Loris in Brutstimmung??!

Diskutiere Loris in Brutstimmung??! im Loris und Fledermauspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo 'Bettina, die Beiden sind jetzt ringfest. Verrutschen oder abgehen ist nicht mehr. Puh- geschafft. Füttern läuft auch sehr gut, man kann...

  1. Lausan

    Lausan Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oelde
    Hallo 'Bettina,

    die Beiden sind jetzt ringfest.
    Verrutschen oder abgehen ist nicht mehr.
    Puh- geschafft.
    Füttern läuft auch sehr gut, man kann buchstäblich sehen, wie sie gedeihen.
    Der Futterverbrauch geht auch deutlich in die Höhe.

    Vielen Dank für deine Hilfestellung und Tipps!

    Für das Neue Jahr
    wünsche ich Dir
    Alles erdenklich Gute

    Bis denne

    Andrea
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Andrea

    Freu mich dass alles klappt und die Ringe nun da bleiben wo sie hingehören.
    Wünsche dir auch alles Gute und einen guten Start ins neue Jahr!:)
     
  4. Lausan

    Lausan Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oelde
    Hallo Bettina,

    Unsere Beiden Küken sind mittlerweile wunderschöne Wonneproppen.
    Die Federn sind auch schon gut durchgekommen.
    Nimmt man sie hraus, schreien sie zur Zeit fast ununterbrochen
    - obwohl ich das seit geraumer Zeit immer wieder praktiziert habe.
    Schade, eigentlich will ich nicht, dass sie quasi dermaßen im Stress sind.
    Die Eltern bleiben gelassen.
    Nur wenn ich am Nistkasten bin, solange diese in der Voliere sind, wird es ernst.
    Habe ich die Küken auf der Hand, passiert nichts.

    Mit dem Füttern habe ich immer latente Sorge, dass irgendetwas fehlt oder wir was zugeben müssten, was wir nicht wissen.
    Bis jetzt gibt es immer Loribrei, wie bisher für die Eltern und Apfel.
    Sonstiges Obst wird kaum genommen.

    Passt das so - oder??

    (Dieselbe Frage stellte ich Nils in Massenaloris)

    Lieben Gruß

    Andrea
     
  5. #24 Tanygnathus, 24. Januar 2016
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Andrea,

    solange sie wachsen und zunehmen machst du alles richtig, man kann auch noch Mehlwürmer anbieten,
    damit sie mehr Proteine zu sich nehmen.
     
  6. Lausan

    Lausan Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oelde
    Hallo Bettina,

    die haben wir auch im Angebot.
    Die Eltern picken sie aus der großen Kiste...
    mmhm lecker...
    Dann kann ich entspannt weiter machen.
    Danke.


    Lieben Gruß

    Andrea
     
  7. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Das klingt doch alles super !
     
  8. Lausan

    Lausan Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oelde
    Hallo Nils,
    du hattest die Tage nach unserem Lori-futter gefragt.
    Wir haben Ce´De´.
    Das wurde uns von der Vorbesitzerin mitgegben.
    Die beiden sind handaufgezogen (Erbe, Hofgeismar und Hübler, Dingelstädt).

    Bin gespannt, welches Futter Du empfehlen würdest.

    Lieben Gruß

    Andrea
     
  9. #28 Tanygnathus, 30. Januar 2016
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Andrea,

    Wenn Dir Nils nun ein anderes Futter empfehlen sollte, dann aber auf keinen Fall während der Aufzucht umstellen.
    Es klappt ja alles Bestens.
     
  10. Lausan

    Lausan Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oelde
    Hallo Bettina,
    Danke für den Hinweis!
    Vermutlich hätte ich es bestellt und "mal" ausprobiert.
    Natürlich hast du recht- Vogelkinder sind vermutlich noch empfindlicher wie Menschenkinder:-D.

    Lieben Gruß

    zum Sonntag
    Andrea
     
  11. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Das Futter wechseln würde ich ebenfalls erst nach der Brut wenn du das möchtest ;)

    Beim Futter ist das bei den Loris ein komplexes Thema, denn es gibt sehr viele Rezepte zum selber mischen und verschiedene Anbieter vom Fertigfutter.Grundsätzlich denke ich aber das sich das selber msichen lohnt für den erfahrenen Züchter mit vielen Loris, das Fertigfutter für Halter mit weniger Erfahrung und/oder weniger Tieren.Auch variieren die einzeönen Arten ja auch noch in ihren Ansprüchen an das Futter.
    Ich selber fütter ein fertiges Futter der Firma Avian das für alle Loriarten außer die Arten der Gattung (Charmosyna) sehr gut geeignet ist. Ich halte die Qualität von Avian für sehr gut, gleichwertig qualitatives Futter gibt es allerdings auch von Nekton und Aves.
    Allerdings sind alle drei Anbieter nicht gerade die günstigesten, denn Qualität hat seinen Preis. Ich kenne viele Züchter die sehr unterschiedlich füttern, aber fast alle sind sich in den drei Produkten einige die sich stark von Produkten wie CeDe und Orlux unterscheiden. Ich habe auch Anfangs CeDe gefütter für meine Gebirgsloris, bin dann aber als die Veilchenloris und später die Massenas kamen umgestiegen.
    Gebirgsloris sind sehr robust sie vermehren sich sogar wenn sie rein mit Körnerfutter gefüttert werden, obwohl das nicht ihrer natürlichen Nahrung entspricht. Bei anderen Arten machen sich die Qualitätsunterschiede dann eher bemerkbar ;)

    Was man im Endeffekt fütter muss jeder selbst wissen und das sind nur meine Meinungen, allerdings habe ich Unterschiede festgestellt zwischen Avian und CeDe, das Avian hatte folgende Vorteile die ich beobachten konnte:
    - besser Akzeptanz (Suppe wird immer bevorzugt vor Obst)
    - niedrigere Futtermenge nötig
    - weniger Kot
    - deutlich besser löslich und damit anzurühren
    - mindestens 24h angerührt haltbar dadurch sinkt die Gefahr des "umkippen" der Suppe.

    Ich hoffe dir damit einen kleinen Einblick gegeben zu haben in das komplexe Thema Futter, wenn du weitere Fragen hast kannst du sie natürlich gern stellen hier oder auch per PN :)
     
  12. Lausan

    Lausan Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oelde
    Hallo Nils,

    vielen Dank!
    Was mich an CeDe stört ist, dass es sich immer so dick am Boden absetzt.
    Das die Gebirgsloris robust sind, habe ich mir fast gedacht.
    Mein Mann ist in der Regel der Futter-Einkäufer.
    Weil ich Ihne kürzlich nicht informiert hatte, dass der letzte Pack entnommen war, standen wir ohne! da- und
    das, mit den zwei Küken im Kasten.
    Da war Holland in Not!
    Per Eil-Express schickte uns der Hersteller das Cede.
    Übrigens:
    Irgendwo hatte ich, meine ich gelesen, dass man auch Babybreie füttern kann?
    Stimmt das- und wenn welche?

    Lieben Gruß

    zur Nacht

    Andrea
     
  13. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Ja das CeDe ist nicht so gut lösbar ich kenne das ;)
    Ich bestelle immer größere Mengen Futter damit ich günstigere Preise bekomme und es mir nicht passiert das es zur Neige geht ;)

    Es gibt Lorimischungen auf der Basis von Babybrei, allerdings sallte der Babybrei dabei nie alleine gefüttert werden.

    Ein gängiges Rezept zum Selber mischen besteht z.B. vor allem aus :
    Schmelzflocken(Hafer)
    Pollen
    Fruchtzucker
    Traubenzucker
    Haushaltszucker (Saccharose)
    und Bierhefe

    Es gibt aber noch sehr viele Verschiede andere Rezepte, da kann man gerne mal ein Thema aufmachen und darüber diskutieren was es gibt und was vielleicht in welcher Situation sinnvoll ist.
     
  14. Lausan

    Lausan Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oelde
    Hallo Nils,

    seit heute sind beide Jungtiere ausgeflogen.
    Es ist laut DNA ein Geschwister - Pärchen.
    Tatsächlich haben wir es geschafft, dass beide, trotz Naturbrut/-Aufzucht, zahmer,
    als die Elterntiere sind.
    Mit meinem Mann, werde ich die Futterthematik noch mal erörtern.

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  15. Nils

    Nils Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    17. Mai 2011
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Göttingen
    Das freut mich zu hören ! Das sie anfangs sehr zahm ist ist normal, oft kommt danach eine Phase des distanzierens und wenn sie dann älter sind werden sie wieder mutiger, wenn man sich aber kontinurlich mit ihnen beschäftigt bleiben sie auch so ;)

    Wenn Fragen zum Futter sind einfach melden :)

    Ich hab nun übrigens auch wieder Gebirgsloris, irgedwie kommt man nicht drum herum, aber sie sind ja auch toll :D
     

    Anhänge:

  16. #35 Tanygnathus, 25. März 2016
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Andrea,

    was macht deine Bande?
    Hast du die Kleinen noch bei dir?
    Dachte ich muß mal nachfragen wie es euch geht:0-
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Lausan

    Lausan Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oelde
    Hallo Bettina,

    tut mir leid, dass eine Antwort so lange dauerte.
    Bin beruflich untergegangen..
    Mittlerweile hatten wir noch ein Gelege mit zwei erfolgreichen Aufzuchten, wieder ein Geschwisterpäarchen.
    Ende Mai waren wir für zwei Wochen auf Tenerffa, wo dort, brauche ich glaube ich nicht erzählen ;-).
    Den Junghahn konnte ich kurz vor dem Urlaub an eine Lori-erfahrene Halterin mit verwittweter Lorihenne übergeben.
    Die Henne ist noch bei uns und absolut zutraulich.
    Die Jungtiere vom zweiten Gelege sind nicht so zahm und werden von ihrem Vater gerade "abgestillt" - sprich,
    er hat nicht mehr so das Interesse sie zu füttern.
    Problem, das wir diesmal hatten , und uns überhaupt nicht erklären können ist, dass die Mutter ihre Küken im Nacken und auf dem Rücken/Flügeloberseite
    "rupft", so dass wir sie jetzt großteils des Tages mit ihrem Vater zusammen in einen Käfig gepackt haben.
    Das hat sie, meine ich angefangen, als die Küken aus dem Kasten schauten.
    Während der Vater fütterte, kam sie von oben und bearbeitete die Kleinen, tststs.
    Hast du eine Idee, warum das so ist?
    Ansonsten bin ich heilefroh, dass die Aufzuchten so problemlos klappen, wenn ich so bei Nils und von anderen lese,
    dass das bei anderen Paaren eben nicht funktioniert.

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  19. Lausan

    Lausan Mitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oelde
    Hallo Nils,
    seit Teneriffa wissen wir nun, wieviele Loriarten es gibt :-D.
    Liebe Grüße

    Andrea
     
Thema: Loris in Brutstimmung??!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lori bruthöle

Die Seite wird geladen...

Loris in Brutstimmung??! - Ähnliche Themen

  1. Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?

    Kanarienhenne bleibt in Brutstimmung... Was tun?: Eine meiner 6 Kanarienhennen bleibt in Brutstimmung, während alle anderen bereits mausern. Habe alles versucht, dagegenzuhalten (separat setzen,...
  2. Sind Loris für Anfänger geeignet?

    Sind Loris für Anfänger geeignet?: Hallo zusammen ^^ Ich würde mir sehr gerne Loris kaufen, bin aber noch totaler Neuling und hatte noch nie selber Vögel. Sind die überhaupt für...
  3. 2 Loris abzugeben

    2 Loris abzugeben: Schweren Herzens müssen wir uns aus Zeitgründen von 2 unserer geliebten Loris trennen. Es handelt sich um 2 Weibchen. Die eine Henne ist ein...
  4. 2 Loris abzugeben

    2 Loris abzugeben: Schweren Herzens müssen wir uns aus Zeitgründen von 2 unserer geliebten Loris trennen. Es handelt sich um 2 Weibchen. Die eine Henne ist ein...
  5. Fragen zu Loris

    Fragen zu Loris: Hallo zusammen Ich bin seit heute neu hier Und habe gleich eine schwierige Frage Ich habe 2 Loris vermutlich 2 Hähne und möchte noch 2...