Linus und Lucy sind umgezogen

Diskutiere Linus und Lucy sind umgezogen im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr lieben Sperli-Fans ! Meine beiden blauen, frechen Knutschkugeln hatten vor ein paar Tagen ihren großen Umzug von einer Madeira III,...

  1. #1 Charlie&Berta, 12. März 2010
    Charlie&Berta

    Charlie&Berta Mitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Königswinter
    Hallo ihr lieben Sperli-Fans !

    Meine beiden blauen, frechen Knutschkugeln hatten vor ein paar Tagen ihren großen Umzug von einer Madeira III, in die Madeira Double.
    Anbei ein Bild der "alten" und der neuen Voliere.

    Sie turnen, klettern und zwitschern den ganzen Tag wie wild ...ich denke, es gefällt ihnen sehr gut in ihrem neuen Domizil. :zustimm:

    Freiflug allerdings, ist für mich und die beiden Sperlis Stress pur! :k
    Die kleinen Racker gehen einfach nicht mehr freiwillig zurück in die Voliere, noch nicht einmal zum Fressen , was mir offengestanden Sorge bereitet, denn sie bleiben für viele Stunden ohne Nahrung. Würde ich sie aber außerhalb füttern, hätten sie erst recht keinen Grund mehr, die Voliere aufzusuchen.

    Stocktaxi funktioniert seltsamerweise überhaupt nicht mehr und sobald ich mich ihnen nähere, fliegen sie panisch in alle Richtungen davon.
    Die Einfangprozedur mit Kescher aber, widerstrebt mir sehr und macht die sowieso schon scheuen Tiere noch misstrauischer.

    Irgendwelche Ideen, wie ich den Kleinen weiterhin regelmäßigen Freiflug gönnen kann, ohne daß die Rückführprozedur jedesmal zum Nervenkrieg für alle Beteiligten ausartet??? :(

    Liebe Grüße,
    Margit
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    Hallo Margit,
    ich habe deinen Beitrag in ein eigenes Thema verschoben, so dass es übersichtlicher bleibt.

    Ich denke, deine Sperlis haben sich noch nicht so ganz in der neuen Umgebung eingelebt und fühlen sich in dem neuen Reich noch nicht heimisch.
    Auf Freiflug können sie aber bei dem Platzangebot verzichten, sie können sich darin ja richtig austoben.
     
  4. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    ich finde nicht, daß sie auf Freiflug verzichten können. Wir haben ja auch die Madeira Double....aber trotzdem sind Unsere jeden Tag dankbar, wenn sie mal für einige Zeit raus dürfen. In der MD können sie halt doch nur 2 Flügelschläge machen.....finde ich ein bißchen wenig. Wir können sie unter der Woche ja erst ab ca. 17:30 rauslassen und jetzt in der noch etwas dunklen Jahreszeit wird dann natürlich nicht mehr soviel draußen unternommen.....aber raus wollen sie trotzdem jeden Tag.

    @Margit

    Zahm sind Unsere auch nicht gerade, allerdings auch nicht panisch. Das Stöckchentaxi funktioniert nur in Verbindung mit KoHi. Teste also mal ein "KoHi-Stöckchentaxi". Ansonsten: Warte, bis die ihre neue Umgebung in und auswendig kennen und dann kannste sie rauslassen.....und glaube mir, wenn sie Hunger bekommen, werden sie auch zu 100 % wieder reingehen. Aber sie müssen halt erstmal alles kennenlernen damit sie wissen, wo´s ausschließlich was zu Beißen gibt.
    Wenn unsere Gauner abends nach dem Fressen wieder rauskommen, gehen sie natürlich auch nicht mehr freiwillig rein....wozu auch :D. Aber, sobald die Dämmerung einsetzt, werden sie müde und setzen sich meist auf eins der Klettergerüste. Irgendwann, wenn wir der Meinung sind, daß es Zeit ist, ins Sperliebett zu gehen, nehme ich dann vorsichtig das Gerüst von der Decke ab und trage sie zum Käfig und lasse sie vor der offenen Tür umsteigen.....ab und zu ist ein kleiner Schubs nötig, aber das klappt IMMER......:zustimm:
     
  5. Fabian23

    Fabian23 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Dezember 2007
    Beiträge:
    670
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi,
    also ich würde mit dem Freiflug auch noch etwas warten.
    Aber auch als unsere neu und extrem ängstlich waren, konnte man sie weder mit Futter noch mit Stöckchenstaxi etc. in den Käfig verfrachten.
    Wir haben sie dann einfach nur abends rausgelassen und dann einfach draußen übernachten lassen. Das war zumindest bei uns recht unproblematisch, da sie in der Nacht nie ihren Platz verlassen. Am nächsten Morgen ist der Hunger dann aber so groß, dass sie ohne Probleme hineinfliegen.
    Aber das war ja alles im Wohnzimmer, in einem Vogelzimmer wie bei dir könnte ich es mir schwerer vorstellen.
     
  6. #5 Charlie&Berta, 12. März 2010
    Charlie&Berta

    Charlie&Berta Mitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Königswinter
    Hallo ihr Lieben,
    vielen Dank für eure zahlreichen Antworten und Ratschläge.

    Was den Freiflug betrifft:
    Meine beiden kennen ihr Vogelzimmer ja nun schon eine ganze Weile und eh ich angefangen habe, sie aus der neuen Madeira Double rauzulassen, ist auch gut eine Woche vergangen und sie wirken dort eigentlich schon von Anfang an recht zufrieden und entspannt, zumal die Voliere am selben Platz, im selben Zimmer steht, als die vorherige.
    Seltsamerweise waren die Beiden anfangs auch weniger scheu als sie das jetzt sind , hatten u.a. kein Problem damit, auf dem Stöckchen zurück in ihre Voliere bugsiert zu werden.

    Nun klappt das nicht einmal mehr mit Kohi und da sie bisher ja eigentlich gar keine schlechten Erfahrungen gemacht haben, wohl aber sehr intelligente kleine Kerle sind die sich viel abschauen, habe ich mittlerweile die Theorie, daß sie das ängstliche Verhalten unserer Wellensittiche ( fast alle ehemalige Einzelvögel aus bisher schlechter Haltung und deshalb Menschen gegenüber sehr mißtrauisch und ängstlich) beobachten und imitieren - sie imitieren übrigens auch die Laute der Sittiche :)
    Haltet ihr das für möglich und falls ja, gibt es da eine Möglichkeit, gegenzusteuern ?
    Meine Vögel müssen allesamt nicht zahm sein, aber es wäre halt schön, wenn wenigstens die jungen, noch unverdorbenen Sperlis angstfrei und entspannt bleiben könnten, wenn ich das Zimmer betrete.

    Liebe Grüße,
    Margit
     
  7. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    wohnen Wellis und Sperlies im selben Zimmer ?
     
  8. #7 Charlie&Berta, 12. März 2010
    Charlie&Berta

    Charlie&Berta Mitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Königswinter
    Hallo Lapingi,
    die Vögel teilen zwangsläufig das selbe Vogelzimmer, haben aber abwechselnd Freiflug und jede Gruppe eine eigene Madeira Double.
    Mangels Platz kann ich leider keinen der Vogelgruppen in einen anderen Raum umsiedeln, da ich zwie kleine Hunde halte, die beide zu meinem Leidwesen ausgeprägten Jagtrieb haben.
    Deshalb ist das Vogelzimmer zwar den ganzen Tag offen, aber durch einen selbstgebauten Volierenrahmen vom Rest des Hauses sicher abgetrennt.

    Alles in allem scheinen sich sämtliche Piepser darin recht wohl zu fühlen ( was an der Lautstärke deutlich zu hören ist:D)...solange ich nur nicht das Zimmer betrete .:(
     
  9. Lapingi

    Lapingi Castle of Maja & Coco

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    1
    tja, was könnte man noch machen.....eine Bekannte "pflückt" ihre Sperlies abends immer von dem jeweiligen Schlafplatz und bringt sie dann in den Käfig. Wenn sie sehr müde sind, lassen sie es wohl ziemlich leicht über sich ergehen....
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. lolo_ch

    lolo_ch Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2010
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region St. Gallen, Schweiz
    darf ich fragen, wie gross denn so ein vogelzimmer ist, das so unterschiedliche rassen aufnehmen kann?
    mir würden nämlich sperlis auch gefallen, aber in meinem vogelzimmer zummeln sich bereits wellis, ziegen und nymphen...
    und zudem 24 stunden freiflug, die käfige kennen die fast nur noch zur futterzeit...sind halt etwas verwöhnt...
    gruss aus der schweiz
     
  12. #10 Charlie&Berta, 14. März 2010
    Charlie&Berta

    Charlie&Berta Mitglied

    Dabei seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Königswinter
    Hallo lolo,
    entschuldige, daß ich jetzt erst die Zeit hatte, zu antworten.
    Das Vogelzimmer ist ca. 30qm groß und natürlich ist es bei so unterschiedlichen Vogelarten nicht möglich, sie alle gleichzeitg fliegen zu lassen, das wäre in unserem Fall gerade für die Wellensittiche und die Kanarienvögel zu gefährlich.

    Wenn du also in deinem Vogelzimmer deinen Nymphen-Ziegen-und Wellensittichen 24stündigen Freiflug gönnen kannst, dann würde ich persönlich abraten, Sperlingspapageien dazuzugesellen.

    Die kleinen sind sehr territoirial und verteidigen ihr, ihnen zugewiesenes Areal vehement und ohne Rücksicht auf "Verluste". Auf Grund dessen wäre es ja sehr schade und wenig artgerecht, wenn sie ständig eingesperrt leben müssten.

    Liebe Grüße,
    Margit :0-
     
Thema:

Linus und Lucy sind umgezogen

Die Seite wird geladen...

Linus und Lucy sind umgezogen - Ähnliche Themen

  1. Zwerg Ara für Lucy und Chicco?

    Zwerg Ara für Lucy und Chicco?: Hallo! Eine kurze Frage. Ich würde gerne Lucy und Chicco Zwerg Aras zu setzen. Nur leider sollen diese sehr laut sein. Ist das wirklich so?...
  2. Lucy und Chicco sind in der Leserecke

    Lucy und Chicco sind in der Leserecke: Hallo Manni, Habe gerade Lucy und Chicco im neuen WP entdeckt :beifall: Klasse ich freu mich für Dich. Liebe Grüße:0-
  3. Leb wohl, Lucy

    Leb wohl, Lucy: Vor wenigen Minuten haben ich einen schrecklichen Anruf meiner Eltern erhalten. (meine Nymphis und Agas leben zur Zeit bei meinen Eltern)...
  4. Lucy hat auch Aspergillose

    Lucy hat auch Aspergillose: Hallo!Auch Lucy gehört leider seit gestern mit Sicherheit zu diesen kranken Papageien.Lucy ist eine 12 Monate alte Mohrenpapageienhenne.Ich bin am...
  5. Pünktchen und Anton sind umgezogen!

    Pünktchen und Anton sind umgezogen!: Hallo, meine Springsittiche sind in die Gemeinschaftsvoliere umgezogen und fühlen sich dort pudelwohl! Sie bringen einen ganz neues Leben dort...