Loch am Schnabel JM

Diskutiere Loch am Schnabel JM im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Eins unserer japanischen Mövchen hat eine Verletzung ("Loch") oder ähnliches am Schnabel (ganz oben am Ansatz). Da unsere Vögel noch nie...

  1. Tomke

    Tomke Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. November 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Eins unserer japanischen Mövchen hat eine Verletzung ("Loch") oder ähnliches am Schnabel (ganz oben am Ansatz). Da unsere Vögel noch nie krank waren kenne ich mich nicht aus. Er verhält sich weiterhin normal (frisst, balzt, ...) nur scheint es ihm etwas zu jucken, da er zulässt, dass sein Mitbewohner ihn dort anknabbert (beim gegenseitigen putzen). Ich habe versucht ein Foto zu machen, aber kaum eine Chance (siehe Anhang). Muss ich mir Sorgen machen, oder kann das normal sein und wieder verheilen? Können das evtl auch Milben oder ähnliches sein?
    Ich bin über jede Hilfe dankbar!
    Gruß
    Tomke
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 IvanTheTerrible, 19. November 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Dort fehlen ein paar Federn am Schnabelansatz. Oder der Vogel ist angeflogen und hat eine Abschürfung.
    So scharf ist das Foto ja auch nicht. Am besten man nimmt den Vogel dazu in die Hand, dann kann man gute Fotos machen.
    Ivan
     
  4. Tomke

    Tomke Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. November 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke. Eine Abschlürfung würde ich ausschließen. Ich kann/möchte aktuell ihn nicht einfangen für ein Foto. Unsere Mövchen sind nicht zahm, so regt es sie extrem auf und ich habe ihn heute schon kurz in der Hand gehabt um die Wunde anzusehen... es sieht eher wie ein Loch aus. Gibt es denn Merkmale z.B. für einen Milbenbefall am Schnabel?
     
  5. #4 IvanTheTerrible, 19. November 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Wenn es Wucherungen wären, könnte man auf Grabmilben tippen. Dann wird alles ein bischen borkig.
    PF sind alle zu 99,99% nicht zahm und mit einem Kescher hat man sie trotzdem in Sekunden gefangen.
    Immer die Frage, wie man seine Prioritäten setzt.
    Ivan
     
  6. Tomke

    Tomke Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. November 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Wucherungen sind dort nicht. nur dieses Loch... Übrigens wird es langsam größer... und unser 2. Mövchen scheint auch sich dort zu verändern... leider ist Wochenende, sonst wäre ich heute schon zum TA. Morgen werden die beiden dort aber vorgestellt. Vielleicht mache ich mir ja unnötige Sorgen, aber lieber einmal zu oft Sorgen machen, als einen toten Vogel haben...
    Übrigens zum Thema einfangen: ich weiß ja nicht, wie das bei euch üblich ist, aber ich habe gelernt, dass man die Vögel nicht innerhalb ihres Käfigs fangen darf, da sie den als ihren Schutzraum brauchen. Also muss ich sie im Freiflug fangen. Und auf einen Kescher reagieren unsere sehr schnell, haben den wohl schon beim Züchter kennen- und hassen gelernt. Jedenfalls geht es bei unseren Mövchen nur mit einem hellen Geschirrtuch und viel viel Geduld...
    So, wenn ich weiß, was es ist, werde ich berichten.
    Grüße von der Küste.
    Tomke
     
  7. #6 IvanTheTerrible, 20. November 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Das ist doch Unsinn! Man fängt den Vogel da, wo man ihn am Schnellsten hat, also im Käfig, und hetzt ihn nicht durchs Zimmer.
    Dazu fängt man ihn auch nicht mit den Geschirrtuch oder Bettlaken, sondern mit einem Kescher, die es ja extra dafür zu kaufen gibt. Die Aquariner nehmen ja auch kein Geschirrtuch.
    Läßt sich aber in jedem Fachbuch nachlesen, oder auch bei Tante Google mit der Suchanfrage lösen.
    http://www.tierbedarf-onlineshop.de/vogelfangkescher-p-1540.html
    So etwas kostet denn mal schlappe 5.-!
    Ivan
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. L.K.

    L.K. Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Königsbrunn
    Hallo,

    mich würde interessieren, ob dieses "Loch" ein zusätzliches zu den Nasenlöchern ist ?
     
  10. Tomke

    Tomke Neues Mitglied

    Dabei seit:
    19. November 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldigt die Verspätung... Also wir waren letzte Woche Montag gleich zum TA. Mein Verdacht hat sich bestätigt. Es sind Milben (auch ganz ohne Wülste). Wir haben ein Spot-on Medikament bekommen und es ist zumindest gleich zum Stillstand gekommen. Alle 5 Tage bekommen alle (auch unser Kanarienvogel, der keine Anzeichen hat) das Mittel in den Nacken. Hoffe also das bald alles wieder gesund ist...
    Und nein, es sind keine zusätzlichen Löcher zu den "Nasenlöchern", aber vor allem das eine "Nasenloch" ist extrem groß jetzt...
    Grüße von der Küste
    Tomke
     
Thema:

Loch am Schnabel JM