Lilly und Carl ( hat PBFD )

Diskutiere Lilly und Carl ( hat PBFD ) im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallöchen, wollte mal unseren Neuzugang vorstellen. Die kleine Lilly ist ca 3 Monate alt und seit ein paar Tagen bei uns. [ATTACH] Leider...

  1. #1 karl123, 29. Juli 2014
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2014
    karl123

    karl123 Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juni 2014
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,

    wollte mal unseren Neuzugang vorstellen. Die kleine Lilly ist ca 3 Monate alt und seit ein paar Tagen bei uns.

    Den Anhang IMG-20140728-WA0001.jpg betrachten

    Leider hatten wir kein Glück und müssen noch 6-8 Wochen auf ihren Partner (blutsfremd) warten, dieser ist noch nicht futterfest. Ich hoffe sie gibt ihm dann noch eine Chance, man merkt schon förmlich wie sie sich uns anschließt. Ich will sie ja zum einen nicht ignorieren, aber ich will auch nicht das sie in 2 Monaten nur noch auf die Menschen fixiert ist.

    Sie ist sehr aufgeschlossen und auch ziemlich unerschrocken, Staubsauger, Menschen, Hunde das scheint sie kaum zu stören :zustimm:

    Im Moment bekommt sie eine Futtermischung vom Züchter (welche mehr oder weniger ignoriert wird), Nutribird P 15 Tropical Pellets (die sind heiß begehrt) und täglich Obst/Gemüse (wird auch ignoriert). Kennt denn jemand die Pellets? Sind die empfehlenswert zum zufüttern oder lieber auf eine andere Marke umstellen? Habe gelesen die Pellets enthalten Erdnüsse und da sie nicht extrudiert wurden, könnten sie im schlimmsten Fall mit Pilzsporen belastet sein?

    Was uns noch aufgefallen ist, sie sammelt nachts immer ihren Kot und macht morgens dann einen Riesenhaufen der auch leicht riecht, ist das normal?
    Die angezüchteten Abstriche beim TA waren unauffällig, wir warten aber noch auf viele Ergebnisse (Parasiten, Psittakose, Polyoma, PBFD, Borna)

    Auf jeden Fall werde ich hier immer mal wieder reinschreiben :zwinker:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tanygnathus, 29. Juli 2014
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Karl,

    Die kleine Lilly ist wirklich eine süße:beifall:
    Mit 3 Monaten ist sie gerade so futterfest, durch den Umzug und die neue Umgebung kann es schon vorkommen, dass sie nicht so gut frißt.
    Allerdings sollte sich das bald ändern.
    Die P15 habe ich auch, werden von allen sehr gern gefressen.
    Du mußt nur bei der Lagerung aufpassen dass sie trocken und kühl gelagert werden, eben damit sie nicht Schimmelsporen ansetzen.

    Du darfst Lilly nur nicht zu sehr an Dich gewöhnen, nicht immer herumtragen usw.
    Sie muß sich auch daran gewöhnen mal zu warten.
    Die paar Wochen wo ihr auf den Partner warten müßt ist nicht so schlimm, wenn wir von mehreren Monaten reden würden, wäre es was anderes.

    Wegen dem Kot, es gibt Vögel die sich erst morgens entleeren, das kann dann auch mal etwas ( leicht) " riechen".

    Wie machst Du das dann mit dem zweiten Vogel mit den Tests?
    Er darf ja dann nicht bevor Ergebnisse da sind bei Dir einziehen.
     
  4. karl123

    karl123 Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juni 2014
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Der zweite Vogel kommt in ein separates Zimmer, solange bis alle Ergebnisse da sind, da wollen wir lieber kein Risiko eingehen, selbst wenn die beiden vom selben Züchter kommen!

    Ich wiege Lilly ja täglich und ihr Gewicht hält sich konstant bei 105g +-3, müsste sie nicht noch zunehmen? Oder geht das nicht so schnell?
     
  5. #4 Tanygnathus, 1. August 2014
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Wichtig ist, dass sie nicht abnimmt, solange sie ihr Gewicht hält ist alles in Ordnung.
    Es gibt auch hier große Vögel die mehr wiegen und etwas kleinere Vögel die leichter sind.
    Ich habe hier bei meinen Mohren auch gravierende Unterschiede:zwinker:
     
  6. Doccine

    Doccine Mitglied

    Dabei seit:
    25. Dezember 2013
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Die ist aber knuffig, die Lilly.
    Und mit 105 g wiegt sie jetzt schon mehr als unsere ausgewachsene Gretel, die bringt gerade 96 g auf die Waage.
    Das mit den Riesenhaufen erlebe ich bei unseren beiden auch gelegentlich morgens, die ersen Male hab ich da nicht schlecht gestaunt, von unseren Nymphies war ich solche Mengen früher nicht gewohnt.

    Viel Spass Euch mit Eurem Familienzuwachs!
     
  7. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Eine niedliche kleine Maus habt ihr da!! [​IMG]

    Ich würde in diesem Alter auch noch täglich das Gewicht kontrollieren, immer zu selben Zeit und am besten morgens, wenn der Kropf noch leer ist. Die Riesenhaufen kenne ich von unseren Vieren auch, ob die anders riechen wie der andere tägliche Kot, kann ich pauschal gar nicht so beantworten. Es kommt auch immer ein wenig darauf an, was sie gefuttert haben. Ich erinnere mich aber, als wir unsere Graue Maya ganz frisch hatten mit 12 Wochen, dass ihr Kot auch ein wenig gerochen hat. Allerdings könnte das noch am Handaufzuchtsfutter gelegen haben, dass sie neben eingeweichten Körnern und Obst/Gemüse noch bekommen hat.

    Wenn Lilly bislang noch Obst und Gemüse verschmäht, versuche es doch einmal mit Kochfutter...das ist bei allen unseren Vieren der absolute Hit und Lieblingsfutter, das lieben alle!

    Welcher Unterart gehört denn Lilly an? Es gibt ja sechs Unterarten und da variiert dass Gewicht von 100 - 170 g.
     
  8. karl123

    karl123 Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juni 2014
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Danke ihr beiden, sie gehört der Untergattung Matschiei an, lt. Hoppe haben die Männchen 115-134 und die Weibchen 131-150gramm, wobei diese Angaben für Wildfänge gelten so wie ich das verstanden habe. Sie hat nun schon auf 109g zugelegt und hält sich da im Moment, werde sie auf jeden Fall weiter täglich wiegen.
     
  9. karl123

    karl123 Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juni 2014
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Also das scheint wohl echt so ne Eigenart von ihr zu sein, in der Voliere sammelt sie den Kot so lange bis sie rauskann oder halt drinnen gezwungenermaßen ihren Monsterhaufen macht. :roll: Wenn sie draußen ist macht sie regelmäßig kleine Haufen...

    die Ergebnisse waren übrigens alle negativ :zustimm:
     
  10. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    ...sie möchte halt ihr Heim sauber halten :zustimm: Das habe ich schon öfters mal gehört und supi,
    dass die Ergebnisse alle negativ bzw. positiv im Sinne von gesund ausgefallen sind!! :freude:
     
  11. #10 Tanygnathus, 13. August 2014
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Super dass die Ergebnisse negativ sind, da kannst Du nun erleichtert sein.:beifall:
     
  12. karl123

    karl123 Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juni 2014
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Leider hatten wir Pech mit dem Hahn für Lilly und sind nun erneut auf der Suche.... hatte nen großen Züchter angeschrieben und die Antwort hat mich bissi überrascht...

    "Leider haben wir Goldbug - und Mohrenkopfpapageien wegen oft auftretenden Charakteränderungen im Alter ganz aus dem Angebot genommen. Es gibt viele kleinere Papageienarten, die auch lieb und zutraulich bleiben."

    Wahnsinn oder? Kakadus und Amazonen verkauft er aber trotzdem weiter :nene:
     
  13. #12 Tanygnathus, 14. August 2014
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Das tut mir leid, vor allem finde ich das nicht besonders fair, wenn es zuerst heißt er ist noch nicht futterfest und nun bekommt man gar keinen...
    Es gibt zum Glück auch noch andere Züchter.
    Kann Dir gern Kontakte weitergeben wenn Du möchtest.
     
  14. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Was ist denn das für eine Art und Weise? Unglaublich...wer weiß, was der wirkliche Grund war! :nene:

    Es gibt derzeit aber viele junge Goldbugs zur Abgabe, habe gerade mal im Netz geschaut.

    Wichtig ist, dass Du einen Züchter findest, der anbietet, den Vogel auf die 5 bekannten Viren (PBFD, Polyoma, Borna, Herpes, Psittakoste) zu testen,
    damit sichergestellt ist, dass Du auch wirklich ein gesundes Tier erhältst. Bin selbst auch gerade im Thema drin, suche für Caro ja auch einen kleinen Hahn.

    Siehe hier, was Susanne dazu geschrieben hat...
     
  15. karl123

    karl123 Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juni 2014
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Neeee die Antwort kam von einem anderen Züchter.
    Unser erster Züchter hat uns gesagt das der Hahn aus der Handaufzucht nichts mit Menschen zu tun haben möchte, wäre wohl eher ein Kandidat für eine Außenvoliere...

    Bitte nicht steinigen, wir legen halt Wert auf ne Handaufzucht, hatten früher Naturbrut Nymphensittiche und es war immer ein Drama sie in den Käfig zu bekommen, zum Arzt zu fahren etc. Und Züchter die sich wirklich intensiv um ihre Naturbruten kümmern gibts ja leider auch kaum :-(

    Die Virentests machen wir bei unserem TA in Waldbreitbach, da weiß ich das die Proben wirklich fachmännisch entnommen und verschickt werden, die Quarantäne machen wir bei uns räumlich getrennt!

    PS: Kommt das wirklich so häufig vor, das die Goldbugs mit der Geschlechtsreife aggressiv werden etc? Kann ich mir gar nicht vorstellen....
     
  16. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Naturbruten können aber auch richtig zutraulich werden. Wir
    sehen das gerade an unserer kleinen 8 Wochen alten Caro! Sie ist
    richtig lieb, lässt sich mittlerweile ohne Angst in die Hand
    nehmen und genießt das Streicheln. Wenn Du die Tests selbst machen
    möchtest, denke an eine Klausel im Kaufvertrag, dass der Züchter
    im Falle eines positiven Befundes das Tier zurücknehmen muss
    und du dein Geld zurückerhältst. Diese Variante ist meiner Meinung
    aber schwer durchzusetzen, da der Züchter ja auch nicht weiß,
    was bei euch los ist. Wobei Du könntest ja Ergebnisse von Lilly vorweisen.

    Das Goldbugs besonders aggressiv werden bei Einsetzen
    der Geschlechtsreife, habe ich noch nicht gehört und kann ich
    mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.
     
  17. karl123

    karl123 Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juni 2014
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe nun ein neues Problem und brauche eure Hilfe...
    Carl ist seit 1,5 Wochen bei uns in Quarantäne... eben rief der Tierarzt an... er wurde PBFD positiv getestet.

    Was machen wir denn nun? Nochmal testen bringt es nicht oder? Falsch positive Tests sind auch eher selten?
    Der Züchter würde ihn zwar zurücknehmen aber was macht er dann mit dem armen Kerl? Einschläfern? :-(

    Ich habe nun auch Angst um Lilly, sie sind zwar räumlich getrennt aber wir haben nicht jedes Mal die Kleidung gewechselt wenn wir bei Carl waren. Ein echter Albtraum...
     
  18. #17 Tanygnathus, 8. September 2014
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2014
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Oh je, das ist natürlich hart, weil man ja eigentlich nicht wirklich damit rechnet.
    Wie wurden die Virentests beim Tierarzt durchgeführt?
    Hat er Blut und Feder testen lassen oder nur die Feder?
    Wenn der Test positiv ist, kann man den Test nochmal wiederholen, aber man sollte ein paar Wochen ich meine 6-8 Wochen vergehen lassen.
    Problem ist nun natürlich auch, dass evtl Deine Lilly sich angesteckt hat, weil wie Du selber schon geschrieben hast, kannst Du über die Kleidung den Virus zu Lilly tragen.
    Evtl. noch die Näpfe mit dem selben Tuch/ Schwamm gereinigt usw.
    Darum ist es normal besser wenn man den neuen gar nicht in der Wohnung hat wo in Quarantäne sitzt.
    Das nützt Dir nun aber alles nichts, und eine Entscheidung zu treffen ist schwer.
    Wenn Du Carl zu Lilly setzt wird sie sich anstecken, testest Du Lilly und sie ist auch positiv so ist das bereits geschehen und sie können zusammen.
    Was tun??Das ist echt eine schwierige Situation.
    Der Züchter wird ihn denke ich evtl. wieder weiterverkaufen an jemanden wo den Test nicht macht, so kommt es nicht heraus.
    Einschläfern glaube ich jetzt nicht mal, denn was bringt ihm das?
    Er hat PBFD im Bestand drin, das ist für ihn ein viel größeres Problem, das er vielleicht nicht weiß, oder es verschweigt.
    Hast Du den Züchter informiert?
    Normal sollte man keinen infizierten Vogel zu einem gesunden setzen, denn so ist es sehr sicher dass Lilly auch Träger wird.
    Die Beiden können im Prinzip Träger sein, aber die Krankheit bricht nicht aus, da ist es sehr wichtig immer das Immunsystem zu stärken.
    Ich suche Dir dazu gleich noch ein paar Infos raus. Klick
    Das nächste Problem ist, Du hast den Virus in der Wohnung drin, und er überlebt sehr lange...
     
  19. karl123

    karl123 Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juni 2014
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Die Tests wurden mit Blutkielen durchgeführt... klar Lilly muss erneut getestet werden und wir müssen die Quarantäne entweder noch besser durchführen oder sie auslagern an einen anderen Ort. Außer der Sache mit der Kleidung fällt mir jetzt nix ein, es wurden seperate Näpfe verwendet, kein Schwamm sondern Spülmaschine... Der Quarantäne Raum ist im ersten Stock und bis aufs betreten dauerhaft geschlossen (Diesen könnte man leicht desinfizieren, Peressigsäure habe ich schon bestellt...), Lilly ist im EG.

    Das Labor schreibt:
    Aber keine Ahnung ob es nun Sinn macht das zu probieren. Nach einer PT-12 Kur könnten wir noch eine Immun-o-Flash Kur machen und UV Licht anbieten. Aber wenn Lilly erneut negativ getestet wird, was dann? Carl nochmal testen? Oder besser 2 mal mit Abstand? Ich weiß halt nicht wo das hinführt, die Lilly sollte ja eigentlich dieses Wochenende endlich ihren Partner bekommen und das riecht nach ner sehr langen Nummer :-(
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Tanygnathus, 8. September 2014
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2014
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.916
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Also ganz ehrlich, so hart es nun klingt.
    Wenn einer negativ und der andere positiv ist, würde ich den positiv getesteten zurückgeben.
    Lilly zur Sicherheit nochmal testen lassen.
    Das Zimmer im anderen Stock mit heißem Dampfreiniger reinigen und zur Sicherheit mal in Gießen in der Vogelklinik anrufen und fragen mit was Du am besten die Viren beseitigt bekommst.
    Und auch wie oft Du das tun mußt.
    In diesen Raum keinen Vogel mehr setzen !!!!
    Man weiß nicht wie lange diese Viren überleben.
    Mir tut es furchtbar leid, und glaube mir bitte, ich bin die letzte die ein Tier aufgibt, aber da Lilly gesund ist würde ich so handeln.
    Ich würde mit dem Test von Lilly noch 2 Wochen warten, weil die Ansteckung und Ausbruch auch etwas dauern kann.
    Habe den Titel angepasst, damit man darauf aufmerksam wird und Du evtl. mehr Tipps bekommst.
    Außerdem habe ich Dir noch eine PN geschrieben.
     
  22. karl123

    karl123 Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juni 2014
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe nun sehr lange mit meiner Freundin gesprochen und so in etwa wollen wir es machen.
    Das Quarantäne Zimmer bleibt bei uns aber wir gehen da nur noch mit seperater Kleidung rein und saugen öfter. Lässt sich leider nicht anders lösen im Moment.

    Ich weiß nicht ob es was bringt mit Lilly noch 2 Wochen zu warten, Carl bleibt ja weiterhin im Haus und die Chance einer Ansteckung besteht weiter. Dann mache ich lieber irgendwann noch einen dritten Test wenn wir Carl zurückgeben sollten.

    Wenn beide krank sind, bleiben beide hier, das bin ich ihnen schuldig....
     
Thema:

Lilly und Carl ( hat PBFD )

Die Seite wird geladen...

Lilly und Carl ( hat PBFD ) - Ähnliche Themen

  1. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  4. 53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H

    53844 Troisdorf - 5 Jungwellis (Mega+PBFD-Kontakt) - 2 Hähne, 3 Hennen - davon 2 Pärchen (m+w) + 1 H: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Malina - Lutino hellgelb ---> einzeln vermittelbar 1 Henne -...
  5. Unser Zugang Pitti

    Unser Zugang Pitti: Hallo in der Runde, wir haben vor 2 Wochen einen Grauen aus seiner bisherigen Heimat geholt. Er lebte dort in einen Montana Travel Cage in einer...