Lissy krank?

Diskutiere Lissy krank? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr, seitdem wir Lissy als Baby bekommen haben, sieht ihr Federkleid immer wieder total zauselig aus. Anfangs dachten wir, es handelt...

  1. Malou

    Malou Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Hallo Ihr,

    seitdem wir Lissy als Baby bekommen haben, sieht ihr Federkleid immer wieder total zauselig aus. Anfangs dachten wir, es handelt sich um das Kükengefieder und es würde sich schon legen.

    Als wir Lui bekamen und damit einen Vergleich, fiel der Unterschied schon krass auf. Lui sah immer wie gebügelt aus und Lissy strubbelig. Weisse Daunen luken zwischen den Federn hervor.

    Das kuriose an der Sache ist, dass sie vor dem Freiflug oft ziemlich ordentlich aussieht, doch kurze Zeit später, nachdem sie geflogen ist, wieder völlig zerzaust rüberkommt.

    An manchen Tagen ist es heftiger und an anderen wieder denke ich, jetzt wird's was mit einer schönen Frisur.

    So langsam mache ich mir Sorgen um Lissy. Meint Ihr, das könnte auf eine Krankheit hinweisen?

    Nach wie vor ist sie sehr rege und aufgeweckt, frisst gut und ihr Kot ist unauffällig, soweit ich das beurteilen kann. Fliegen kann sie wie eine Rakete und im Moment ist sie äusserst waghalsig. Sie ist in diesem Monat 2 Jahre alt geworden.

    So, jetzt hoffe ich, dass Ihr Euch ein Bild machen könnt, trotzdem füge ich noch Fotos bei, die ich gestern gemacht habe.

    Gerne würde ich ihr einen Tierarztbesuch ersparen, wenn es nur möglich ist. Vielleicht könnt Ihr mir helfen oder kennt aus eigener Erfahrung das Problem.

    Den Anhang Vögel, Lissy Federkleid 037.jpg betrachten

    Dieses Bild ist ein bisschen verunglückt, aber ich wollte so nah wie möglich ran. Hoffentlich könnt Ihr was erkennen.

    Den Anhang Vögel, Lissy Federkleid 028.jpg betrachten

    Dies ist mal als Vergleich. Links Lui und rechts Lissy.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Malou, 9. Juni 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Juni 2008
    Malou

    Malou Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
  4. Malou

    Malou Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Fällt niemandem was dazu ein?:?
     
  5. #4 selinamulle, 10. Juni 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo Malou,

    kann es sein, dass die Kleine als Baby evtl. gerupft worden ist von den Eltern? Das Problem ist halt immer so auf den Fotos kann man schwer etwas erkennen und eine Ferndiagnose gestaltet sich immer recht schwierig und es mag sich keiner dazu hinreißen lassen... Also auf dem Foto sieht sie für mich relativ normal aus... gut hier und da eine Feder die nach Flaumfeder aussieht aber mal so vereinzelt find ich jetzt nicht so schlimm. Warst Du denn mal beim TA wenn Du ein schlechtes Gefühl dabei hast? Wir haben auch mit einer Heilpraktikerin mit Bioresonanz gute Erfahrungen gemacht...

    Gruß

    Sabine
     
  6. el mundi

    el mundi Mitglied

    Dabei seit:
    31. Dezember 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Malou,dein Bericht hätte glatt von mir geschrieben sein können.Bei uns ist genauso. Niko sah schon immer etwas, sagen wir mal, wild vom Gefieder aus. Ich dachte zuerst auch, dass das bei so kleinen normal sei. Bis das Susi kam. Sie sieht immer richtig gepflegt aus, im Gegensatz zu Niko. Nun kam Niko im Febr. in seine erste Mauser. Da sah er so richtig " wild " aus.Zuerst bekam ich es mit der Angst zu tun, da ich dachte, dass er krank sei. Aber es war GsD nur die Mauser. Der arme Kerl hat sich immer so gejuckt, dass man ihm am liebsten von morgens bis abends nur geknuddelt hätte. Aber da ich hier gute Tipps bekam, konnte ich dem kleinen Kerl wenigstens etwas helfen. Nun geht es mit Niko wieder bergauf. Er fängt langsam an wieder wie ein schöner Grauer auszusehen. Ab und an findte man noch einmal Daunen. Am meisten draussen in der AV. Aber ich denke mir, dass sich das auch noch gibt. Nun habe ich aber noch eine, bis zwei Fragen.ErstensSusi ist nun schon einige Wochen bei uns, doch die zwei sind sich noch nicht näher gekommen. Ab und an unterhalten sie sich, oder sie hauen sich mit den Schnäbeln. Aber ansonsten leben sie nur nebeneinander her. Bin ich zu ungeduldig ? Susi ist übrigens 19 Wochen und Niko 1,4 Jahre alt. Ich glaube auch jetzt schon erkennen zu können, das sie die dominantere ist.Zweite FrageGestern haben mein Mann und ich in der AV eine Berieselungsanlage im Dach eigngebaut. Wir dachten, dass das das optimalste für die zwei wäre, da beide das Wasser meiden. Denkste. Ich wußte gar nicht, dass die kl. Geier so lange Schnäbel bekommen können. Niko hat den Schlauch sofort an einigen Stellen geschreddert. 1:0 für die Geier. Wir also sofort alles Rückgänig gemacht. Aber was nun ? Wie bekommen die zwei beiden ihre tägliche Portion Wasser ab ?
    Hoffe, dass ich nun nicht zu viel geschrieben habe. Freue mich schon auf eure Antworten.
    Liebe Grüße el mundi
     
  7. Abbraxas

    Abbraxas Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Für das Gefieder kannst du Nekton Bio geben .Keimfutter ist auch nicht schlecht .Bei der Gefiederqualität spielt auch die Vererbung eine Rolle ,ebenso das Geschlecht. Es muß allso nicht unbedingt eine Krankheit im Spiel sein. Bei der Partnersuche sind Papageien wie Menschen sie mögen nicht jeden.Manchmal ist es die große Liebe und manchmal können sie sich einfach nicht leiden.
     
  8. Malou

    Malou Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Hallo Sabine,

    ein Glück, dass Du geantwortet hast. Ich dachte schon, ich hätte hier was verbrochen.:freude::zwinker:
    Ich verstehe, dass Ferndiagnosen aufgrund eines Fotos kaum möglich sind.

    Ich weiss nicht, ob Lissy evtl. von ihren Eltern gerupft wurde, denke aber eher nicht, da sie eine HZ ist. Ein holländischer Importvogel wie ich meine, am Ring festgestellt zu haben.

    Nein, ich war noch nicht beim TA, weil ich ihr das so gern ersparen möchte, wenn es sich nur um einen kleinen Schönheitsfehler handelt.

    Danke erstmal für Deine Antwort.
     
  9. Malou

    Malou Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Hallo Abbraxas,

    Nekton Bio werde ich sofort besorgen. Kriegt man das im normalen Fachhandel? Keim- und Kochfutter nehmen Beide nicht an, ich hab's schon versucht. Ich glaube, sie mögen es lieber knackig.:D

    Dass die Vererbung eine Rolle spielt, leuchtet mir jetzt ein. Ist wahrscheinlich genau so wie bei uns Menschen. Lissy ist auch viel viel kleiner und dünner als Lui. Lui war von Baby an ein grosser Pummel.:)

    Aber das Geschlecht? Wieso kann das denn ausschlaggebend für schlechtes Gefieder sein?

    Ich habe übrigens jetzt die Duscheinheiten erhöht auf täglich. Vorher hatte ich die Beiden nur alle 2-3 Tage unter Wasser gesetzt.;) Lissy hat duschen sehr gern und springt sofort ganz nah ans Gitter. Eine grosse Badeschale habe ich auch besorgt und in die Voli gehängt, die wird aber bis jetzt nur zum trinken genutzt. Ich warte mal ab.

    Danke auch Dir für Deine Antwort.
     
  10. #9 Tierfreak, 10. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2008
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Illona,

    wie alt ist Lissy jetzt ? Könnte es sein, dass sie gerade mausert ?
    Dabei kann es nämlich schon mal vorkommen, das ab und zu ein paar Daunen hervorblitzen, wenn das Deckgefieder gemausert wird ;).

    Frisst Lissy denn auch gern Obst und Gemüse ? Die darin enthaltenen Vitamine sind halt auch wichtig für ein schönes Gefieder, deshalb sollte solches Frischfutter auch täglich gereicht werden, daher frage ich nach.

    Ich würde sie parallel ruhig täglich mal abduschen ( z.B. mit einer Blumenspritze), dass wirkt sich meist auch positiv auf das Gefieder aus.

    Daneben wurde ich mal die Luftfeutigkeit im Raum überprüfen (ca. 60 % wären ideal).

    Wenn ich das richtig im Hinterkopf habe, ist Lissy eine Handaufzucht, oder ? Handaufzuchten neigen auch manchmal dazu, ihr Gefieder selbst schlecht zu pflegen/putzen, weil nicht ausreichende Gelegenheit hatten, sich das komplette Putzverhalten von den Eltern abzuschauen. Vielleicht könnte es auch daher kommen ;).

    Wenn die Federn jedoch dünn bleiben, kein Rupfen beobachtet werden kann und die Federn evtl. struppig oder leicht verdreht nachwachsen, würde ich zu einem Tierarztbesuch raten, da dann evtl. auch gesundheitliche Ursachen dahinterstecken könnten ( Viruserkrankungen wie PBFD/Polyoma, Ungeziefer, Leber/Nierenerkrankungen usw...).

    Nekton Bio bekommt man z.B. in verscheidenen Internetschops für Vögel, wie z.B. hier. Gerade während der Mauser kann es sicher nicht schaden, etwas Nekton Bio zu geben.
    Ich streu während der Mauser ein wenig davon über das Frischfutter und tue es nicht wie im Beipackzettel angegeben ins Trinkwasser, da Trinkwasser mit Zusätzen oft schneller verkeimt. Für zwei Graue reicht die kleinste Packung, da man es nicht unbedingt dauerhaft anwenden soll, sondern eher kurweise, da es sehr hoch konzentriert ist.
    Aus diesem Grund bitte parallel auch andere Vitaminpräparate vorübergegend absetzen und erst wieder danach einsetzen, damit es nicht zur Vitaminüberdosierung kommt.
     
  11. Abbraxas

    Abbraxas Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Bei den Papageien sind oft die Hennen nicht so hübsch. Deine ist eine HZ , kann sein das sie Gefiederpflege nie richtig gelernt hat.Wenn sie als Baby nicht lange genug von ihren Eltern lernen fehlen ihnen verschiedene Verhaltensmuster. Bei uns gibt es eine Frau die eine Hz und eine NZ hat , sie hat das gleiche Problem und leider noch einige Andere(mit der HZ). Die ersten vier Monate lernen die Kleinen am meisten, die alten unterrichten sie regelrecht. Was kann ich fressen, vor was muß ich Angst haben und vor was nicht.Wenn eine Hz nicht die Gelegenheit hatte zu lernen woher soll sie es dann auch wissen? Wenn eine HZ dann eine die in Gesellschaft aufwuchs.Probiere ruhig immer wieder Keimfutter anzubieten , Nüsse vor allem Walnüsse solltest du vermeiden , die sind oft verpilzt. Ruckzuck hat man einen kranken Papagei.Mineralien für den Knochenhaushalt nicht vergessen!

    Abbraxas mit Woopi, Cocco und Speedy
     
  12. Malou

    Malou Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Hallo Manuela,

    Lissy ist in diesem Monat 2 Jahre alt geworden, ist aber von Baby an immer "struppig" gewesen. Nur manchmal weniger, dann wieder mehr. Ein aalglattes Gefieder, wie z. B. Lui besitzt, hatte sie eigentlich nie. Kann es sein, dass jetzt das Jugendgefieder wechselt???

    Obst und Gemüse gibt's jeden Tag. Alles, was ich "ergattern" kann.:) Lissy ist wählerischer als Lui, sie sucht sich vorzugsweise Granatapfel, Weintrauben, MelonenKERNE (kaum Frucht), Apfel und gegen Abend Möhre und Zucchini. Deshalb biete ich den Beiden zwischendurch immer mal wieder was aus der Hand an, das ist spannend und wird von Lissy dann auch vertilgt.

    Seit neuestem dusche ich die Zwei ja jeden Tag, vorher hatte ich es nur alle 2 - 3 Tage gemacht und die Luftfeuchtigkeit liegt immer bei 60 % oder höher. Im Winter, wenn sie fällt, sorge ich durch Wäsche oder nasse Handtücher auf der Heizung dafür, dass sie nicht abfällt.

    Körperpflege betreibt Lissy in Regelmässigkeit auch, dafür werden von Lui und ihr extra immer gemeinsame Putzpausen eingelegt und auf PBFD und Polyoma habe ich sie ja bei der Geschlechtsbestimmung testen lassen. Negativ zum Glück.

    Es sind ja überwiegend die Daunen, die immer wieder überall hervorluken, besonders beim Freiflug. Gut, Lissy ist eine ganz Wilde, besonders im Moment treibt sie es echt sehr übermütig. Ich glaube, sie ist nun in der Pubertät. Beim Fliegen streift sie auch manchmal Gegenstände oder meinen Kopf und mit Lui käbbelt sie sich viel. Ich denke, dass sie von ihm nun möchte, was er als Baby ihr noch nicht geben kann.

    Seltsam finde ich, dass sie oftmals kaum von Lui zu unterscheiden ist, weil sie so "normal" aussieht und in der nächsten Stunde hat man den Eindruck, sie wäre im Schleudergang gewesen.

    Wie genau merke ich denn jetzt, ob sie mausert? Zeitweise fliegen ne Menge Daunen rum oder liegen vermehrt in der Voli. Aber zauselig sieht meine Liese sowieso überwiegend aus.

    Ich hoffe, dass jetzt alles nicht wieder zuuuu ausführlich und damit unübersichtlich geworden ist und danke Dir für Deine Hilfe.
     
  13. Malou

    Malou Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Hallo Abbraxas,

    Nüsse kriegen meine doch immer von Ültje's. Das hab' ich hier schon im Laufe der Zeit alles gelernt.

    An Mineralien hängt ein Stein in der Voli, der aber nicht sooo interessant zu sein scheint und Grit, der morgens ab und an geknispelt wird. Die Steine wechsel ich meist nach einer Zeit aus, nicht weil sie abgenagt sind, sondern nach ca. 3 Wochen total verschmiert und schmutzig.

    Was kann ich da ändern? Gibt's was attraktiveres?

    Eine Sepia-Schale hatte ich jetzt bei Rico's mitbestellt, aber die landete verpackt in der Mülltonne. Da sind mir an der Halterung zu scharfe Blechkanten dran.
     
  14. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    hallo ilona
    unsere awie mausert gerade und man sieht und spuert beim kraulen kleine dunkelgraue stacheln (fast wie bei einem igel), dass sind die neuen, noch eingepackten federn.
    versuch doch mal die grauen mit ner 1:10 mischung von aloe vera und wasser abzuspruehen. 100%iger aloe vera saft hat eine leicht rueckfettende wirkung und ist gut fuers gefieder und mildert den juckreiz waehrend der mauser.
     
  15. anja1976

    anja1976 Guest

    Hallo Ilona,

    also, unser sieht von den Federn her, besonders von deinem ersten Bild, den Flügelkanten, genau so aus. Er mausert. Ich würd mir da keine zu großen Sorgen machen. Natürlich muss das Gefieder wieder nachwachsen und da ist die richtige Pflege wichtig. Er muss es auch selbst machen.

    Unser kleiner ist auch eine Handaufzucht und wir mussten anfangs ein bißchen kämpfen, dass er sich auch mal ins Wasser begibt. 1x ist er freiwillig in die Badewanne gesprungen.

    Wir nehmen ihn morgens immer mit ins Bad. Er sitzt dann oben auf der Duschumrandung und "duscht" mit. Alle 2 Tage nehme ich ihn auch mit unter den Wasserstrahl. So richtig Spaß macht ihm das nicht, aber Panik hat er auch keine. Er lässt es halt über sich ergehen.

    Er hat einen eigenen "Pool", aber das Wasser trinkt er lieber, als dass er da rein geht. Wir versuchen ihn immer zu animieren, in dem wir singen und pfeifen, wenn wir unter der Dusche stehen, damit er sieht, dass das Wasser nicht schlimm ist.

    Für das neue Gefieder sind Vitamine und Pflege wichtig, damit es sich richtig entwickeln kann. Du solltest wirklich auf genügend Luftfeuchte und Ernährung achten. Gerade während der Mauser.

    Der Tipp mit AloeVera und Wasser bzw. der Wasserspritze ist schon garnicht verkehrt. Vielleicht wird er ja dadurch zur Gefiederpflege angeregt.

    Gruß. Anja
     
  16. #15 allekuras, 11. Juni 2008
    allekuras

    allekuras Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Hi Anja,

    das stelle ich mir gerade bildlich vor :zustimm: ... coole Idee, mt dem Geier zu duschen und dabei ein Duett zu trällern! :p

    Aber sag mal - lese ich das richtig, dass Ihr bisher nur einen Grauen habt? Soll da noch ein Partnervogel dazukommen? Ich hoffe doch sehr *strengschau* ;), sonst kriegst Du hier im Forum sicher gleich eine auf den Deckel.
    (In diesem Fall dann aber sogar zu Recht, denn kein Mensch wird je einen artgleichen Partner ersetzen können. Wir haben diese Erfahrung durch eine übel falsche Beratung bei der Züchterin 8( leider selbst gemacht und haben jetzt zwei ganz schön fehlgeprägte Vögelchen hier sitzen ... :()

    Wie auch immer: Ihr tut offensichtlich viel für Euren Süßen :zustimm: ... viel Spaß weiter beim gemeinsamen Duschen!

    LG
    Lilian
     
  17. anja1976

    anja1976 Guest

    Hallo Lilian,

    ja, bei uns dürfte auch keine Kamera im Bad stehen. :zwinker: Schaurig schön ist das richtige Wort dafür :) Obwohl, das wäre noch ne gute Einnahmequelle. :zwinker: Big Brother is watching you.

    Ja, du liest richtig. Wir haben, erstmal, nur einen Grauen. Ich weiß, dass hier einige, zu recht, über mich herfallen werden oder es schon sind. Wir haben es uns, um ehrlich zu sein, nicht zugetraut, sofort zwei zu holen, da wir keinerlei Erfahrung mit Graupapageien hatten. So langsam, wir haben ihn jetzt seit knapp 7 Monaten, wissen wir, worauf wir achten müssen und wie er so "tickt". :zwinker:

    Ausgeschlossen haben und werden wir nie, dass noch ein zweiter dazu kommt.

    Wir machen viel mit ihm. Er ist (fast) immer (überall) dabei. Er ist halt ein Familienmitglied und er soll es so gut wie möglich haben. Wir haben uns auch lange und ausführlich über Graue an sich und die Haltung der Grauen informiert, bis wir uns entschieden haben und ich denke, er fühlt sich bei uns auch wohl. Zumindest quasselt er am laufenden Band und pfeift fröhlich vor sich hin, klettert, spielt, kommt, wenn man ihn ruft, kann sich aber auch alleine beschäftigen...Also bis jetzt ist alles super. Ich kann natürlich nicht in den Vogel hinein schauen, aber so wie er sich gibt, ist alles super. :)

    Danke für die Spaß-Wünsche. Ich muss mir mal langsam neue Lieder ausdenken. "Alle Vögel sind schon da" und "Der Kuckuck und der Esel" (Kuckuck kann er perfekt mitsingen!) gepfiffen oder gesungen, sind schon so ausgenudelt. :zwinker:

    Gruß. Anja
     
  18. #17 allekuras, 11. Juni 2008
    allekuras

    allekuras Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    O Anja ... :( ... genau DAS wird ja aber das Problem sein!
    Er wird IMMER der "Erstgeborene" sein und sich entsprechend verhalten. Er denkt jetzt, er ist ein Mensch - der dazukommende Vogel hat es dann schwer und Fehlprägungen sind fast unheilbar oder nur mit EXTREMER Mühe. Man kann sich das ersparen, indem man einen Vogel NIE - auch nicht für wenige erste Monate - allein hält.

    Ich will keinesfalls über Dich herfallen, aber ich rate Dir dennoch zur Eile in Sachen Partnervogel. Unsere beiden sind - aufgrund der schon angesprochenen Fehlberatung durch diese unmögliche (!!!) 8( Züchterin - 3 Jahre auseinander und was wir jetzt am Bein haben, kannst Du in meinen Threads nachlesen. :(
    Das wünsche ich keinem, neenee.

    Und eben wurde WIEDER so ein Thread eröffnet von einem Papageien-Neuhalter, der AUCH wieder "erstmal einen" holen will ... Leute, bitte lernt doch endlich mal aus unseren Fehlern und tut das NICHT!!! *verzweifel*

    Hoffnungslose Grüße
    (denn ich glaube, wir haben hier WÖCHENTLICH Threads mit dem 100% gleichen Inhalt und in zwei Jahren haben wir dann die Folgethreads von wegen "der Vogel ist so auf mich fixiert, was soll ich denn nur machen, er fängt an sich zu rupfen, wenn ich mal einen Tag nicht da bin") *SEUFZ*,

    Lilian

    PS: wie gesagt: soll kein Angriff sein ... ich fände es nur gut, wenn man sich und v.a. den Vögeln vermeidbaren Stress erspart, wenn es einem schon aus Erfahrung gesagt wird. ;)
     
  19. #18 anja1976, 12. Juni 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. Juni 2008
    anja1976

    anja1976 Guest

    Hallo Lilian,

    du fällst nicht über mich her. :) Ich bin ja für jeden Tipp dankbar. Und man kann es, wie du jetzt hier, auch in einem freundlichen Ton sagen/schreiben. Danke schonmal dafür. :zustimm:

    Vielleicht (bestimmt?) hast du sogar recht. Ich denke nur immer, dass es ihm an nichts fehlt und er wirklich fröhlich und meiner Ansicht nach sehr ausgeglichen ist. Er akzeptiert Familienmitglieder, Freunde, Nachbarn...er hat alles, was er braucht (bis auf einen Partner, ja), und bis jetzt ist da alles super. Deshalb macht man sich da nicht sooooo viele Gedanken drüber. Er hat zwar mich als Bezugsperson, das merkt man auch, aber er geht auch zu meinem Mann oder zu anderen auf die Hand und er hört auch auf sie. Alles kann mein Mann auch nicht mit ihm machen, das darf nur ich, aber angegriffen hat er ihn noch nie.

    Aber vielleicht kommt ja das böse Erwachen noch irgendwann. Ganz ausschließen kann ich das natürlich nicht. Und, wie gesagt, er soll ja auch nicht alleine bleiben.

    Unsere Züchterin hat gesagt, dass er so viel wie möglich mit einbezogen werden und zu allen Familenmitgliedern und Freunden Kontakt haben soll. Sozialisation ist alles, sagt sie. Wir sollten ihn ruhig viel mitnehmen. Ist das falsch?

    Er ist jetzt natürlich nicht immer überall dabei, ich putze und wasche oder dusche auch mal alleine. Dann sitzt er in seinem Käfig und guckt zu und unterhält sich mit mir. :) Zu Freunden nehmen wir ihn auch nicht immer mit. Auch kann er sich wunderbar alleine auf seinem Freisitz beschäftigen, auch wenn ich im Raum bin. Er sitzt mir nicht permanent auf der Schulter oder auf der Hand und fliegt mir überall hin nach. Vielleicht habe ich mich da ein bißche falsch oben ausgedrückt.

    Gruß. Anja
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Abbraxas

    Abbraxas Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. September 2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Mineralien bekommst du auch als Pulver gibt`s auch bei Ricco`s. Einfach übers Obst streuen .
     
  22. Malou

    Malou Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Hallo Silleef,

    ja, man spürt so kleine "Stacheln". Besonders im Nacken. Ich hab' schon mal versucht, ein bisschen daran zu knibbeln, aber Lissy hält ja nicht lange still. Ich glaub' auch, es ist ihr nicht angenehm, wenn ich da rumfuchtel.

    Danke für den Aloe-Vera-Tipp. Werde ich versuchen.

    Von Apfelessig hatte ich hier schon gelesen, aber Aloe-Vera klingt irgendwie milder :o und deshalb entscheide ich mich lieber dafür.
     
Thema:

Lissy krank?

Die Seite wird geladen...

Lissy krank? - Ähnliche Themen

  1. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...
  2. Krank oder normal ?

    Krank oder normal ?: Hallo liebe Community Da ich neu bin stelle ich mich mal kurz vor Ich heiße Patrick, bin 21 Jahre alt und ein Vogelneuling. Meine Freundin ist vor...
  3. Kanarienvogel krank Atembeschwerden

    Kanarienvogel krank Atembeschwerden: Hallo zusammen, Ein Freund von mir hat einen Kanarienvogel (Hahn). Von Anfang hat er Probleme beim Atmen denke ich, weil er 1.ab und zu knackst...
  4. kranker Kanarienvogel braucht Hilfe

    kranker Kanarienvogel braucht Hilfe: Hallo Forum-User, hab ein neues Problem, für das ich auf rasche Hilfe hoffe : seit Juli hat mein Mann ein Paar Kanari ... hatte er, weil ein...
  5. Kranken Wellensittich gekauft

    Kranken Wellensittich gekauft: Der Beitrag ist zwar sehr alt, aber ich muss mal loswerden, dass mein welli aus dem dehner dauerkrank ist, seitdem ich ihn habe Anmerkung der...