Lori und Tarzan!

Diskutiere Lori und Tarzan! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallöle! Nach langer Zeit mal wieder eine Neuigkeit aus meinem Vogelkäfig. Rückblick: Hatte schon mal ins Forum geschrieben, daß Lori 2,5...

  1. Jennifer

    Jennifer Guest

    Hallöle!

    Nach langer Zeit mal wieder eine Neuigkeit aus meinem Vogelkäfig.

    Rückblick: Hatte schon mal ins Forum geschrieben, daß Lori 2,5 jahre alleine war und ich einen Partner beim Züchter gekauft habe. Bei der Verpaarung hatte ich das Problem, daß ich keinen geeigneten 2. Käfig hatte (Sonntags kann man so was schlecht besorgen) Ich dachte damal der Papageienkäfig sei geeignet. Aber nach dem ersten Suizid-Versuch (kam mit dem Köpfchen zwischen die Gitterstäbe) mußte ich Tarzan doch zu Lori in den Käfig tun. Für Lori war dies Stress pur. Angst vor dem neuen, der so aufdringlich war und ihr immer nachkletterte. Das war im Sommer.

    Der neue (Tarzan) ist eine Handaufzucht und absolut zutraulich. Er liebt mich abgöttisch. (Weiß aber immer noch nicht so genau, ob er ein er ist und Lori eine Sie) Aber das Geschlechts-Thema bei Lutinos hatten wir ja schon mal ausfühlich hier im Forum.

    Auf jeden Fall hat Lori durch ihre Eifersucht keine Angst mehr vor meiner Hand. Sie klettert zwar noch nicht auf meinen Finger. Aber sie faucht auch nicht mehr, wenn ich die Hand hin halten. Sie knabbert ganz vorsichtig und neugierig an meiner Hand, wenn ich im Käfig hantiere. Sie scheint den kleinen Tarzan (der sieht immer noch so strubbelig aus, wie beim Kauf. Der kann die Federn wohl noch nicht sortieren) genau zu beobachten.

    Aber trotzdem gibt es schon wieder ein neues Problem:

    Lori schreit wie bekloppt. Das hat sie vorher zwei Mal am Tag je 1 Stunde lang gemacht. Nun nimmt es überhand. Habe Spielzeug gebaut. Käfig umdekoriert. Selbst wenn ich dann lange mit ihr rede läßt sie sich nicht beruhigen. Ich vermute mal, daß es am mangelnden Freiflug liegt. Ich weiß die müssen jeden Tag raus, aber wir bauen zuhause komplett um und da ist es mir zu gefählich. Habe Angst die verletzen sich oder klemmen sich ein und ich krieg sie dann nicht mehr raus. Wenn wir fertig mit dem Bau sind, haben sie ein Zimmer auf dem Dachboden und dürfen täglich fliegen.

    Meine zweite Vermutung: ist sie vielleicht zu eifersüchtig? Oder will sie ihre Ruhe mit Tarzan (daß sie ihn noch besser erkunden kann, jetzt wo die Angst vor ihm nicht mehr so groß ist) oder will sie ihre Ruhe vor ihm haben? Ich blicke nicht mehr durch. Streiten tun die sich nicht. Ab und zu mal eine kurzes Gefauche, aber auch nicht oft. Kraulen tun sie sich auch noch nicht. Sie schaukelt auch gar nicht mehr. Wie lange brauchen die eigentlich Nachtruhe? Liegt es daran, daß zwei mal in der Nacht das Licht angeht (weil mein Oller ne Studentenblase hat) und das trotz Abdeckung störend ist?

    Gruß

    Jennifer
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo Jennifer,

    also ich tippe mal stark darauf, dass es der Frust über den mangelnden Freiflug ist. Meine beiden kreischen auch nur, wenn sie mich hören, damit ich das Türchen öffne. Ich habe eine kleine Zimmervoliere, eher Käfig, mit den Maßen 89 x 60 x 169 cm l x b x h, da können sie kurz mal mit den Flügeln schlagen, ich habe soviel Platz zwischen den Ästen wie möglich gelassen, aber sie wollen trotzdem ihre Runden drehen, wenn sie merken, dass ich zu Hause bin. Genauso wird es bei Dir sein, sie verstehen nicht, warum sie nicht rausdürfen, obwohl ihr um sie rumlauft.
    Nymphen drücken ihre Unzufriedenheit gerne durch ihre Stimme aus, genauso wie Babies schreien.
    Aber es ist gut, dass ihr sie wegen den möglichen Gefahren beim Umbau erstmal im Käfig lasst. Wie groß ist der Käfig? Naja, wenn sie eh ein Vogelzimmer bekommen mit ganztägigem Freiflug, dient der Käfig nur noch als Schlaf- und Futterplatz. Ansonsten würde ich eine Zimmervoliere empfehlen, die die Maße 2m x 1m x 1m hat, da können sie mit den Flügeln schlagen und auch mal ein paar Tage "einsitzen".
     
  4. Jennifer

    Jennifer Guest

    Hallo Stefan!

    Der Käfig ist ca. 1,30m hoch und 70 cm breit/tief. Ist eigentlich nicht beengend. Die Flügel können die locker ausbreiten ohne die Stäbe zu berühren. Flattern geht auch. Der kleine Tarzan hängt übrigens kopfüber (wie eine Fledermaus) an der Stange und breitet die Flügel aus (hat neulich einen Salto um die Stange gemacht!). Der klettert übgrigens auch kopfunter. Ist wohl doch eine Fledermaus. Der Akrobat (deshalb auch sein Name).

    Gruß

    Jennifer
     
  5. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Ja, dann wird es so sein, dass sie neugierig ist und raus will, das erscheint mir ganz normal. Wenn sie ihr Zimmer haben, ist die Welt wieder in Ordnung.:)
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Lori und Tarzan!

Die Seite wird geladen...

Lori und Tarzan! - Ähnliche Themen

  1. Lori Futter Firma

    Lori Futter Firma: Hallo, ich dachte ich frage hier nochmal in die Runde, welches Futter ihr euren Loris verfüttert? Cede? Orlux? Nekton? Avian? Ich habe bis...
  2. 2 Loris abzugeben

    2 Loris abzugeben: Schweren Herzens müssen wir uns aus Zeitgründen von 2 unserer geliebten Loris trennen. Es handelt sich um 2 Weibchen. Die eine Henne ist ein...
  3. Lori Fertigbrei welcher ist eurer Meinung der beste??

    Lori Fertigbrei welcher ist eurer Meinung der beste??: mich würde mal eure meinungen und erfahrungen über den loribrei interesieren? auch die zutaten für einen selbergemachten,schließlich macht ein...
  4. Rüsselsheim: Blaustrichel-Lori 20 Jahre sucht ein neues Zuhause

    Rüsselsheim: Blaustrichel-Lori 20 Jahre sucht ein neues Zuhause: Im Tierheim Rüsselsheim sitzt ein Blaustrichel-Lori, Hahn im reifen Alter, und hofft sehnsüchtig auf ein neues Zuhause: Vermittlung Vögel |...
  5. Gebirgslori erbricht (vom Leitungswasser?)

    Gebirgslori erbricht (vom Leitungswasser?): Hallihalli, Ich habe mal eine Frage, ob jemand vielleicht damit auch schonmal die Erfahrung gemacht hat o.ä. Es geht darum, das einer...