Louis hat leichte Aspergillose

Diskutiere Louis hat leichte Aspergillose im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hallo Da mein Loius sich in letzer Zeit etwas die Federn zupft bin ich vor ein paar Wochen zum Tierarzt, der meinte es wären die Hormone und...

  1. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Hallo

    Da mein Loius sich in letzer Zeit etwas die Federn zupft bin ich vor ein paar
    Wochen zum Tierarzt, der meinte es wären die Hormone und die Beziehung zur Graupapageienhenne.
    Heute war ich bei einer anderen auch vk Tierärztin.
    Louis ist geröngt worden. Er hat leichte Aspergillose. Seine Nieren sehen etwas gross aus, und der Darm auch. Er könnte eventuell Würmer haben. Blutuntersuchung wurde gemacht, Ergebnisse kommen morgen, und Kot soll ich 3 Tage lang sammeln und einschicken.

    Über die Ergebnisse war ich doch leicht geschockt.
    Ich dachte mir passiert das nicht.

    Laut Tierärztin bekommen fast alle Grauen diese Aspergillose. Wir leben eben nicht im Kongo. Ich habe jetzt Ketoconazol bekommen. Das soll ich 42 Tage lang geben und noch ein Mittel um die Leber zu schützen.
    Was haltet ihr allgemein vom Ketoconazol? Für meinen Schnuffel (Graupapagei) habe ich von einem anderen Tierarzt Lamisil bekommen.

    Auf der Rückfahrt habe ich gedacht
    *Graupapgeien gehören in den Kongo und nicht nach Deutschland ins Wohnzimmer*

    bin echt fertig
    Gruß

    Edith
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 depechem242, 25. April 2007
    depechem242

    depechem242 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Also einer meiner Grauen (den hab ich übernommen) hat schon seit Jahren Aspergillose. Sie können damit i. d. R. ganz gut leben, wenn sie sorgfältig beobachtet und ggf. behandelt werden. Beide Medikamente sind m. E. ok für die Behandlung von Graupapageien. Du könntest den Vogel vielleicht noch Imaverol inhalieren lassen. Aber das würde ich wenn vorher mit der Tierärztin absprechen...



    Viel Erfolg bei der Behandlung!
     
  4. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Hallo

    dieses Ketoconazol soll aber auf die Leber gehen.
    Wäre Lamisil nicht besser gewesen? Oder wirkt Lamisil nicht
    in dem Maße?
    Wer hat denn Erfahrung mit Ketoconazol gemacht?

    Gruß

    Edith
     
  5. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Edith,

    meine fünf Patienten bekommen auch dieses Mittel von Frau Köhnen und es hilft gut.

    Auf die Organe geht jedes Pilzmittel, da dürfen wir uns nix vormachen.
    Zur Unterstützung der Leber gibt man am besten Volamin, zum stäärken des Imunsystems udn wegen der Belastung Vitakombex und einen Teel. TRaubenzucker über die gesamte Behandlungszeit ins Trinkwasser.

    Lamisil ist bei manchen Tierärzten das Mittel überhaupt, andere geben es nicht gerne, weils auch recht heftig wirkt/wirken kann.

    Meine erste Graue hat von Dr. P......Lamisil bekommen und es gar nicht gut vertragen (er wollte bloß kein anderes Mittel verabreichen), auch nicht mit niedriger Dosierung (die ja letztendlich auch nichts am Erfolg gebracht hätte) und nachdem sie dann mit Panfungol behandelt wurde, gings ihr wesentlich besser.

    Also, lange Rede, kurzer Sinn..........unsere Erfahrungen mit Ketoconozol sind sehr gut, was Verträglichkeit und Wirkung angeht.
     
  6. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    Hallo Krabbi

    danke für deine Erfahrungstips.
    Habe Loius gestern das erst Mal das Ketoconazol gegeben.
    Ich dachte das er mich danach hassen würde, aber dem
    war nicht so. Ich muss es ihm 42 Tage lang geben. Ich hoffe
    das er mich danach noch mag.
    Ich habe als Leberschutz das Hepar Comp bekommen.

    Nach der Behandlung muss Louis noch mal geröngt werden.
    Dann werde ich seine Gefährtin Luna wohl auch gleich
    mitnehmen.

    Must du denn jedes Jahr immer im Frühjahr und im Herbst
    alle 5 Grauen damit behandeln oder wie machst du das?
    Hast du einen Luftbefeuchter?

    Gruß

    Edith
     
  7. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen Edith,

    wir behandeln - da bei dreien die Aspergillose schon recht heftig ist - immer 42 Tage, dann 4 Wochen Pause und dann wieder 42 Tage.
    Dann 2 - 3 Monate Pause, die dann so in die Sommermonate fällt, in der inhaliert wird (je nach Zustand des einzelnen Patienten) und dann wieder der Medizinrythmus. So ist dann fast ein gutes Jahr um.

    Röntgenkontrolle machen wir einmal im Jahr.

    Heparcomb kenne ich auch, soll vor allem auch den Appetit anregen, aber meine futtern eh als hätte es die letzten Tage nix gegeben.

    Luftbefeuchter habe ich während der heizperiode auf jeden Fall laufen (Honeywell) und wenns Wetter erlaubt, setze ich die Süßen auch in die Außenvoliere.
    Aufgefallen ist mir dabei aber, dass an den Tagen wo es so richtig heiß udn vor allem schwül ist, eine Henne und einer der Hähne das gar nicht gut vertragen wenn sie dann draußen sind.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Louis hat leichte Aspergillose

Die Seite wird geladen...

Louis hat leichte Aspergillose - Ähnliche Themen

  1. Vernebler für Aspergillose behandlung

    Vernebler für Aspergillose behandlung: Hallo, meine Lora hat Aspergillose und ich soll sie mit einem Vernebler inhalieren lassen. Nun hab ich einen in der Apotheke gekauft der aber mit...
  2. Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend

    Aspergillose ... Graupapagei - Probleme mit VFend: Meine kleinste Papageienhenne 15 Jahre alt, die bei mir geboren wurde, wurde letze Woche geröntgt, sie hat Aspergillose, wiegt unter 400 Gramm und...
  3. Leicht verzweifelt mit meinen beiden Sperlis

    Leicht verzweifelt mit meinen beiden Sperlis: Hallo ihr Lieben, ich bin schon eine ganze Weile hier angemeldet und habe ein bisschen geschaut und gelesen. Jedoch mag ich jetzt mal etwas...
  4. Frage wegen Aspergillose

    Frage wegen Aspergillose: Hall habe eine sehr wichtige frage Wie manche wissen habe ich zwei Halsis und ich habe gelesen das bei aspergillose das Tier Schnupfen hat und...
  5. Aspergillose - Niere - Nerven

    Aspergillose - Niere - Nerven: Hallo zusammen, da mein Grauer (ca. 30 jahre) schon wieder anhand eines Röntgenbildes die Diagnose Aspergillose bekommen hat (dieselbe TA) und...