Lipom-Fettgeschwulst- was soll ich machen?

Diskutiere Lipom-Fettgeschwulst- was soll ich machen? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo mein Wellensittich-Weibchen hat ein sogenanntes Lipom, oder eine Fettgeschwulst. Diese ist mittlerweile sehr groß und deutlich erkennbar. An...

  1. Traudl

    Traudl Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo mein Wellensittich-Weibchen hat ein sogenanntes Lipom, oder eine Fettgeschwulst. Diese ist mittlerweile sehr groß und deutlich erkennbar. An der Wölbung sieht man die Haut durchscheinen. Ansonsten ist der Vogel munter , frisst und pfeift. Er ist durch die Größe des Lipoms sehr beeinträchtigt in seiner Bewegungsfähigkeit.
    Kann der Tierarzt etwas gegen dieses Lipom unternehmen oder wird er den Vogel einschläfern? Das möchte ich nicht, ich kann aber auch nicht zusehen, wie diese Geschwulst immer weiter wächst.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Huhu Traudl,

    ist es denn wirklich ein Lipom oder ist der Welli nur übergewichtig?
    Ein Lipom könnte ggf. operativ entfernt werden, wenn es wirklich beeinträchtigt. Aber das solltest Du von einem vogelkundigen (!!!) Tierarzt untersuchen lassen. Ich denke nicht dass er rät den Vogel einzuschläfern.

    Aber Du kannst selbst noch was machen, nämlich eine gesunde Diät (keine Kräcker, menschliches Essen sowieso nicht, ggf. mehr Obst und Gemüse, Grünfutter, weniger Hirsekolben usw.), so viel Bewegung wie möglich und homöopathische Mittel.
    Ich habe Carduus comp. und Coenzyme comp. gegeben, außerdem Ubichin comp. und Glyoxal comp. Das auf einmal zu kaufen ist natürlich viel, ich würde es mit den ersten beiden Mitteln versuchen, falls Du Dich für Homöos interessierst. Aber klär das mit dem Lipom erstmal ab, ob es wirklich eins ist, bevor Du etwas kaufst.

    LG
    Meike
     
  4. Traudl

    Traudl Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    lipom

    Der Züchter von dem ich den Vogel habe meint es sei ein Lipom, da es beweglich und verschiebbar sei.
    Man kann es ganz eindeutig erkennen, weil es sich wie ein Ball nach vorne wölbt und jedem gleich auffällt.
    Bewegung ist so eine Sache. Da sie so schwerfällig ist geht sie nicht aus dem Käfig raus und fliegen geht nicht mehr. Sie stürzt sofort ab.
    Ansonsten ist sie wie erwähnt nicht kränkelnd.
     
  5. Liora

    Liora Guest

    Hallo
    wo in Bayern wohnst Du denn? Lass das doch mal in der Vogelklinik abklären? In Oberschleissheim ist eine, je nachdem wo du wohnst...Dann bist Du auf der sicheren seite.....

    Liora
     
  6. #5 Alfred Klein, 27. März 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Lipome kann man operativ entfernen.

    Das ist anscheinend nicht so sehr schwierig.
    Da die Fettgeschwulst direkt unter der Haut sitzt fließt auch wenig Blut.
    Wenn das ein vogelkundiger Tierarzt macht ist das Risiko vertretbar denke ich.
    Daß eine Operation ein Risiko darstellt ist sicher jedem klar. Ob bei Mensch oder Tier, es kann immer was schiefgehen.
    Wenn ich an den Januar denke... wurde selber etwas aufgeschnitten. Mit Rückenmarksnarkose. Hätte der Anästhesist einen Fehler gemacht säße ich jetzt im Rollstuhl. Solche Sachen muß man immer und überall einkalkulieren.
    Ich wollte damit zum Ausdruck bringen daß solche Dinge überlegt sein wollen. Wenn der Tierarzt meint die OP sei notwendig dann ist es halt so.

    Ich denke daß ich das doppelte Posting im Krankheitenforum damit löschen kann.
    Es wurde hier ja schon geantwortet.
     
  7. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Re: lipom

    Ja, das kenne ich. Ich hab auch mal einen Welli mit Lipom reinbekommen, ihm meine Diät gegeben (was nicht "weniger Körnerfutter" heißt) und Flugübungen auf dem Sofa gemacht. Das fand er anfangs gar nicht lustig, aber später hats ihm regelrecht Spaß gemacht, weil er auch die Fortschritte bemerkte. Naja, er hat das Fliegen leider nicht mehr wieder erlernt, da er dann noch einen Tumor bekam, an dem er gestorben ist. Aber die gesamte Latte inklusive Homöos hat sehr gut bei ihm angeschlagen, zumindest bezüglich des Lipoms. Natürlich kann ich aus der Ferne nicht sagen, ob man es bei Deinem Kleinen erstmal versuchen sollte oder ob man besser operiert, das ist Sache der Fachleute.. da Du "Züchter" schreibst kann er ja noch nicht so alt sein? Dann stehen die Chancen sowieso besser.. ich drück Dir die Daumen. :)

    LG
    Meike
     
  8. Francis

    Francis Guest

    Lipom

    Hi Traudl,
    mein Welli hat auch ein Lipom-kannst du auch unter der Rubrik Krankheiten nachlesen.Meine TÄ hat mir auf Grund des Hohen Alters meines Wellis (12) von einer OP abgeraten und zu einer Diät empfohlen.Sie erhielt in ihrer Diätzeit einen knappen TL Körner pro Tag und Obst und Gemüse,was sie so frisst.Ich sehe Erfolge:sie hat 10Gramm abgenommen und wiegt nun normale 50g,ehemals 60g.Sie ist auch nicht mehr kurzatmig und kann richtig fliegen wie ihr Freund.

    Bei Fragen kannst du dich gerne an mich wenden.:D

    Übrigens habe ich nun schon mit mehreren Besitzern von ehemaligen Lipomsittichen gesprochen und sie haben es alle mit Diäten geschafft.Du musst aber auch hart sein und nicht mal hier mal da ein Körnchen mehr geben und gar keine Hirse!!!!! Aber wichtig ist auch,dass du das Gewicht im Auge behälst und vielleicht Buch führst.

    Von Experimenten mit homöopathischen Mitteln ohne Tiertherapeuten wurde mir dringenst abgeraten.Auch mit solchen Naturmitteln ist nicht zu Spaßen.

    Francis
     
  9. Traudl

    Traudl Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    lipom

    Das mit der Diät kann ich ja versuchen, aber es sitzen 2 Wellensittiche im Käfig. Der Vogel mit dem Lipom ist 3 Jahre alt, verdrängt aber den 6jährigen immer vom Futter. Wie soll ich das dann machen, damit der andere sein Futter trotzdem noch bekommt?
     
  10. Francis

    Francis Guest

    Trennung

    Hallo Traudl,
    das Problem kenne ich.Ich habe noch einen zweiten Käfig gehabt und sie wenigstens fürs Fressen getrennt.Du bekommst es sonst nicht hin,spreche aus Erfahrung.Meine hat auch bzw. bewacht noch den Trog.Sie bekommen alle das Futter rationiert.Die normal Fressenden nehmen eh nicht diese Mengen auf wie die Lipomsittiche,sie merken quasi nichts von der Diät.Sie haben meiner Erfahrung nach ein normales Fressverhalten.

    Übrigens reicht 1TL Körner pro Vogel aus siehe mal www.birds-online.de -heißt,du musst den Trog leeren und Rationen geben.

    Ist es dir möglich,die Fütterung morgens und abends zu "steuern"?Du könntest auch einen Vogel aus dem Käfig holen und draußen füttern,den anderen innen.Die Vögel sollten den ganzen Tag Obst und Gemüse zur Verfügung haben und falls sie es ablehnen,einfach ein paar Körnchen drüber streuen.Am besten fressen sie Apfel und Salat oder gematschte Möhre.

    Francis
    :0-
     
  11. Traudl

    Traudl Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Züchter sieht sich den Vogel morgen an!

    Hallo, der Züchter von dem ich Jane habe sieht sie sich morgen an.
    Das Problem ist in meinen Augen, dass das Lipom schon sehr groß ist und teilweise keine Federn mehr darauf sind. Es ist erst in letzter Zeit so groß geworden. Jane pickt auch manchmal daran rum. Ihr Köpfchen wirkt durch diesen großen Bauch sehr klein.
    Der Züchter meint, dieses Lipom könnte irgendwann aufgehen und das wäre natürlich nicht gut.
    Ich hatte schon einmal einen Vogel der ein Geschwür hatte, dieser wurde vom Tierarzt eingeschläfert.
    Wenn ich nur wüsste was ich machen soll. Ich kann nicht abwarten, denn das Geschwür ist wirklich sehr groß und steht am Bauch vorne wie eine Kugel (größer als eine Haselnuss).ab.
    Sie hat das schon lange, aber es ist erst jetzt so groß geworden.
    Der Züchter meint, es wäre dann wohl das Beste sie einzuschläfern, um ihr ein künftiges Leiden zu ersparen.

    Dann habe ich aber noch Butzi, der 7 Jahre alte Wellensittich, dieser wäre dann allein. Ich müsste ihm wieder ein junges Weibchen dazukaufen. Versteht mich nicht falsch. Ich habe seit 30 Jahren immer einen WEllensittich, und seit 1/2 Jahr auch noch 2 Agas. Mein Mann ist sehr oft genervt über die lauten Vögel.
    Wenn ich jetzt wieder einen jungen Wellensittich kaufe, dann stirbt irgendwann der "Alte" und dann brauche ich wieder einen Neuen usw. .
    Momentan überwiegt aber die Frage , was für Jane richtig ist.
    Sie tut mir so leid, weil sie so unbeweglich ist.
     
  12. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Hai Traudl,

    wie Alfred ja schon schrieb, lassen sich Lipome evt. auch operativ entfernen. Ich finde, Du solltest mit der Kleinen bei einem vogelkundigen TA vorstellig werden und Dich von dem einmal beraten lassen.
     
  13. Traudl

    Traudl Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Operation

    Ich habe heute mit 2 Tierärzten in unserer Nähe telefoniert. Der eine war sehr optimistisch, die Operation wäre schon möglich.
    Der andere an unserem Ort der einen sehr guten Ruf hat (Tierärztliche Klinik) war etwas pessimistischer, die Narkose könnte schon ein Problem sein, muss es aber nicht.
    Da ich schon einen Vogel verloren habe der einen bösartigen Tumor hatte bin ich natürlich sehr ängstlich. Ich würde mich sehr freuen, wenn Jane die Operation gut überstehen würde.
     
  14. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Ich drücke Euch jedenfalls herzhaft die Daumen!
     
  15. Francis

    Francis Guest

    MMH?!

    Hi Traudl,
    ich schließe mich meinem Vorredner an und meine auch,dass du dich von einem vogelkundigen TA beraten lassen sollst.Wie schnell ist das Lipom denn gewachsen?Setzt du deinen Welli auf Diät musst du damit rechnen,dass du erst in etwa 3 Wochen Erfolge siehst-meiner Erfahrung nach.Könntest du es riskieren oder wächst es zu schnell?
    Hast du mal ein Foto von diesem Welli,damit man sich ein Bild machen kann?
    Francis
    :0-
     
  16. Traudl

    Traudl Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Der Wellensittich hat die Verdickung schon seit ich denken kann, aber es ist erst die letzten 2 Monate so stark gewachsen. Er hat nie so richtig fliegen können wie ich es von Wellensittichen gewohnt bin.
    Die Tierärztin meint, operieren geht nicht, da auch unterhalb des sichtbaren Lipoms ein Fettbauch zu tasten sei. Ich sollte den Vogel auf Diät setzen und evtl. Bewegung verschaffen.
    Sie meinte, es wäre nicht so gut nur einmal am Tag 1 Teelöffel zu geben, denn wenn das Lipom zu schnell abgebaut wird, würde dies dem Stoffwechsel und der Leber des Vogels schaden.
    Obst könnte er so viel essen wie er möchte. Nun habe ich heute bis jetzt nur 1 Teelöffel in den Napf (2 Näpfe) getan.
    Es sitzen aber 2 Vögel im Käfig und es ist nicht leicht zu überprüfen, wer mehr frisst.
    Aber auch der ander Wellensittich ohne Lipom dürfte etwas abnehmen, darum schadet es beiden nicht wenn sie nicht so viel bekommen.
     
  17. Francis

    Francis Guest

    Tipp

    Hallo Traudl,
    als mein Dickerchen noch diäten musste,mittlerweile erhält sie etwa 1 gehäuften bis 2TL pro Tag,habe ich es wie folgt geregelt:
    1.TIPP:
    Morgens:1/2 TL + Apfelstück
    Mittags:ein paar Körnchen
    Abends:1/2 TL
    2.TIPP:
    Was du aber auch tun könntest,wäre sie auf die Suche nach Futter zu schicken.Ich meine damit eine sogenannte Wüste zu konstruieren.Du nimmst ein größeres Gefäß oder wahlweise den Käfigboden, wenn dieser sauber ist,und versträust die Körner dort inmitten vom Sand.
    3.TIPP:
    Du kaufst das Erhaltungsfutter von Ricos Futterkiste Dieses Futter hat einen sehr geringen Fettanteil,ebenso wie Amaranth. Es gibt auch von Vitakraft das Seniorenfutter.

    Ansonsten kann ich dir nur den Tipp mit www.birds-online.de geben.Wertvolle Tipps /Ideen gibts auch hier.

    Wieviel wiegt dein Vogel eigentlich?
    Hälst du uns auf dem Laufenden?
    Ein Foto hast du nicht?!
    Francis
    :0- :D
     
  18. Francis

    Francis Guest

    Keimfutter

    Bei Keimfutter ist der Fettanteil auch gering.
    Francis
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Traudl

    Traudl Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    gewicht

    Hallo , mein Vogel wiegt 80 g, das ist viel zu viel.
    Ich werde meinen Mann fragen, ob er mir ein Photo reinstellen kann, damit ihr Jane mal sehen könnt.
    Mein anderer Wellensittich, Butzi, ist 6 Jahre und wiegt auch etwas zu viel, 56g.
    Das kommt unter anderem daher, dass beide Vögel von jeher ziemlich bequem waren. Der Käfig ist zwar sehr oft auf, aber sie gehen einfach nicht raus.
    Dadurch kann ich sie ja beide auf Diät setzen.
    Ich habe auch noch 2 sehr wilde Rosenköpfchen, die im Wohnzimmer für Trubel sorgen. Sie sitzen dann auch manchmal auf dem Käfig von den Wellensittichen.
     
  21. Francis

    Francis Guest

    Diät

    Ja,setz deine beiden mal auf Diät,du wirst sehen, dass es ihnen danach viel besser geht und sie nicht mehr so träge sind:D
    Meld dich mal,wenn du Erfolge zu vermelden hast oder einfach nur so.

    Gruß und viel Erfolg bei der Diät.
    Francis:0-
     
Thema: Lipom-Fettgeschwulst- was soll ich machen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lipom wellensittich

    ,
  2. lipom wellensittich homöopathie

    ,
  3. wellensittich fettgeschwulst am bauch

    ,
  4. was kann man tun gegen ein fettgeschwulst beim Wellensittich,
  5. fettgeschwulst bei wellensittichen,
  6. lipom welli kosten,
  7. fettgeschwulst so was kann man tun,
  8. wellensittich lipom eiter,
  9. wellensittich lipom diät,
  10. lipom beim wellensittich,
  11. lipom selbst aufgeschnitten,
  12. fettgeschwulst beim wellensittich,
  13. wellensittich lipom einschläfern
Die Seite wird geladen...

Lipom-Fettgeschwulst- was soll ich machen? - Ähnliche Themen

  1. Lipom-Erfahrungen bei OHK-/GWK-/GHK

    Lipom-Erfahrungen bei OHK-/GWK-/GHK: Hallo zusammen, ich hoffe, mein Thema darf hier bleiben, da ich sehr interessiert an Erfahrungen mit OHK, GWK und GHKs bin. Bei den Rosakakadus...
  2. Kommt ein Lipom / Fettgeschwulst beim Wellensittich nach einer OP wieder?

    Kommt ein Lipom / Fettgeschwulst beim Wellensittich nach einer OP wieder?: Meiner lieben Wendy wird morgen früh ihr Lipom entfernt. Ich habe monatelang gedacht, es geht ohne OP und wollte es nicht riskieren wegen der...
  3. Welli mit Lipom

    Welli mit Lipom: Mein einer welli hat ein lipom.. Ich wollt Mal frag , ob man da irgend was machen kann dagegen ?? Operieren lassen wollt ich den kleinen Kerl...
  4. Lipome

    Lipome: Hallo, wir haben 4 Wellis, von denen ein Mädchen (4 J.) seit geraumer Zeit ein Lipom am Unterbauch, was plötzlich innerhalb einiger weniger...
  5. Blaustirnamazone - Fettgeschwulst am Bauch

    Blaustirnamazone - Fettgeschwulst am Bauch: Hallo, wir sind ja gerade Pflegeeltern von einer Amazone . Eigentlich sollten nur die Nymphen zu uns kommen .... naja , aber da die Amazone...