Lotti und Rico - Schwarzohrenehe ?

Diskutiere Lotti und Rico - Schwarzohrenehe ? im andere Papageien Forum im Bereich Papageien; Eine nette "Neu-Schweizerin" hat mich daran erinnert, dass sie im Forum nichts mehr über mein Liebespaar gelesen hat. Nun, unser Büro wurde 2 ½...

  1. #1 AndreaH, 11.04.2001
    AndreaH

    AndreaH Guest

    Eine nette "Neu-Schweizerin" hat mich daran erinnert, dass sie im Forum nichts mehr über mein Liebespaar gelesen hat. Nun, unser Büro wurde 2 ½ Wochen lang umgebaut. Keine Wand blieb stehen - wir mussten aber trotzdem irgendwie weiterarbeiten. Leider bin ich noch immer an meinen Büro-PC gebunden. Jetzt also mal das Neueste von den beiden.

    Lotti verliert langsam ihre Angst und nutzt sogar manchmal ihre (wiedererwarten laute) Stimme. Ich kann Futter usw. wechseln, ohne sie in Panik zu versetzen, was mich positiv überrascht. :D Ist Rico draußen, nutzt auch Lotti den Freiflug. Das hat nun auch meinen Thomas überzeugt. Er ist nun nicht mehr so negativ eingestellt.

    Mit den beiden als Liebespaar - das wird wohl noch eine Weile dauern. Rico balzt die Kleine zwar an, aber sobald sie in irgendeiner Form auf ihn eingeht, jagt er sie weg. Da kann kann ich ja wohl nicht helfen. Ich hoffe nur sehr, dass das Verhalten sich noch ändert.

    Seit Sonntag habe ich den Timneh-Graupapagei wieder bei mir in der Wohnung, weil meine Mama im Krankenhaus ist. Lustig, den eigenen Geier in Pflege zu haben. Auf jeden Fall ist es eine ungute Situation. Rico kennt Baby zwar, scheint ihn aber jetzt als Konkurrenten zu betrachten. So groß das Zimmer auch ist, irgendwie stehe ich immer in der Jagdflugbahn. Ich habe Bedenken, dass die Anwesenheit von Baby die Eheschließung der Schwarzohren in weite Ferne rücken lässt.

    Viele Grüße Andrea
     
  2. #2 Rüdiger, 14.04.2001
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Andrea!

    Freut mich, das sich die Situation an allen "Fronten" etwas entspannt und drücke die weiterhin die Daumen für einen erfolgreichen Verlauf!
    Möglich ist schon, das Baby etwas stört, weil er als Rivale die Aggressionen bei Rico verstärkt, die sich in einer Übersprungshandlung dann gegen Lotti richten. Genauso könnte es aber auch sein, das durch den Rivalen Rico sich mehr um Lotti bemüht. Berichte mal weiter!

    Schöne Ostern Dir und den gefiederten und ungefiederten Anhang!
    [Geändert von Rüdiger am 14-04-2001 um 11:34]
     
  3. #3 AndreaH, 18.04.2001
    AndreaH

    AndreaH Guest

    Jetzt kann ich die 3 schon 1 ½ Wochen beobachten. Für uns alle kann ich nur hoffen, dass meine Mama bald nach Hause kann.

    Baby lebte ja vorher mit Kiwi und Rico sehr friedlich zusammen. Es gab nur einen Platz, den Rico für sich alleine beanspruchte. Jetzt ist es so, sitzt Baby nicht bei mir oder Thomas auf der Schulter, greift Rico ihn sofort an. Egal wo Baby sich niederlässt (auch auf dem Boden), Rico fliegt heftige Attacken.

    Für Rico und Lotti habe ich letzten Sonntag einen noch größeren Käfig aus dem Keller geholt. Die beiden müssen nun - wusste mir nicht mehr anders zu helfen - jede Nacht gemeinsam in dem großen Käfig verbringen. Das funktioniert auch gut, denn es gibt für jeden einen Schlafplatz - es ist seitdem auch zu keinen unschönen Situationen gekommen. Tagsüber muss Rico in den etwas kleineren Käfig (aus Sicherheitsgründen) und abends ist gemeinsamer Freiflug. Doch nun wird auch Lotti immer !! von Rico gejagt. Vom Balzverhalten ist seit Tagen nichts mehr zu merken. Gott sei dank hat sie jetzt zwei Landeplätze für sich entdeckt, wo sie sich sozusagen in Sicherheit bringen kann. Dieses Verhalten bahnte sich schon vor dem Besuch von Baby an. Ich möchte es also nicht unbedingt auf die Anwesenheit eines möglichen Rivalen schieben. Außerdem muss Baby so lange bei uns bleiben, bis meine Mama - evtl. noch 1 bis 2 Wochen - ihn wieder versorgen kann.

    Ich stehe dieser Situation doch recht hilflos gegenüber. Habt ihr einen Rat für mich?

    Andrea
     
  4. #4 Karin G., 18.04.2001
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.864
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hi Andrea
    mit der "netten Neu-Schweizerin" war wohl ich gemeint? Bin leider schon ziemlich gebraucht, neu nur im Forum....
    Hoffentlich geht es Deiner Mutter bald wieder besser, damit dann auch bei Dir daheim wieder alles ruhiger verläuft.
    Liebe Grüsse
     
  5. #5 AndreaH, 25.04.2001
    AndreaH

    AndreaH Guest

    weitere Infos

    Hi Karin, ja du warst gemeint. Was heißt hier "gebraucht" - alles, was nicht über 100 ist, ist für mich "neu".

    Hallo ihr alle ,
    irgendwie kommen meine Geier und ich nicht mehr zur Ruhe. Entspannt sich die Situation etwas, sagt man sich - juhu es geht aufwärts - kommt schon die nächste Keule.

    Die Jagdszenen zwischen Rico und Baby werden immer seltener. Rico hat sich etwas abgeregt, er hat wohl akzeptiert, das Baby wieder bei uns ist. Zwischen Lotti und Rico gibt’s jetzt auch bessere Schwingungen. Abends will er unbedingt in Lottis Käfig. Er scheint es angenehm zu finden, mit ihr im gleichen Käfig zu schlafen. Seit Sonntag schlafen die beiden auf eine Sitzstange - zwar noch mit Abstand aber immerhin. Ein Hochzeitstermin ist glaube ich noch nicht festgelegt, aber man spricht wohl darüber. Zumindest schließe ich das aus dem Verhalten der beiden. Rico hält sich immer öfter in Lottis Nähe auf und Lotti bietet im dann das Köpfchen zum Kraulen an. Bis jetzt hat er sich aber noch nicht getraut. Aber es ist schön zu sehen, dass das ganze wohl doch gut gehen wird.

    Die Keule kam gestern. Plötzlich quietschte und röchelte Rico beim Atmen. Die Luftsäcke blähten sich auf und zwar so groß, als hätte er Luftballons verschluckt. Sein Nasenloch war fast ganz verschlossen. Den Schrecken könnt ihr euch vorstellen - er hat ja nur noch ein Nasenloch. Ich hab sofort bei meiner Tierärztin angerufen, weil ich die Bilder von der armen Kiwi vor Augen hatte. Sie war nicht da. Habe gleich einen Termin für heute morgen bekommen - mit dem Hinweis, wenn es schlimmer wird, abends oder in der Nacht vorbeizukommen. Da es nicht schlimmer wurde, bin ich heute morgen hingefahren. Rico hat eine Stirnhöhlenvereiterung. Da dies ansteckend ist, muss er jetzt in Einzelhaft. Na ja, macht ja auch wegen der ganzen Medikamente und der Inhalation Sinn. Das Wochenende macht mir Kopfzerbrechen, da muss ich nach Berlin. Thomas kann Rico nicht alleine greifen und das eine Medikament in die Nase einbringen. Wird wohl so sein, dass ich Rico von Freitag bis Montag zur Ärztin bringen muss. Hoffentlich wird das nicht so schlimm für Lotti und Rico.

    Andrea
     
  6. #6 Karin G., 25.04.2001
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.864
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hi Andrea
    Ihr kommt auch kaum zur Ruhe. Hoffentlich geht es Rico bald wieder besser (warum hat er nur 1 Nasenloch?)
    Und vielen Dank, ich bin noch unter 100 :D
     
  7. #7 AndreaH, 25.04.2001
    AndreaH

    AndreaH Guest

    da könnten wir fast

    einen Uhu-Club (unter Hundert) gründen :D:D

    Das mit dem einen Nasenloch kannst du in einem der anderen Schwarzohrbeiträge (ich glaube Schwarzohr Rico) von mir nachlesen.

    Gruß Andrea
     
  8. #8 AndreaH, 07.05.2001
    AndreaH

    AndreaH Guest

    Entwarnung

    Rico geht es inzwischen besser. Er muss nun auch nicht mehr in Einzelhaft sitzen. Lotti hat ihn sehr vermisst. Trotz aller Unwägbarkeiten scheint sich hier wirklich eine ganz zarte Beziehung anzubahnen. Das witzige an der Sache ist, dass die scheue Lotti den aktiven Part übernommen hat. Seit Rico wieder mit uns allen im Wohnzimmer leben und fliegen :D darf sieht's so aus, als würde alle 5 Minuten eine Bombe explodieren. Die Lotti "steigt" dem Rico überall hin nach. Da sie nicht so schnell klettern kann, wie ihr das so vorschwebt, hat sie sich gestern gedacht, der Rico kann ja was abgeben. Ein Bild für die Götter. Rico klettert mit einem großen Apfelstück auf den Käfig rauf und will es da oben genüsslich essen. Lotti wollte aber genau von diesem Stück was abhaben und ist einfach hin und hat hineingebissen. So verdattert habe ich den Rico schon lange nicht mehr gesehen. Jetzt ist also er sozusagen auf der Flucht vor einer zu aufdringlichen Dame. Das bringt natürlich Baby auf den Plan. Er dachte sogleich, das ist die Gelegenheit, die Hackordnung auf den Kopf zu stellen. Wie das Zimmer aussieht, das könnt ihr euch sicherlich vorstellen. Aber was soll's, die Geier sind glücklich und wir dadurch auch.

    Viele Grüße Andrea
     
  9. #9 Rüdiger, 07.05.2001
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Andrea

    Toll, das es Rico wieder gut geht und mit Lotti zusammen ist. Die Art und Weise des Futterklaus weist für mich darauf hin, das sich die beiden wirklich näher kommen. Weiterhin alles Gute!
     
  10. #10 AndreaH, 14.05.2001
    AndreaH

    AndreaH Guest

    Liebe ist was wunderschönes

    Baby ist wieder bei meiner Mama. Jetzt humpeln beide richtig glücklich durchs Haus. Für meine beiden Geier ist das auch besser. Rico muss sich jetzt nicht mehr so aufregen - von wegen Konkurrenz, Eifersucht usw.

    Ich kann es noch gar nicht richtig fassen. Die Lotti ist jetzt 2 Monate bei uns - unglaublich, was für eine positive Entwicklung in diesen paar Wochen stattgefunden hat.

    Platzen könnte ich vor Glück! Der Schwarzohren-Ehe steht nichts mehr im Wege. Die beiden kraulen sich. Es ist - meine Kiwi möge es mir verzeihen - eine viel bessere Beziehung zwischen Rico und Lotti als ich mir das je zwischen Geiern vorstellen konnte. Kiwi hat ja leider Rico nie richtig gekrault - Lotti tut es gerne. Das ist so wunderschön anzusehen. Deshalb dürfen die beiden jetzt auch jeden Tag von morgens bis abends Freiflug genießen. Ich würde es so gerne fotografieren, aber Lotti hat noch Angst vor dem Fotoapparat.

    Ihr könnt euch das sicher vorstellen, wir sind alle glücklich, zufrieden und stolz :D

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  11. Uli L.

    Uli L. Pascale und Manuri

    Dabei seit:
    05.09.2000
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich, Zwentendorf (Gnadendorf)
    Ist ja schön!

    Hallo Andrea!

    Das ist ja schön! :)

    Ich weiß, es gibt nichts Schöneres als zwei Papas, die sich lieben. Hat sich das Warten also doch ausgezahlt.
     
  12. #12 AndreaH, 14.05.2001
    AndreaH

    AndreaH Guest

    Hi Uli,

    ja, das Warten hat sich gelohnt. Die aufmunternden Worte von dir haben mir vor Wochen geholfen, etwas geduldiger mit Thomas umzugehen. Sogar er war von unseren Turteltäubchen total begeistert und meinte, so lieb ist Kiwi nie zu Rico gewesen. Ich glaube, er hat es jetzt geschafft, Kiwis Tod zu verarbeiten.

    Gruß Andrea
     
  13. #13 Karin G., 14.05.2001
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.864
    Zustimmungen:
    860
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hi Andrea
    wunderbar, dass es Deiner Mutter wieder besser geht und Baby auch "heimkehren" konnte. Und wunderbar, dass Lotti und Rico sich jetzt so gut verstehen.
    Bei unseren Geiern sieht das noch lange nicht so aus, allerdings haben wir den Gerry ja auch erst seit Samstag.
    Im Moment hat Rita einfach Angst vor ihm. Anderseits sind wir sehr froh, dass sie ihn nicht zu Kleinholz verarbeitet hat, wie es so viele Leute bei den Edelpapageien-Damen vorhersagen.
     
Thema:

Lotti und Rico - Schwarzohrenehe ?

Die Seite wird geladen...

Lotti und Rico - Schwarzohrenehe ? - Ähnliche Themen

  1. Lotti legt Eier und Rudi aggressiv ! Rosella

    Lotti legt Eier und Rudi aggressiv ! Rosella: Hallo, Kann mir jemand einen Rat geben? Wir haben zwei Rosellas (Rudi und Lotti)!& 2 Wellensitiche (Bruce und Dori) Die Wellis gehen auf...
  2. Witziges von Lotti und Willi

    Witziges von Lotti und Willi: Hallo, gestern von meiner Mutter gehört: "Ihre" (Wild-) Stockenten hören ja ganz gut auf sie. Im Teich lebt noch eine zähe Fischpopulation von...
  3. Wilde Stockenten Lotti & Willi

    Wilde Stockenten Lotti & Willi: Hallo, ich mache hier mal einen Thread für die Enten "meiner Eltern" auf (die Anführungszeichen, weil die Enten meinen Eltern nicht gehören...
  4. Berlin: Bourkesittich, w, 3 Jahre, sucht Zuhause und Partner

    Berlin: Bourkesittich, w, 3 Jahre, sucht Zuhause und Partner: Hallo, die laut Ring 3 jährige Rosalie ist ein Fundvogel, gesund, fidel und eine gute Fliegerin. Leider konnte ihr Zuhause nicht ausfindig...
  5. Hallo neu hier und gleich ein paar fragen

    Hallo neu hier und gleich ein paar fragen: Hallo bin neu und hätte gleich ein paar fragen! Wäre es möglich in einer voliere mehrere arten zusammen halten? Wollte gerne verschiedenen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden