Löwenzahn

Diskutiere Löwenzahn im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; glaub, jetzt hab ich herausgefunden, wie anzubieten: nach der Blüte, wenn wieder geschlossen, bevor er mit den weissen "Schirmchen" wieder...

  1. Terryann

    Terryann Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Wien
    glaub, jetzt hab ich herausgefunden, wie anzubieten:

    nach der Blüte, wenn wieder geschlossen,
    bevor er mit den weissen "Schirmchen" wieder aufgeht,
    am besten, wenn an der Spitze noch kaum weisser Flaum, sondern noch die abgetrockneten Blütenblätter sind,
    bis auf 3-4mm abschneiden, sodass Samen wie aus einem Schüsserl zu naschen sind ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 dustybird, 30. April 2016
    dustybird

    dustybird Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    2.191
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Australien Cairns Queensland
    G'day Ich habe die ganzen Löwenzahn Blüten auf den Volieren Boden gelegt , diese Löwenzahn Blüten wurden von (allen) Vogelarten sehr gerne gefressen ( auch hier gilt ? nicht übertreiben Gerd
     

    Anhänge:

    • Katze.jpg
      Dateigröße:
      22,8 KB
      Aufrufe:
      26
  4. Terryann

    Terryann Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Wien
    H. Schnabl („Vogelfutterpflanzen“) betont den Löwenzahn als wichtigste und wertvollste Frühjahrsfutterpflanze für die europäischen Finken; bevorzugt werden die Samen gefressen, wenn sie beginnen, bräunlich zu werden - wenn die auf der Spitze der Samenköpfe befindlichen Blütenblätter vertrocknet und damit ebenfalls bräunlich aussehen und bei der Berührung leicht abfallen; Blätter der Pflanze seien als Grünfutter geeignet …
    Man sammelt die Samenköpfe und schneidet mit einer Schere den Pappus ab ….

    von Blüten erwähnt er nichts,
    werd ich auch mal probieren, ganze Blüte anzubieten;

    ein Kanarienhahn hat sein „Schüsserl“ (also Samenkopf mit Samen ohne Pappus?) ganz abgefressen, der andere und die ZF haben nur bißchen genascht

    Aufwand, eine verblühte Pflanze zu pflücken und Pappus abzuschneiden, ist nicht groß, jedenfalls ist es eine Freude, aus der Natur einen kleinen Leckerbissen heimzubringen!
     
  5. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.440
    Zustimmungen:
    97
    Ort:
    München
    Für manche Sittiche / Pagageien ist das eine art Highlight. ;)
     
  6. #5 Pauleburger, 30. April 2016
    Pauleburger

    Pauleburger Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    15
    Wenn meine Ringsittiche die Wahl haben zwischen frischen, gelben Blüten und den erwähnten fast reifen, braunen Samen, entscheiden sie sich immer für letztere.
    Jetzt gibt es die noch nicht, da stürzen sie sich auch über die Blüten.
    Was man als Papageienhalter auch nutzen sollte, sind die Wurzeln des Löwenzahn!
     
  7. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.288
    Zustimmungen:
    191
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    ich wurde sagen das fur papageien die blatter mehr rentabel sind als die wurzel speziel wegen der chlorophylle...
    auch wenn die zeit fur menschen fur die essbaren jungen blatter vorbei ist (weil sie bitter werden), werden, sie gerne noch von papageien gefressen ...wenn daran gewohnt naturlich.
    Ausser bitter, haben sie einen leichten zitronnengeschmack...

    Ich sammel sie, trockne und mahle zu puder welches ich das ganze jahr benutzen kann.

    Wahrscheinlich aussi super gesundheitsmassign wie spirulina...
    Auch recommendiert fur alle fetten leber :D
     
  8. #7 Terryann, 4. Mai 2016
    Terryann

    Terryann Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Wien
    also die Kanarienhähne mögen es!
     

    Anhänge:

  9. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.236
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo

    meine Wellen- und Nymphensittiche lieben den Löwenzahn. Alles was so dran ist.... Blätter, Blüten, Stängel. Aber es ist schon richtig, dass man damit nicht übertreiben sollte. Insbesondere bei nierenkranken Vögeln sollte man mit Löwenzahn wegen der enthaltenen Oxalsäure (?) zurückhaltend sein, und nicht so überschwänglich davon anbieten.

    Ich hätte schöne Vogel-Löwenzahn-Fotos, kann wegen eines Computer-Crashs leider nicht darauf zugreifen. Schreibe derzeit vom Laptop meines Mannes.

    viele Grüsse
    Sonja
     
  10. #9 Terryann, 4. Mai 2016
    Terryann

    Terryann Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    54
    Ort:
    Wien
    hier steht, dass die Oxalsäure in den Blättern enthalten ist,

    LG
     
  11. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.288
    Zustimmungen:
    191
    Ort:
    Kanada, Québec
    leider...
    wichtigsten fruchte und gemuse die oxalate enthalten...
    spinat, lauch, susskartoffeln, mangold, feigen frisch und trocken, rhabarber, balubeeren, mandeln, pacanes (nusse),
    erdnusse, moix de cajou, rote beete, soyaprodukte,himbeeren, kiwis,buchweizen, weizen, hirse, roggen,hazelnusse, trockenbohnen, grune erbsen, brokoli, mohren, selerie, chili, kartoffeln, usw...
     
  12. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.236
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Papugi

    Merci für die umfangreiche Aufzählung. Ich bin überrascht. Von vielen Früchten und Gemüsen habe ich das gar nicht gewusst. Oxalsäure in Möhren, Sellerie und sogar in Himbeeren. Sogar in Hirse, da bin ich sprachlos. Auch Weizen wollte ich bald wieder suchen. Wird es trotzdem für meine Vögel geben, den halbreifen Weizen mögen sie am liebsten. Im Laufe des Frühjahrs und Sommers weiss ich meist schnell, wo die unbewirtschafteten Felder und Wiesen sind. Das wechselt ja jährlich. Dort kann ich oft wild bzw. vom Wind gepflanztes und ungespritztes Getreide sammeln. Zur Zeit gibt's saison bedingt eben auch mal Löwenzahn und Vogelmiere. Ausserdem kann ich bereits die ersten Süssgräser sammeln. Damit kann ich meinen Vögel ebenfalls eine sehr grosse Freude und Beschäftigung bereiten :0-
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.288
    Zustimmungen:
    191
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo Owl,
    ich war auch uberrascht als ich gegoogelt hab wohl ich schon mich fur thema oxalsaure fruher interessiert hatte

    Ernahrung ist kompliziert...wichtig ist keine einzelernahrung (weiss nicht ob du verstehst was ich meine)...z.b. wenn ich nur in grossen mengen spinat esse :D
    Auch ist die meisten nahrungselemente so organisiert das jeder negative aspekt mit einem positiven vorkommt...mit oxalsauren scheint es auch so zu sein...

    leider hab ich nicht die mengen von oxalsauren die in der verschiedenen nahrung vorkommen...ich glaube die aufgezahlte liste ist es so ungefahr...
    schonen tag
     
  15. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.236
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo papugi

    Doch, ich denke zu verstehen was du meinst. Von keinem Futter zu viel, sondern mehr abwechslungsreich. Es gibt ein Sprichwort von einem griechischen Gelehrten, der sagte: "die Dosis macht das Gift".

    Selbst bin ich auch sehr empfindlich mit meinen Harnwegen. Das kommt lt. Urologen wohl von einer "leichten anatomischen Krümmung" meiner Harnwege. Trotzdem mische ich in unseren "Menschensalat" im Frühling auch sehr gerne ein paar Löwenzahnblätter. Selbige sollen doch gesund für die Leber und Galle sein ;)

    Ich wünsche dir ebenfalls einen schönen und sonnigen Tag :0-

    liebe Grüsse
    Sonja
     
Thema:

Löwenzahn

Die Seite wird geladen...

Löwenzahn - Ähnliche Themen

  1. lowenzahn, brenessel, basilic fur den winter

    lowenzahn, brenessel, basilic fur den winter: hallo bin gerade drann lowenzahnblatter zu trocknen und dann mit der kaffeemuhle in puder zu mahlen. Diesen herbst sind die blatter sehr schon...
  2. Löwenzahn Blüten lieben meine Ziegen

    Löwenzahn Blüten lieben meine Ziegen: Jeden Tag bekommen sie aus meinem Garten Löwenzahn mit Blüten. Sind Eure Ziegen auch so wild auf die Blüten.
  3. Löwenzahn

    Löwenzahn: Frohe Ostern an alle Lorifans. Und jetzt schnell raus in die Natur und Löwenzahn sammeln. Ganze Pflanzen mit so viele Blüten wie möglich. Da...
  4. Wellis und Löwenzahn?

    Wellis und Löwenzahn?: hallo liebe Leute, dürfen unsere Wellis Löwenzahnblätter futtern oder nicht? Da ich es nicht weis, habe ich es auch bisher nicht angeboten. gruß...
  5. Löwenzahn und Knabberzweige??

    Löwenzahn und Knabberzweige??: hi ich hab da mal ne frage zum löwenzahn. Ich hab mich im gesamten Forum und auf vielen seiten durchgewuselt und immer was neues entdeckt, aber...