Lilly – Sorgenkind

Diskutiere Lilly – Sorgenkind im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, Ich werde diesen Teil meiner „Verschwarmung“ doch mal lieber abtrennen, und separat um Rat fragen. :idee: Wir haben ein...

  1. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    LE
    Hallo,

    Ich werde diesen Teil meiner „Verschwarmung“ doch mal lieber abtrennen, und separat um Rat fragen. :idee:

    Wir haben ein Schwarm-Zusammensetzungs-Problem, bei dem wir nicht so recht weiterwissen. In unserem VZ wohnen Arthur und Felix (1.1 Graupapagei) und Agathe und Loui (1.1 Gelbwangenamazone) friedlich zusammen. Es gibt außer den üblichen harmlosen Schubsereien keine Probleme. :prima:

    Agathe und Loui sind schon immer ein Paar; Felix und Arthur haben sich erst vor kurzem gefunden und füttern sich nun hingebungsvoll. Alle haben ein kleineres oder größeres Handicap (oder Macke), am meisten aber Loui, da der nicht fliegen kann. Soweit alles ok. :jaaa:

    Nun haben wir vor ca. einem Monat Lilly aus sehr schlechten Verhältnissen geholt. Sie ist eine graue Dame (vermutlich ein Wildfang) und mit über 25 Jahren auch die „Seniorin“ unter unseren Geiern. Sie ist gesundheitlich nicht so ganz auf der Höhe (Aspergillose und Streptos in Kropf und Kloake) und war auch schon etliche Male in der Tierklinik Leipzig zu OP und Behandlung. :heul: Sie hat sich recht gut entwickelt, hat zugenommen und ist auch etwas mobiler als zu Beginn. :+smiley:

    Um das Glück perfekt zu machen hatten wir zwei graue Herren anreisen lassen, damit sie eine Wahl hat – sie wollte keinen von beiden. Sie will Felix! :+screams: Der will aber lieber Arthur… Tja.

    Nun könnten wir sie ja erstmal einfach so zu den anderen setzen, damit sie wenigstens das Schwarmfeeling hat bis sich ein Mann findet, wenn… ja wenn sie nicht so ein „Mistaas“ zu den Amazonen wäre. Ist sie im VZ vergehen keine 5 Minuten, bis Loui auf den Fußboden plumpst, gescheucht von einer knurrenden Lilly. Zusätzlich drängt sie sich natürlich auch immer zwischen Arthur und Felix, den sie ja gern zum Partner hätte. :hmmm:

    Nun haben wir sie zur allgemeinen Entspannung erstmal aus dem VZ genommen und sie sitzt todunglücklich in einer Einzelvoli im Büro meines Mannes. Natürlich holen wir abends immer mal die anderen Geier dazu (Freiflug durch die ganze Wohnung) und das findet sie auch toll, aber sobald sie wieder im VZ ist, geht die Stänkerei wieder los.

    Loui, der seit letzten Sommer wieder fast vollständig befiedert war und sogar ein bisschen „Segelflug“ konnte, hatte zwischenzeitlich aus lauter Streß sogar mit Rupfen begonnen, aber zum Glück wieder aufgehört, nachdem Lilly raus war. :hmmm:
    Tja, und nun sind wir mit unserem Latein fast am Ende. Wir wollen nicht, dass Lilly allein unglücklich ist, aber auch nicht, dass 4 Geier wegen Lilly unglücklich sind.
    Guter Rat ist also höchst willkommen!! :jaaa:

    Azrael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Gleich vorweg: Ich habe selbst keine großen Erfahrungen. Kann dir lediglich schreiben, was meine Gedanken dazu sind.

    Ins Vogelzimmer kann sie also vorerst mal nicht, das steht wohl fest. Und wie ich das verstehe, sucht ihr ja bereits nach einem passenden Partner für sie, nicht? Da wird Lilly also wohl oder übel durch müssen, dass sie solange alleine bleiben muss.
    Wenn es also gut laufen würde, dann würdet ihr bald einen Partner haben, Lilly würde sich ihm auch anschließen (außerhalb des VZ). Und ich denke mir mal so, dass du sie dann als Paar aber wieder gerne ins VZ dazu setzen willst, oder?
    Was aber, wenn sie sich sobald sie dann wieder im VZ ist, wieder in den anderen Hahn verguckt? Dann fängt das Dilemma womöglich wieder von vorn an.
    Im Allgemeinen sagt man zwar, dass Papageien monogam sind, aber nach allem was ich schon gelesen habe, ist es in Gefangenschaft noch mal was anderes. Da kommt es ja schon das ein oder andere Mal zu "Neuorientierungen" in Gruppenhaltung.
    Hättest du denn die Möglichkeit dein VZ zu teilen, für den Fall der Fälle?

    Leider hab ich also wirklich keine Lösung für dich. Im Gegenteil, da "male ich auch noch schwarz". Tut mir leid, ich will dich da natürlich keinesfalls entmutigen, es waren halt nur meine Gedanken dazu.

    Vielleicht kontaktierst du mal "Utena" dazu. Sie hält ja seit Jahren einige Graupapageien. Anfangs längere Zeit in der Gruppe, leider inzwischen auch "nur" noch paarweise. An was es da gescheitert ist, weiss ich allerdings gerade nicht mehr so genau. Will da jetzt nichts falsches schreiben. Auf jeden Fall hat sie Erfahrung mit Gruppenhaltung.

    Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg bei Allem.
    LG
    Alpha
     
  4. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    LE
    Hallo alpha,

    Ja, ich weiß, dass das mit Lilly nicht leicht wird. Und auch an die Möglichkeit, dass es trotz Partners (den man bei einem solchen Alter gar nicht so einfach findet) noch Stänkereien gibt. :(

    Im Moment ist Lilly wieder mit im VZ. Ich habe es nicht ausgehalten, dass sie da wie ein Häufchen Elend in Henrys Büro rumhockt. Wie konnte ich Arthur je allein halten? Wie können Leute heute noch in den Vogelforen die Einzelhaltung verteidigen, weil ihr Vogel doch „soo glücklich“ ist? :heul: Selbst Lilly, die sich mit keinem unserer Geier versteht, blüht in deren Gesellschaft doch völlig auf. Und wenn sie nur zusammen rumbrüllen… :+schimpf

    Wir haben auch das VZ wieder umgestaltet. Im Wald an unserem Grundstück wurden große Mengen von Buchen und Linden gefällt und die mittelgroßen Äste will eh keiner. Also bin ich mit dem kleinen Beil losgestiefelt :hammer: und habe 2 neue Kletterbäume besorgt – Linden mit ganz vielen dicken, leckeren Knospen. :lekar:

    So ist erstmal für Beschäftigung gesorgt und die Stänkerei kann warten. Vielleicht lernt Lilly ja doch noch mit den Grünen umzugehen. Die anderen beiden haben es ja auch gelernt. :+smiley:

    Tja und der Partner? Wir werden es abwarten müssen. Graupapageien die älter als 20 Jahre sind, scheint es nicht wie Sand am Meer zu geben und Hähne gleich gar nicht. Und wer einen hat, will lieber die Henne dazu haben und zwar meist zur Zucht. Das will ich nicht und das kann Lilly auch gesundheitlich nicht „leisten“. :nonono:

    Diese Woche gibt es erstmal noch 3 Schlafkästen, damit die Nachtruhe gesichert ist. Der Katzenkorb, den ich zwischenzeitlich zu diesem Zweck ersteigert hatte, ist zwar super angekommen :grin2: (wurde durch alle nacheinander inspiziert) zeigte sich aber der „Nachbearbeitungswut“ der Mieter nicht lange gewachsen. :vogel: Mal sehen, wie lange es das Kiefernholz mitmacht. :+knirsch:
    Liebe Grüße

    Azrael
     
  5. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    LE
    *hochschieb*
    Hält denn hier niemand Graue als Gruppe und hat ein paar Tips für mich? :(
    Die Stänkerei ist leider nicht viel besser geworden. Felix füttert Arthur jetzt recht regelmäßig und Lilly ist dementsprechend eifersüchtig.

    Aber bisher ist leider noch kein Partner für Lilly in Sicht. :nene:
    Was also tun?

    Gruß

    Azrael
     
  6. Caro48

    Caro48 Guest

    tja einen Rat kann ich Dir da auch nicht geben – ich kann Dir nur aus eigener Erfahrung schildern, dass Lilly vermutlich nicht locker lassen wird.

    Bei mir war es ein Hahn, der seine Liebe zu einem verpaarten Weibchen entdeckt hat. Sobald sie zum Freiflug draußen waren hat er sie verfolgt und ihren „Mann“ vertrieben. Er hat sogar versucht in die Voliere zu kommen in der die beiden leben.

    Ich hatte zu diesem Zeitpunkt noch 1 unverpaartes Weibchen – sogar fast altersgleich mit ihm. Sie hatte bei ihm keine Chance.

    Ich vermute, dass es bei Dir ähnlich sein wird. Selbst wenn Du einen Hahn dazu holst besteht die Möglichkeit dass sie ihn „links“ liegen lässt sobald sie ihre „große Liebe“ wieder sieht, oder dass sie ihn vielleicht überhaupt nicht akzeptiert.

    In dem Fall musst Du Dir Gedanken über ein 2. Vogelzimmer machen.... :trost:
     
  7. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    LE
    Hallo Caro,

    Na das macht mir ja alles nicht wirklich viel Hoffnung. Aber ich fürchte fast, daß Du Recht hast. Sie (Lilly) ist schon ein tüchtiger "Stinkstiefel".
    Trotzdem will ich sie nicht weggeben, denn das kennt sie glaube ich mittlerweile zur Genüge. :(
    Am Gedanken soll es da nicht scheitern, aber selbst in unserer recht großen Wohnung sind zwei Vogelzimmer wohl indiskutabel.
    Höchstens irgendwann ein Umzug in ein größeres VZ, was eventuell teilbar ist. Wobei mir da spontan auch kein Zimmer einfällt wo das machbar ist. :nene:
    Außerdem wenn ich meinem Mann das vorschlage, gerade nachdem unser jetziges VZ 4 Monate in Benutzung ist - dann haut er mich bestimmt... :schimpf:

    Azrael
     
  8. Caro48

    Caro48 Guest

    ...kommt mir alles sehr bekannt vor. Mein Mann brauchte auch sehr viel Überzeugungskunst. ;)

    Ich hatte ebenfalls die Räumlichkeit geteilt – aber es half nicht wirklich viel, da der Hahn sie noch sehen konnte.

    Lilly hat halt einen Dickkopf, sie ist verliebt und kann Loui offenbar wegen seines Handycups nicht ausstehen.

    Dauerhaft schätze ich nicht, dass im Vogelzimmer Ruhe einkehrt. Gibt es einen Raum wo Du sie getrennt von den anderen vergesellschaften kannst? Und könnte sie und ihr Neuer dann auch dort bleiben?
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    LE
    Hallo caro,

    Damit wird es wohl nicht getan sein. Wir haben nämlich auch noch eine Außenvoliere (20m²) im Garten wohin wir alle Vögel im Sommer mitnehmen (langes WE). :prima:

    Auch da müßte man sie ja dann "außen vor lassen" und sie müßte ihr Wochenende ohne Freivoli verleben. Auch das wäre schade, weil gerade ihr mit ihrem angeschlagenen Gesundheitszustand die Sonne gut bekommt.
    [​IMG]

    Tja, das wird wohl noch ein Stück Denkarbeit. Ich hatte ja auch schon den Balkon in Betracht gezogen, aber Lilly ist leider auch nicht ausgesprochen "geräuscharm" gemäß "DIN ISO weiß-der-Geier" und damit fällt das auch weg. :+schimpf
    *seufz*

    Azrael
     
  11. #9 geiermama, 19. April 2005
    geiermama

    geiermama Guest

    geiervehältnis - klärung


    hallo,

    ich kenn das problem auch, ich habe nur zwei vögel eine kongo-dame 19j.
    und einen amazonen-hahn 3j.. sie vertragen sich nicht so besonders, aber wenigstens ist sie in gesellschaft. suche schon seit längerem einen handzahmen kongo-hahn in ihrem alter, leider immer ohne erfolg oder vom preis her überteuert(den letzten gefährten den sie mochte, und den wir geschenkt bekamen war eine scheidungswaise und verstarb im gleichen jahr) .
    seitdem unser neuer da ist gibt es immer wieder streit, meistens nur aus eifersucht, es könnte ja einer zu kurz kommen.

    ich kann dir nur raten deine dame langsam an einen deiner hähne zu gewöhnen und zwar in einer anderen zv (wo sie ihren möchtegern-liebsten nicht sieht), vielleicht findet sie doch noch gefallen an einem der hähne.

    liebe grüße
    angie
     
Thema:

Lilly – Sorgenkind

Die Seite wird geladen...

Lilly – Sorgenkind - Ähnliche Themen

  1. Gans Auguste wieder Sorgenkind!

    Gans Auguste wieder Sorgenkind!: Hallo, nun habe ich bei meinen Tieren auch wieder einen Krankheitsfall, meine Gans Auguste. Hinzu kommt, das die großen Gänse gerade in der Mauser...
  2. Nächstes Sorgenkind/Gans- unser Ganter Cäsar..

    Nächstes Sorgenkind/Gans- unser Ganter Cäsar..: also es nimmt bei uns kein Ende mit den Problemen.... :nene: Als ich gestern Nachmittag nach den Gänsen auf der Wiese schaute (dort stehen auch...
  3. Gans Auguste - wieder Sorgenkind/Gans...

    Gans Auguste - wieder Sorgenkind/Gans...: Hallo, meine Gans Auguste nimmt scheinbar dieses Jahr alles mit an Krankheiten. Sie hat jetzt schon wieder eine Schnabelentzündung, diesmal ist...
  4. Gans Auguste - mein Sorgenkind

    Gans Auguste - mein Sorgenkind: Hallo, ich war wieder mal mit meiner Gans Auguste gestern zum Tierarzt. :traurig: Sie hatte diese Probleme vor paar Wochen schon einmal, daß der...
  5. (vermittelt) 45257 Essen Henne Lilly, ca. 1 1/2 Jahre, gelb

    (vermittelt) 45257 Essen Henne Lilly, ca. 1 1/2 Jahre, gelb: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung herangetragen: Wellensittichhenne Lilly, ca. 1 1/2 Jahr alt Lilly ist eine...