Luftbefeuchter / schädliches Teflon ?

Diskutiere Luftbefeuchter / schädliches Teflon ? im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen!:0- Ich lese schon seit längerem fleißig mit... Nun habe ich auch mal eine Frage an Euch. Ich habe einen...

  1. bina

    bina Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2003
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    28205 Bremen
    Hallo zusammen!:0-


    Ich lese schon seit längerem fleißig mit...
    Nun habe ich auch mal eine Frage an Euch.

    Ich habe einen Luftbefeuchter LH-80 (Verdampfer) der österreichischen Firma Beurer extra für meine beiden Piepmätzchen gekauft und stelle nun irritiert fest, dass das Heizelement teflonbeschichtet ist.8o

    Dass die Ausdünstungen von Teflonpfannen für Wellensittiche hochgradig schädlich sind, ist ja bekannt.
    Wie ist dass mit den Ausdünstungen von Wasserverdampfern, deren Heizelemente aus rostfreiem Teflon bestehen?
    Hat irgendjemand Erfahrungen mit diesen Geräten, in Bezug auf die gesundheitlichen Reaktionen von Wellensittichen ?

    Gibt es andere Methoden die Luftfeuchtigkeit im Raum (trotz Laminat) im Winter so hoch zu halten, daß Wellensittiche nicht erkranken?
    Ich rede von Methoden, die nicht Unmengen von Keimen und Viren produzieren.
    Luftbefeuchter, die nicht nach dem Verdampferprinzip arbeiten, sind laut, extrem wartungsbedürftig und teuer im Verbrauch der Austauscher-Matten.
    Das feuchte Handtuch auf der Heizung ist keine Lösung.
    Die Wasserschale auf der Heizung ist ein Witz bei unseren Räumen.
    Gleiches gilt für die Plastik- oder Keramikbehälter, die man früher an die Heizung hängte.
    Auf diese Methoden reagiert unser digitales Hygrometer nur in minimaler Weise.


    mit lieben Grüßen

    Biljana:0-

    Hier ein Foto von Lulu (grün) + Kiki (blau)
    .....schade, daß man hier nur Fotos mit 35 K hochladen kann,
    das ist kleiner als jede Briefmarke
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Frank M

    Frank M Guest

    re Luftbefeuchter

    Hallo Biljana,


    wie wird das Wasser verdampft, heiß oder kalkt? Bei teflonbeschichteten Luftbefeuchtern ist es das gleiche wie bei den Pfannen. Weg mit dem Ding!8o Auch da können giftige oder zumindest gesundheitsschädliche Dämpfe entstehen.8o :?
    Stell doch einfach eine Schale mit Wasser auf die Heizung.


    Grüße, Frank:0-
     
  4. bina

    bina Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2003
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    28205 Bremen
    Hallo Frank !

    Das teflonbeschichtete Heizelement bringt das Wasser zum Kochen (ähnlich wie ein Wasserkocher), dadurch entsteht Dampf. Logisch ! Mich interessiert, ob dadurch Teflon in Mengen freigesetzt wird, die für Wellis schädlich sind.
    Wasserschalen auf der Heizung bringen nicht die gewünschte Luftfeuchtigkeit von ca. 50% zumal wir große ,hohe Räume bewohnen.

    mit lieben Grüßen
    Biljana:0-
     
  5. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Hallo

    Vielleicht sollt man eine Anfrage beim Hersteller machen, vielleicht auch über Internet möglich.
    Nur so kann ich mir eine präzise Aussage vorstellen.
    Viel Glück.

    Gruß
    Hans-Jürgen:0-
     
  6. Liora

    Liora Guest

    Gehört ins Zubehör.....
     
  7. #6 Alfred Klein, 1. November 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.427
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Biljana

    Den Verdampfer kannst Du bedenkenlos nehmen. Die Heizung wird ja nicht über 100°C heiß, bei der Temperatur kocht das Wasser.
    Gefährliche Teflondämpfe entstehen erst bei sehr viel höheren Temperaturen, über 200°C.
    Mach Dir deshalb man keinen Kopf, das ist soweit alles im grünen Bereich. Nur eines darf nie passieren: Das Ding darf nie trockenlaufen. Dann kann die Heizwendel mangels Wasser überhitzen und das kann ins Auge gehen.
    Ansonsten würde ich das Gerät selber verwenden so ich eines hätte. ;)

    P.S. Hatte mich ja mit Tefal über das Teflon auseinander gesetzt und weiß daß solch relativ niedere Temperaturen nichts machen.
     
  8. bina

    bina Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2003
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    28205 Bremen
    Hallo !

    Vielen Dank für die schnellen Antworten !:)

    Alfred:
    Das war genau die Antwort die ich hören wollte,
    das Ding ist schon im Einsatz...:D :D :D

    Liebe Grüße +:0-
    Biljana
     
  9. Moses

    Moses Guest

    Mich würde interessieren, wie lange man diese Verdampfer immer eingeschaltet lässt, sicherlich doch nicht den ganzen Tag über, oder???
    Ich habe einen Verdampfer, der auch mit heissem Wasser verdampft. Ist so ein Designer-Teil namens "FRED" von einer schweitzer Firma, kennt ihr dieses Gerät und was haltet ihr davon???

    Bin immer etwas skeptisch bezüglich dieses Verdampfers, wegen Bakterien usw. und Schimmel wenns mal zu feucht wird!

    Wie lange sollte man täglich das Vogezimmer befeuchten???
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. März 2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Tanja,
    ich habe das Vorgängermodel von Beurer, den LB 80 und der hat ein eingebautes Hygrostat, heisst, schaltet sich automatisch aus, sobald es die gewünschte Feuchte erreicht hat. Er schaltet sich auch automatisch aus, sobald zuwenig Wasser im Tank ist, also ist die Gefahr von Trockenlaufen relativ gebannt.
    Vor Einsatz im Vogelzimmer habe ich den Luftbefeuchter zweimal auf 80 % im Badezimmer durchlaufen lassen, damit eventuelle Herstellungsdämpfe vom Teflon beseitigt werden, gerochen habe ich nie etwas.
    Ich habe jetzt den Befeuchter angeschlossen, es läuft aber nur das Hygrostat. Sobald die Feuchte im Zimmer unter 55% geht, werde ich ihn wieder anschliessen, ansonsten haben wir in dem Zimmer immer eine Feuchte von ca. 55%, auch im Sommer (gemessen mit 2 weiteren Hygrometern in verschiedenen Raumecken).
    Für nicht steuerbare Geräte hilft wahrscheinlich nur, gutes Hygrostat kaufen und beobachten und dann ausstellen, sobald die Feuchte da ist.
    Ich weiss nicht, wie das mit dem Gerät ist beim Trockenlaufen, ansonsten vielleicht an eine Zeitschaltuhr hängen ?
    Ich weiss nicht, ab welcher Luftfeuchte die Wände anfangen zu schimmeln, aber wegen der Bakterien schrieb Alfred noch letztens : gekochte Bakterien sind tot (sinngemäß).
     
  12. #10 Alfred Klein, 5. November 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.427
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Tanja

    Das geht wirklich nur mit Hygrostaten.
    Kurze Erklärung:
    Hygrometer sind ähnlich wie Thermometer, die messen einfach nur die Feuchte.
    Hygrostaten sind ähnlich wie Thermostaten (Heizung), die schalten bei erreichen der gewünschten Luftfeuchte das Gerät ab.
    Hygrostaten bekommst Du im Elektronikhandel, einfach mal Googeln.
    Sind allerdings nicht so ganz billig, aber bei Deinem Luxusgerät kommts dann darauf auch nicht mehr an. ;)
    Die relative Luftfeuchte soll ca. 60% betragen, dabei schimmelts mit Sicherheit noch nicht. Aber da feuchte Luft die Wärme besser leitet als trockene spart man sogar noch Heizungskosten, man kann die Heizung zwei bis drei Grad zurück drehen.
     
Thema:

Luftbefeuchter / schädliches Teflon ?

Die Seite wird geladen...

Luftbefeuchter / schädliches Teflon ? - Ähnliche Themen

  1. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  2. Kieselgur eingeatmet, was nun?

    Kieselgur eingeatmet, was nun?: Hallo, Ich habe über die letzte Zeit mehrfach Insecto Sec(Kieselgur) eingeatmet, da die Milben im Stall die überhand genommen haben und ich somit...
  3. Seile für Wellensittiche schädlich?

    Seile für Wellensittiche schädlich?: Hallo zusammen, ich habe in meinem Käfig und auch ausserhalb Kletterseile aus Sisal, die meine beiden Wellis lieben und natürlich auch...
  4. Herbstlaub in der Voliere schädlich ?

    Herbstlaub in der Voliere schädlich ?: Liebe Freunde, ich habe 2 agas in einer Aussenvoliere. Nun dachte ich ihnen gutes zu tun und habe als Bodeneinstreu Herbstlaub, getrocknet...
  5. Luftbefeuchter gesucht

    Luftbefeuchter gesucht: Hallo, Jacko ist krank, oft Heiser und der Tierarzt sagte mir ich müsste mir dringend einen Luftbefeuchter zulegen. Aus diesem Grund würde ich...