Lines und Sally- Clickertraining mit zwei Naturbruten

Diskutiere Lines und Sally- Clickertraining mit zwei Naturbruten im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr Jetzt, wo ich wieder etwas mehr Zeit habe, möchte ich anfangen mein Clickertagebuch mit Lines und Sally aufzuschreiben. Ich möchte es...

  1. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Hallo Ihr

    Jetzt, wo ich wieder etwas mehr Zeit habe, möchte ich anfangen mein Clickertagebuch mit Lines und Sally aufzuschreiben. Ich möchte es auch in dieses Forum einstellen, zum einen, weil ich immer wieder Tips und Tricks brauchen werde :D, zum anderen aber auch deshalb, weil ich möglichst viele Leute motivieren möchte, keine Handaufzuchten zu kaufen. Ich hoffe, dass ich mit viel Geduld und dem Clickertraining irgendwann dasselbe erreiche , was man sonst durch Handaufzucht „erzwingt“: zahme Hausgenossen, die sich gerne auch mit ihrem Futtergeber beschäftigen…..

    Kurze Vorabinformation zu meinen beiden: Lines ist jetzt 6 Monate alt, Sally 5 Monate. Beide sind Goldnackenaras aus Naturbrut und hatten bisher wenig Kontakt zum Menschen. (eben nur bei der Fütterung)…

    Jetzt geht es los:
    Do 14. Oktober, nachmittags: Endlich kann ich meine beiden Goldnackenaras Lines und Sally bei ihrem Züchter abholen. Etwas verängstigt schauen sie mich aus ihrer Transportbox an. Abends sind wir endlich zu Hause. Ich scheuche die beiden etwas unsanft aus ihrer Transportbox in ihre Voliere. Sie hängen sich ans Gitter und verbringe dort auch ihre erste Nacht.

    Fr, 1. Tag im neuen zu Hause: Nach dem Aufstehen führt natürlich mein erster Weg ins Wohn- bzw. Vogelzimmer. Zu meiner Freude haben die beiden schon ihren Futternapf entdeckt und nehmen so ihr erstes Mahl in ihrem neuen zu Hause zu sich. Ich stelle mich mit etwas Abstand zur Voliere und rede ein wenig mit den beiden. Über den Tag hinweg lasse ich sie viel in Ruhe, stelle mich aber immer mal wieder vor sie und rede mit ihnen.

    2. Tag: Der Ernst des Lebens beginnt! Ich nehme alle Sonnenblumenkerne aus der Futterration (grausame Welt :D) Dann hänge ich ein extra Schälchen in die Voliere. Immer wenn mein Freund und ich vorbeigehen, clicken wir und legen einen der SB- Kerne hinein. Sally versteht sehr schnell, worum es geht. Schon am Abend kommt sie neugierig ans Gitter, wenn sie das Klickgeräusch hört…

    3. Tag: Mittlerweile haben beide gelernt, dass ein das Zimmer betretender Mensch keine Bedrohung darstellt. Wieder wurden die SB-Kerne aus dem Grundfutter entfernt (wie ab jetzt jeden Tag) und wieder lassen wir sie nach dem Clickgeräusch in die Schale plumpsen. Der Abstand von Lines und Sally zu ihrer Schale verringert sich merklich und sie sind schnell zur Stelle, wenn der Kern in der Schale ist. Mittlerweile bleibt Lines schon auf der Schale sitzen, wenn wir den Kern hineinwerfen. Also halte ich ihm vorsichtig einen Kern durchs Gitter hin. Zuerst ist er ängstlich und weicht zurück. Ich warte kurz, dann werfe ich den Kern in die Schale. Als er wieder zur Schale kommt und den Kern nimmt halte ich ihm erneut einen Kern hin. Vorsichtig nähert er sich dem Kern und nimmt ihn zaghaft aus der Hand. Ich lobe ihn überschwänglich!!

    4. Tag: Bei Sally geht das ganze im Prinzip genauso vor sich wie bei Lines am Vortag. Allerdings dauert es etwas länger, bis sie sich traut, den Kern aus der Hand zu nehmen (Geduld!!! ) Nachdem sich beide trauen, die Kerne aus der Hand zu nehmen, gibt es diese auch nur noch aus der Hand :D. Das Schälchen wird wieder abgehängt

    5. Tag: Nachdem die beiden mehr oder weniger sicher Futter aus der Hand nehmen (eigentlich nehmen sie momentan nur SB-Kerne :D) erhöhe ich wieder die Schwierigkeit. Nun sollen sie die Kerne nicht mehr durchs Gitter nehmen, sondern durch die geöffnete Käfigtür. Auch hier bedarf es viel Geduld, aber auch hier erzielen mein Freund und ich abends den Durchbruch....

    6. Tag: Wir verfestigen das Vertrauen vom Vortag und füttern nur noch durch die geöffnete Käfigtür. Mittlerweile kommen die beiden schon viel zielstrebiger und mutiger zu uns und nehmen ihre Kerne aus der Hand.

    7. Tag: Mission Targetstick beginnt! Die beiden müssen jetzt lernen, dass sie vor ihrer Belohnung in ein Holzstäbchen kneifen müssen. Lustigerweise ist dieser Teil der Übung überhaupt kein Problem! Neugierig gehen sie auf das Stäbchen zu und beissen hinein (könnte ja was leckeres sein :D). Jetzt wird natürlich geklickt, überschwänglich gelobt und ein SB Kern verfüttert. Über den Tag hinweg lernen die beiden mühelos, was sie tun müssen, um ihre Belohnung zu bekommen (sie wirken sogar teilweise etwas empört, kneifen ins Stäbchen, schieben es dann schnell zur Seite, nach dem Motto: wo ist jetzt die Belohnung :D)

    8. Tag. Der TS wandert jetzt immer mehr in Richtung Hand, woran sich die beiden aber auch wieder mal spielend gewöhnen.

    9. Tag: Nun sollen die beiden lernen, dem TS nachzulaufen. Wir halten also den beiden den TS hin und bewegen ihn dann langsam über den Ast zur Seite. Zuerst sehr zögerlich, dann aber immer zielstrebiger laufen die beiden „ihrem“ Stick nach. Dann bauen wir eine (gemeine) Hürde ein. Unsere Hand wandert zwischen den TS und den jeweiligen Vogel! Lines traut sich als erster in den TS (der jetzt über der Hand ist) zu beissen und bekommt natürlich seinen Jackpot. Sally ist wesentlich zurückhaltender und beisst nur in den TS, wenn er nicht zu nah an der Hand ist.

    10. Tag: Lines wagt es heute zum ersten Mal gaaaaanz vorsichtig sein Füsschen auf die Hand zu setzen. Dann aber schnell wieder runter, als hätte er sich verbrannt :D Über den Tag hinweg lernt er jedoch sein Füsschen auf die Hand zu stellen. Manchmal verlagert er auch schon – natürlich ganz aus Versehen :D- das Gewicht auf dieses Füsschen. Sally hingegen kann ihre Hemmschwelle -sich über die Hand zu lehnen um an den Stick zu kommen- nicht überwinden. Mit ihr übe ich daher exzessiv dem TS nachzulaufen. Hin und wieder baue ich – natürlich auch ganz zufällig :D- meine Hand ein. Nun traut sie sich – wenn auch sehr selten- sich über diese hinweg zu beugen…

    11. Tag: Lines geht nun schon mit beiden Füsschen auf die Hand (und schnell wieder runter). Mittlerweile ist er schon wesentlich selbstbewusster, was unsere Hände angeht.
    Auch Sally macht kleine Fortschritte. Mittlerweile beugt sie sich auch schon etwas weiter über die Hand. Mit den Füsschen berühren möchte sie sie aber nicht. Naja, so üben wir eben, wie weit man sich nach vorne beugen kann, ohne abzustürzen :D

    12. Tag: Lines geht jetzt schon sehr sicher auf die Hand und läuft auch schon einige Schritte (dem TS nach) den Arm entlang. Sally traut sich leider auch heute nicht, die Hand mit ihren Füsschen zu berühren. Manchmal berührt sie sie ganz zufällig, dann erschreckt sie sich allerdings und nimmt schnell „Reiss aus“.

    Naja, dass ist der heutige Stand. Frank und ich trainieren übrigens meistens zusammen, denn dann kann sich jeder einen der beiden schnappen. Dabei wechseln wir uns allerdings ab, damit sie uns beide kennen.

    Spätestens am Wochenende sollen die beiden ihren ersten Freiflug bekommen. Wir hoffen, dass wir sie bis dahin gefahrlos von Möbel entfernen können, auf denen sie nichts zu suchen haben. Wenn Sally bis dahin noch nicht auf die Hand möchte, dann muss sie eben dem TS hinterherlaufen....

    Auf jeden Fall macht das Training uns allen vieren riesigen Spass!! Frank und ich sind auf jeden Erfolg unheimlich stolz und dankbar, dass unsere beiden uns so viel Vertrauen schenken.

    Vielleicht habt ihr ja den ein oder anderen Tip, wie wir Sally helfen können ihre Scheu auf die Hand zu gehen abzubauen. Wahrscheinlich aber brauchen wir bei ihr einfach ein wenig mehr Geduld als bei Lines.

    Ich werde versuchen, weiter zu berichten und hoffe, dass wir den beiden noch einiges beibringen können. Es ist eine sehr schöne Erfahrung zu sehen, wie viel Spass den beiden das Training macht und wie wissbegierig sie sind….

    LG

    Andrea
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mari & Rico, 26. Oktober 2004
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Hallo Andrea!

    Ich bin immer wahnsinnig überrascht, wie sich bei den Aras quasi die Ereignisse überschlagen.. Das hört sich ja echt super an :zustimm: gratuliere Euch !
    Also da könnte man ja fast neidisch werden, und ich habe festgestellt, in diesem Forum wird man ganz schnell Arasüchtig.. :D :D

    Ein Tip für eine neue Übung hätte ich...Du trainierst mit den süssen, und Dein Freund macht die Fotos :D

    Wir sind ja wiedermal überhaupt nicht neugierig ;)

    Mit ganz lieben Grüßen aus Wuppertal
    Mari
     
  4. #3 carola bettinge, 26. Oktober 2004
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    >>dance<<

    Darauf hab ich doch schon die ganze Zeit gewartet. Da du ja schon im Araforum berichtet hast, dass du mit den bieden clickern willst, schau ich hier schon immer nach.

    Aber: DAss das so flott geht, also echt, da kann ich bloß noch gucken!!! Klasse! :zustimm: . Ihr seid echt Spitzenmäßig!!!

    Zu Sally fällt mir nur ein: Geduld. Aber im Moment bist du soo flott im tempo, dass das kein Problem sein dürfte :D !!

    Ich freu mich auf mehr >>jammie<<, und natürlich: Herzlichen Glückwunsch zu den Aras und noch ganz viel Spass.

    Gruß, carola
     
  5. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo Andrea!

    Na endlcih darf ich Dich auch hier bei den CLickerern begrüssen! Super gemach tund super geschrieben!

    Ich freue mich schon auf Eure nächsten Berichte!!!

    LG,

    Ann.
     
  6. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andrea,

    das Tagebuch ist eine tolle Sache. Ich möchte auch mit dem Clickern anfangen, wusste aber immer nicht wie. Dank Deinem Tagebuch habe ich jetzt den Anfang gefunden.

    Ich bin gespannt, wie es bei Dir weitergeht. Die Fortschritte sind ja rasant.

    LG
    Gisela
     
  7. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Dafür ist ja das Forum da.....;)

    LG,

    Ann.
     
  8. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Hallo,

    ich gebe zu, dass ich selber überrascht war und bin, wie schnell die beiden etwas lernen.
    Neulich hat Lines einen unerlaubten Ausflug aus der Voliere unternommen und das, 15 Minuten bevor ich in die Uni musste 0l

    Er sass also sehr gemütlich oben auf der Voliere und Frank und ich standen völlig überfordert unten drunter :D
    Dann nahm Frank den TS (ich sagte noch: Ich glaub nicht, dass der sich jetzt dafür interessiert) und hielt ihm Lines hin. Zuerst war Lines wirklich etwas überrumpelt, aber dann- angelockt durch ein Leckerchen :D- gefiel ihm sein alter Kumpel TS plötzlich wieder.
    Tja, dann dauerte die ganze Aktion noch ca. 5 Minuten und der alte Ausreisser lief brav seinem TS in die Voliere nach :D (nicht, dass er nicht schon vorher verstanden hätte, wie er wieder reinkommt, aber er WOLLTE nicht :D)

    Ja, die kleinen habens wirklich in sich und sie überraschen einen jeden Tag wieder aufs neue :D

    LG

    Andrea
     
  9. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Hallo Ihr Lieben,

    hier mal ein kleiner Zwischenbericht von der Klickerfront :D
    Lines hat mittlerweile gelernt von einen Metern Entfernung auf unseren Arm zu fliegen.
    Ausserdem trainieren wir fleissig die "Befehle" "Auf" (auf die Hand steigen) und "Ab" (wieder runter). Mittlerweile hat er es schon einigermassen kapiert- denke ich :D
    Ich möchte jetzt gerne anfangen ihn anzufassen bzw. in diese Richtung zu arbeiten.
    Könntet ihr mir Tips geben, wie ich das am Besten mache??

    Bei Sally gestaltet sich die Sache etwas zäher. Mittlerweile tappst sie brav mit einem Füsschen auf die Hand, manchmal auch kurz mit beiden.
    Es kommt mir so vor als hätte sie manchmal einfach keine Lust auf diese "Spielchen" :D
    Naja, mittlerweile trainiere ich nur noch abends mit den beiden, weil es dann einfach besser klappt...
    Morgens bei vollen Näpfen zieht die Sache mit der Belohnung noch nicht so...

    Etwas problematisch ist auch, dass die beiden mittlerweile ganz gerne mal ihre Schnäbel einsetzen um uns zu zwicken.
    Glücklicherweise tut es nicht so weh, dass man voller Schreck die Hand wegzieht und schreit, aber es ist trotzdem absolut inaktzeptabel.

    Lines wird nach dem Beissen immer sofort abgesetzt und kurz ignoriert.
    Sally beisst manchmal nachdem sie in den TS gebissen hat und auf ihre Belohnung wartet. Dann bekommt sie die Belohnung nicht, sondern ich wiederhole dann erst nochmal die Übung.

    Ich weiss nicht, ob meine Reaktionen richtig sind, deshalb würde ich mich auch hier über eure Anregungen freuen.

    Sooo, ich werde in den nächsten Tagen mal versuchen Bilder zu machen!! Wenn ich es irgendwann schaffe sie auf 34 kb zu verkleinern stelle ich sie auch gerne ein!!

    LG

    Andrea
     
  10. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo Andrea!

    Bin in Eile, deshalb ganz kurz:

    Anfassen: Fast So wie Du auf die Hand kommen geübt hast, nur ohne TS. Die Hand nähert sich nach und nach und wird entsprechend c/t

    Beissen, weil warten auf Belohnung? Halte die Belohnung parat, damit sie nicht warten muss.

    Beissen in anderen Situationen? Um Dir das zu beantworten bräuchten wir mehr Details, wann gebissen wird. Was passiert kurz vorher, wie ist die Situation, und was passiert daraufhin.

    Mach weiter so! Und dicke Glückwunsche zu Euren Fortschritten.

    Bussi,

    Ann.
     
  11. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Hi Ann,

    danke für die Glückwünsche :D

    Das mit dem Warten auf die Belohnung liegt daran, dass ich nur zwei Hände habe ;)
    Aaaalso: in der einen Hand habe ich den TS und den Clicker, in der anderen die Belohnung. Ja und auf eine Hand muss Sally ja dann auch noch steigen :D
    Also halte ich ihr die Hand mit der Belohnung zum draufsteigen hin (natürlich falschrum, so dass sie die Belohnung nicht sieht :D), und den TS darüber. Sie steigt drauf, ich clicke, sie steigt ab und bekommt ihre Belohnung...
    Ich habe schon versucht, den Clicker in die andere Hand zu nehmen und den TS und die Belohnung in die andere. Trotzdem läuft das Spielchen so. Sie steigt drauf, ich clicke und drehe die Hand mit dem TS um, um ihr die Belohnung zu geben- geht aber auch nicht schneller :(

    Ich weiss einfach nicht, wie ich das noch schneller hinbekommen soll. Und manchmal (ist nicht so oft, aber immerhin) beisst sie dann eben zwischen dem Click und der Belohnung (die sie dann aber nicht bekommt!)

    Lines hat mich z. B. heute gebissen, als er auf meinem Arm sass. Ich habe ihn auf dem Arm reingetragen (in die Voliere) und wenn er dabei sitzen bleibt, gebe ich ihm einen Jackpot. Hierzu drehe ich den Arm (auf dem er sitzt) langsam um, bis meine Handinnenfläche oben ist. Darin liegen dann die Kerne und er kann sich ein paar rausnehmen. Irgendwann hatte er 3-4 gegessen, dann habe ich die Hand zugemacht und wollte sie grade umdrehen, als er gebissen hat- offensichtlich aus Frust, dass er nichts mehr bekommen sollte!

    Ja, ja ich denke, dieses "freie" Füttern aus der Handfläche lasse ich demnächst und gebe die Kerne wieder einzeln aus den Fingern.
    Geht wohl nicht anders :(

    LG

    Andrea
     
  12. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Ach noch was: Ich wollte mit Lines auch trainieren, seine Füsschen festzuhalten (wegen dem Handtaschenspiel :D :D).
    Bei mir hat er es aktzeptiert, Frank hat er am nächsten Tag gebissen :(

    Überfordert ihn das u.U. und er beisst deshalb?? Am Vortag hat ihn das nicht gestört, ich habe einfach seine Zehen zwischen meine Finger genommen (gaaaanz vorsichtig) und ihn dann belohnt, wenn er es zugelassen hat....
    Frank hat es dann auch versucht und nen Biss kassiert :(

    LG

    Andrea
     
  13. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Ja genaue. Wenn ein Tier etwas in einer Sitaution mit eienr Person kann, dann beduetet das nciht, dass er es auch in eienr Anderen Situation mit einem anderen Menschen kann. Das ist für ihn wie eine komplett neue übung und man muss genauso behutsam dabei umgehen ihm diese neue Übung beizubringen. Dies kann schneller gehen, da er eine sehr ähnliche Übung schon kennt.

    Er scheint ja ziemlcihs chnell gelernt zu haben, dass Beissen sich lohnt, gerade, wenne twas unangenehmes passiert. Dazu möchte ich auf zwei Dinge hinweisen. 1. Beim Clickern wird der Vogel nicht bedrängt und nicht unter Druck gesetzt. Es könnte sein, dass Ihr beim Training Euer Tempo verlangsammen solltet und ein wenig sensibler auf seine Körpersprache achten könntet. 2. Bitte achtet sehr genau darauf, wie IHr auf sein Beissen reagiert. Ihr solltet es unbedingt vermeiden es durch EUre Reaktion zu bestärken!

    LG,

    Ann.
     
  14. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Hi,

    also, jetzt brauch ich wirklich euren Rat! Es geht um Sally. Seit gestern kommt auch sie auf den Arm geflogen.
    Alles hat so angefangen, dass Lines (der immer auf den Arm kam) immer etwas mehr abbekam als Sally (obwohl ich mich natürlich bemüht habe, es relativ gleich zu machen).
    Als ich bemerkt habe, dass sie auf den TS zufliegt und auch darauf landet, habe ich ihr einfach immer einen Ast hingehalten und sie kam dann eben auch angeflogen und bekam dafür eine Belohnung. Irgendwann hatte ich grade keinen Ast und Lines sass grade mal wieder auf meinem Arm, da kam Sally plötzlich auch auf den Arm geflogen.
    Sie hat natürlich einen Jackpot bekommen!!
    Tja, seitdem kommt sie auch auf den Arm, aber was macht sie als erstes (wenn man ihr nicht gleich ein grosses Leckerli in den Schnabel stopft??): Sie BEISST in den Handrücken!
    Wir versuchen jetzt ihr beizubringen, dass sie nur kommen darf, wenn wir sie rufen ("Komm"). Nur dann wird sie belohnt.
    Trotzdem ist ihre erste Reaktion auf dem Arm ein Biss und das nahezu jedesmal.
    Es ist jetzt so verdammt schwierig zu reagieren, denn wenn ich sie fest abschüttel, dann jage ich ihr ja nur noch mehr Angst vor der Hand ein. Lasse ich sie sitzen, ist es auch nicht toll (aua :( )

    Also wir versuchen jetzt eben mit den Kommandos zu arbeiten. Wenn sie kommt, bekommt sie nen Kürbiskern (der hält länger) und dann trage ich sie zum Baum, setzte sie ab ("Ab") und lobe sie ganz doll, weil sie ja dann nicht beisst....
    Ist das so richtig??

    Ich denke, sie beisst, weil sie sich selber mit dem plötzlichen Landen auf dem Arm überfordert hat. Ich schätze, sie hat sich gedrängt gefühlt, weil sie das Gefühl hatte, Lines bekomme mehr ab als sie :(
    Was meint ihr dazu??

    Ich freue mich ja, dass die beiden mittlerweile wirklich zu uns kommen, aber mit dem Beissen weiss ich einfach nicht richtig umzugehen.
    Lines beisst manchmal aus Frust, wenn ich aufhöre ihn zu füttern, aber das kommt nicht wirklich oft vor. Ich setzte ihn dann ab und er bekommt eben dann erstmal nix.
    Mittlerweile hört er schon ganz gut, wenn er den Schnabel öffnet, um zu beissen und ich sage "Nein" lässt er es jetzt oft!

    Aber bei Sally ist das eben irgendwie anders :(

    Ich hoffe, ihr habt gute Tips!!

    LG

    Andrea

    P.S. Hab die beiden gewogen- Lines wiegt 250 g und Sally 230 g :D Das mit dem TS und wie sie dem hinterherjagen ist einfach nur der Hammer!!!
     
  15. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Übt Ihr noch getrennt wie am Anfang? Jeder mit einem Vogel?

    Erstmal würde ich genau beobachten, um sicher zu gehen, dass Du nicht irgendwas machst, was das Beissen auslöst. Beisst sie bei Euch beiden?

    Auslöser können sehr subtile Dinge sein. Schaust Du sie direkt an, wenn sie gelandet ist? Beugst Dich vor? Nimmst den Arm näher zu Dir heran? All dies könnte bedrohlich wirken. Was sagst Du, wenn sie landet? Falls Du was sagst - wie sagst Du es? usw, usf...Du verstehst worauf ich hinaus will, gell?

    Ansonsten - halte sie auf dem Arm sehr beschäftigt. Halte das Leckerli bereit. Sobald sie landet c/t. Du kannst sie für das Sitzenbleiben auch belohnen, indem Du eine ganze Volley an c/ts nacheinander machst. So ist sie sicherlich gut ebschäftigt. Und dann übe mit ihr auf dem Arm hinter dem TS herzulaufen - dann kann sie den zwicken statt Dich.

    Hoffe, dies hilft Dir erstmal weiter.

    LG,

    Ann.
     
  16. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Hi Ann,

    danke für deine Tips! Nein, wir üben jetzt auch öfter mal allein, weil meistens einer keine Zeit hat :(
    Beissen tut sie allerdings uns beide!
    Ich werde das jetzt mal genau beobachten, wie wir reagieren, wenn sie landet...Momentan denke ich, dass wir einfach nur schnell das Leckerchen hinhalten, aber vielleicht irre ich mich da auch einfach.
    Mir ist auch klar, dass wir die Ursache für das Beissen sind und da irgendeinen Fehler machen...
    Ich glaube nicht daran, dass sie einfach so beissen...

    Naja, wir müssen noch viel lernen, aber ich denke, wir sind auf einem guten Weg.

    Also, ich werde jetzt wenn sie kommt
    1) beobachten, wie wir uns verhalten
    2) c/t
    3) wenn sie aufgegessen hat, Einsatz vom TS, um sie ein wenig auf dem Arm laufen zu lassen

    Mal sehen, wie das funktioniert....

    Wir trainieren jetzt nur noch abends, weil sie vorher gar kein Intersse an ihren Leckerchen haben...

    Werde berichten

    LG

    Andrea
     
  17. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Hallo Ihr,

    ich wollte nur berichten, dass Anns Tips Wunder gewirkt haben :D Sally beisst jetzt tatsächlich fast gar nicht mehr (vor ner Stunde hätte ich sogar das "fast" weggelassen, aber grade habe ich mal wieder eine bekommen :( )

    Wir machen jetzt immer abends ein gemeinsames "Abendessen". Die beiden sitzen dann auf unserem Schoss (Sally auf dem Arm- zum üben :D) und dann wird geschmaust.
    Heute morgen habe ich mit ihnen Obstfrühstück gemacht :D Ich auf der Couch, auf jedem Bein einen Vogel, die sich fröhlich mit Äpfel vollgestopft haben :D

    Wir haben uns übrigens gestern einen zweiten Clicker gekauft. Denkt ihr, es stört, wenn wir zu zweit (mit je einem) arbeiten und dabei beide clicken?? Eigentlich müssten sie es doch verstehen, wann IHNEN das clicken gilt, oder??

    Mit Lines üben wir jetzt "anfassen lassen". Er lässt sich auch (meisten :D) bereitwillig am Kopf oder dem Flügel anfassen.. Aber dann muss auch gleich ein Leckerchen her, weils ja so "weh getan" hat :D
    Ach, und dabei würde ich sie manchmal so gerne nehmen und durchknuddeln :traurig:
    Sie sind doch sooo süss!!!

    LG

    Andrea
     
  18. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi Andrea!

    Na wer sagts denn. Gut gemacht!

    So und jetzt sieh zu,d ass Du ihnen den Rückruf beibringst und den Abmarsch in die Transportbox, damit Ihr endlich auf Besuch kommen könnt ;).

    Wg Clicker:

    ad 1) sie sind ja nicht dooooof

    ad 2) Clicker haben immer etwas unterschiedlcihe Geräusche. Ihr könntet den einen immer für Sally und den anderen für Linus nehmen.

    Bussi,

    Ann.
     
  19. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Bilder!!

    Hallo Ihr Lieben,

    endlich, nach ständigem rumprobieren, habe ich es geschafft, die Bilder so zu verkleinern, dass ich sie hier einstellen kann!!!

    Und hier sind sie:
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Andrea77

    Andrea77 Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. Juni 2003
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Frankfurt/ Main
    Und es geht noch weiter :D

    Sie sitzen irgendwie unheimlich gerne am Fenster und schauen raus. Sieht irgendwie so aus, als würden sie tratschen, oder?? :D
    Naja und duschen tun sie auch gerne :D (und meistens auch sehr lautstark :mukke: )

    LG

    Andrea
     

    Anhänge:

  22. #20 carola bettinge, 13. November 2004
    carola bettinge

    carola bettinge Guest

    Mensch Andrea,

    Super!! Wie schön die Bilder sind!!
    Und schön, dass du sie beide auf deinem Arm sitzen hast!! Hach...

    Unheimlich süß, wie sie aus dem Fenster schauen!

    Gruß, Carola
     
Thema:

Lines und Sally- Clickertraining mit zwei Naturbruten

Die Seite wird geladen...

Lines und Sally- Clickertraining mit zwei Naturbruten - Ähnliche Themen

  1. Hannover: zwei liebevolle Kathis

    Hannover: zwei liebevolle Kathis: Hallo, wollte mich nur mal voraus darum kümmern hehe... also wir haben zwei liebevolle Katharinasittiche. Ich suche gegenseitige Vogelbetreuung...
  2. Zusammenführung von zwei

    Zusammenführung von zwei: Hallo Unser neu Zuwachs ist heute angekommen. Wie sollten wir die Zusammenführung jetzt am besten vollziehen? Im Moment haben wir es so das beide...
  3. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  4. Zwei Eier an einem Tag

    Zwei Eier an einem Tag: Liebes Forum, hat jemand bei einer Henne schon mal erlebt, dass Sie zwei Eier an einem Tag gelegt hat? Ich habe die Finkin seit 4,5 Jahren. Ihr...
  5. Wachteln Naturbrut / seltsames Verhalten des Hahns

    Wachteln Naturbrut / seltsames Verhalten des Hahns: Hallo, ich bin neu hier und auch Wachtelhalterneuling. Ich habe diesen Post schon im allgemeinen Forum gepostet, aus Versehen. Eine meiner...