luftbefeuchter

Diskutiere luftbefeuchter im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo zusammen wir haben ein ziemliches problem mit dem wir (außer mit den bekannten problemen mit unserem cooki) leider nicht zurechtkommen....

  1. ANTDEVIL

    ANTDEVIL Guest

    hallo zusammen
    wir haben ein ziemliches problem mit dem wir (außer mit den bekannten problemen mit unserem cooki) leider nicht zurechtkommen. vieleicht könnt ihr uns ja den einen oder anderen tip geben.
    auf anraten einiger leute auch hier aus den forum haben wir uns einen luftbefeuchter (beurer lb 60) gekauft, der nun tag und nacht in betrieb ist. das problem ist nun, daß unsere fenster unheimlich zum schwitzen anfangen und sich auf den fensterbänken schon das wasser sammelt. ander einen fensterbank ist das wasser sogar hinter die verkleidung geraten und hat das holz getränkt. auch haben wir an der decke einige flecken entdeckt und befürchten nun, daß es stockflecken sind. wir hoffen nicht, daß das nun zu schimmeln anfängt. die räume werden regelmäßig gelüftet.
    wir hoffen, daß ihr uns wie bei unseren anderen problemen auch helfen könnt
    karin + bernd aus münchen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hauschi´s, 25. Januar 2005
    Hauschi´s

    Hauschi´s Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Februar 2004
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MecPomm
    Dann muß die Luftfeuchtigkeit bei euch ja sehr hoch sein wenn das Wasser schon die Wände bzw. die Fenster runterläuft.
    Wozu betreibt ihr dann noch einen Luftbeuchter? Habt ihr mal mit einem externen Hygrometer gemessen?

    Habe seid kurzem auch den LB60 und der hat ganz schön zu tun um die Luft auf 60% zu bringen, an den Fenstern etc. ist aber nichts zu sehen.

    Dirk
     
  4. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Das Problem da sdu beschreibst kenne ich eigentlich nur von Heißverdunstern, bei Kaltverdunsten beschlagen normalerweise die Fenster nicht.
    Ich persöhnlich habe keinen luftbefeuchter in Vogelzimmer, weil dort auch keine Heizung läuft, darum trocknet von Haus aus die Luft nicht so aus.
    Ich denke wenn das Gerät tag und Nacht läuft ist da ssicherlich auch zuviel des guten, am besten ihr besorgt euch wirklich wie schon erwähnt ein Hygrometer und schaut mal wie hoch die Luftfeuchtigkeit nun tasächlich ist und regelt dann das Gerät so das es sich (Hausnummer) alle 2 stunden mal für 5 Minuten einschaltet oder nur nach Bedarf dann eben.
     
  5. #4 nicogarten, 26. Januar 2005
    nicogarten

    nicogarten Guest

    Hallo,
    ich habe mir den Venta LW 14 gekauft. Und habe auch diese Probleme.
    Fenster sind nass, und die Luftfeuchtigkeit unter 50 % .
    Schöne Grüße
    Petra und die Grauen
     
  6. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Sind die "schwitzenden Fenster" eure Wohnräume, oder sind es separate Vogelzimmer?
    Ich könnte mir vorstellen, dass Heizen eine Möglichkeit wäre (zumindest, wenn die Heizkörper sich unter den Fenstern befinden).
    Ich habe jeweils im Wohnzimmer und auch im Vogelzimmer einen Venta (jedoch nicht dauerhaft laufen, meist nur den Tag über), habe aber im Wohnzimmer sowieso, aber auch im Vogelzimmer die Heizung dauernd auf niederer Stufe an. Schwitzende Fenster gabs hier noch nie.

    Es kommt natürlich auch sehr auf Bausubstanz, Fensterart, etc. an. Aber ich würde da wirklich sehr aufpassen, dass euch da kein Schimmel reinkommt.

    LG
    Alpha
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. kokoknure

    kokoknure Guest

    Lufrfeuchte

    Hallo,

    Zum Thema Luftfeuchte eine Tipp:
    (die relativer Luftfeuchte hat nichts mit der Luftfeuchtigkeit zu tun!!)
    Wenn das Wasser an den Wänden, an der Decke oder sonst wo auch immer runterläuft, ist mit Sicherheit mit der relativen Luftfeuchte etwas nicht in Ordnung.

    Eine hohe prozentuale relative Luftfeuchte erreicht man man mit heißem Wasserdampf niemals(!), denn wenn der Wasserdampf abkühlt, sinkt dieselbe schnell wieder ab, das ist auch logisch, denn das Wasser im Dampf kondensiert und :läuft an Decken, Wänden usw. hinunter.

    Eine relative Luftfeuchte, die für Vögel lebensnotwendig ist, wird ausschließlich über z.B. viel Grünpflanzen, die im unmittelbaren Lebensraum der Tiere angesiedelt sind, erreicht oder kann auch über Kaltverdampfer bewerkstelligt werden.

    Als permanente Kontrolle hierzu ist es aber zwingend erforderlich, ein Luftfeuchtemesser (Hygrometer) in unmittelbarer Nähe der Geier zu plazieren.

    Wenn der Geier schon Problem mit seinem Luftsack hat(er hat ja keine Lungen in dem Sinne), ist es sicher besser, die für ihn notwendige Atemluft direkt durch ein Kaltluftverdampfer - Gerät (z.B. Pari-Boy) zuzuführen.
    Und bei eventuell schon geschädigtem Atemsystem wäre durch Feuchtigkeit durch Wasser in Wänden der Pilzbefall vorprogrammiert und insoweit kontraproduktiv.

    Also zunächst: weg mit dem Heißverdampfer, weg mit den feuchten Wänden,

    und dann: Die rel. Luftfeuchte mit o.a. Maßnahmen erhöhen.
     
  9. #7 littleBonsai, 8. Februar 2005
    littleBonsai

    littleBonsai Guest

    Tja, da sollte ich nun wohl auch noch meinen Senf dazugeben... :) Vielleicht solltet Ihr mal mit google, ... etwas über Feuchtigkeit in der Luft suchen (zB.: http://www.bau-web.de/informationen/magazin/magazin03_06.htm)

    Langer Rede, kurzer Sinn: Luft kann je nach Temperatur verschiedene Mengen an Wasser aufnehmen (grob gesagt, desto wärmer, desto mehr). Die maximale Menge wird mit 100% relativer Luftfeuchtigkeit bezeichnet.
    Wenn nun jemand in einem Raum an einer warmen Stelle die Luftfeuchtigkeit auf zB. 60% hält und diese 'feuchte' Luft an eine kalte Oberfläche trifft (nicht gut isoliertes Fenster, ...) so kühlt dort die Luft ab, die Aufnahmefähigkeit für Wasser nimmt ab und sobald der Taupunkt erreicht ist (also 100% relative Luftfeuchte), beginnt das Wasser zu kondensieren --> zB. nasse Fenster, oder irgendwo an der 'kalten' Wand, ...

    Abhilfe? Leider bin ich kein Bautechniker. So aus'm Bauch heraus würde ich sagen - Raum besser isolieren, oder nicht so stark heizen. Aber vielleicht gibt's ja welche, die hier mehr Kompetenz haben als ich...

    Noch eine kleine Anmerkung: Wie die Luftfeuchtigkeit erzeugt wird, ist in dieser Hinsicht (also warum das Fenster naß wird) total egal!

    Ach ja, noch'n Tip zur 'Fehlersuche': Feuchtemesser & Thermometer! mal an verschiedenen Stellen im Zimmer aufstellen und schauen was sie anzeigen.
     
Thema: luftbefeuchter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. luftbefeuchter vogelraum