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, das geht.:zwinker:
    Die Geier wissen genau, dass der an der Reihe ist, dem man den Targetstick gerade hinhält.
    Und ich würde dir auch raten, zunächst im Käfig zu konditionieren. Wirst sehen, das funktioniert.
    Bei weiteren Fragen zum Clickern kannst du dich direkt ins Clickerforum wenden, denn dort "sitzen" die Spezialisten.:zwinker:
    Vielleicht nur ein bisschen langsam oder "denkfaul".:zwinker: :D Habe ein Grauchen, das auch etwas langsamer im Kombinieren ist als die 4 anderen Großen. :zwinker:
     
  5. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi anita,
    tja, das hätte ich ja echt nicht gedacht, dass lilly so viel "langsamer" in ihrem ehrgeiz ist... ihre schwester ist wirklich 10x schlauer als rocco. der ist halt hübsch und völlig stulle.

    also susi geht außerhalb der voli auf die hand, allerdings habe ich das zuerst auch in der voli mit ihr geübt. und übe seither auch jeden tag außerhalb der voli.

    beim clickern mußt du ja erst mal konditionieren. also click=leckerli. und dann habe ich das leckerli auf ihre stange gelegt und geclickt. es hat nur ganz wenige male gedauert, bis sie dann nach dem click in die voli ging. besser gesagt, stürmte. das verfressene biest.

    clickern ist sicher der einfachste weg zur erziehung. und der angenehmste für das tier.

    ein bißchen habe ich ein schlechtes gewissen, dass lilly nicht so ne super henne bei euch ist. ich hätte euch eine schlauere gewünscht und hoffe nur, dass ihr sie trotzdem lieb habt:-))

    lg stefan
     
  6. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hallo anita,
    mal ne überlegung: könnte es sein, dass lilly nicht gut sehen kann? wenn es wirklich so heftig ist, dass sie nicht in die voli findet (ich mein, dass kann doch jeder wellensittich nach spätestens einer woche), dann könnte das doch sein. wäre auch ne erklärung, falls sie nicht gut fliegen kann.

    ihre schwester ist zwar nicht der schmusepapagei (soll sie ja auch nicht sein, dafür ist ja rocco da), aber schrecklich neugierig, verfressen und mutig. ich habe jetzt beim frühstücken eine ama auf der schulter und eine auf dem knie (es gibt für sie nur obst...). sie fliegt auch immerzu hinter mir her und schaut, ob ich nicht heimlich was esse:-))

    vielleicht ist lilly ja auch einfach nur zurückhaltend und unsicher. ich hab meine ja jetzt vier monate. neben so nem schlauen nora sieht lilly eben nach drei wochen etwas blass aus...

    lg stefan
     
  7. Noralein

    Noralein Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönefeld
    Hallo Stefan,
    ta, wäre ne Überlegung wert. Aber wie findet man das denn heraus? Wenn ich mit dem Futter um die Ecke biege sieht sie jedenfalls sehr gut und scheint das Essen immer viel eher zu sehen als Nora. :D Ist halt ne kleine Fressraupe!

    Mit dem Fliegen wird es von Tag zu Tag besser und man merkt, dass es ihr richtig Spaß macht die Flügel zu benutzen. Allerdings bin ich nach wie vor der Meinung, dass sie gestutzt wurden und jetzt nachwachsen, sehen sehr merkwürdig aus.

    Sie kommt ja aus ner Voliere wo sie nun fast drei Jahre gelebt hat, wir vermuten, dass sie einfach nicht richtig denken musste. Das Fressen wurde ihr vorgesetzt, Spielzeug kannte sie scheinbar gar nicht (die kann sich stundenlang mit einer Sache beschäftigen, Nora ist das immer schon nach 10 min langweilig) und Freiflug gabs schon gar nicht.
    Vielleicht muss sie erst lernen ihren Kopf zu benutzen?!

    Aber sie ist schon ein ganz schöner Satansbraten. Scheint immer wie ein kleines Mäuschen, aber zanken mit Nora kann sie super. :o
    Die halten sich mittlerweile an den Füßen oder Flügeln fest und dann wird gehackt und gezwickt was das Zeug hält. Und Krach machen die dabei als würde gleich jemand tot von der Stange kippen. Blut ist - komischerweise - noch nicht geflossen.

    Werdens mal mit dem Clickern versuchen. Wie ist denn dein Kommando, um in die Voliere zurückzugehen?

    Gruß, Anita
     
  8. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hallo anita,

    das wäre eine erklärung. zum glück können papageien ja noch nachlernen:-)

    die familienähnlichkeiten sind ja unübersehbar:-) meine susi tut auch so als ob sie kein wässerchen trüben könnte und ist die dominante im paar. aber seitdem sie nebeneinander schlafen, gibts keinen ernsthaften zoff mehr:-)

    den krach, den du beschrieben hast, kenne ich aber nur zu gut:-)

    mein kommando? ich klicker einfach 3x schnell. ich wiederhole das dann, wenn sie reinklettern. und noch mal, wenn ich ihnen das leckerli gebe. es klappt wunderbar. wahrscheinlich ist es aber nicht professionell richtig:-)

    lg stefan
     
  9. Noralein

    Noralein Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönefeld
    Habe jetzt das Buch übers Clickertraining bestellt. Wird wahrscheinlich noch in dieser Woche geliefert, so dass wir vielleicht am Wochenende mit dem Training beginnen können. Demnächst werde ich wahrscheinlich berichten, wie Lilly rechnet oder Fahrrad fährt:D
    Nee, nee, war nur Spaß.
    Was die Zankerei der beiden betrifft: Manchmal möchte man sie am liebsten trennen. Einer jagt dem anderen hinterher, es wird gehackt und geschrien was das Zeug hält. Dann ein endloses Geknurre und plötzlich schreit einer, dass es einem durch Mark und Bein geht. Aber wie gesagt, Blut ist bisher noch nicht geflossen. Geht das wirklich bei allen frisch Vermählten so zu? Wie haltet ihr das aus? Bin wirklich froh, dass ich irgendwann zum Schlafen ins andere Zimmer verschwinde. :p
    Aber mal im Ernst: ab wann merkt man denn, dass die beiden füreinander bestimmt sind? Oder eben nicht...? Könnte das ganze harmonischer ablaufen?
    Lieber Gruß, Anita
     
  10. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hallo anita,
    ich muss mir das buch auch unbedingt bestellen! ich clicker nur so dilettantisch...

    dass es so wild bei euch zugeht - und das noch nach drei wochen - hätte ich aber jetzt nicht gedacht.

    es ist aber eben wohl individuell. rocco ist halt extrem gutmütig (und langweilig und "simpel") und hat sich einfach "wegheiraten" lassen. ärger gabs da nur in der ersten woche. eure nora ist ja ein temperamentvoller vogel und lilly halt auch. da gibts halt zunder. aber sie schmusen doch auch? oder überwiegt der ärger?

    haben die beiden denn platz "für sich"? meine gehen sich gern mal zwei stunden aus dem weg. blickkontakt ja, aber kein zusammensitzen. jeder auf seinem baum...

    so richtig "eng" wurde es jetzt nach fast vier monaten durch das schlafen nebeneinander. das hat susis nerven beruhigt.

    mensch, ihr habt so einen krach in der bude. das nervt! wünsche euch starke nerven!
     
  11. Noralein

    Noralein Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönefeld
    Hi Stefan,
    ja, kraulen tun sie auch, d. h. Nora darf Lilly ab und zu am Köpfchen kraulen. Aber nach kurzer Zeit wird Lilly das dann zuviel und die Rauferei geht wieder los. Was mir auffällt ist, dass sie meist abends streiten. :idee:
    Platz haben die beiden genügend. In der Voliere können sich beide aus dem Weg gehen, machen sie aber nicht. Will der eine seine Ruhe haben, ist dem anderen nach kabbeln zu Mute, und andersrum eben genauso. :+schimpf
    Außerhalb der Voliere ist es so, dass Lilly z. B. nur raus kommt, wenn Nora auf dem Kletterbaum spielt (der ist gleich daneben). Ab und zu spielen sie auch zusammen, manchmal wird auch gekrault, oft sitzt Nora aber gemütlich bei uns auf der Couch und döst, Lilly beschäftigt sich dann am Spielzeug. Aber wenn Nora doch mal das Zimmer verlässt, wird das von Lilly lautstark zur Kenntnis genommen.
    Eng beieinander schlafen die beiden gar nicht. Entweder jeder auf seiner Stange oder aber - mit genügend Abstand - auf einer. So wie heute früh, da hätte nur noch eine Amazone dazwischen gepasst, als ich dann das Futter gewechselt habe, hat Nora gerade angefangen Lilly zu kraulen.
    Denke, dass die beiden noch nicht so richtig ihren Rhythmus gefunden haben und es beiden unheimlich Spaß macht, den anderen quietschen zu hören.
    Aber son richtiges Paar sind die beiden eben noch nicht, dazu sind sie einfach zu aufgedreht und keiner läßt sich was gefallen.
    Ab wann ist es denn bedenklich, ich meine, wann weiß man denn, dass die beiden nicht zueinander finden?
    Genervte Grüße
    Anita
     
  12. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi anita,
    war ein paar tage weg und konnte nicht antworten. nora will kraulen und lilly schreit, wenn er aus dem zimmer ist.

    das sind doch schon mal zwei positive aspekte. keine von beiden würde das machen, wenn sie die andere nicht leiden könnte.

    der rest ist gewöhnung. meine haben vier monate zum nebeneinandersitzen beim schlafen gebraucht. und susi hat auch immer abends versucht rocco zu beissen.

    war aber eifersucht. sie wollte, dass er neben ihr sitzt und nicht auf der anderen stange. und auch auf mich, weil er so gern bei mir noch saß.

    ich würde nora nicht übermäßig viel bei euch sitzen lassen. und vor allem zum schmusen zurück an lilly geben. auch wenn sie mit dem spielzeug spielt, dürfte sie mitbekommen, dass sie gerade nicht dazugehört... das wurmt sie vielleicht.

    ich denke, das wird schon:-))
     
  13. panter2306

    panter2306 Guest

    Clicker oder ohne auf die Hand

    Hallo,

    wir haben unseren Rocky als zweites bekommen. Der sollte eine Handaufzucht sein. Was er auch ist. Nur Rocky ist mit zwei anderen Amazonen groß geworden. Wir wir Ihn bekommen haben war er überhaupt nicht zahm Hatte sogar richtig Angst vor der Hand. Kiki ist dagegen eine Handaufzucht als einzeltier. Also ohne wietere Ama`s beim Züchter aufgezogen wurden. Die ist absolut Handzahm.
    Aber weiter mit Rocky. Mit viel Geduld und gutem zureden haben wir auch unseren Rocky Zahm bekommen. Zumindest kommt Er jetzt so auf die Hand. Ich kann auch mit Ihm spielen. Mit beiden gleichzeitig in der Hand ist es meist etwas schwierig. Unsere Kiki fängt auch an unseren Rocky bei mir auf der Schulter zu Attackieren. Aber das ist nur immer ganz kurz. Danach sind beide wieder ganz lieb. Ich muß aber dazu sagen das unser Rocky ein sehr Dominater Vogel ist. Der klaut unserer Kiki alles was Sie hat. Sei es zum spielen oder zum Knabbern. Er klaut Ihr alles aus dem Schnabel. Manchmal jagt Er Sie auch durch die ganze Wohnung. Und das obwohl unsere Kiki größer und älter ist. Rocky war schon bei der Aufzucht so. Die zwei Venezuelaamazonen die mit Ihm groß geworden sind hat Er beim Futter immer vertrieben. Und das macht Er heute noch genauso. Die anderen waren damals doppelt so Groß wie unsere Rocky Aber wie bekommt man das vielleicht in den Griff das Er nicht immer unsere Kiki bei Futter vertreibt.

    Das mit dem Zahm werden hat ja bisher gut geklappt.
     
  14. Noralein

    Noralein Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönefeld
    Hallo Stefan,

    habe schon von deinem Ausflug gelesen, kann mir schon vorstellen, wo die beiden in Pension waren, oder?;) Haben wir uns auch schon überlegt, sie dort hinzubringen, wenn wir mal in Urlaub fahren...

    Mögen tun sich die beiden, das stimmt schon. Aber manchmal ist es einfach nicht zum Aushalten. Es gibt auch Momente, wo sie einträchtlich nebeneinander sitzen und Nora Lilly krault. Heute morgen z. B. ist Nora an Lilly ran und war ganz lieb, zupfte son bißchen an ihren Federn, Lilly aber wurde sofort grantig und hackte nach Nora, saß aber weiter auf einem Bein. Denke, dass das Timing der beiden irgendwie noch nicht stimmt. Mal will der eine kuscheln, mal der andere, dass beide mal das gleiche wollen, ist relativ selten - es sei denn, es geht um ein besonders tolles Leckerlie.

    Das mit Lillys Denkfaulheit gibt sich übrigens nach und nach. Wenn Schlafenszeit ist, geht Nora ja auf Kommando in den Käfig, aber erst, wenn Lilly schon drin ist, sonst hat das keinen Sinn. Dann springt Lilly sofort ans Gitter auf ihre Stange und wartet schon weil sie weiß, wenn Nora reingeht, gibts was leckeres. Wollen jetzt anfangen zu clickern, aber vorhin waren beide wohl pappesatt.

    Nora sitzt ja nicht lange bei uns. Die beiden verbringen den ganzen Tag zusammen und sind scheinbar ganz froh, wenn der andere mal nicht da ist. Und ein bißchen wollen wir unsere Nora ja auch noch für uns haben...:o

    @ panter:
    das hört sich doch gut an, aber wie habt ihr es angestellt, dass er auf die Hand kommt und Vertrauen zu euch aufbaut? Wie lange hat es denn gedauert? Lilly ist mittlerweile nicht mehr ganz so schreckhaft, aber so richtig toll findet sie uns scheinbar auch nicht...

    Anita
     
  15. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi anita,

    das kenne ich auch, dass man seinen dicken grünen papagei mal braucht:-) bei mir ist es der mittagschlaf. wenn ich den mache, will rocco dann immer auf dem kopf sitzen.

    und da susi immer dabei sein will, geht sie dann schon mal auf meine schulter:-)

    und sie waren auch bei frau h. dass es den beiden dort gut geht, merke ich am geruch (und an roccos freude, sie wiederzusehen - er ist verrückt nach der frau...). beide riechen ganz "entspannt". wenn ich rocco früher zu anderen in pension gab, war der völlig durch den wind und stank nach stress...

    na bitte: lilly kommt ja langsam mental in schwung. hätte mich auch gewundert, wenn sie das nicht lernen würde:-)

    schönes wochenende und
     
  16. panter2306

    panter2306 Guest

    Vertrauen von Rocky

    Hallo Anita,

    das mit dem Vertrauen von Rocky kam von ganz alleine. Wir hatten die ersten zwei Wochen Urlaub wie wir Ihn bekommen haben. Da haben wir (meist ich) täglich ganz ruhig gesprochen. Immer wieder mit der Hand zu Ihm gegangen. Bis Er so wie heute ist hat es ziemlich lange gedauert. Am 25.11.2005 haben wir Ihn bekommen und seit ende Dezember Anfang Januar ist Er eigentlich Zahm. Ich muß auch sagen, das wir jeden morgen und Abends immer ganz ruhig und viel zu Ihm gesprochen haben. Da braucht man Geduld und Ausdauer. Aber es funktioniert. Mal sehen was Er noch so alles lernen wird. Wir werden mal sehen was man einem so jungen Tier alles beibringen kann. Aber nur wenn Er freiwillig mitmacht.
     
  17. Noralein

    Noralein Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönefeld
    @ Andy:

    Danke, das macht mir Mut. Lilly ist jetzt 4 Woche bei uns und nicht mehr ganz so schreckhaft. Allerdings lassen wir sie draußen komplett in Ruhe, nur wenn sie in der Voliere ist, dann versuchen wir, ihr näher zu kommen. Das klappt auch ganz gut, sie nimmt Leckerlies aus der Hand und frißt mittlerweile gemütlich weiter wenn man ins Zimmer kommt.

    Aber es braucht sicherlich noch eine ganze Weile bis sie richtig zahm ist. Deshalb haben wir heute auch mit dem Clickern angefangen, morgen gehts weiter.

    @ Stefan:
    Wie meinst du das, sie riechen anders? Als wir Lilly bekommen haben, hat sie nur nach Rauch gerochen, da gab es keinen typischen Vogelgeruch. Und Nora riecht auch immer gleich. So richtig gut nach Vogel...:~ Lilly riecht jetzt auch nur noch nach Vogel, einen Unterschied konnte ich da bisher noch nicht entdecken.

    Sag mal, wann ist Susi eigentlich das erste Mal zu dir gekommen? War die auch so lange wie Lilly in der Voliere, also völlig ohne Menschen? Lilly wird ja im April 3, stammt Susi aus dem gleichen Gelege?

    Anita
     
  18. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hallo anita,

    ich hab einfach einen sehr guten geruchssinn. ist in berliner u-bahnen nicht immer von vorteil...:-) aber bei meinen geiern ziemlich praktisch. in den ersten tagen des zusammenseins haben rocco und susi beide sehr intensiv nach salbei gerochen. wenn rocco stress hat, riecht er nach maggi. und wenn er zwei wochen irgendwo nicht glücklich war (in einer tierpension oder so), stank er richtig penetrant.

    als ich die beiden jetzt abholte, rochen sie ganz wie immer:-)

    susi ist von 2004. die familienähnlichkeit zu lilly ist unübersehbar, aber sie ist wohl ein jahr jünger.

    ich habe vom ersten tag an versucht, dass sie aus meiner hand frißt. und auch, dass sie dazu auf den finger geht. nach einer woche im käfig setzte sie einen fuß auf den finger (biß aber auch gern mal rein:-)). nach einem monat stieg sie dann komplett auf die hand. es hat noch mal ein paar wochen gedauert, bis sie dabei nicht mehr ganz verkrampft war. jetzt, nach vier monaten, und außerhalb der voli, ist es abhängig von der tagesform. ohne leckerli geht sie gar nicht auf die hand! aber ich übe jeden tag. und wenn sie mal satt ist, dann probier ich es mal eine halbe stunde später nochmal. ich trage sie dann immer durch die zimmer und rede mit ihr. sie will außer am schnabel nicht angefaßt werden, aber mag es, wenn man ganz sanft mit ihr spricht. wenn ich mal das zimmer verlasse, fliegt sie auch hinterher und schaut, was ich so mache. ich bin ganz klar nicht ihr schatz, aber ein kumpel. das auf-die-hand-gehen klappt sicher und war auch gut, als ich sie in die transportbox setzen mußte. dass sie mich mag, habe ich daran gemerkt, dass sie auch ganz nah bei mir saß, als ich sie samstag mit rocco abgeholt hatte. sie bekam ein ganz dickes köpfchen, als ich mit ihr sprach und ich durfte sie am füßchen streicheln.

    seit zwei, drei wochen fliegt sie auch zu mir, wenn rocco auf mir sitzt. sie landet dann in der nähe und klettert auf meinen arm oder die schulter. dass sie "richtig" zu mir fliegt und auf mir landet, kenne ich noch nicht.

    susi hat dann wohl ganz bestimmt ein jahr weniger ohne menschen gelebt als lilly. dann braucht sie entsprechend vielleicht ja auch länger, um sich an menschen zu gewöhnen. in den ersten wochen war susi auch extrem scheu und mochte mich nicht anschauen. aber rocco bekam ich auch mit drei jahren. und der ist geradezu "penetrant" in seinem schmuseverhalten geworden. zum glück bekommt das meiste jetzt susi ab:-)

    bei susi geht die liebe ganz klar durch den magen. und man muss täglich üben. in den ersten tagen habe ich das sogar mehrmals am tag für 2 minuten gemacht. sie hat dann gemerkt, dass es nicht schlimm ist, wenn ich mit der hand komme. und dass es auch nicht schlimm ist, wenn sie nicht auf die hand will. irgendwann hat sie sich dann nur noch für das leckerli interessiert.

    wenn lilly drei jahre ohne menschen verbracht hat und sie erst so kurz bei euch ist, wird es bestimmt noch etwas dauern. ich denke, dass meine verpartnerung deshalb so gut funktioniert hat, weil rocco so lieb ist. danach konnte sich susi leichter auf mich einstellen. nora ist ja ein schlauer und lebhafter vogel. lilly wird noch etwas zeit brauchen, sich mit ihm zusammenzuraufen. und da er für sie die nr.1 ist, kommt das interesse an euch sicher auch erst, wenn das paar etwas eingespielter ist.
     
  19. panter2306

    panter2306 Guest

    Zahm

    Hi,

    ich hatte leider noch etwas vergessen zu schreiben. Der Rocky hat sich viel bei unserer Kiki abgeschaut. Die ist ganz Handzahm. Mit der kann man alles machen.
    Mit unserem Rocky geht es leider noch nicht. Auf den Rücken drehen klappt noch nicht. Jetzt fängt er gerade an mit mir zu schmusen.
    Du siehst, bei uns dauert es auch noch. Ich schätze mal so auf ca. 4-8 Wochen noch.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Noralein

    Noralein Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schönefeld
    Hi Stefan,

    Rocco riecht also nach Maggi, ja?:D

    Aber mal im Ernst: In dieser Woche habe ich allein Vogeldienst, d. h. mein Mann hat Spätschicht, was für mich immer einen pünktlichen Feierabend bedeuten muss, dann schnell nach Hause und die Viecherei rauslassen. Das ist alle 3 Wochen so, dass sie dann mit mir alleine sind.
    Der Beziehung zwischen Nora und mir hat das immer gut getan, hat irgendwie enger zusammen geschweißt. Und für Nora und Lilly ist es scheinbar auch gut, da Nora nicht mehr ständig nur bei meinem Mann hängt.

    Heute z. B. haben sich die beiden kaum gestritten und fast die ganze Zeit gekrault.

    Auch merkt man, dass Lilly in kleinen Minischrittchen ihre Angst verliert. Sie kommt, so bald es das Betthupferl gibt sofort ans Gitter und wartet schon. Heute war Nora eher drin als sie und hat dieses Kunststück auch öfter wiederholt (er geht in den Käfig - freiwillig - und wartet auf das Leckerlie) und Lilly wußte, dass es jetzt gleich was gibt, wollte auch was haben, traute sich aber nicht runter.

    Aber im Käfig wird sie immer mutiger. Auch beobachtet sie uns Menschen ganz genau. Manchmal sitzt sie auf dem Kletterbaum und ich ertappe sie dabei wie sie uns anstarrt. Sehr süß die Kleine.

    Seit ich weiß, dass die "Streitereien" gar nicht echt, sondern nur Show sind, ist mir auch wohler. Zumal ich jeden Morgen beim Füttern sehe, wie sie immer enger zusammenrücken und sich früh verschlafen kraulen.:~

    Hoffe nur, dass es bis zum Sommer klappt mit dem einigermaßen-zahm-sein, denn dann sollen die beiden ja auch in den Garten können. Dazu müssen sie aber in eine andere Voliere, Nora kennt das schon, wollen wir nur hoffen, dass es Lilly auch begreift;)

    @ Andy: also wenn er sich nur noch nicht auf den Rücken drehen läßt, wenn das das einzige Problem ist... Wichtig ist mir ja nur, dass sie ohne weiteres auf die Hand geht. Weiter soll sie ja nix können. Es geht eben nur darum, sie auch mal in die Voliere setzen zu können, kann ja immer mal was sein, dass die Vögel schnell eingesperrt werden müssen. Z. B. Tierarzt...

    Anita
     
  22. #20 VEBsurfer, 1. März 2006
    VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hallo anita,

    es ist wohl wirklich so: wenn man die vögel ungestört sich selbst überläßt, klappts gleich besser. die woche ohne mich waren für meine beiden die reinsten flitterwochen. die sind so was von lieb zueinander seitdem...

    wenn du jeden tag übst, dürfte das bis zum sommer mit dem einigermaßen-zahm-sein doch klappen. entweder durchs clickern (zum in die box gehen) oder sie kommt auf die hand.

    mehr muss ja auch nicht sein. aber dann geht es wohl automatisch weiter. susi hat heute viermal auf mir gesessen. sie schaut sich von rocco alles ab und wird immer mutiger:-))

    das morgentliche schmusen ist süß. das kenne ich auch:-))

    ich stell mir manchmal vor, ich hätte zwei so lebhafte vögel wie susi. dann wärs wohl wie bei euch:-))
     
Thema:

Lilly soll clickern lernen!

Die Seite wird geladen...

Lilly soll clickern lernen! - Ähnliche Themen

  1. Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen

    Clicker training mit meinen Blaustirnamazonen: hallo, Ich mache das training jetzt seit ein paar tagen immer so für ca 10 min. Durch den käfig, da einer von meinen vögel aggresiv ist. Heute...
  2. Clicker Training mit meinen zwei Bourkes

    Clicker Training mit meinen zwei Bourkes: Hallo, ich habe mir vor kurzem das Buch "Die Vogelschule - Clicker Training" zugelegt und auch schon begonnen meine zwei Hennen auf den Clicker...
  3. Taubenkind auf meinem Balkon: Wann bzw wie lernen Stadttauben zu fliegen?

    Taubenkind auf meinem Balkon: Wann bzw wie lernen Stadttauben zu fliegen?: Hallo Vogelfreunde, vor genau 23 Tagen ist eine kleine Taube auf meinem Balkon geschlüpft. Im Internet habe ich gelesen, dass die Kinder das...
  4. Clicker Training mit Rosella

    Clicker Training mit Rosella: Hallo ihr Lieben. Ich hab beschlossen mit meinem Rosellasittich das Clickertraining zu beginnen. Aber irgendwie versteht sie nicht richtig das...
  5. Clicker Training macht ihr Angst

    Clicker Training macht ihr Angst: Hallo alle zusammen Ich bin neu hier im Forum und freue mich über jede helfende Antwort. Ich habe eine Rosellasittich-Dame namens Shila. Sie hat...