Lucky rupft nachts...

Diskutiere Lucky rupft nachts... im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo an das Forum, unsere Papageiendame Lucky ( 13 ) rupft seit einem Jahr nachts. Sie ist eine geb. Lübeckerin und völlig handzahm. Wir haben...

?

Verpaarung, aber wie ?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 24. Juni 2002
  1. Futter

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Eifersucht

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. getrennt lassen

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Tips und Tricks

    1 Stimme(n)
    100,0%
  1. #1 Lübeck, 10. Juni 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Juni 2002
    Lübeck

    Lübeck Guest

    Hallo an das Forum,
    unsere Papageiendame Lucky ( 13 ) rupft seit einem Jahr nachts.
    Sie ist eine geb. Lübeckerin und völlig handzahm. Wir haben jetzt seit 2 Monaten einen Max ( 6 ) ( Herrchen hat Asthma ) zur Probe aufgenommen. Max hat sich leider unsterblich in mich verliebt und hat 0 Interesse an Lucky... . Lucky ist auf meine Frau fixiert und ignoriert Max total. In der Innenvoliere ( 2x2x1 m gehen sich Beide aus dem Weg. Da Max unseren Lucky dominiert haben wir die Beiden getrennt und Käfig an Voliere gestelt. Wie kommen wir weiter ??? Vielleicht habt Ihr ein paar Tips und oder oder Erfahrung .

    Gruss

    Lübeck:s
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Das sich die Beiden ignorieren bezw. keine Beziehung zueinander aufbauen können liegt daran das es sich um Handaufzuchten handelt,die doch sehr lange als Einzeltiere gehalten wurden und nie das Verhalten anderer Graue erlernt haben.
    Da Handaufzuchten sehr auf Menschen geprägt sind,ist es oft schwirig sie mit Artgenossen zu vergesselschaften,da ja der vermeindliche Partner Mensch da ist und somit kein Grund besteht sich anderswertig umzusehen.
    Das benötigt sehr viel Geduld und man muß sich schon zurückziehen sodas die Tiere die Möglichkeit haben sich untereinander zu beschäftigen und kennenzulerenen.
    Du schreibst das Max dominiert Lucky,wie äußert sich den das ?
    Jagt und verletzt er sie?
    Handelt es sich auch wirklich um ein Männliches und Weibliches Tier?
    Wenn du möchtest das sich die Beiden mehr miteinander beschäftigen muß du dich schon in der ersten Zeit sehr zurückziehen sodas die beiden Kontakt zueinander herstellen,das kann oft sehr lange daueren.
    Allerdings muß man die Tiere auch genau beobachten können wie sie sich miteinander verstehen.
    Zum Rupfen Nachts,würde ich dir dringend raten einen TA aufzusuchen der das Tier auf Leberprobleme hin untersucht,da gerade Nachts zwischen 12 und 3 uhr morgends die Zeit ist wo die Leber arbeitet.
    Einer meiner Grauen hatte auch ein Leberproblem und der rupfte meistens nur Nachts was mit großer Unruhe und Müdigkeit tagsüber begleitet wurde.
     
  4. #3 hansklein, 10. Juni 2002
    hansklein

    hansklein Guest

    Nachts rupfen...

    Hallo Lübeck,

    also soviel ist von Papageien bekannt dass sie Nachts normalerweilerweise schlafen und sich erholen.

    Wenn dem nicht so ist bei euch sollte man die Ursache finden. Haben die Vögel Abends so viel Licht dass sie gestört werden? Auch fahrende Autos die im Dunkeln ja die Scheinwerferfer anhaben könnten die Tiere in der Nachtruhe stören, die sie brauchen z.b. Oder wenn ihr spätabends/nachts nach Hause kommt und die Tiere aus dem Schlaf reisst. Da reagieren manche auch sehr empfindlich drauf evtl. mit psyschichen Störungen.

    Ist das auszuschliessen könnte es sich um eine Erkrankung handeln wie ja auch Utena schon sagte und kein Weg führt an den TA vorbei.

    Das ist erstmal was mir dazu einfällt.

    Viele Grüsse

    Hans
     
  5. Lübeck

    Lübeck Guest

    Lucky

    Das dominieren zeigt sich darin, das er Lucky nach Lust und Laune ärgert oder ihm mit Sprüchen wie " Hau ab " oder
    " AUA " deutlich zeigt, dass er der Chef in der Voliere ist.
     
  6. lanzelot

    lanzelot Foren-Guru

    Dabei seit:
    3. November 2000
    Beiträge:
    4.605
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    ...gibts da eine App für?
    willkommen im forum lübeck

    hmmm macht er denn dazu auch gesticken und hackt zu?? ich meine nur der worte wegen ist das ja kein dominieren ...sie kennen zwar die situation in der man das sagt aber ob er auch weiß was das bedeutet ???
     
  7. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Hallo Lübeck,

    erst mal herzlich Willkommen hier im Forum!

    Als Erstes möchte ich vorwegschicken,
    daß 2 Monate keine Zeit ist um eine „Verpaarung“ als gescheitert anzusehen.
    Manchmal dauert so etwas Jahre.
    Hinzu kommt, daß Eure Lucky all die Jahre wohl allein gehalten wurde (oder nicht?),
    also ist sie total auf Menschen fixiert.

    Daß sie nun nach 12 Jahren anfängt sich nachts zu rupfen, kann verschiedene Ursachen haben.
    Wie Hans schon sagte, schlafen und erholen sie sich normalerweise.
    Es ist also davon auszugehen, daß ein Störfaktor aufgetreten ist.
    (Bei uns war es ein Mieter über uns, der regelmäßig nachts um 2.00 mit Freunden
    nach Hause kam und Party machte)
    Offene Fenster, Nachtschicht eines Bewohners, Standuhr, die stündlich schlägt……o.ä.
    können die Kleine wecken.
    Der Störfaktor sollte schnellstens gefunden werden.

    Denn das kann auch ein Grund sein, warum sie tagsüber zu Max so unausgeglichen ist.
    Sie will ihre Ruhe, da sie nicht fit ist und er wird daher mit Missachtung bestraft.

    Dazu kommt, daß Max wohl auch 8 Jahre ein Einzeltier war, der auf den Herrn fixiert war.

    *****Wir haben 1 ½ Jahre gebraucht um ein Paar ( beide 10 Jahre alt) zu verpaaren.
    Die Henne hatte 8 Jahre einen Partner (keinen Liebespartner, aber immerhin)
    und der Hahn wurde über 8 Jahre allein gehalten.
    Bei den Beiden war es damals sogar so, daß der Hahn die Henne „richtig“ angriff,
    mit bissen und sturzflugartigen Attacken.
    Nun sind die Zwei ein echtes Paar und haben zum 2. mal Eier*****

    Das "sprachliche" Äußerungen von Max gegen Lucky gerichtet sind,
    halte ich übrigens auch nicht für richtig.
    Einer meiner Grauen dreht den Kopf, fixiert mich mit dem Auge,
    schiebt den Kopf etwas in meine Richtung und sagt dann : DU ARSCH DU!
    Hmmmmm...ich denke nicht daß er mich wirklich beleidigen will :D

    Ich würde an Eurer Stelle die Käfige noch nebeneinander stehen lassen,
    aber mich sehr wenig mit den Beiden beschäftigen,
    so daß sie „gezwungen“ werden sie aufeinander zu konzentrieren.
    Freiflug beide zusammen, aber bitte nicht „jeder mit seinem „ Vogel spielen,
    sondern ruhig „Langeweile“ aufkommen lassen.
    Und wenn die Leckerlies verteilt werden, dann immer mal Du und mal Deine Frau
    beiden Vögeln zusammen geben.
    Sie müssen beide lernen, daß nicht ihr, sondern sie gegenseitig die „Bezugspartner“ sind.

    ****Ich habe hier gerade einen 27 jährigen Grauen aufgenommen,
    der auch nie einen Partner hatte.
    So langsam lässt er auch Betty mit auf der Stange sitzen, hält sich aber weitgehend
    zurück wenn sie angewackelt kommt.
    Er ist nun eine Woche hier*****

    Will damit sagen, es ist nie zu spät, einen auf Menschen geprägten Grauen
    wieder zu seinesgleichen zu bringen, man braucht nur sehr viel Zeit und Geduld.

    Bin gespannt, was bei der Suche nach den nächtlichen Störungen heraus kommt.
    Vielleicht sollte einer von Euch mal die Nacht bei Lucky verbringen um es mal life zu erleben.
     
  8. #7 Rüdiger, 11. Juni 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Juni 2002
    Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Lübeck!

    Zuerst muß ich sagen, das ich es toll finde, das Du Lucky einen Partner zugesellt hast - ich denke, dieser Scxhgritt war auf alle Fälle richtig, auch wenn es möglicherweise die Ursache des Rupfens nicht beseitigt und anfangs auch nicht so nach der "großen Liebe" aussieht. Aber das kann noch werden:
    Ich finde es schon großartig, das Du die beiden zusammen in einer Voliere von 2x2x1m halten kannst scheinbar ohne größere Agressionen außer das von Dir beschriebene Dominanzverhalten.
    Insofern erscheint mir eine Trennung nicht notwendig.

    Zum Rupfen: auch für mich legt nächtliches Rupfen eiegntlich eine Erkrankung, vor allem ein Milbenbefall (die rote Vogelmilbe ict nur nachts aktiv), nahe. Dagegen spricht allerdings, das nach zwei Monaten Max noch nicht betroffen ist. Von daher hat Sandra wohl eher mit der Vermutung eines Leberschadens recht.
    Auf alle Fälle kann ich auch nur raten, mit Lucky einen TA aufzusuchen, damit physische Ursachen für das Rupfen erkannt oder ausgeschlossen werden können.
     
  9. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen !
    Kann mich Piwi nur anschließen.
    Also ich glaube kaum das wenn den Grauer zum anderen sagt Hau ab oder so das er das auch Wörtlich meint.
    Sie sind zwar sehr inteliegent aber wissen nur in den wenigsten Fällen was der Inhalt ihrer Wörter bedeutet.
    Wenn sich sonst nichts außer mal ein bisschen ärgern der Beiden ist verstehe ich nicht wirklich warum ihr die beiden wieder getrennt habt?
    Solange keine Verletzungen oder wirklich agressive Ataken den anderen gegenüber stattfinden sehe ich keinen Grund die beiden getrennt voneinander zu halten.
    Solange jeder in Ruhe fressen kann und dieses Ärgern nicht den ganzen Tag ist,würde ich die beiden schon versuchen baldigst wieder zusammen zu setzten.
    In meiner Gruppe hat es auch ein Jahr gedauert bis sich ein erstes Pärchen gefunden hat.
    Natürlich darf man da in dieser Zeit sich nicht intensiv mit den Grauen beschäftigen und ständig mit ihnen spielen oder auf der Schulter herumtragen,so werden sie nie den Bedarf haben sich miteinander zu beschäftigen.
     
  10. Lübeck

    Lübeck Guest

    Lucky rupft nachts

    Herzlichen Dank für die nette Begrüßung und die Infos.
    Auf Milben haben wir bereits untersucht und trotzdem die
    gesamte Voliere noch einmal abgedampft, desinfiziert und
    gegeb Milben ausgesprüht. Ein Monat her...
    Dank Eurer Zusprüche werden wir die Beiden Chaoten heute
    Abend wieder zusammensetzen.
    Heute 17.30 haben wir uns einen Termin bei Tierarzt Dr.
    Wagner-Rischell geholt, der unseren Papagei seit Jahren kennt.
    Wenn es denn die Leber ist, woran liegt´s, was soll man geben ?

    Gruss die Papagallos aus Lübeck
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Hallo!

    Ich würde erstmal das Untrersuchungsergebnis abwarten. Bei Leberproblemen gibt es verschiedene Diäten - grundsätzlich gilt: fettarmes Futter - und Medikament (schulmedizinisch und homöopathisch) zur Unterstützung der Leber.
    Aber wie gesagt: erstmal abwarten, was der TA sagt.

    Beim Zusammensetzen der beiden wünsche ich Euch viel Erfolg!
    Günstig ist es, zuvor die Voliere völlig neu zu gestalten, um alte Revieransprüche etwas aufzubrechen. Dann sollte man den "Neuen", also Max, zuerst reinsetzen und nach einigen Stunden den alten Bewohner, also Lucky. Es wäre vielleicht nicht schlecht, wenn Lucky beim TA ist, Max schon einmal hineinzusetzen.
    Es kann schon zu Streitereien kommen, aber in aller Regels sehen die für uns Menschen viel schlimmer aus als sie sind, denn auch Auseinandersetzungen zwischen Grauen sind stark ritualisiert, um Verletzungen zu vermeiden.
    Also immer schön die Nerven bewahren!;)
     
  13. Lübeck

    Lübeck Guest

    Lucky rupft nachts

    Hallo an das Forum,l
    waren gester beim TA. Ganzes Programm mit Blutunters.
    Röntgen usw. TA hat unter den Federn am Hals ein tiefes
    1,5 cm breites , 1 cm langes Loch in der Haut entdeckt
    und war selbst ratlos. Das Loch hat keine Wundränder,
    ist nicht blutig aber erschreckend tief. Geburtsfehler ?
    Man kann durch das Loch tief unter die Haut sehen.
    Ist so etwas bei Papas bekannt geworden ??

    Danke für alle Infos

    :(
     
Thema:

Lucky rupft nachts...

Die Seite wird geladen...

Lucky rupft nachts... - Ähnliche Themen

  1. Edelpapagei Happy rupft sich

    Edelpapagei Happy rupft sich: Hallo Karin, Mir wurde in einem anderen Forum geraten, hier mit dir Kontakt aufzunehmen. Ich hoffe du kannst mir helfen. Mein Name ist Vanessa...
  2. Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!

    Lucky Reptile Bright Sun Bird ist richtig gut!: Hallöchen an alle Bright Sun Fans, vor ein paar Tagen haben wir für unsere beiden Rostkappen die 70 Watt Vogelbirne von Lucky Reptile gekauft....
  3. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  4. Geräusch in der Nacht

    Geräusch in der Nacht: Hier in der Großstadt singen manche Vögel (z.B. Amseln) in der zweiten Nachthälfte, weil am Tag so viel Lärm ist. Aber jetzt im August singt fast...
  5. Beleuchtung

    Beleuchtung: Hallo :). Das ist wirklich mein letzter Beitrag zu dem Thema, versprochen :D. Aber ich brauche noch einmal dringend eure Hilfe. Ich habe mir bis...