Lissy & Lui Brut?

Diskutiere Lissy & Lui Brut? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Brutstimmung Hallo Ilona, Mit der Futterumstellung,auf diese Pellets, bitte nicht nur das Zeug füttern, klar das es in Bochum empfohlen wird...

  1. Marni

    Marni Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    1.522
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Raum Köln
    Brutstimmung

    Hallo Ilona,
    Mit der Futterumstellung,auf diese Pellets, bitte nicht nur das Zeug füttern, klar das es in Bochum empfohlen
    wird die verdienen sich damit ............................
    Ich habe meinen Zuchtvögeln von Graupapagei bis Ara Keimfutter Ricos Papageienfutter,Kochfutter, fast 20 Jahre gefüttert.Hatte tolle Erfolge und keine Krankheiten.Alles sind untersucht und geröntgt wurden vor der Ausreise und vom Amtstierarzt alles bestätigt.
    Pellets zu füttern ist ok aber nur???? Im Urwald gibt es keine Pellets.
    Sieh mal wie ich die Einstiegshilfe für den Nistkasten gelöst hatte, Möbelgriffe aus Metall,sicher und gut.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Malou

    Malou Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Hallöchen meine Liebe,

    Ja, ich finds auch sehr langweilig, nur Pellets zu füttern. Obst und Gemüse geb ich weiterhin, nehm es nur früher wieder raus aus der Voli.



    Eine tolle Idee. Find ich richtig gut. Sind das Edelstahlgriffe?

    Ich hab's nicht mehr geschafft, Umbauarbeiten im Kasten vorzunehmen. Wollte nicht mehr dazwischenfunken und hoffe, dass Lissy diese Saison noch gut rein- und rauskommt.
     
  4. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Wenn für euch der Unterbauch dicker aussieht, dann ist das sicher so. Auf Bildern sind solche Dinge schwer zu beurteilen.
     
  5. Marni

    Marni Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    1.522
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Raum Köln
    Die Griffe sind aus polierten Alu, für die Aras sind sie größer und aus Edelstahl.
    Ich bin gespannt ob die Eier befruchtet sind.
     
  6. Malou

    Malou Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Hallöchen Uschi und Marni:0-

    Alugriffe - genau, das ist ja auch ne Option.

    Ich denke, Lissy hat nen Ei in der Fertigung. Und ich könnte mir vorstellen, dass Lui die Befruchtung hingekriegt hat, so akribisch er zur Sache ging. Er soll ja lt. Tierarzt gute bis sehr gute Zuchtqualitäten besitzen. Beim Endoskopieren waren die Nebennieren von den Hoden verdeckt und nicht sichtbar.:D:

    Trotzdem: Ich erkenne meine Vögel nicht wieder. Total geschäftig. Rein in die Bude, raus aus der Bude - Beide. Reden tun sie, wenn überhaupt mal was kommt, nur noch einsilbig mit mir. Raus wollen sie nicht. Ich hoffe, dass sich alles wieder normalisiert. :roll:
     
  7. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.454
    Zustimmungen:
    238
    Ort:
    Kanada, Québec
    ...aber das das ist alles normal ...fur die vogel :D die sind endlich am einzigen ziel ihres lebens gelangt...vermehren...:zustimm:

    Ich erlebe es jeden tag wie schwer es ist sie von diesem ziel abzuhalten...und dann, wenn der moment nicht umgegangen sein kann...wie sie fast leiden es nicht ausleben zu konnen...am schlimmsten ist es bei meinen goffins...:traurig:

    wunsche alles beste und schone gesunde kuken
     
  8. Malou

    Malou Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Hallo Papugi,

    okay - das beruhigt mich schon wieder. Und dann will ich ihnen auch nicht im Weg stehen und lasse sie Vögel sein. Schließlich geht's mir am besten, wenn sie zufrieden sind.

    Warum dürfen denn Deine Goffins nicht brüten? Gibt's da besondere Gründe?

    Danke Dir!
     
  9. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.454
    Zustimmungen:
    238
    Ort:
    Kanada, Québec
    ja,
    der wichtigste grund...als papageinart art unverstanden und als "puppe" zum spielen gehalten...das kann ich nicht mehr sehen.
    schau wie beschaftigt sie sind, wie wichtig es fur sie ist ...als wenn sie im lotto gewonnen hatten...dann wirst du dich mit ihnen freuen...:+party:


    Ich wunsche du wirst mehr gluck als ich haben gute besitzer fur deine kuken zu finden...:zustimm:
     
  10. Malou

    Malou Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Hallo Papugi,

    Du hast recht! Es gibt viel zu viel falschverstandene Tierliebe. Das ist sehr traurig.
    Ja. Ich gönn ihnen von Herzen alles, was ihnen guttut. Für mich ist nur die ganze Situation neu und unbekannt. Ich weiß ja nicht, welche Risiken auftreten können und ob oder wie ich dann handeln muss. Das macht mich ein bisschen nervös. Zur Zeit versuche ich, sie einfach "machen zu lassen".

    Ja und DAS ist für mich ein Problem!!! Sollten wirklich Küken entstehen kann ich mich bestimmt nicht trennen. Behalten ist aber auch so ne Sache. Was ist später wenn sie geschlechtsreif werden?

    Was mache ich wenn Lissy sie nicht versorgt? Oder wenn sie sterben? Mir grauts vor diesen Unbekannten. Ich bin ein Mensch, der gern vorher schon für jeden Fall nen Plan liegen hat.
     
  11. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.454
    Zustimmungen:
    238
    Ort:
    Kanada, Québec
    deswegen muss du jetzt schon vorbereitet sein und nicht im letzten moment versuchen eine kriese zu losen...voila die wichtigsten punkte;

    1- ein nest mit einer moglichkeit leicht zu offnen um die henne wahrend des brutens prufen zu konnen so wie spater die kuken. Am besten sind die, meiner erfahrung nach, die oben eine klappe haben. Man muss die henne fur die inspektionen langsam daran gewohnen...grussen...jeden tag reinschauen...am anfang offnet man nur ein bisschen als ubung ..


    2- aufzuchtsbrei fur graupis schon im haus haben...idem fur kalzium
    3- idem fur spritzen; 1 ml, 5 ml und 35 oder 50 ml...damit kommst du im notfall gut zurecht

    4- "elektrischen heating pad" ....das sind die warme-dings fur menschen...damit kommst du im notfall zurecht wenn du ganz kleine kuken retten musst...da brauchst keine grosse inkubatoren kaufen.
    5- ein bisschen elektrolyten (die fur kinder die durchfall haben)...ohne zucker ohne farben...

    ich glaube das wars...wenn man das zuhause hat, kann man das kleinste kuken retten.
     
  12. Malou

    Malou Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Hallo Papugi,


    Siehste! Das dachte ich ja auch immer. Aber da scheinen sich die Spezialistenmeinungen zu unterscheiden. Der Doc meinte, ich soll der Natur einfach ihren Lauf lassen. Ich hab das so verstanden, als sollte ich mich überhaupt nicht einmischen. Allerdings kann das auch ein Missverständnis gewesen sein.

    Danke Dir.
    Die Spritzen? Ich weiß nicht, wie man Küken in den Kropf füttert.
     
  13. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Du gibst den Brei seitlich in den Schnabel.
     
  14. Malou

    Malou Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Hallo Susanne,

    Achso. Danke.:)

    Jetzt warte ich ab. Bin gespannt; aber im Grunde kommt's ja sowieso wie's kommt.
     
  15. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.454
    Zustimmungen:
    238
    Ort:
    Kanada, Québec
    Ta sind nicht unbedingt spezialisten fur kuken, hz usw...

    wenn der TA meinte nicht eingreifen wenn die eltern die kuken verhungern lassen...:D ich glaube nicht er wurde nichts tun und die kuken sterben lassen...
    und die henne, die da 4 wochen im nest sitzt, das ist auch deine verantwortung zu schauen ob es ihr gut geht...

    man kann einfach nicht die augen zu machen, daumen drucken und hoffen es lauft alles wie im traum...
    man braucht nich stressieren aber informiert und bereit sein....so sehe ich das wenigstens.
    machs gut
     
  16. Malou

    Malou Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Das denke und hoffe ich ja wohl auch nicht.


    Was kann denn mit ihr währenddessen passieren? Auf was genau muss man achten?

    Das war und ist ja auch meine Meinung.

    Ich bin mir nur unsicher, ob ich Lissy diesen Risiken aussetzen soll? Später dann evtl. Küken, die zum Wanderpokal werden.....


    Ich bin unsicher und kenn so eine Situation nicht - bin angewiesen auf Expertenrat. Ich hatte nie vor, Vögel zu "züchten" und somit hab ich mich mit dem Thema auch nie befasst.

    Ich weiß nicht, ob ich der Typ für dieses Ding bin.

    Mit meiner Hündin damals war das ganz entspannt. Sie wurde ungewollt trächtig, ich hab mich entschieden, die Welpen aufzuziehen und gut. Danach lief alles easy.

    Aber mit Hunden kann ich auch anders umgehen, zu jeder Zeit einen TA erreichen usw.
    Ich muss dabei nicht mit so vielen Unbekannten rechnen.
     
  17. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.454
    Zustimmungen:
    238
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo Ilona,
    du bist eine intelligente person und was andere konnen, kannst du auch...hier der beweis...du erkundigst dich und wirst lernen.
    Alles was man neues macht, ist stressierend ...fur mich jedenfalls auch.
    Wenn ich zu stressiert werde, sag ich mir immer: ich mach alles was in meiner macht ist, der rest gehort nicht mir...


    Also, wenn du ins nest schaust, jeden tag...schau ob die henne normal reagiert, nicht komisch-krank ausschaut...
    Du wirst schon merken wenn was ist...
    Dann schaust du jeden tag 1-2 mal ob ihr dicker kot im kafig liegt...ob er frisch ist...dann weisst du wann sie rauskommt zu koten und ob sie genug frisst.
    Man kann sehr gut zwischen dem kot von hahn und der henne unterscheiden...sie halt sich zuruck und wird wahrscheinlich nur 2 mal am tag koten...aber "kot lesen" ist wichtig.
    ]
    Bitte richtig verstehen...man soll die henne nicht storen ...nur checken: klappe bisschen auf, koukou, geht's dir gut ...tschuss.., klappe zu, fertig.


    Wenn die henne gut ernahrt ist, nicht krank und in guter kondition, ist eierlegen kein risiko.

    Des menschen verantwortung ist gut ernahren und beobachten...

    Ob du der type bist fur all das, kann ich dir nicht sagen...nur eins, der mensch evoluiert auch und, was man eines tages nicht konnte, lernt man es zu tun...:D

    Wie weit du deine personlichen grenzen erweitern willst, kannst nur du entscheiden.
    Manche papageien finden gute halter, andere, wandern ein wenig bis sie eine gute situation finden...wiederum andere (weiss nicht wie viele), ziehen das kurze los...so wie bei menschenkindern...

    Ich habe einige "second hand vogel" und so lange es geht sind sie bei mir angekommen...

    wunsche einen schonen tag :0-
     
  18. Malou

    Malou Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Hallo Papugi,
    Ja, das stimmt - besonders wenn's um Lebewesen geht.
    Hast recht. Eine kluge Einstellung.


    Okay. Das mach ich so.
    Gut zu wissen.

    Ich werd's so versuchen.


    Eins hat sie geschafft. Heute Morgen, als sie aus dem Kasten kam, haben wir geguckt. Da lag es dort. Bewegend.

    Das versuche ich so gut es geht.

    Das ist wiedermal sehr richtig.
    Ich danke Dir!!! Mich beruhigt das, was Du mir schreibst, jetzt sehr.

    Das freut mich für jeden einzelnen. Toll.

    Ich wünsch' auch einen schönen Tag und zeig noch schnell das Eifoto::)

    Den Anhang image.jpg betrachten
     
  19. Malou

    Malou Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bochum
    Noch eine Frage,

    wie lange darf Lissy außerhalb des Nestes bleiben ohne Schädigung des Eis? Sie war bestimmt jetzt 15 - 20 Minuten draußen. Hat gegessen, geschnäbelt und an einer Sitzstange rumgeknabbert. Als hätte sie die Ruhe weg.
    Jetzt ist sie aber wieder im Kasten.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. 93sunny

    93sunny Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    2.467
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Baden- Württemberg
    Die meisten Hennen brüten erst ab dem 2. Ei, deshalb ist es kein Problem, wenn sie länger draußen ist.
    Es kann aber auch sein, dass sie erst alle Eier legt und dann brütet, das ist aber nicht so wahrscheinlich. Beobachte Lissy, ab wann sie nur noch kurz aus dem Kasten kommt, dann weißt du, dass sie brütet.
    Ab da zählen dann auch erst die 30 Tage, bis was schlüpfen könnte.

    Also, wenn sie ab dem zweiten Ei brütet, dann gelten die 30 Tage für die ersten beiden Eier. Nachfolgende Eier brauchen dann entsprechend länger.

    Ilona, ich heiße nicht Susanne, sondern Uschi.
     
  22. #60 GrüneFedern, 18. Mai 2015
    GrüneFedern

    GrüneFedern Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2013
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Ilona,

    uiii ist das spannend....

    So schön, dass erst mit Lui soweit alles okey ist und nun wir Lissy vielleicht Mama...

    Ich drück euch so die Daumen, dass Alles gut wird, seinen geregelten Gang geht... UND... das Du auch mit allem klar kommst...

    Ohmmmmm... ganz viel Liebe und positive Energie für euch *zwinker*....

    Drück Dich!
     
Thema:

Lissy & Lui Brut?

Die Seite wird geladen...

Lissy & Lui Brut? - Ähnliche Themen

  1. Brut Tagebuch

    Brut Tagebuch: Hallo noch mal :+pfeif: ich hoffe ihr habt ein wenig Freude an den Bildern und Geschichten von der werdenden Schwarzkopffamilie. Zuerst stelle ich...
  2. Taube Brütet nicht

    Taube Brütet nicht: Hallo. Meine Brieftaube hat am 9.1.18 ein ei gelegt. Das weibchen hat die eier auch beschütz. Aber jetzt sitzt sie kum drauf und beschützt die...
  3. Taube sitzt nicht auf den eier

    Taube sitzt nicht auf den eier: Hallo. Meine Brieftaube hat am 09.01.18 das erste Ei gelegt. Wenn man die Hand hienhielt auch beschützt. Aber heute wenn ich in den Schlag komme...
  4. Kanarien brüten

    Kanarien brüten: Hallo meine kanarien in sind gerade beim brüten gibst etwas was ich besonders beachten muss an Futter oder sonst Was??
  5. Zebrafinke brut bitte um Hilfe

    Zebrafinke brut bitte um Hilfe: Hallo Freunde, meine finke haben vor ca.3 wochen 4 Eier gelegt, heute war ich etwas neugierig warum es so lange gedauet hat. Als ich die Eier sah...