Luftsackmilben beim Kanarienvogel

Diskutiere Luftsackmilben beim Kanarienvogel im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Meine Kanarienvogelhenne quält sich nun schon seit ca. 2 Wochen mit Luftsackmilben. Ich war mit Ihr bereits zwei Mal beim Tierarzt und sie wurde...

  1. #1 alesch19, 21.01.2021
    alesch19

    alesch19 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    12.07.2019
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Meine Kanarienvogelhenne quält sich nun schon seit ca. 2 Wochen mit Luftsackmilben.

    Ich war mit Ihr bereits zwei Mal beim Tierarzt und sie wurde mit dem SpotOn Ivomec behandelt.

    Bisher ist nicht wirklich Besserung in Sicht... Ich höre keine Atemgeräusche, sie frisst und trinkt gut, hat aber offensichtliche Atemprobleme. Sie atmet sehr schnell, plustert sich auf, wippt mit dem Schwanz auf und ab und schläft deutlich mehr, als normal. Außerdem "niest" sie gelegentlich.

    Woran kann es liegen, dass es nicht besser wird? Dauert es einfach länger, bis sie die Milben los ist?

    Was kann ich noch tun, damit es ihr bald besser geht?

    Wie sind eure Erfahrungen mit Luftsackmilbenbefall bei Kanarienvögeln?
     
  2. #2 SamantaJosefine, 21.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2021
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    7.267
    Zustimmungen:
    4.286
    Ort:
    Langenhagen
    @alesch19
    Herzlich willommen bei den Kanarien.
    Wenn deine Henne LSM hat, so kannst du zunächst nicht davon ausgehen, dass du sie in 14 Tagen los bist.
    LSM sind eine Plage, welche nicht leicht in Griff zu kommen ist, es gehören Sachkenntnis und Geduld dazu.
    Ich gehe davon aus, dass dein TA vogelkundig ist und weiß, wie oft man den spot wiederholen muss und sollte.
    Du kannst im übrigen den spot auch zu Haus selber durchführen, wenn du es dir zutraust und dein TA dir das Ivomec mit gibt.
    Des weiteren würde ich raten, eine Kotuntersuchung mit in Betracht zu ziehen.
    Kannst du beurteilen, ob der Kot deiner Henne normal ist oder ob sie Durchfall hat.
    Wann hast du den nächsten Termin bei deinem TA?
     
  3. #3 Gast 20000, 22.01.2021
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    2.966
    Zustimmungen:
    782
    Du kannst davon ausgehen, das bei einer Behandlung alle lebenden LSM abgetötet werden.
    Typische Symptome werden nach einigen Stunden nicht mehr wahrgenommen.
    Voraussetzung..einwandfreie Diagnose und ordnungsgemäße Anwendung und Dosierung des Spot Ons.
    Die 2. Anwendung nach etwa 10 Tagen tötet dann die aus noch vorhandenen Eiern geschlüpften Milben ab. Dann ist der Spuk vorbei.
    Hatte sie schon 3x im Bestand und mit den heutigen Mitteln hat der Parasit seine Schrecken verloren.
    Gruß
     
  4. #4 Alfred Klein, 22.01.2021
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.304
    Zustimmungen:
    1.960
    Ort:
    66... Saarland
    Es ist dazu noch etwas zu bedenken: Die Milben sind zwar tot, deshalb aber nicht verschwunden. Die liegen immer noch in den Luftsäcken. Bis der Vogelorganismus die assimiliert hat wird es noch eine Weile dauern. Also bitte etwas Geduld mitbringen.
     
    SamantaJosefine gefällt das.
  5. #5 SamantaJosefine, 22.01.2021
    SamantaJosefine

    SamantaJosefine Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.09.2014
    Beiträge:
    7.267
    Zustimmungen:
    4.286
    Ort:
    Langenhagen
    @alesch19
    Du kannst deiner Henne etwas Erleichterung verschaffen, indem du ihr Rotlicht-Bestrahlung gibst. Das kannst du mehrmals tgl. anbieten.
    Ich gehe davon aus, dass es sich tatsächlich u LSM handelt.
    Desweiteren achte darauf, dass die Luftfeuchtigkeit im Raum hoch geung ist, jetzt während der Heizperiode kommt es oft zu trockener Luft. 50% sollten es möglichst sein.
    Du kannst ein feuchtes Tuch über den Käfig hängen und ihr Inhalationen anbieten, dazu eignet sich Thymiantee, welchen du auch 50/50 verdünnt auch in das Trinknäpfchen tun kannst.
    Zum Inhalieren stelle eine Schüssel mit besagtem Tee vor den Käfig und sorge mit einem Handtuch dafür, dass der Vogel die Dämpfe zugefügt bekommt.
    Die Symptome, welche deine Henne noch immer zeigt hängen mit @Alfred Klein `s Beitrag zusammen.
    Ich hatte ein einziges mal LSM, das war vor 20 Jahren und es hat Wochen gedauert, bis mein Hahn wieder fit war und endlich singen konnte.
    Ich hoffe, dass du nicht noch weitere Vögel in deinem Bestand hast, denn die müssten dann verständlicherweise auch behandelt werden.
    Ich wünsche dir alles gute und deiner Kleinen gute Besserung.
     
Thema:

Luftsackmilben beim Kanarienvogel

Die Seite wird geladen...

Luftsackmilben beim Kanarienvogel - Ähnliche Themen

  1. Luftsackmilben beim Dompfaff

    Luftsackmilben beim Dompfaff: Hallo mein gimpel hat luftsackmilben .. laut Tierarzt soll ich ihn mit ivomec verdünnt ( 2,7 mg auf 1ml ) behandeln..habt ihr Erfahrungen?? Hab...
  2. Luftsackmilben beim Wellensittich möglich?

    Luftsackmilben beim Wellensittich möglich?: Hallo zusammen, da ich mit meinem Latein am Ende bin, hoffe ich nun, dass ich hier evtl Rat finde. Gibt es nun Luftsackmilbem beim Welli, ja...
  3. Suche dringend Hilfe gegen Luftsackmilben beim Welli

    Suche dringend Hilfe gegen Luftsackmilben beim Welli: Durch die Erkrankung meines Wellensittichs habe ich dieses tolle Forum gefunden. Hoffentlich kann mir jemand wirklich helfen! Also mein Bert...
  4. Luftsackmilben beim Kanari

    Luftsackmilben beim Kanari: Hallo zusammen! Unser zugeflogener Kanarihahn Tweety hat Luftsackmilben. Wir waren schon beim Tierarzt und der macht diesen kleinen...
  5. Japanische Mövchen - Erbrechen, Luftsackmilben?

    Japanische Mövchen - Erbrechen, Luftsackmilben?: Hallo, mir ist bei meinem Mövchen Opa (5 Jahre) aufgefallen, dass er nicht mehr singt. Wenn ich ihn an mein Ohr halte, höre ich ein leichtes...